März 2006- Wer entbindet auch?

bearbeitet 7. 04. 2006, 12:27 in Bekanntschaften
Hallo,

ich bin 30 Jahre jung und erwarte im März 2006 das dritte Kind.
Gibt es mitkugelnde?
ET ist der 06.März 2006

LG,
Tatjana
«13

Kommentare

  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,

    Werde dieses Jahr 33. Habe bereits einen 9 Monate alten Sohn. Und bin wieder schwanger (in der 12 SSW, geschafft :bounce02: ). Mein ET ist der 16.03.2006! Bin aber noch nicht richtig schwanger im Kopf, da die SS sehr sehr ungeplant war und ich noch zu 200% mit dem Kleinen beschäftigt bin. Freue mich aber wahnsninngggg auf das neue Baby!

    Mal sehen wieviele andere 03.06 Mamis noch hier gibt.

    LG
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ist Dir denn übel, oder war Dir übel?
    Mir ist jetzt in der 14. Woche immer noch übel, deswegen werd ich immer dran erinnert dass ich schwanger bin....:-)

    Mal schaun ob es noch mehr Kugelnde werden...

    LG,
    Tatjana
  • jumpyjumpy

    1,630

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    shane, du bist schwanger! :shock:
    wusste ich ja noch garnicht!
    HERZLICHEN GLUECKWUNSCH! :bounce02:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Tatjana: es ist/war mir nicht übel. Meine erste SS war auch so und ich vermute, dass ich wieder einen Jungen bekomme. Ich vergesse meistens, dass ich schwanger bin...

    @Jumpy: ja ja....bin wieder schwanger...ungeplant aber gewünscht!

    Der Vorteil bei dem Ganzen ist es, dass ich extrem gut drauf bin (wegen der SS-Glückhormone), was mich geduldiger macht. Somit machen mir die Launen von meinem Kleinen kaum was aus. Und ausserdem finde ich, dass ich gerade im 'Paradies' lebe mit 'nur' einem Kind....weiss wirklich nicht wie es wird, wenn ich einen 13 Monate altes Kind + ein Säugling haben werde. :biggrin:
  • jumpyjumpy

    1,630

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    meine freundin entbindet bald. bei den kleinen wird der altersunterschied 11 monate sein! :shock:
    ist doch irgendwie wie zwillinge, oder? :biggrin:
    aber ich finde das gut!
    ich scharre sozusagen schon mit den hufen! :cool:

    so, was schnueffel ich hier ueberhaupt rum, bin doch garnicht schwanger! :eek02:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Jumpy: NOCH nicht, kommt aber bald ;-) Aber für ein März-baby reicht nicht aus!!! Musst du mal per Gelegenheit erzählen, wie es bei ihr so läuft...bin total gestresst wenn ich dran denke: einer hat Hunger, der andere will schlafen...einer wird wach, der andere will schlafen usw..... :roll:
  • jumpyjumpy

    1,630

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    nee, fuer ein maerz baby reicht es nicht mehr! :roll:
    naja, ich werd dir dann erzaehlen, wie sie das grosse haus, den hund, den garten, zwei babys unter einen hut bringt.
    ach ja, ihr mann ist dann fuer die 1. sechs monate auch nicht da! :roll:
    aber ich finde, die ist trotzdem zu beneiden, ich habe mir auch immer 2 schnell aufeinander gewuenscht! ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    hallo ihr,

    ich bin auch eine märz-mami (31.03.2006). ich bin 29 und wir übten schon 2 jahre. wir standen auch kurz vor der kiwu-praxis. in der pause, die ich vor einer behandlung einlegen wollte, passierte es dann. wir sind überglücklich; allerdings ist die angst, das baby zu verlieren, im moment größer. aber ich bin nun in der 11. ssw und hoffe einfach, dass es bei uns bleibt. hat sich ja auch einfach so eingeschlichen.

    viele grüße
    sabine + piepmatz inside :grin::grin:
  • swindswind

    15

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    tag zusamm,

    und noch ne märz-mami im forum.
    bin in der 12.ssw, et ist der 17.märz.
    meine erste ssw, kam etwas überraschend, aber ich beginne mich gaaanz laaaangsam, an den gedanken zu gewöhnen.

    geht es hier noch jmd so? zum teil versuchen schon diverse übermuttis, mir ein schlechtes gewissen einzureden, ich hätte mich gefälligst zu freuen! jahaaa, ich bin mir dessen bewußt! aber ich kann ja die freudigen jippieh-ich-werde-mama-gefühle nicht herzaubern. hmpf.

    ich spüre aber auch absolut nichts. mir war (zum glück) nicht übel/schwindelig oder sonst irgendetwas. ich fühle mich wie immer (okeee, bis auf die "dezente" gewichtszunahme). hm, und nun?

    fragt simone
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hab zwar irgendwann auch schon mal im Februar 2006-Thread geschrieben, da mein ET so knapp liegt (voraussichtlich 01.03.06), daß man nicht genau sagen kann, ob es ein März- oder Februar-Kind wird - aber, wo es nun einen März-Thread gibt ;-)

    Wir wollten zwei Kinder so im Abstand von 2-3 Jahren, nun ist es etwas früher geworden, Max wird ca. 19,5 Monate alt sein, wenn Kind Nr. 2 kommt. Momentan ist mir nicht mehr so übel (nur noch morgens), war aber über einen Monat sehr heftig, dafür hab ich nun seit etwa 3 Wochen Blutungen, momentan zum Glück wieder fast weg und nur bräunlich. Kind ist laut US aber OK :grin:

    @sabine_kruemel: Toll, daß es doch "so" geklappt hat, alles Gute, versuch, positiv zu denken, wird schon gut werden!!

    @swind: Das mit dem Freuen kommt noch - spätestens, wenn Du das Kind in Deinem Bauch spürst ;-)
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo zusammen,

    schön, sich endlich einmal mit März-Mamas austauschen zu können. Ich bin in der SSW 15+4. Ich hatte im vergangenen Jahr zwei Fehlgeburten, was sehr schlimm für mich war. Doch nun darf ich mich glücklich schätzen, ich werde Mama. Habe vor 2 Wochen meinen kleinen Wurm strampeln und zappeln sehen. Ich war so überrascht, daß man alles erkennen kann...die Füßchen und Fingerchen, das Popöchen.....hach ich könnte dahinschmelzen. Da hat es dann "klick" gemacht, ich bin tatsächlich schwanger! :-) Habe kaum zugenommen, doch der Bauch ist schon etwas größer, jedoch eher mit "Speckansatz" zu verwechseln. :traurig04: Meine normalen Klamotten passen nur noch teilweise, genau genommen nur noch zwei Hosen. Habe erst in 2 Wochen wieder den nächsten FA-Termin. Bin so neugierig und kann es kaum erwarten! Außer daß ich ständig auf die Toilette muß und tierisch Lust auf herzhafte Nahrung habe, habe ich keine SS-Nebenwirkungen, toi-toi-toi. Habe eine eigene Firma, die ich im Laufe der Schwangerschaft auflösen werde. Mein armes Krümelchen muß noch einiges durchstehen mit mir. Doch werde ich mich nicht übernehmen! So jetzt habe ich aber ganz schön Eure Zeit in Anspruch genommen. Doch mußte das alles einfach mal raus und ich bin mir sicher, jede Einzelne von Euch kann das bestens nachvollziehen ;-)

    Euch weiterhin auch noch viel Spaß mit Eurem kleinen Würmchen!!!

    Liebe Grüße :byebye01:
    Jutta + Krümel ET 17.03.2006
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @jutta: Herzlichen Glückwunsch noch zur Schwangerschaft :-))

    Wie geht´s denn den anderen März-Schwangeren?

    Bei mir haben die Blutungen vor einigen Tagen (endlich) endgültig aufgehört und gestern beim FA war alles OK :grin: uuunnndd: Eventell, vielleicht diesmal ein Mädchen - ganz genau war´s noch nicht zu erkennen, mal sehen in 4 Wochen ;-)
  • sonne1sonne1

    72

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,

    wir gehören auch zu Euch :bounce02: (gerade noch vom Termin; ET ist der 30.03.2006)!
    Ich hoffe, dass wir eine schöne, beschwerdefreie Zeit miteinander verbringen werden.

    Bis dann

    Sonne (12+5)
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Sonne1
    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Jetzt ist ja die hoch-kritische zeit vorbei ;-) Ab jetzt heißt es genießen ! :-)

    @Lydia
    Danke für Deine Glückwünsche. Ich beglückwünsche hiermit auch Dich und freue mich für Dich, daß die Blutungen vorbei sind! Ist doch eine schwierige Zeit, die Angst es könnte etwas schiefgehen, gell !?
    Auf die nächsten Wochen!!!

    Liebe Grüße auch an die restlichen März-Mamis. :biggrin:

    Jutta
    :fantasy05:
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo März-Mamis, wie geht´s Euch denn allen so?

    Mir geht´s richtig gut, beschwerdefrei und relativ gut gelaunt ;-) , lediglich mit Kind Nr. 1 wird´s langsam etwas anstrengend. Er will halt viel toben und auf einem rumklettern und - obwohl er seit ein paar Tagen laufen kann - hochgehoben werden und das schlaucht manchmal und man muß beim Toben aufpassen, daß er nicht zu sehr über´n Bauch krabbelt und rumturnt :roll: Auch beim Wickeln ist das nicht immer einfach, da er manchmal wild strampelt, muß ihn immer diagonal legen, damit er an mir "vorbei-strampelt"...

    Habt ihr denn schon was für den Nachwuchs eingekauft? Ich muß (nicht nur zum Glück, wenn ich die vielen schönen Sachen sehe, manchmal auch leider...) ja nicht soo viel kaufen, hab ja noch vieles. Was wir noch brauchen ist eine Autoschale, wobei wir bezüglich der Marke noch unsicher sind und vielleicht ein paar niedliche Mädel-Sachen, falls es eines wird.
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Lydia,

    Kann Dich gut verstehen, daß eine Schwangerschaft mit bereits einem Kind schon komplizierter ist. Meine Freundin ist im 9 Monat Schwanger, hat einen Bauch als würde sie Zwillinge bekommen und hat bereits zwei Kinder 3 und 1,5. Normalerweise sehr ausgeglichen stöhnt sie momentan doch des öfteren.
    Ich war vorhin beim FA. Bin jetzt in er 16+6 SSW. Der Kleine war sehr aktiv und meine FA sprach die wage Vermutung aus, daß es ein Junge sein könnte. Ansonsten ist der Kleine Strampler gesund und munter (laut FA) und ich fühle mich sehr, sehr gut. Im Grunde fühle ich mich so unschwanger. Außer daß mein Bauch allmählich wächst, habe ich keine Beschwerden. Ich bin natürlich sehr froh darüber.
    Kinderkleidung habe ich noch nicht, doch ich bin mir sicher, meine liebe Schwiegermutter kümmert sich darum. Sie überrennt mich derart. Neulich hat sie mir aus der Apotheke eine Kindersonnencreme mitgebracht (sie ist Pharmazeutin). So schnell wie sie ist kann ich das Kind gar nicht ausbrüten. Ich denke da werden mich noch einige Diskussionen erwarten. Nun, es ist eben das erste Enkelkind und auch das Erste meiner Eltern...*puh*.

    Wie geht es denn den übrigen März-Mamis?
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    jutta schrieb:
    Neulich hat sie mir aus der Apotheke eine Kindersonnencreme mitgebracht (sie ist Pharmazeutin).

    :biggrin: :biggrin: Das ist wirklich schnell - zumal Du die ja frühestens nächsten Sommer brauchst und da eigentlich auch noch nicht, da Dein Knirps dann erst so 4, 5 Monate alt ist und gar nicht in die Sonne soll, sondern mit Hütchen, Sonnenschirm etc. davor geschützt werden soll und man Sonnencreme im ersten Lebensjahr auch noch nicht verwenden soll. Werdende Großeltern... *grins*
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Versuche nochmal, den März-Mamis-Thread mal wieder aufleben zu lassen... Wie geht´s euch allen denn so? Wißt ihr schon, was es wird? Bei meinem letzten US-Screening am Montag hat es leider so ungünstig gelegen, daß man es nicht sehen konnte :sad: , dabei bin ich doch schon sooo neugierig... Nun muß ich halt weitere 4 Wochen warten und hoffen, daß man es dann vielleicht sieht... Ansonsten war aber alles OK, wächst und gedeiht und ich spür es jeden Tag mal mehr/öfter, mal weniger/weniger - aber jeden Tag mindestens ein paar Mal ;-) Fragt ihr euch eigentlich auch manchmal, wie schnell die Zeit rum geht? Hatte vergangenen Sonntag schon "Bergfest", also Halbzeit (bin nun 21. SSW) - Wahnsinn :shock:
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Marz-Mamis, Hallo Lydia,

    die Neugier darauf wissen zu wollen was es wird kenne ich :grin:
    Ich bin jetzt 18+5 SSW. War am 06.10.05 bei meiner FA und sie sprach die vage Vermutung aus, daß es ein Junge würde. Doch wie ihr selbst wisst, kann es ja noch jederzeit anders sein. Doch uns ist es egal, hautsache gesund!!! Mich hat neulich eine Bekannte angesprochen, ob ich mir sicher sei, daß mein Krümel mitte März entbunden würde, weil der Bauch noch so klein sei. Wenn man nicht den Blick dafür hat, könnte man wirklich meinen, ich habe einfach gut zugenommen. Nun, noch ist mein Bäuchlein nicht im Weg ;-)
    Habe seit gestern Magenschmerzen. Eigentlich esse ich normal tendiere aber hin und wieder mal zu Magenschmerzen. Kennt ihr das, könnte das auch Schwangerschaftsbedingt sein? Stressmäßig habe ich nicht mehr oder weniger als sonst auch.....

    Ach ja, meinen kleinen Strampler spüre ich auch schon. der ist sowas von aktiv, von daher MUß es ein Junge sein :biggrin:
    Es tut natürlich nicht weh, obwohl es ab und zu schon mal ein bißchen mehr zipst als sonst und dann frage ich mich, wie das erst noch wird. Von außen spürt man noch nichts, doch mein Freund behauptet steif und fest, er spüre den kleinen schon, wenn er die Hand auflegt. Meisten sagt er es dann, wenn der Kleine gerade nicht strampelt. Ich lasse ihm dann die Illusion, denn er soll sich ruhig freuen, schließlich hat er am wenigsten davon.

    Erzählt doch mal von Euch, auch ich bin neugierig auf Eure Erfahrungen und Empfindungen. Man fühlt sich dann selbst nicht als "Ausnahme" sondern einfach nur bestätiget :grin:

    Liebe Grüße
    Jutta
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo März-Mamis,

    wir (ich + ?) gesellen uns auch zu Euch. Bin 31 und erwarte nächstes Jahr (ET 24.03.) mein erstes Kind. Bisher geht es mir supergut, von anfänglicher Müdigkeit und ab und zu flauem Gefühl im Magen mal abgesehen - aber richtig schlecht war's mir nie.

    So richtig spüren tue ich den Zwerg in mir noch nicht (17+7), ab und zu ist da zwar was, aber ich kann es noch nicht sicher einordnen, ob nicht doch einfach nur mein Bauch gluckert oder ein Muskel zuckt....
    Auf jeden Fall ist das ganze recht spannend und ich freue mich darauf, wenn's in mir richtig losgeht :grin: (sage ich jetzt - fragt mich mal, wenn ich die ersten Blasen- oder Nierentritte hinter mir habe)

    Mein Bäuchlein ist schon ziemlich offensichtlich - zumindest wenn ich etwas enges trage, und zugenommen habe ich mittlerweile 5 kg (vorher 67kg bei 1,75m) - denke das ist alles im Rahmen.... Das Geschlecht unseres Zwerges wissen wir noch nicht - und wenn es nach mir geht, lassen wir uns auch überraschen. Mein Göttergatte wüßte es zwar gerne vorher schon, aber da finden wir schon eine Lösung.

    Tja, soviel von mir - ich wünsche Euch allen alles Gute und daß wir uns hier noch öfter hören (schaue momentan eher sporadisch vorbei).

    Liebe Grüße
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @sternlein: Erstmal herzlich willkommen in unserer Runde :-) Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich auch erst skeptisch, ob das nun das Baby ist oder nicht... Muß man ja erst ein Gefühl für kriegen. Wenn man dann schon weiß, wie sich das anfühlt, stellt man es beim zweiten Mal eher fest. Außerdem ist 17+7 ja noch früh... Von Größe und Gewicht her haben wir übrigens gleich angefangen, ich bin auch 1,75m und hatte irgendwas zwischen 67 und 68kg gewogen und bei mir sieht man den Bauch jetzt schon (allerdings bereits 21+6) ganz schön... Soll bei der zweiten Schwangerschaft aber auch schneller gehen, da bereits alles gedehnt ist.

    @jutta: Magenschmerzen hatte ich bisher weder diesmal noch bei der ersten Schwangerschaft - aber vielleicht drückt ihn ja die wachsende Gebärmutter bereits etwas nach oben. Frag doch mal FA oder Hebamme. Wie viel und schnell ein Schwangerschafts-Bauch zunimmt, ist von Frau zu Frau und sogar von Schwangerschaft zu Schwangerschaft teilweise sehr unterschiedlich - sei froh, wenn er noch nicht im Weg ist, das kommt noch früh genug :biggrin: Wieso MUß es eigentlich ein Junge sein wenn es so aktiv ist? Bei mir ist das Kleine genauso aktiv wie Max, wird möglicherweise aber ein Mädchen - wie schon geschrieben ist aber noch nix sicher, weil nicht eindeutig zu erkennen. Eher Wunschdenken??? ;-)
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Liebe Lydia,

    ich empfinde Jungs als quirliger, jedoch nicht mehr temperamentvoll wie Mädchen. Immer wenn ich den Vergleich Junge und Mädchen zu Gesicht bekomme, habe ich das Gefühl, daß die Jungen exrem mehr Bewegungsdrang als Mädchen haben. Mädchen beobachten ein bißchen mehr, bevor sie sich ins "Abenteuer" stürzen, die Jungen gehen gleich drauf los. Aber verallgemeinern kann man das natürlich nicht. Ich hatte einfach von Anfang an das Gefühl, daß es ein Junge würde. Es soll im Übrigen ein Max werden, wie Dein Erster :-)

    Ja, die Magenschmerzen haben sich wieder gelegt. Die kommen und gehen von einem Moment auf den anderen. Von daher kann Deine Theori sehr gut stimmen, daß die Gebärmutter auf den Magen drückt. Habe ich mir auch schon gedacht. Es ist im absolut erträglichen Bereich, von daher werde ich erst bei meinem nächsten FA-Termin das ansprechen. Ansonsten kann ich immer noch dort anrufen.
    In der Zwischenzeit (seit meinem letzten Beitrag) ist mein Bäuchlein doch schön gewachsen. Also wer jetzt drauf schaut und es immer noch nicht erkennen muß wirklich blind sein! Aber ich bin tatsächlich bin ich froh, meine Füße noch sehen zu können ;-) Auf der anderen Seite bin ich auf stolz auf mein Bäuchlein und zeige es auch gerne her.

    @sternlein
    Ich muß mich auch noch darauf konzentrieren um den Kleinen zu spüren (wenn er denn wach ist). Manchmal bin ich mir auch nich sicher, ob es jetzt Kindsbewegungen sind oder ob es meine Gebärmutter ist. Doch zwischenzeitlich kann ich´s gut unterscheiden.

    Leidet ihr derzeit auch an Schlafstörungen? Also ich wache morgens manchmal schon um 4 Uhr auf und kann nicht mehr schlafen. Fast jede Nacht. Am Ende der Woche bin ich dann so k.o., daß ich eine Nacht wieder durchschlafen kann, doch dann beginnt der "spuk" von vorne. Nun, im März wird uns dieses Vergnügen dann jede Nacht beglücken. Ich hoffe trotzdem, daß es bald aufhört, denn ich will es noch genießen die Nächte durchzuschlafen und an den Wochenenden auszuschlafen - so lange es eben noch geht :-)

    Liebe Grüße
    Jutta


    PS. Bitte um Nachsicht betreff meine Rechtschreibfehler. Bin einfach immer zu faul alles noch mal durchzugehen :biggrin:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Jutta,
    Hallo Lydia,

    Ihr werdet es nicht glauben, aber mittlerweile spüre ich schon häufiger etwas, so ein leichtes "Blubben" (kann ich nicht anders beschreiben, grins) und bin mir eigentlich sicher, daß es Zwergi ist. Klar, kommt nicht so häufig vor, aber ab und zu ist das Gefühl dann doch da. Am liebsten möchte man sich dann darauf konzentrieren und sagen "los, nochmal!", aber natürlich klappt das dann nicht, weil in einem ja ein eigenständiges Lebewesen heranwächst. Hach, herrlich spannend das ganze!!!! Ich bin jeden Tag stolzer schwanger!

    @Jutta
    Das mit den Schlafstörungen hört sich echt nicht gut an! Ich habe damit momentan zum Glück keine Probleme. Zwar merke ich ab und zu wenn ich im Bett liege, daß mein Herz stärker pocht als sonst, und ab und zu wache ich schonmal zwischendurch auf (meistens weil ich driiiiiiingend auf's Klo muß), aber dann schlafe ich relativ flott wieder ein....

    Früher gab es eine Zeit, da hatte ich manchmal Schlafstörungen (vor der Schwangerschaft) und daher weiß ich, daß das ganz schön lästig sein kann. Der Körper ist dann regelrecht darauf programmiert - man macht sich vorher verrückt, ob man überhaupt durchschlafen kann, wacht dann tatsächlich auf und ist total aufgeregt, daß man jetzt nicht wieder einschlafen kann - was einen natürlich erst recht wach hält...Hatte damals regelrecht Panik, aber das ganze hat sich zum Glück von allein wieder gelegt, also habe ich leider kein Heilmittel, wie man damit umgeht....

    Drücke Dir aber die Daumen, daß es bald besser wird!!! :schlafen02:

    Liebe Grüße
    Sternlein
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @jutta: Was machen die Magenschmerzen? Kannst Du besser schlafen? Wobei, die Schlafstörungen nicht ungewöhnlich sind und auch bis zum Ende der Schwangerschaft anhalten können... Ich habe bisher kaum welche und beim ersten Kind hatte ich sie - glaub ich - später erst. Und schlechte Träume... Die merkwürdigsten Sachen... Hab dann immer das, was ich behalten habe, meinem Männe erzählt und der hat manchmal nur mit dem Kopf geschüttelt ;-)

    @sternlein: Was macht das "Blubben"? Müßte jetzt eigentlich noch eindeutiger sein, oder?

    @sonne1, swind, FrauUnerfahren: Wie geht´s Euch denn so?

    @Tatjana30, sabine_kruemel: Gibt´s Euch noch? Schon lange nix mehr von Euch gelesen?
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Lydia,

    das "Blubben" hat sich zu einem Zucken gesteigert - zwar immer nur ab und zu, aber immerhin ist etwas zu spüren. Außerdem, wenn Zwergi nach meinem Mann kommt, dann dürfte das ganz normal sein, der ist nämlich eher von der gemütlichen und nicht sonderlich schnellen Sorte :biggrin:

    Wie geht's Euch anderen so? Gestern war meine Schwiegermum mit Schwägerin zu Besuch und beide sind fast ausgeflippt vor Freude über mein Bäuchlein und wollten immer tätscheln und fühlen ("oooooch, man sieht ja schon was, lass mal fühlen !!!!"). Macht einen schon stolz oder??

    Liebe Grüße
    Sternlein
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Lydia und Sternlein und natürlich der Rest der Mannschaft ;-)

    Meine Magenschmerzen sind glücklicherweise wieder weg. Das war echt sehr unangenehm, aber jetzt hab´ ich´s vorläufig mal überstanden. Habe am Freitag Termin beim FA und da werde ich´s auf jedenfall mal ansprechen. Freue mich schon riesig darauf. Bin mal gespannt was zu sehen ist. Der Kleine zappelt wie verrückt. Ich frage mich manchmal, ob das auswirkungen auf das spätere Leben da draußen hat und das Kind ein super-aktives-unbremsbares Kind wird. Habe ihn nämlich schon in der 16. SSW gespürt. Manchmal tut es sogar richtig weh. Aber wir nehmen den Kleinen Strampler so wie er ist und wir freuen uns sehr!!!

    Jetzt, wo man mein Bäuchlein auch sehr gut erkennen kann und die Leute sich nicht mehr insgeheim fragen ob man zugenommen hat oder schwanger ist, schiebe ich es auch voller stolz vor mir her.

    Ansonsten quält mich nach wie vor die Schlaflosigkeit. Aber ich sehe es positiv, dann werde ich eben schon früher an das nächtliche Wacjsein gewöhnt :-)

    Liebe Grüße
    Jutta
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    jutta schrieb:
    Jetzt, wo man mein Bäuchlein auch sehr gut erkennen kann und die Leute sich nicht mehr insgeheim fragen ob man zugenommen hat oder schwanger ist, schiebe ich es auch voller stolz vor mir her.

    Ja, nicht wahr? Hab bei Max und auch jetzt beim zweiten meinen Bauch auch immer stolz vor mir her getragen - verstehe gar nicht, daß manche sich damit unschön finden... Schön, daß Deine Magenschmerzen wieder weg sind. Was kam eigentlich bei Deinem FA-Termin raus? Konnte man was sehen? Ich bin auch schon ganz gespannt auf meinen nächsten (Montag in 8 Tagen)...

    Mir geht´s zur Zeit auch echt gut, das Kleine ist mehrmals täglich für unterschiedlich lange Zeiten deutlich zu spüren, was mich meistens freut und manchmal ganz aufgeregt macht (auch Männe, wenn er da ist und das Kleine spürt), manchmal aber auch bereits etwas störend ist, wenn man z.B. im Auto sitzt mit Gurt und es dann im Unterbauch rumrandaliert... Naja, aber wie gesagt, insgesamt freu ich mich natürlich darüber, daß ich es spüre und denk dann immer, daß es ihm offensichtlich richtig gut geht ;-)

    Habt Ihr eigentlich schon Eure Ausstattung komplett oder zumindest damit begonnen? Macht Ihr einen Geburtsvorbereitungskurs und wenn ja, mit oder ohne Mann und ist der angehende Papa bei der Geburt dabei (*neugierig frag*)?
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also, mein FA-Termin war sehr schön. (Wer hätte gedacht, daß es einmal Zeiten gibt in denen man sich auf den FA-Termin freut ;-) )
    Habe mal sämtlich Fragen geklärt. Das tolle an meienr FA ist, daß Sie so unkompliziert ist. Man fühlt sich nicht krank oder denkt, man müsse sich in Watte packen. Dann haben wir unseren kleinen ganz gut auf dem Ultraschall gesehen. Er war kurz davor sich den Daumen in den Mund zu stecken. Eine kurze Weile war es Mux-Mäuschen still, weil wir alle unsere Nase am Bildschirm kleben hatten. Alles was dabei rauskam war, daß der kleine geschmatzt hat und sich dabei die süßen Wängchen bewegt haben. Jetzt ist das Kind schon etwas speckiger und sieht nicht mehr wie ein kleiner Alien aus. Zu guter Letzt revidierte meine FA ihre vage Aussage von letzem mal und meinte, daß unser Max eine Mädchen würde. Sie meinte, daß man es in vier Wochen, beim nächsten Termin jedoch ziemlich genau sagen könne. Jetzt wird´s spannend und wir sind doch soooo neugierig :???: . Aber egal, wir freuen uns doch schon so sehr auf den kleinen Strampler und es ist Gott sei dank gesund gemäß meiner FA. Das freut uns am meisten!

    Betreff Ausstattung kann ich nur soviel sagen, daß das Kind jetzt ÜBERHAUPT NICHT kommen dürfte. Wir haben ein Hemdchen (Geschenk zur Schwangerschaft), einen Flaschenwärmer für Reisen (Gelkissen) und sonst nix. Das Bettchen bekommen wir von meiner Freundin und den Rest müssen wir uns erst noch anschaffen. Desweiteren wird unser Gästezimmer zum Kinderzimmer umgebaut und da sieht es aus wie "bei Hempels unterm Sofa". Wenn keine Gäste da sind dient es als Gerümpelkammer. Da müssen wir noch schwer Hand anlegen. Doch sind mein Freund und ich selbstständig und kommen abends nicht vor 18h nach Hause. Da ist man meistens einfach viel zu müde! Ich arbeite gerade daran meine Firma aufzulösen und einen Käufer zu finden, was nicht leicht ist. Sollte ich keinen finden, muß ich die Firma so auflösen was auch bedeutet, die Räumlichkeiten leerzuräumen. Wichtige Akten müssen untergebracht werden, da man diese ja 10 Jahre aufbewaren muß...etc. Viel, viel Arbeit erwartet mich da noch. Das Kinderzimmer wird wohl erst kurz vor knapp grichtet werden. Habe ihn schon vorgewarnt, daß ich nur begrenzt zugreifen kann, wenn ich noch weiter in der SS bin.
    Er meinte, daß er eben das meiste alleine machen werde. Ich deligiere und mein Freund schafft, das hielt ich für einen guten Deal ;-)

    Du mußt unbedingt von Deinem FA-Termin nächste Woche berichten.
    In welcher SSW bist Du jetzt eigentlich? Ich bin in der 22. SSW.

    Liebe, sonnige Grüße
    Jutta

    Liebe Grüße
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    jutta schrieb:
    Er meinte, daß er eben das meiste alleine machen werde. Ich deligiere und mein Freund schafft, das hielt ich für einen guten Deal ;-)

    Den Deal hatten wir während der ersten Schwangerschaft auch. Da waren wir Ende Oktober umgezogen, hatten noch einige Möbel bestellt und Ende November per Test gewußt, daß ich schwanger bin und dann "durfte" ich nicht mehr mit aufbauen, nur noch Wasserwaage halten und sowas ;-) , was mir damals zwar schwer fiel - ihn arbeiten zu sehen und nix zu tun - aber heut muß ich drüber grinsen :biggrin: Und diesmal heb ich zwar deutlich öfter und schwerer als "damals" (Max wiegt alleine bestimmt schon 11 kg, Einkäufe, Wäschekorb mit gewaschener Wäsche aus´m Keller hoch zu aufhängen usw.), aber Umzugskarton´s und schwere Möbel, Bretter und so auch nicht. Würde übrigens nicht nur deligieren, wenn Du noch weiter in der SS bist, sondern auch ggf. jetzt schon - ist eigentlich besser.

    Bin übrigens seit heute in der 24. SSW, ab nächstem Montag (an dem auch mein nächster FA-Termin ist - bin gespannt, ob man dann mehr sieht oder mein FA mich wie Deine jetzt auch wieder auf die darauffolgende vertröstet... Aber, wie Du schon schreibst: So neugierig man auch ist, am meisten freut einen natürlich, daß der Nachwuchs gesund ist ;-) ) somit also im 7. Monat, wenn man die 4-Wochen-gleich-1-Monat-Schwangerschaftsberechnung mit insgesamt 10 Monaten zugrunde legt. Werde das mal in meine Signatur übernehmen - muß ich dann zwar jede Woche aktualisieren, aber ich bin ja sowieso fast täglich mal im Forum.

    Bezüglich Ausstattung hast Du ja noch etwas Zeit, würde aber zumindest mit der Mädchen-Jungen-unabhängigen in den nächsten Wochen mal beginngen, da kam bei uns einiges zusammen und mit ganz dickem Bauch und ständigem zur-Toilette-gehen-müssen hatte ich irgendwie keine rechte Lust mehr zum shoppen... Wickelbodies fand ich übrigens in der Anfangszeit am besten (Hemdchen hab ich bis heute keine, nur Bodies), ja und Schlafsäcke und eventuell ne Wanne (anfangs reicht aber auch das Waschbecken - Tummy Tub-Eimer würd ich nicht mehr kaufen, fand ich unpraktisch) und einige NewBorn- sowie 1-2 Pakete Mini-Windeln und Wickeltisch oder (haben wir, da die Wickeltische irgendwie alle so niedrig waren) ein Schränkchen mit einer Eigenkonstruktion drauf für die Wickelauflage und Maxi Cosi und ggf. Stubenwagen und Kinderwagen und Krabbeldecke und Spieltrapez und jede Menge Kleinkram... Mann, wenn ich daran zurück denk - wir haben echt mehrmals den Kombi voll gehabt :roll:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Mädels,

    was die Ausstattung betrifft, sieht es bei uns folgendermaßen aus: Viele Sachen der Erstlingswäsche werden wir wohl aus der Verwandtschaft bekommen, und die werden wir uns wohl Anfang nächsten Jahres mal zusammensammeln... Ein Babybettchen ist wohl auch noch da, aber nach den restlichen Möbeln schaue ich schon jetzt (macht ja auch soooo viel Spaß !!!!!). Außerdem haben wir letzthin bereits einen Kinderwagen gekauft :grin: Es gab bei unserem Babyausstatter eine Sonderaktion, bei der die 2005er-Modelle reduziert waren - und da muß man ja quasi zuschlagen :razz: Ansonsten habe ich jetzt noch einen Stubenwagen im Internet bestellt und nehme halt hier und da mal etwas mit, wenn es gerade irgendwo irgendetwas gibt - aber die meisten Sachen werden wir wirklich erst nächstes Jahr anschaffen, wenn wir einen Überblick haben, was wir noch brauchen.

    Zwergi hat letzthin übrigens so heftig "geturnt", daß mein Mann zum ersten mal auch etwas gespürt hat, als er Hand auf den Bauch legte. Seither versucht er es immer mal wieder, aber natürlich rührt sich der Kleine ausgerechnet dann nicht :eek:

    Schon komisch, wenn ich mir vorstelle, daß jetzt 50% der Schwangerschaft schon rum sind - kaum sieht man es richtig und merkt etwas, dann ist man schon in der 21. Woche....- Mensch, die Zeit verfliegt echt, geht es Euch auch so??

    Wir haben nächste Woche endlich einen großen Ultraschall, bei dem mein Mann dann auch dabei sein wird. Langsam werde ich schon nervös und hoffe, daß alles in Ordnung ist (ich hatte eigentlich gehofft, diese Nervosität vor dem nächsten Termin legt sich irgendwann :???: ) Aber ich bin auch riesig gespannt, wie sich Zwergi mittlerweile entwickelt hat!!!

    Liebe Grüße
    Sternlein
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Oh Lydia, wenn ich so lese, was man für´s Baby alles benötigt, wird´s mir schwummerig ;-) . Es stimmt schon, das sind so viele Kleinigkeiten und immer wieder wird einem irgendwas einfallen, was man noch vergessen hat. Ich denke, ich werde mir mal eine Liste erstellen und diese mit meiner Freundin (die bereits ein Kind hat) durchsprechen. Die kann mir sagen was unnötig und was nötig ist. Da fehlen mir halt doch noch die Erfahrungswerte. Wickeltisch bauen wir uns auch selbst. Kommode mit Schubbladen und darauf eine Holzplatte. Das haben wir soweit schon im Griff. Klamotten und so ein Babyschlafsack und derartiges fehlt noch. Ich tendiere auch eher zu den Bodies, da die Hemdchen schnell rausrutschen, was ich bei anderen Babies schon beobachtet habe. Habe keine Lust meinem Kind ständig hinterher zu hüpfen und das Hemdchen wieder rein zu stecken. Badewännchen wollte ich eigentlich so schnell auch noch nicht kaufen. Anfangs wird das Waschbecken herhalten müssen (wie Du auch schon geschrieben hast). Und wenn das Waschbecken dann nicht mehr ausreicht, dann kann man sich immer noch ein Wännchen kaufen oder die Badewanne muß herhalten. Das wird sich zeigen und eilt jetzt nicht. Nun wie schon gesagt, eine Liste erachte ich als sinnvoll in der Hoffnung, daß das dann auch so hinhauen wird.

    Was das Heben angeht, da nehme ich es auch nicht so sehr genau. Ich tue nichts, was ich nicht verantworten könnte. Also sperrige Sachen, wo man schon mal grundsätzlich mehr Kraft aufbringen muß als normal lasse ich. Doch wenn ich mal einen Karton voll Milch kaufe (10 Milchtüten), dann trage ich die auch in den 1. Stock. Es gibt Tage, da strengt es mich zu sehr an, dann bleiben sie eben im Auto und mein Schätzle muß die hochtragen. Wie Du selbst sagtest, mit bereits einem Kind muß man ja auch immer wieder schwerere Sachen und auch mal das Kind tragen. Solange man es nicht übertreibt und mit gesundem Menschenverstand rangeht, klappt das auch. Ich meine, wenn es darum ginge, gäbe es wahrscheinlich fast nur noch Frühgeburten.

    So wie Du schriebst, geht es mir auch. Mein Freund "verbietet" mir viele Sachen. Ich finde das so niedlich. Natürlich kann er die "Lage" (Schwangerschaft) schwer einschätzen, da er es nie war und nicht weiß wie es ist (aus der Sicht der Frau). Da ist dann klar, daß die Männer eher übervorsichtig sind. Was ich auch sehr genieße, ich werde verwöhnt wie noch nie ;-). Jedenfalls hat er mir verboten, daß ich mir die Zähne mit diesem "Elmex-Gelee" für 1xwöchentlich putze, weil es Fluor enthält. Ich meinte zu ihm, daß ich es ja nicht schlucken würde, sondern es auspucke und das bißchen, was dann doch in den Verdauungstrakt gelangt ist so minimal, daß es das Kind erst gar nicht erreicht bzw. die Plazenta. Wir haben uns dann geeinigt, daß wir das beim FA-Termin klären würden. Also fragte mein Freund meine FA und legte alle seine Argumente auf den Tisch und endete damit, ob es übertrieben sei. Sie meinte nur kurz, ja, es sei übertrieben und bstätigte all das, was ich ihm auch schon sagte :-)
    Aber er hat schon recht, lieber einmal zuviel gefragt. Doch möchte ich mich in der SS nicht verrückt machen, denn es haben Frauen schon unter ganz anderen Vorraussetzungen Kinder ausgetragen.

    So, dann bin ich ja mal gespannt, was es bei Euch werden wird. Manchmal denke ich mir, es wäre einfacher nicht so neugierig zu sein ;-)

    Liebe Grüße
    Jutta (Im 6-1/2. Monat von 10 :-) )
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Sternlein, Deine nachricht habe ich zu spät gelesen.
    Auch Du mußt unbedingt von Deinem nächsten FA-Termin berichten.

    Ich beneide Dich, daß Du schon äußerlich etwas spürst. Das ist schön, nicht wahr!? Ich warte täglich sehnstüchtig drauf. Wenn ich bedenke, wie weh das manchmal tut wundert es mich eigentlich, daß man noch keine Beulen erkennen kann bzw. von außen etwas spürt.

    Willst Du eigentlich wissen, was es wird?

    Liebe Grüße
    Jutta
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So - ich war ja heut beim FA und der meinte erst es wäre zu 90% und dann es wäre sicher ein Mädchen ;-) Bin aber trotzdem unsicher, ob ich jetzt ein paar rosa Sachen kaufen soll oder nicht und ob wir nun weiter nach einem Jungen-Namen suchen sollen oder nicht (für ein Mädchen stehen derzeit 2 zur Auswahl, die wir beide schön finden...). Ich konnt übrigens nix erkennen, was bei Max ganz anders war, wobei es da natürlich auch etwas einfacher ist :biggrin: Hach, da will man´s ewig wissen und dann sagt der FA "wenn was sicher wäre, dann das" und man ist trotzdem unsicher, weil es ja doch hin und wieder vorkommen soll, daß es dann doch nicht gestimmt hat... Naja, werd´s jedenfalls mal in der Signatur ändern ;-)

    @jutta: Siehst Du inzwischen schon Beulen? Warum sollst Du das Elmex Gelee, also das Fluor, nicht nehmen? In jeder Zahnpasta ist doch Fluor...

    @sternlein: Wenn Dein US-Termin diese Woche rum ist, laß mal hören, ob man bei Dir was sehen konnte ;-)
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja ja, da ist man neugierig darauf was es wird und dann weiß man am Schluß genauso viel wie diejenigen, die´s von Anfang an gar nicht wissen wollten. Stellt sich nun die Frage, wer hat´s da einfacher? Bin auch mal gespannt, ob bei meinem nächsten FA vielleicht doch wieder ein Junge daraus wird :grin:.

    @ Lydia
    Was hat Dein FA denn sonst noch gesagt? Alles soweit im normalen Bereich? Was hast Du denn auf dem Ultraschall erkennen können?

    Du hast recht, in jeder Zahnpasta ist Fluor drin. Aber in diesem Elmex-Gelee ist es eben sehr hoch dosiert, deshalb darf man es auch nur 1x wöchentlich verwenden.

    Ich kann im Übrigen tatsächlich schon Beulen auf meinem Bauch entdecken, aber in Form von Kindslage. Ich spüre es mittlerweile auch schon von außen. Doch beim Strampeln habe ich noch keine Beulen gesehen. Immer wenn es strampelt lege ich meine Hände darauf um es zu spüren. Es ist ein wunderbares Gefühl und ich genieße es so sehr!
    Hätte nicht gedacht, daß Schwangersein so ein Abenteuer sein kann. Ich kann auch wirklich nicht klagen, hatte bisher keine außergewöhnlichen bzw. unerträglichen Beschwerden. Da kann man es leicht genießen :cool: .

    @ Sternlein
    Wie war Dein Termin beim FA? Alles in Ordnung bei Euch?

    Liebe Grüße
    Jutta
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Daß sonst alles OK ist :grin: Eisenwert ist top, kein Eiweiß im Urin (hatte ich echt mit gerechnet, da ich es nie auf 3 und auch nicht immer auf 2 Liter schaffe und nach meiner Kotzeritis-/Durchfall-Geschichte hat es mich 2 Tage lang schon beim Trinken gewürgt...), nur mein Gewicht lag 100 Gramm unter dem von vor 4 Wochen (statt pro Woche 400 Gramm zugelegt) :???: Naja, heut hab ich den ersten Tag wieder "dran gearbeitet", daß es mehr wird - ging mir nämlich magentechnisch endlich wieder richtig gut und ich hab alles gegessen, worauf ich grad Lust hatte :biggrin: Das Kleine ist übrigens trotzdem sogar eine Woche weiter als meine SSW, etwa 800 Gramm schwer und hat sich seit der letzen Untersuchung mit dem Kopf nach unten gedreht.

    Beim Kind konnt ich Kopf incl. Augen, Nase, Mund, Kinn, den Körper mit Wirbelsäule und schlagendem Herzchen (mein FA sogar noch beide Herzkammern...), kurzfristig Ärmchen und Beinchen erkennen - nur an der bestimmten Stelle hätt ich niemal was erkannt...

    Wenn meine Kleine strampelt gibt´s übrigens auch noch keine direkten Beulen, eher so Wellenbewegungen. Ansonsten auch mehr so vom Rücken oder was auch immer. Genieß das Abenteuer Schwangersein auch wirklich!! Solltest Du auch Geschwister planen kann ich sagen, die zweite ist einfach nicht mehr wie die erste Schwangerschaft. Man "erlebt" vieles so nebenbei und hat nicht die Muse, sich genau dann, wenn es sich bewegt, drauf zu konzentrieren, da man ja Kind Nr. 1 hat und überhaupt geht vieles einfach im Alltag unter... Also schonen, verwöhnen lassen und genießen - das kommt so nicht mehr ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo zusammen, hier sind wir wieder - zurück von unserem gestrigen FA-Termin!!!

    Also zuerst einmal: mit Zwergi ist alles in Ordnung, organisch konnte die FÄ keine Auffälligkeiten feststellen, er/sie ist zeitgerecht entwickelt und alles sieht prima aus :bounce02: So, erstmal *Durchschnauf* und "erleichtert-sei*

    Etwas enttäuscht bin ich allerdings über meinen Mann, der gestern zum ersten mal dabei war. Wie war das denn bei Euch? Meiner war zwar im Wartezimmer interessiert und hat auch die ganzen "Eltern"-Heftchen sehr interessiert gelesen, auch bei der Ärztin Fragen gestellt, etc. - aber mit MIR hat er danach kaum gesprochen! Also nicht, daß ich das Gefühl hätte, ihm sei etwas peinlich (was auch?) - einfach mehr so Interesselosigkeit... Ich weiß, daß klingt jetzt hart, aber mir würden in so einem Fall tausend Fragen auf den Nägeln brennen und ich hatte eigentlich erwartet, nach diesem Termin ist er der Schwangerschaft ein bißchen näher... Wie gesagt, nicht falsch verstehen, normalerweise ist er schon sehr interessiert, fühlt auch am Bauch, freut sich, etc. (liest Baby-Zeitschriften ;-) ) - aber gestern sind wir einfach heimgefahren (er hat nur gesagt, daß er dachte, man sieht auf dem US mehr), dann hat er Winterreifen gewechselt und Stunden später haben wir uns gezankt, da war dann an zwanglose Unterhaltung eh nicht mehr zu denken (hat er mir dann vorgeworfen, als ich ihn direkt darauf hingewiesen habe...). Ich hätte eben gedacht, wenn ihn etwas beschäftigt, will er es gleich wissen, und nicht erst 5 Stunden später.... Oder ist das wieder der berühmte Unterschied zwischen Mann und Frau???

    Nun ja, das hat mir die ganze Freude über den FA-Besuch ein bißchen getrübt..., aber Schwamm drüber - Zwergi geht es gut, und das ist die Hauptsache :grin:

    Was es wird wollen wir (besser gesagt: ich) nicht wissen. Mein Mann würde es schon wissen wollen, würde dann aber JEDEM sagen, was es wird, und wie es heißt - und daß finde ich persönlich 4 Monate vor der Geburt irgendwie zu früh. Wo bleibt denn da die Überraschung? (Ich meine jetzt nicht hier im Forum - aber Bäcker, Metzger, Friseur - es fragt ja jeder, ist ja auch normal.... - aber mein Männe könnte es dann eben nicht für sich behalten, und sieht auch nicht ein, warum) Mittlerweile versteht er mich aber und respektiert meinen Wunsch - ändern würde es eh nichts, wenn wir es vorher wüßten (die meisten Sachen werden wir nämlich "erben" und die anderen schaffen wir in neutralen Farben an). Die Ärztin meinte dann, sie hätte jetzt im Moment eh noch nichts gesehen - die weiß also auch nicht, was es wird (sie hätte wohl genauer nachsehen können, hat aber nicht, nachdem wir es ja nicht wissen wollten).

    So ein Ultraschall ist aber schon immer eine spannende Sache - klar, ich erkenne auch kaum etwas (außer Kopf, Arme, Beinchen) - aber wo jetzt die Nieren sind, und wieviele - keine Ahnung :grin: (ist meiner Ansicht nach auch ein recht altes Gerät...) Aber die Ärztin hat mich ja beruhigt und alles ist in ausreichender Anzahl vorhanden :razz:

    @Lydia: Mensch, das mit Deinem Magen hörte sich ja echt nicht toll an - zum Glück geht es Dir jetzt wieder besser und ich drücke Dir die Daumen, daß es so bleibt!!!! Aber wenn ich ehrlich bin, ich schaffe auch keine 3 Liter am Tag... meist gerade mal 2, wenn's gut läuft 2.5... :???: Beulen sieht man bei mir übrigens noch keine - alles einheitlich rund - aber vielleicht achte ich auch zu wenig darauf ?

    @Jutta: was machen die Besorgungen? Bist Du schon weiter, oder verschiebst Du das ganze noch ein bißchen :grin: Wir werden wie gesagt abwarten, was wir so "vererbt" bekommen - aber das werden hauptsächlich Klamotten sein, die anderen Sachen werden wir uns auch noch besorgen dürfen, aber wir wollten noch ein bißchen warten (wird am Schluß bestimmt eine Riesen-Rennerei und -Rechnung...) Momentan schauen wir nach Kinderzimmern - auch das ist nicht einfach :roll:

    Soviel erstmal von mir (sorry, wenn's so lang wurde) - liebe Grüße
    Sternlein
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke für´s Daumen drücken :-) Daß mit den Beulen kommt schon noch ;-) Hab übrigens das Gefühl, daß man die Beulen bei mir diesmal früher und besser sieht als bei meiner ersten Schwangerschaft - denke, das hängt damit zusammen, daß es die zweite ist und alles schon mal so gedehnt war und der Abstand ja auch nicht soo lange war...

    Daß mit Eurem Streit tut mir leid für Dich, hoffe, es geht inzwischen wieder!! So ne Schwangerschaft ist anscheinend irgendwie für beide eine "Ausnahmesituation", mein GöGa ist zur Zeit auch gereizter und wir haben auch manchmal etwas Streß (teilweise echt wegen Kleinigkeiten :roll: )... Wie er nach dem ersten FA-Termin bei Max reagiert hat, kann ich gar nicht mehr genau sagen, jedenfalls war er insgesamt in meinen (damaligen) Augen wesentlich "uninteressierter" als ich.

    Den Bauch gestreichelt, gefühlt, mit Öl massiert, die US-Bilder angesehen (auf denen wir beide nicht immer so wirklich viel erkennen konnten...) und beim FA oder im GVK (Geburtsvorbereitungskurs) auch mal ne Frage gestellt hat er natürlich, aber ich hab echt alles gelesen, was ich in die Finger bekam und ihm immer mal gesagt, er solle doch auch mal in die Zeitschriften vom FA und die Bücher und so schauen, hat er dann auch... Aber niemals alles durchgelesen... Und sehr viel gefragt - außer, wie´s mir geht und ob man den Kleinen merkt und so - hat er mich auch nicht, glaub ich... Heut denk ich, ich hab wiederum etwas zuviel gelesen und mich mit dem ganzen beschäftigt, einiges war hilfreich, manches hat mich verunsichert, vieles hätte ich mir schenken können... Durch FA, KH GVK und Hebi wurde vieles spontan bzw. bei aktuellen Fragen beantwortet und das hätte eigentlich auch gereicht... Laß Deinen Männe einfach von selbst kommen (wir haben uns manchmal erst spät abends im Bett aneinandergekuschelt über das ein oder andere, was ihn so beschäftigt, unterhalten) und ansonsten weiter Bauch streicheln und sowas ;-)
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Zusammen.

    Euch scheint es sowiet (wieder) gut zu gehen. Das mit Deiner Magendarm-Geschichte hört sich echt fies an Lydia. Ich habe es zum Glück extrem selten. Doch wenn ich es habe, tun mir all diejenigen lied, die es jährlich mindestens einmal haben. Aber Du hast das schlimmste gottseidank hinter Dir :-)
    Ja, ich genieße meine SS wirklich in vollen Zügen, so gut ich kann. Aber da ich eine eigene Firma habe, geht es manchmal leider unter und ich vergesse total, daß ich schwanger bin. Doch nehme ich mir zwischenzeitlich mehr Zeit und gehe auch mal früher oder komme morgends später.

    Meine FA hat ein neues Ultraschall gerät, welches besser als das Alte ist (anzunehmen ;-) ) und wenn meine FA immer mitredet und sagt, was sie gerade deutlich erkennen könne, sitzen wir mit großen Fragezeichen vor der Flimmerkiste. Manchmal sieht man einiges recht gut, aber oft sind das Schwarz-weiß-Kontraste, bei denen man mit viel Fantasie etwas zu sehen meint..hihi.

    @ Sternlein
    Mein Freund kommt jedesmal mit zum FA. Und er ist für einen Mann sehr neugierig und interessiert. Er war auch derjenige, der das Thema Kinder ansprach. Wir gehen immer morgens ganz früh zum FA-Termin, danach fahren wir beide dann gleich zur Arbeit. Leider kommen wir auch nicht mehr zum reden nach dem Termin, aber oft rufe ich ihn dann von der Arbeit aus an und rede mit ihm. Aber er ist da auch nicht sehr gesprächig und während ich die Ultraschallbilder tausendmal anschaue, schaut er sie sich nicht mehr an. Lesen tue ich auch viel mehr als er. Wir kommen uns im Übrigen auch öfters in die Haare, was aber meistens an mir liegt. Ich merke, daß ich mich verändert habe in der Hinsicht, daß ich irgendwie genervter bin ohne daß ich es Begründen kann. Er bekommt natürlich die volle Ladung ab.
    Ich glaube, daß wir in unserer Schwangerschaft sensibler geworden sind und wir in Situationen anders reagieren als wir es vor unserer SS getan haben. Wir spüren unser Kind 24h Stunden täglich. Auch wenn es schläft spüren wir dennoch unseren veränderten Körper, unsere veränderte Psyche. Unsere Männer sehen uns erst abends nach der Arbeit und Ölen uns das Bäuchlein ein und bekommen erst seit einigen Tagen das Kleine zu spüren (von außen). Das ist reichlich wenig im Vergleich zu dem was wir erleben und das macht es auch für unsere Männer so schwer unter der Kugel Ihrer Frau sich ihr Kind vorzustellen. Mal ganz ehrlich, auch für uns ist es doch sehr schwierig, obwohl es strampelt. Ich merke auch, daß meine Mutterinstinke so ichtig freigesetzt wurden. Alles was annähernd dem Kind schaden könnte vrsuche ich zu vermeiden, obwohl ich eigentlich normalerweise eine sehr unkomplizierte Person bin. Doch nun ist eben nicht mehr alles so unkompliziert und ich sehe manche Dinge mit anderen Augen und schätze schnell Situationen falsch ein. Ich will mehr Geborgenheit und wenn mein schatz abends später heimkommt (weil selbstständig) dann mache ich mir gleich sorgen oder male mir die "tollsten" Geschichten aus. Früher habe ich gar nie darüber nachgedacht.

    Im Übrigen heißt es doch, liebes Sternlein, daß wir Frauen über alles reden wollen die Männer vieles aber mit sich selbst ausmachen möchten. Das ist der Unterschied zwischen Mann und Frau. Under der Unterschied zwischen Mann und schwangerer Frau ist der, daß die Frau reden will, er nicht, sie es aber erwartet und er immer noch nicht will ;-)

    Also, no worries, alles im grünen Bereich :cool: ! Weiterhin Bauch einölen lassen, kuscheln und da läßt sich im Übrigen das Thema sehr gut ansprechen. Bei mir funktionierts (aber auch nicht immer).

    Herzlichst
    Jutta
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo, ihr beiden! Ihr habt ja recht, wahrscheinlich habe ich einfach zu viel erwartet, und dadurch daß ich mich eben den ganzen Tag mit meiner Schwangerschaft beschäftige (weil Bauch und Bewegungen etc. einfach da sind) stehe ich dem ganzen einfach näher als er - der momentan den ganzen Tag auf unserem Bau arbeitet und mich und den Bauch eben erst abends wieder sieht (und sich dann erst wieder bewußt wird, daß "wir" ja schwanger sind :grin: ). Das Problem ist einfach nur, daß wir momentan durch den Bau sowieso recht wenig Zeit miteinander verbringen bzw. er abends verständlicherweise k.o. (und sprechfaul :cool: ) ist. Unsere Wochenenden leiden auch und die gemeinsame Zeit fehlt einfach. Ich weiß, das Haus ist ja auch für uns, er tut es ja nicht für sich allein - nur dadurch daß ich schwanger bin, reagiere ich eben etwas sensibler und genervter (das gebe ich ja auch zu) und brauche vielleicht auch mehr Aufmerksamkeit.... Außerdem sehe ich so ein bißchen unsere eh schon knapp bemessene "Zeit zu Zweit" davonschwimmen, weil Zwergi's Geburt sowieso viel verändern wird (natürlich nicht nur zum Negativen, das ist schon klar...)

    Aber ich denke, auch das sind normale Bedenken, wenn man das erste mal schwanger ist, oder? Man ist der geborene Planer, muß im Beruf alles mögliche organisieren - und steuert auf eine Zeit zu, in der man eben überhaupt nicht weiß, was auf einen zukommt....

    Aber wie gesagt: alles halb so dramatisch - ich werde ihn nicht gleich lynchen und auf ewig sauer sein :twisted:

    Wie habt Ihr es eigentlich vor in Bezug auf Elternzeit? Bei mir sieht es so aus, daß ich zwar 3 Jahre Elternzeit nehmen werde - aber evtl. von zu Hause aus ein bißchen nebenbei erledigen kann (wenn mein Chef noch will, nachdem ich gerade meine Nachfolgerin einlerne, die auch noch ziemlich gut ist :???: ) und eben Urlaubsvertretungen übernehme etc. So der bisherige Plan, wie es dann wirklich wird entscheidet sich nächstes Jahr.

    Liebe Grüße
    Sternlein
  • sonne1sonne1

    72

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Ihr Lieben,

    ich hatte schon mal weiter vorne gemail.

    Heute habe ich US. Am aufgeregtesten ist wohl meine Tochter (3 Jahre), die heute gleich nach dem aufstehen davon gesprochen hat, dass heute ja US ist. Danach kommen die Freunde und Verwandten. Ganz zum Schluss ich.
    Ich hoffe, dass alles in Ordnung ist. Wir wollen uns auch sagen lassen, was es wird. Man vergisst ja immer leicht, dass es nicht darum geht, das Geschlecht des Kindes zu erfahren, sondern ob mit dem Kind alles stimt. Diese Gewissheit habt Ihr ja schon mal so weit.
    Ich werde berichten, wie es war.
    Wünsche Euch noch einen schönen Tag.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Sonne,

    na, wie war Dein Termin? Hast Du auch soviel erkannt wie ich (nämlich gar nichts außer Kopf, Arme, Wirbelsäule - von Details, die die FÄ gesehen hat, keine Spur :grin: ) Ich hoffe, es geht Euch beiden gut! War Deine Tochter beim Termin dabei?

    Laß mal hören, wie es war!

    Liebe Grüße

    Sternlein
  • sonne1sonne1

    72

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,
    ja, alles bestens. :bounce02: Wir bekommen ein Mädchen! Wir freuen uns sehr und sind nun auf Namenssuche. Für einen Jungen hätten wir schon einen Namen gehabt.

    Karolin und mein Mann waren auch dabei. Karolin war ganz brav und hat auf den Bildschirm geschaut.

    Meine FÄ hat alles gut erklärt, so dass ich auch das meiste erkannt habe. Das Baby trank gerade Fruchtwasser, so dass sich erst der Magen und dann die Blase füllte. Ist schon witzig! Und dann werde ich von innen angepinkelt! :???:

    Wünsche ein schönes Wochenende!
    
                            
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    sonne1 schrieb:
    Ist schon witzig! Und dann werde ich von innen angepinkelt! :???:

    ...das merkt man zum Glück ja nicht - aber, als Max mich dann später von außen im hohen Bogen vom Wickeltisch aus angepinkelt hat... :???:

    Gratulation zum Mädchen!!!

    Max ist übrigens bisher (mangels Betreuung für ihn) auch immer dabei gewesen. Hat zwar in seinem Alter sicher nicht verstanden, was grad gemacht wird und was am Bildschirm zu sehen ist, aber auch immer - mit sehr ernsthafter Miene - auf den Bildschirm gesehen ;-)

    Ebenfalls ein schönes Wochenende!
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo ihr März-mami`s!!!!

    Ich geselle mich noch in eure Runde, ET 03.03.2006 , leider bin ich noch nicht lang hier angemeldet, und somit hat es auch etwas gedauert, bis hierher gefunden habe! Hoffe es geht euch und euren kleinen gut, sie sind ja jetzt schon recht groß und sehr aktiv!!
    Würde mich freuen, wenn ihr mich in euren Kreis der März-mami´s aufnehmt!!
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    mondenkind schrieb:
    Würde mich freuen, wenn ihr mich in euren Kreis der März-mami´s aufnehmt!!

    Na klar - herzlich willkommen :grin:

    Wir liegen mit unseren ET´s ja ganz dicht beieinander. Wie geht´s Dir denn so? Müßtest Deinen Zwergi ja auch schon spüren, oder? Weiß Du schon, was es wird?

    Habt ihr (alle) eigentlich schon Namen ausgesucht? Oder seid ihr noch am grübeln und dem Versuch, sich gemeinsam auf einen zu einigen?
  • juttajutta

    52

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ sonne1
    willkommen wieder im Forum :cool:

    @mondenkind
    willkommen im Forum. Hoffentlich hst Du Spaß dabei.

    Ich war am Wochenende (Samstag/Sonntag) bei der Taufe, des Drittgeborenen Kindes meiner besten Freundin und ich bin stolze Patin. Es ist ein Mädchen, 2,5 Wochen alt und ein zuckersüßes kleines Bündel. Mir wurde ganz warm ums Herz. Wie hilflos die noch sind und so klein und so.....*hach*. Meine Freundin gab uns gleich Bade-, Wickel- und Anziehkurs. Bei mir klappt das ganz gut, da ich ja schon immer eifrig bei den ersten beiden Kindern mitgeholfen habe. Doch wenn die noch sooo klein sind und das Köpfchen noch nicht richtig halten können, dann ist man schon etwas übervorsichtig. Sie wirken halt so zerbrechlich. Die Kleine hat dann schwerst Protestiert und schrie wie am Spieß was aber daran lag, daß sie nach 45 min als Versuchsobjekt einfach hunger hatte. Nun, ich habe dann bei der Taufe, als Familie da war und so, viel geholfen. Tischdecken, Aufräumen etc. Als wir dann abends heimfuhren (Entfernung 3 Std.) war mir extrem schlecht und mein Kreislauf spielte verrückt. Ich muß mich irgendwie überanstrengt haben. Obwohl ich nichts außergewöhnliches getan habe. Weder körperlich noch sonst was. Kann es sein, daß man jetzt einfach nicht mehr so belastungsfähig ist? Ich habe die Anstrengung auch erst gemerkt, als alles vorbei war. Heute Nacht bin ich dann aufgewacht und lag mit Übelkeit wieder im Bett. Aber heute geht es mir wieder gut, bin nur noch ein bißchen schlapp.

    Liebe Grüße
    Jutta
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ sonne & mondekind
    Herzlich willkommen im Club!

    @ Jutta
    *Seufz* ich kann Dir nachfühlen - wir haben letzhin auch einen Kollegen meines Mannes besucht, der vor kurzem Vater geworden ist. Der Kleine war zwar "schon" 4 Wochen alt - aber auch soo zart und winzig! Und goldig sind sie ja sowieso alle!!!! Ich finde es schön, daß Du vorher schon Erfahrungen in Bezug auf Baden, Wickeln, etc. sammeln kannst - die Chance hatte ich bisher noch nicht - und ich denke, Du gehst an die ganze Sache dann vielleicht schon ein bißchen sicherer heran. Ich zum Beispiel habe keine Ahnung, wie man ein Kind wickelt, worauf zu achten ist, etc. - aber das lerne ich ja alles im GVK und lasse es noch locker auf mich zukommen.

    Was die Erschöpfung angeht, merke ich bei mir auch, daß ich nach stressigen Tagen abends einfach viel fertiger bin - mir ist dann zwar nicht schlecht, aber ich bekomme schneller Kopfschmerzen als früher. Ich denke, dann fordert unser Körper eben mit "Gewalt" :eek: die verdiente Ruhepause!!!

    @ alle anderen: Wie geht es Euch so? Was machen Eure Bauchbewohner? Meiner wächst und gedeiht (mitsamt des Bauches :grin: ), es wird eifrig geturnt (allerdings merke ich es erst abends so richtig, wenn ich selbst zur Ruhe gekommen bin). Außer gelegentlichen Kopfschmerzen geht es mir gut - fühle mich fit (zumindest fitter als zu Beginn der Schwangerschaft), mache immer noch Steptanz und freue mich wirklich, daß die Schwangerschaft bisher so problemlos verläuft! Hoffe, es geht Euch einigermaßen ähnlich!

    Liebe Grüße
    Sternlein
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo ich bin auch eine März Mami :grin:

    mein Name ist Iris und ich bin 32 Jahre alt !!! Unser kleiner Schatz soll am 13.03.06 auf die Welt hupfen :grin:, so wie es ausschaut wird es ein Babymädchen !!!!

    Würd mich freuen wenn ich bei euch mitmachen könnte !!!

    Liebe Grüße :knutsch01:
    Iris in der 25 SSW
  • LydiaLydia

    1,098

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Klaro - herzlich willkommen und noch eine angenehme weitere Schwangerschaft!!!

    Habt ihr schon einen Namen für eurer Babymädchen? Und ihr anderen (soweit ihr wißt, was es wird)?

    Da unser FA so sicher war, daß es ein Mädchen wird, haben wir uns jetzt auf einen der beiden Alternativen, die wir diesbezüglich hatten, geeinigt und wenn es beim Mädchen beliben wird, soll sie Katharina heißen.

    @sternlein: Mir geht es auch gut. Allerdings ist Sohnemann ziemlich erkältet, ißt so gut wie nix, ist sehr quengelig und will ständig hochgenommen werden (inzwischen schon ziemlich anstrengend).

    Momentan liegt er auf meinem Bauch und schläft, da er zwar hundemüde war und ständig geweint hat, aber partout nicht in sein Bett, sondern bei Mama bleiben wollte :roll: Katharina tritt derweil von innen dagegen (jetzt schon Geschwisterrivalisierungskämpfe, das kann ja heiter werden ;-) ) und beide drücken inzwischen auf meine Blase - ich würde aber Max wecken, wenn ich jetzt aufstehe und somit schau ich halt mal, wie lang ich das aushalte...
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Lydia

    ja einen Namen haben wir schon : Filiz !!!
    Den Namen hat mein Mann ausgesucht und mir gefällt er auch supergut. Wenn es ein Junge geworden wäre, sollte er Jonas heißen :grin:

    Liebe Grüße
    Iris
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum