Sport

lilalila

2,943

bearbeitet 3. 07. 2006, 11:16 in Bekanntschaften
Hier ist nun mein heiß ersehnter Sport-Thread. Ich dachte mir dass man hier so erzählen darf, was man sich sportlich vorgenommen hat und wieviel man davon auch umsetzt.
Zudem kann man hier mal gewaltig angeben mit Disziplin und Konsequenz :stark: oder aber auch beichten, dass es damit eben doch nicht so weit her ist. :roll: Um eben dieser Schande zu entgehen, wird hier jeder zu Höchstleistungen angespornt. :biggrin:

Also ich für meinen Teil hab mir Sport mindestens dreimal wöchentlich vorgenommen. Einmal halt reines Krafttraining in der Kraftkammer und zweimal Ausdauer, also Laufen, Schwimmen oder eben Ergometer.

Kommentare

  • BatisdaBatisda

    1,729

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ´Hallo
    Ich hatte mir vorgenommen täglich zu reiten und das klappt nun auch und die ersten Tuniere sind auch schon genannt ;-)
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also, ich war mal sehr aktiv, hab schon alles mögliche von Geräteturnen bis Judo gemacht und bin irgendwann wegen des immer stressigeren Jobs und unregelmässiger Arbeitszeiten in´s Fitness-Studio gewechselt, da man da zu unterschiedlichen Zeiten kommen kann. Da war ich dann abends und am WE insgesamt 3-4 Mal die Woche, Krafttraining (Geräte und Freihantel) und Kondition (Spinning, Tae Bo) und Ausdauer (Stepper und Laufband) plus in der schöneren Jahreszeit querfeldein mit´m Mountainbike fahren.

    Da mir das eine Fitness-Studio hier momentan zu teuer ist und das andere keine Kinderbetreuung anbietet, beschränkt sich mein jetziger "Sport" auf Kinderwagen-schieben im strammen Tempo, möglichst jeden Tag wenigstens eine Stunde und ebenfalls Radfahren :oops: Mal sehen, ob sich das irgendwann mal wieder ändern läßt...
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Lydia, toller thread :fun52:

    Also ich wiederhole mich und schreib jetzt nochmal das, was ich schonmal im "Abnehm-Thread" geschrieben hab.

    Ich geh seit Anfang April wieder ins Fitneßstudio. Ich hatte natürlich eine Pause eingelegt wg. Schwangerschaft und dann Rückbildung, war vorher aber schon etliche Jahre dort Mitglied.
    Vorerst möcht ich 1mal wöchentlich an Geräten trainieren. Und zwar montags, da hat mein Mann frei und kann Greta sitten.
    Und dann geh ich noch 1mal wöchentlich Laufen. Ich nehm den Kiwa (mit Greta drin ;-) ) mit. Allerdings muss ich ein Stück mit dem Auto fahren, bis zu einer geeigneten Strecke wo es nicht so holprig ist. Direkt hier in den Straßen möcht ich nicht laufen - da gucken die Leut einen an wie nen Alien.

    Ich bin total happy dass ich mir so etwas Sport in mein Leben "zurückerobere" :ja: Seit ich wieder laufe, hab ich auch seltener diese Depri-Tage.... :cool01:
  • bine.bebine.be

    295

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich habe mir vorgenommen jeden Tag 20 Minuten RüBi zu machen... Mit bislang wenig Konsequenz. :oops:
    Irgendwann möchte ich wieder ein bißchen Taekwondo machen, und dann träum ich davon, wieder mit dem Reiten anzufangen - das hab ich mit 17 aufgehört und nun denk ich seit zwei oder drei Jahren über einen Neuanfang nach. Aber erstmal RüBi....
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So, ich hab vom Dienstag (Kraftkammer) einen Muskelkater, sodass ich nichtmal schmerzfrei auf der Klobrille sitzen kann... :roll:
    Okay, ich hab übertrieben. Andererseits kommt er sowieso irgendwann, der Muskelkater.
    Ansonsten war ich echt brav :table4: , ich war am Samstag und am Montag je eine gute halbe Stunde Laufen. :bounce02:
  • KersiKersi

    920

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ich bin vor ca. 4 wochen angefangen zu joggen. lief auch alles gut, nun tut mir leider mein linkes knie weh. ich warte jetz auf meine neuen schuhe, die sauteuer waren, aber wenns hilft...
    ich bin so froh endlich einen sport gefunden zu haben, der mir gefällt und auch gewichtsmäßig was bringt. ich finde diese sportarten, die man in irgendwelchen studios ausüben kann nicht wirklich was für mich. erstens ist es auf dauer teuer, und zweitens ist man da an zeiten gebunden. beim joggen kann ich mir das einteilen wie ich eben zeit habe. ab in die klamotten und los.
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Kersi schrieb:
    ich bin so froh endlich einen sport gefunden zu haben, der mir gefällt und auch gewichtsmäßig was bringt.
    Ja, ist schon ein tolles Gefühl, gell? :bounce02:

    Hast du auch bestimmt nicht übertrieben vor Enthusiasmus über den neuen Sport?
    Warst du beim Arzt wegen dem Knie oder nur beim Sportschuhverkäufer?

    Für gute Laufschuhe legt man schon mal 100€ hin :cry: , aber wenn man mit der Grundausrüstung in anderen Sportarten vergleicht ist das ja noch ein Pappenstiel. ;-)
  • KersiKersi

    920

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    nein beim arzt war ich noch nicht. habe mich im sportgeschäft wegen schuhen beraten lassen, die dann auch locker 144€ kosten :shock: , aber wenn ich bedenke das ich mir ja das geld fürs studio spare, habe ich die schuhe in 4 monaten wieder raus. diese habe ich mir dann auch gleich bestellt und hoffe jeden tag, das sie endlich ankommen mögen. ich hoffe, das es dadurch dann auch besser ist.
    könnte schon sein, das ich etwas übertrieben habe. habe ja mit kondition 0 angefangen. meine freundin, die schon lange läuft hat mir dazu geraten mir eine pulsuhr zuzulegen, damit kann man wohl wirklich abschätzen, ob man übertreibt. dieses werde ich nachher auch gleich machen. und zu einem orthopäden zu gehen und das mit den knien mal überprüfen zu lassen kann bestimmt auch nichts schaden.
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    JA, aber neue Laufschuhe motivieren :bounce02: Wirst sehen, die Schuhe werden dir Flügel verleihen :biggrin:

    Für die Bänder und Gelenke wärs halt gut, wenn du öfter und dafür nicht so lange trainierst, bis sie sich ein wenig an die neue Belastung gewohnt haben ;-)
    Aber du wirst sehen, solange man dabei bleibt hat man sehr schnell ein Gefühl dafür, wieviel einem gut tut und was zuviel ist.

    Pulsuhr ist für den Anfang nicht die schlechteste Investition, aber wirklich notwendig ist sie nicht. Man kann auch nach dem eigenen Gefühl gehen und immer nur so laufen, dass man nicht allzu sehr außer Atem kommt - man soll sich noch angenehm unterhalten können. Das Geld ist in gutem Schuhwerk auf alle Fälle besser investiert.
  • KersiKersi

    920

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    das mit dem unterhalten hat mir meine freundin gestern auch gesagt. nur laufe ich leider allein und wenn ich anfange mich mit mir selbst zu unterhalten, schauen die anderen, die so an mir vorbeiziehen bestimmt ganz komisch :biggrin:
    ich habe mir jetzt ne pulsuhr geholt und hoffe das die neuen schuhe bald da sind. dann lauf ich wieder los. irgendwann wirds schon gehe.
  • RiebchenRiebchen

    123

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hey, das ist ja ein wirklich cooler Thread! Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tips geben?
    Ich habe früher auch viel Sport getrieben, Kampfsport, Tanzen, Fitnessstudio mit Aerobic etc. Nach der Schwangerschaft jetzt würde ich so gern wieder was machen, aber ich weiss nicht wie, bzw. wann? :confused01: Ich gehe einmal die Woche mit einer Freundin schwimmen, das war's. Aber immerhin. Ich bin voll berufstätig, komme gegen 18 Uhr nach Hause, will dann natürlich wenigstens die 2 Stunden mit meiner Kleinen haben. Danach ist Abendbrot essen angesagt und ein bisschen Haushalt, dann gehe ich schlafen. Hatte mir mal vorgenommen, morgens zuhause auf meinem Ministepper 15min zu steppen, aber d.h. früher aufstehen. Und da bin ich einfach bis jetzt nciht konsequent genug. ich brauche einfach morgens meine Zeit. Merke aber, dass mir der Sport fehlt. Fühle mich total unausgeglichen. :sad:
  • KersiKersi

    920

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    puh...also bei deinem pensum ist es ja richtig schwer noch sport reinzubringen. da stellt sich natürlich die frage, wie konsequent du sein kannst. in einem motivationsbuch für jogger habe ich mal gelesen: "nimm dir vor 7 tage in der woche zu joggen. dann schaffst du wenigstens 5".
    also wie gesagt, sport im studio ist eh nicht mein ding.
    ich hatte früher, also vor der schwangerschaft, zu hause callanetics gemacht. ist auch ne feine sache. da gibt es diese schnellkurs videos für alle problemzonen. pro video sind es ca. eine halbe stunde. und du mußt nicht raus dafür. stepper ist langweilig finde ich. aber die videos haben schon was für sich. und das positive daran ist, das du wirklich, bei regelmäßiger anwendung, nach 2 wochen erfolge siehst. zumindest war es damals bei mir so.
  • RiebchenRiebchen

    123

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das kann man aber zum Beispiel nicht vor dem Fernseher machen, ich meine wenn man nebenbei noch einen Film gucken will. Ich hoffe, dass mich das Frühlingswetter noch motivieren wird.
    Aber leider... es gibt ja immer Gründe, etwas nicht zu tun...
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Tja Mona, ich fürchte, da bleibt (beinahe) nur das Wochenende für sportliche Aktivität... :traurig04:
    Bei uns ists so, dass mein Freund, wenn er von der Arbeit nach Hause kommt, gleich das Kind in den Arm gedrückt bekommt und ich bin schon unterwegs laufen. Ich würde sagen, die halbe oder dreiviertel Stunde fallen meinem Freund nicht mal richtig auf, da ist er grad mal fertig mit Begrüßen und Schmusen und einer Kleinigkeit futtern ;-)
    Und wenn ich wiederkomme verschwinde ich noch mal fünf Minuten unter der Dusche, wenn Bumsti brav ist (was in letzter Zeit eigentlich immer der Fall ist).
    Wie wärs mit abends, wenn Shanice schon im Bett ist? So statt fernzusehen? Eine halbe Stunde laufen und anschließend noch fünf Minuten für die Dusche, ich würde sagen, dass ließe sich unter Umständen doch machen?
    Laufen ist halt deshalb geeignet, weil man dann loslegt, wenn es grad passt. Man ist weder an Öffnungszeiten noch an Beginnzeiten gebunden.
  • RiebchenRiebchen

    123

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Na, dann werde ich das mal in Angriff nehmen an diesem WE! Bei mir ist es oft so, dass ich motiviert anfange, das vielleicht ne Woche oder so durchhalte und dann... naja ihr wisst schon. Was macht ihr, um euch fortwährend zu motivieren???
  • HuetchenHuetchen

    3,584

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Achja, ich würde gerne viel mehr Sport machen. Ich versuche einmal die Woche ins Fitness-Studio zu gehen (Laufband und Gerätetraining) und einmal Badminton (mind. 1 h) mit meinem Mann zu spielen. Aber dazu muss Jolina zu der Oma. Noch öfters abgeben möchte ich sie nicht, deswegen bleibt es erstmal dabei. Abends wenn mein Mann nach Hause kommt, raff ich mich nicht mehr auf, oft muss ich dann noch arbeiten oder Dinge für die Woche vorbereiten.
    Lust hätte ich auf Inlinern und Joggen, nur leider macht uns Jolina da einen Strich durch die Rechnung. Es macht nämlich nicht wirklich Spass, wenn man schon die erste halbe Stunde ein Dauernörgeln hört, dass irgendwann ins Schreien übergeht. Schade eigentlich!
    Mehr als ne halbe Stunde Joggen würde ich mit KiWa anfangs eh nicht schaffen und könnte das gut morgens in den Tagesablauf einbauen. Naja, kann man nichts machen! Dann muss meine Sportlerkarriere noch ein bissl auf mich warten. :biggrin:
    Vor der SS haben wir Tennis gespielt, sind Rad gefahren, Badminton gespielt, waren jeden Sonntag im Fitness-Studio, sind gejoggt und regelmäßig zum Salsa Tanzen gegangen.
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Die beste Motivation ist für mich, dass ich mich elendig fühle, wenn ich länger nichts für meinen Körper tu :groggy:
    Mittlerweile ist diese fast tägliche Sporteinheit selbstverständlich geworden, und fällt die mal einen Tag aus, bin ich am nächsten richtig heiß drauf.

    Naja, und am Anfang hat es mein Freund geschafft, mich zu motivieren. Manchmal sogar mit Entzug - er hat mir zu Beginn manchmal trainigsfreie Tage verpasst um Gelenke und Bänder zu schonen. Und ich war aber versessen auf das Aufstellen neuer Streckenrekorde, Rekordzeiten und -gewichte, die am Anfang in recht rascher Folge fielen.
  • babygrillbabygrill

    1,633

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja, das ist echt ein toller Thread! :cool:

    Ich habe früher gejoggt und noch Tennis gespielt. Dabei hatte ich, insbesondere anfangs, auch Probleme mit den Knien. Bei mir kam das von einer Überbelastung, ich mußte deshalb sogar für ein paar Wochen aussetzen. Gute Schuhe sind schon wichtig, doch mit etwas besser trainierten Muskeln um die Gelenke herum, konnte ich solche Episoden vermeiden.

    Seit Beginn der SS bin ich nicht mehr laufen gegangen und habe auch nicht mehr Tennis gespielt :sad: . Beide Sportarten belasten ziemlich die Gelenke, mit denen ich eh schon Probleme habe. Momentan habe ich auch noch ein ziemliches Kampfgewicht, deshalb lasse ich es vorläufig lieber noch!

    Aber: Seit ein paar Wochen geh ich auch in ein Studio ( :roll: wenn man das so nennen mag). Dort führen sie auch Abnehm- und kosmetische Applikationen aus, doch in erster Linie gibt es da einen kleinen Fitnessraum, mit Cyclettes, Langlaufsimulator und Stepper zum Aufwärmen und einer Personal Trainerin für die individuelle Gymnastik! :bounce02: Das ganze kostet für 2 x 1,5 h die Woche, 31 Euro im Monat! Und das ganze auch noch genau vor meiner Haustür!

    Das ist doch toll, oder? Und irgendwann laufe ich auch wieder und ab Herbst möchte ich auch wieder Tennis spielen, mit dem entsprechenden Gewicht natürlich! :neutral: Das ist mein Ziel! Drückt mir die Daumen!!!
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Tja Silke, von der Personal Trainerin gequält wird der Erfolg wohl nicht lange auf sich warten lassen ;-)
    Auf alle Fälle ist ein bissl Sport immer gut fürs Körpergefühl.

    Und günstig kommt mir das auch vor, eigentlich. Klar ist unsere studentische Kraftkammer kaum zu unterbieten (zwanzig Euro pro Semester :grin: ), aber ich glaub für ein öffentliches Studio ist das schon eher untere Grenze, würde ich sagen.
  • handjeryhandjery

    1,392

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich schaffe es 3 mal die Woche laufen zu gehen. An den 3 Tagen, an denen ich arbeite, klappt das nicht. Abends nach Hause kommen und gleich wieder los ist mir zu viel, da ich erst so gegen 18.30h wiederkomme. Dann freue ich mich auf Essen und danach soll man ja auch nicht losrennen. Um 21h bringt mich keiner mehr raus :razz:

    Ansonsten gehe ich Reiten, nicht mehr so regelmäßig, bin aber auch nicht mehr so ehrgeizig. Ich habe ja mal Pferdewirt gelernt, aber aus dem Job ist eindeutig Freizeitspaß geworden, 2 mal die Woche bin ich morgens bei dem Pferd.

    Zu Hause habe ich gerade Spaß an Barbara Becker, gesunde Bewegung auf wenig Platz, nachdem ich Pilates im Studio für einen unerhörten Preis vor der Schwangerschaft gemacht habe und es mir nun als nicht mehr Vollzeitarbeitende nicht mehr leisten kann, eine echte Alternative.

    Aber ich muß gestehen, dass ich mich schon immer wieder überreden muß, Gewicht ist nicht das Thema, sondern eher Form. :???:
  • RiebchenRiebchen

    123

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Sch...Sch...Sch...!!! Ich habe es NICHT geschafft. Wollte doch am WE joggen gehen. Hab mich einfach nicht motivieren können. Männo! Warum ist das nur so schwer? Dabei bin ich in 2 Wochen zu einer Hochzeit eingeladen, das sollte eigentlich ein guter Ansporn sein, von meinen 2 kg loszukommen!
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So, hiermit darf ich sagen, dass ich echt saugut im Programm liege, zumindest was die Regelmäßigkeit betrifft. :bounce02: :cool:
    Es geht sich mittlerweile sogar zweimal wöchentlich ein Besuch in der Kraftkammer aus (kurz und schmerzhaft ;-))
    Nur im Gewichtestemmen sind die Fortschritte recht bescheiden, nach großen Steigerungen nach Wiederaufnahme des Trainings steht die Sache, zumindest was Brust und Armmuskulatur betrifft :sad: Nur das Gewicht beim Beinpressen kann ich noch gut steigern.
    Es stellt sich halt nun die Frage, was ich erreichen kann/möchte. Ich hab zu meiner besten Zeit mal 50kg beim Bankdrücken geschafft - das sollte zu erreichen sein, auch wenn ich nur zweimal wöchentlich trainiere. Und dann wäre ich mal ganz wild drauf, meinen Bizeps nicht nur als dünnes Schnürlchen unter der Haut wahrzunehmen... Leider bekomme ich nur sehr schwer Muskeln, hab einfach null Veranlagung dazu. Ich kann schon sehr viel trainieren, ohne auch nur ansatzweise muskolös zu wirken :sad:
  • michi04michi04

    419

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo, na das ist ja mal ein interessanter Thread :biggrin: Joggen und Fitnessstudio stehen hier ja hoch im Kurs?!
    Im ersten halben Jahr nach der Geburt beschränkte sich mein Sport lediglich auf KiWa schieben im Eiltempo und Nachts nicht schlafen...da purzelten meine überschüssigen Pfunde und mehr :???:
    Inzwischen ist alles gut und ich gehe wieder regelmäßig zweimal die Woche zum Volleyballtraining, sowei am WE die Punktspiele. Nächste Woche ist die Saison vorbei und ich hoffe an den WE etwas im Sand zu spielen. Wenn ich diesen Mannschaftssport nicht hätte, würde ich wohl zu oft auf dem Sofa versacken :oops: Und es sit einfach zu schön, seinen Körper wieder zu spüren und nicht nur durch die Schlepperei der Kleinen an Oberarmmuskulatur zu zu nehmen, sondern auch wieder "feste" Beine zu bekommen :biggrin:
    Zwar habe ich mir immer auch vorgenommen, mal Laufen zu gehen (haben einen Fahradanhänger, den man zum Jogger umbauen kann), aber bisher :roll:
    Vielleicht lasse ich mich ja von euch inspirieren???
    Sonntag soll das Wetter super werden, also nichts wie raus....Das ist ja auch das Tolle am Mutter-Dasein: Immer viel Bewegung und frische Luft :bounce02:
  • RiebchenRiebchen

    123

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So, jetzt habe ich es geschafft, am Wochenende jeden Tag 20min zu joggen. Yippie!!! :laola01: Hoffe, dass jetzt der Knoten geplatzt ist und ich das jetzt regelmässig durchziehe!
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Na, das ist ja :fun52: klasse!

    Das tolle Wetter beflügelt eh, da will man schon ganz von selber mehr raus und was tun. :bounce02:
    Ich hab am Samstag meine Hammerstrecke :fies101: wieder mal in Angriff genommen... 9 km, davon die Hälfte arg bergauf.
    Puuuh war das aber... In der vorletzten Steigung glaubte ich schon, ich müsste :ih:
    Aber ich bin oben angekommen! :stark:
  • handjeryhandjery

    1,392

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich habe dank meiner Schwester etwas sehr tolles entdeckt: Babs Beckers Pilates-DVD. Das bedeutet nämlich keinen Aufwand!

    Ich mache das jetzt seit 3 Wochen und sehe wirklich anders aus. Das geht, während die Kleine schläft, man muß nicht außer Haus und geht danach unter die eigene Dusche. Ich mache das konsequent jeden Tag, kostet einmalig 12 Euro bei Amazon und ist damit wirklich Spaß für ne Mark.

    Laufen und Studio ist man immer auf Betreuung für die Kleine angewiesen, hier nicht. Bestens.

    Und da gibt es auch keine Ausrede, dass es nicht geht. Das geht immer. Und wenn mein Liebster da ist, verziehe ich mich eine Stunde ins Schlafzimmer mit dem Gesetz: keine Störung, also auch noch Zeit für mich.
    :bounce02:
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also, dieses Pilates-Zeug hat mich schon öfter recht neugierig gemacht. Allerdings dachte ich, da wären aufwändige Utensilien von Nöten :???:

    Scheint für dich ja super zu passen. Braucht man für solche Schlafzimmer - DVD - Sportaktionen eigentlich sportliche Vorkenntnisse? :oops:

    Ich bin nämlich unglaublich schlecht in so Studio-Gymnastikkursen (Stepaerobic, JazzDance und so´n Zeug). Hab immer nur meine Hanteln angefasst. Also, es liegt weniger an fehlender Kraft oder muskulärer Körperbeherrschung, sondern mehr an schnellen Bewegungsfolgen, wo mein Hirn immer dazwischenkommt und ein zwangloses "Nachmachen" verhindert :oops:
    Also wär Pilates denn ja eventuell eine Alternative, oder hab ich da einen falschen Eindruck.

    Achja, bin grad seit einer Woche knieverletzt :flaming01: :flaming01: , aber am Weg der Besserung. Und die Woche davor war mein Kind krank. Jedoch: in der Kindkrankwoche war ich 4x ordentlich laufen (daher vielleicht die Probleme mit dem Knie) und in der Knieverletztwoche nun schon 2x in der Kraftkammer (mit großem Erfolg :bounce02: , hab meinen Oberkörper halt mal sorgfältiger bearbeiten können, weil die Beine ja ausfielen).

    Also insgesamt ist es ja so, dass alles noch ungefähr zumindest zu meinen Vorgaben passt.
    Und nächste Woche, sofern das Knie mitspielt, gehts wieder los. Ich bin schon ganz heiß :grin:
  • michi04michi04

    419

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ha, dank euren postings war ich auch schon 4 mal Laufen - jeweils 2 x die Woche , 50 Min. weil unser Training ausfiel :bounce02:
    Aber ich habe es leider kaum geschafft, danach noch meinen Bauch und Rücken zu stählen :oops: Immer war irgendetwas anderes :oops: Jetz war ich für ein paar Tage bei meinen Eltern und habe viel zu viel gegessen :roll: Also, muss ich wohl wieder ran...

    @lila: Deine Knieschmerzen kommen sicherlich vom Laufen...vergiss nicht, dass deine Muskeln und Gelenke diese extreme Anstrengung gar nicht mehr gewohnt sind und sich langsam erst wieder gewöhnen müssen - auch wenn es schwer fällt, geh es langsam an, sonst wird die Reizung immer schlimmer und hartnäckiger!
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich weiß, das hatte ich schon öfter :sad: Woher es genau kommt, ist wurscht, weil es eh von selber wieder weggeht.
    Ich hatte das schon zweimal, war aber nie dramatisch. Nur Laufen geh ich da halt nicht.
  • handjeryhandjery

    1,392

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @lila: für Pilates brauchst Du keinerlei Vorkenntnisse und nur eine Matte und etwas 2 qm Platz. Das ist nicht wie Aerobic mit viel Bewegung sondern eher kraftintensiv konzentriert. Diese DVDs sind ganz gut, sie erinnern Dich immer wieder an Haltung etc.

    Deine Schuhe sind ok? Ich hatte auch mal Probleme, weil ich unglaéichmäßig abrolle und das eine Knie versuchte, das andere abzufangen. Wurde durch eine Sohle ausgeglichen.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mann seid ihr alle sportlich . Da kann ich ja mit mein bisschen Sport gar nich mitreden :oops: .Naja fange ja auch erst wieder langsam an. Durch das stillen kann ich nur zu Hause Sport machen. Oder ne schnelle Runde Rad fahren ;-) . Habe ein kleines Fitnesstudio eingerichtet . Mein Mann ist schon am meckern :grin: .
  • RiebchenRiebchen

    123

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hey, ich bin so stolz auf mich. Bin jetzt regelmässig 2-3x pro Woche joggen. Mittlerweile laufe ich ca. 45 Minuten pro Mal. Dafür, dass ich mit 10 min angefangen habe, nicht schlecht, oder?
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    :fun47:
    Mensch, das ist ja großartig! :applause:

    Also bei mir hat sich nicht viel getan.
    Laufen und Schwimmen war ich schon immer, aber Hantel hab ich erst diese Woche wieder angetastet... Und es war ernüchternd.
    Erstens ist meine Hand noch immer in Mitleidenschaft gezogen durch diese Nerven-Geschichte, sodass ich mich darauf konzentrieren musste, dass die Finger die Hantelstange auch ordentlich umschließen. Zweitens habe ich in der langen Zeit natürlich Kraft verloren, ans Limit wollte ich mit meiner blöden Hand allerdings auch nicht gehen.

    Allerdings wurde meine nervige Hand durch das Training am Dienstag nicht schlimmer. Leider auch nicht besser.

    Also werde ich wieder mal von vorn beginnen in meinem Bestreben, die Kraft, die ich vor der Geburt hatte, wieder zu erreichen.
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hehe, ich hab mich nun auf einen recht umfangreichen Lauf-Trainigsplan eingelassen.

    Ich war diese Woche täglich, wegen der Hitze schon zwischen sechs und sieben morgens, in Laufschuhen anzutreffen und absolviere da manchmal recht beachtliche Einheiten. Nachmittags schwimme ich zum Ausgleich im See noch zwei Kilometer.
    :table4:

    Ich mach konditionell grad einen regelrechten Höhenflug durch und fühle mich wunderbar.
    Die Kraft muss warten auf den Herbst, da ist die Hand wahrscheinlich auch wiederhergestellt.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hurra!!!
    Ich bin am Wochenende wieder gelaufen, ging echt ziemlich gut (und ich hatte mir so Sorgen um meine Kondition gemacht) und dann noch etwas Mountianbike. Ich fühle mich super!
    Allerdings werde ich schon oft etwas angemacht, weil ich noch stille und viele meinen, da wäre vor allem das Laufen total schlecht. Aber wenn es mir gut geht dabei, ist es doch ok, oder?
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nur nicht übertreiben, dann ist es schon okay.
  • HuetchenHuetchen

    3,584

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    lila schrieb:
    Ich war diese Woche täglich, wegen der Hitze schon zwischen sechs und sieben morgens, in Laufschuhen anzutreffen und absolviere da manchmal recht beachtliche Einheiten. Nachmittags schwimme ich zum Ausgleich im See noch zwei Kilometer.
    :table4:
    .
    :shock: Woher nimmst du die Zeit? Und was machst du in der Zeit mit deinem Kind? Ich glaube, mein Tag hat weniger Stunden als deiner. :biggrin:
    Ich liege immer noch bei 2x Sport die Woche. Und dafür muss ich mich schon ordentlich abhetzen, sonst schaffe ich alles andere nicht.
    Aber ich habe ja mein Wunschgewicht auch so erreicht und wenn ich mal wieder 3-4x die Woche Sport machen kann, dann darf ich wieder mehr Süßigkeiten essen. :biggrin:
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Papa hatte Urlaub und ich konnte meine beiden Liebsten getrost schlafend im Bett lassen, während ich mich ausgepowert hab. Bis die wach geworden sind, war ich auch noch beim Bäcker und frisch geduscht und bereit, einen neuen Tag voll mit Bumsti und Papa :grin: aufzunehmen.
    Für Training in der Kraftkammer muss die Kleine zu Oma.

    So. Und die zweite Urlaubswoche war ich noch ganz brav im Plan, nur seit letzten Donnerstag wollte es noch nicht recht klappen. Ich muss wohl zwei Einheiten auslassen und hoffen, dass die nicht fehlen. Aber solche Zwischenfälle bin ich ja gewohnt ;-)

    Mit Wehmut denke ich übrigens an all die Jahre zurück, wo ich während der Tour de France selber umfangreiche Etappen mit dem Fahrrad auf mich genommen habe... Vormittags hab ich gelernt, nach einer Stärkung bin ich gegen 13 Uhr gestartet und meist zur Ankunft am Etappenziel um 17Uhr wieder daheim gewesen. War eine echt geniale Zeit *schwärm*
    Also sooo viel Zeit für Sport wie damals, als ich noch studierte, bleiben mir mit Kind nun wohl nie wieder. :cry:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Papa hat jetzt 2 wochen Urlaub . Das musste ich doch gleich ausnutzen ;-) .
    Ich konnte seid langem endlich wiedereinmal schwimmen gehen :razz: .
    Das war eine Wohltat. Habe mich so richtig frei und entspannt gefühlt .
    Hoffe das ich morgen keinen Muskelkater habe. Bin ja total ausser Übung.
    Vielleicht kann ich dies nocheinmal wiederholen , damit ich langsam wieder in Form komme ;-) .
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich wollte den Thread mal aus der Versenkung holen...

    Wie ist es Euch ergangen?

    Also ich hab im Krafttraining enorme Fortschritte gemacht und die Vorschwangerschaftsbestmarke übertroffen - der Erfolg eines Trainings, das ich nun über längere Zeit zweimal wöchentlich durchführen konnte (Es ist mal länger nichts dazwischengekommen ;-) :bounce02:
  • lilalila

    2,943

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich versuch das nochmal hier. Ich für meinen Teil hab an meinem Sportprogramm festgehalten... Über den langen Winter hab ich nun das Kraulschwimmen erlernt, was mir unheimich viel Freude macht.

    Wie ergeht es euch?
  • HuetchenHuetchen

    3,584

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mein Gewicht, das sogar unter dem Vorschwangerschaftsniveau liegt halte ich sehr gut. Einmal musste ich nochmal ein bissl diäten, habe es aber wieder gut in den Griff bekommen.
    Was den Sport angeht, so herrscht bei mir eher Frust. :sad: Meine Zeit ist noch mehr zusammengeschrumpft und abends raffe ich mich einfach nicht mehr auf. Dazu kommt, dass wir jetzt fast 5 Monate dauerkrank waren und ich immer und immer wieder von vorne anfange. Kaum habe ich mal 1-2 Wochen was tun können, ist Jolina wieder krank und danach liege ich flach. Es ist echt zum Heulen! Morgen starte ich einen erneuten Versuch, mal sehen, wie lange es diesmal gut geht. :sad:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mitlerweile bin ich seid 3 Mon. wieder bei meinem Gewicht vor der SS :table4: .
    Muss aber ehrlich sagen das mit dem sport konnte ich nicht lange beibehalten die kleine machte dann richtig Stress.
    Bin ich dann halt immer Treppen gestiegen ( 6 Stockwerke) :cool01:.
    War zwar ganz schön anstrengend aber es hat grholfen :table4: .

    Hätte gerne noch 3 kg weniger aber da bekomme ich Ärger mit meinem Mann.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum