Darmsanierung?

bearbeitet 8. 05. 2020, 11:16 in Schwangerschaft
Gestern abend im GVK hat die Hebamme das Thema Darmsanierung angesprochen, gibt wohl eine Studie, die besagt, daß sich Frauen vor der Schwangerschaft ca. 5 Jahre lang vegetarisch ernähren sollten (weiß nicht mehr genau, warum). Auf jeden Fall meinte sie dann, daß man die Darmsanierung machen sollte, dadurch würde die Milch auch besser werden.
Man sollte jeden Morgen einen EL Haferkleie zu sich nehmen und mind nen halben Liter Wasser hinterher trinken und ab dem zweiten Tag noch zusätzlich einen EL Leinsamen, aber den ungeschroteten.

Habt ihr davon schon mal gehört/evtl schon gemacht?

Kommentare

  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Möchte keiner antworten? :sad:
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    könntest du die Hebamme vielleicht mal nach der Studie fragen, dann könnte man da nachlesen. für mich klingt das erst einmal ziemlich überzogen.
    wie durch vegetarische Ernährung vor der Schwangerschaft die Milch besser werden sollte ist mir auch nicht so ganz klar. Bei den Seminaren der AFS habe ich darüber bisher nichts gehört.
    Aber ohne die Studie gelesen zu haben kann man zu den Aussagen wirklich kaum etwas sagen. Es gibt viele Studien zu vielen Themen, aber man muss sich auch immer anschauen wer sie beauftragt hat und wie sie durchgeführt wurden.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Wir sind nicht immer alle 24 Stunden täglich vor dem Computer, und ein Notfall ist es ja auch nicht....aber auf die Quellen bin ich auch gespannt.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ok, werd sie dann mal nächsten Montag fragen, woher sie die Infos hat, wobei man ja die Darmsanierung machen sollte, gerade weil man sich nicht vegetarisch ernährt hat :???:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Aber das ist doch kein Muss, und mich würde besonders der Bezug zur Milch interessieren.
  • LeahLeah

    409

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Abgesehen davon, dass ich diese Ansage recht abenteuerlich finde:
    Haferkleie u. Leinsamen in Verbindung mit viel Wasser führt sicher zu einer geregelten Verdauung, aber geht's bei Darmsanierung nicht um irgendwas mit nützlichen Bakterien, die sich ansiedeln sollen?
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ganz genau, ich bin nicht ohne Grund so zurückhaltend...
    Ich habe hier in der Apotheke etwas herausgesucht, wo einige Infos dazu stehen.
    http://shop.strato.de/epages/Store3.sf/ ... ts/0430663

    da kann man zumindest sehen, was bei einer solchen Kur zugeführt werden sollte.
  • Evi73Evi73

    70

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo, bevor ich diese Hebammenaussage, vonwegen man müßte sich 5 Jahre vor der Schwangerschaft vegetarisch ernähren und den Darm mit Hilfe von Kleien sanieren, zerpflücke, möchte ich gerne noch erwähnen daß ich selbst über 15 Jahre strenge Ovo-Lacto-Vegetarierin war und auch in dieser Zeit eine gesunde Tochter gebären und aufziehen durfte. Während der Schwangerschaft beobachtete mein FA speziell die Blutwerte und mußte zu seiner Verwunderung feststellen daß ich, im Gegensatz zu meinen "normalessenden Fleischesserinnen" hervorragende Eisenwerte hatte was auch weiterhin so blieb. Generell kann man aber nicht von jedem verlangen sich so zu ernähren, denn man sollte auch in der Lage sein sich ausgewogen zu ernähren, egal mit oder ohne Fleisch. Diese Darmgeschichte ist natürlich immer gut, wenn die Schlacken die sich angeblich dort aufhalten ausgeschwemmt werden, denke aber kaum daß es sich speziell in und während Schwangerschaften anbietet so eine Roßkur mit sich zu veranstalten. Die Dame wird sich wohl allgemein geäußert haben, Ich denke auch nicht daß die Milch besser oder mehr wird, und daß Du Dich einfach nur von hochwertigen Lebensmitteln gut ernähren sollst. Das passt dann schon. Und vor allem laß Dir nichts einreden und vertrau auf dein Bauchgefühl! Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute und eine schöne Schwangerschaft noch und selbstverständlich auch ein glückliches und gesundes Baby! Deine Evi
  • LauriWLauriW

    1

    bearbeitet 21. 09. 2017, 10:20
    Hallo zusammen,

    ich habe vor der Schwangerschaft auch eine Entgiftung sprich eine Darmsanierung gemacht. Mich hat mein Heilpraktiker damals drauf angesprochen. Ich litt an vielen Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Um meinem Baby den besten Start ins leben zu ermöglichen hat er mir die Darmsanierung ans Herz gelegt und ich bin ihm überaus dankbar. Mein Körper war stark belastet von Umweltgiften, Schwermetallen und Wohngiften und bevor mein Kind drunter leidet, habe ich mir gedacht das ich diese loswerden muss. Ich habe drei Monate lang die natürliche Darmsanierung mit Flohsamenschalen, Mineralerde und Probiotika gemacht wie sie hier beschrieben ist darmsanierungkur.. Das schwerste für mich war anfangs die Ernährungsumstellung, da man sich während der Darmsanierung komplett vegan ernährt und Zucker komplett aus der Ernährung weglässt. Das witzige ist das ich meine Ernährung nach der Darmsanierung fast komplett Pflanzlich gehalten habe. Und ich fühle mich pudelwohl. Mein Sohn ist inzwischen 3 und meine erste Darmsanierung ist knapp 5 Jahre her. Nun mache ich jedes halbe Jahr eine kleine Darmsanierung und ich kann es jedem wirklich nur empfehlen. Bei meinem Sohn achte ich nun verstärkt auf die Ernährung damit er so eine Sanierung niemals nötig hat und mein Mann zieht auch mit. Das gute ist das ich es jetzt vorleben kann.

    Viele Grüße
    Laura
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Und ich glaube, dass einzige, was dir wirklich gut getan hat, ist sinnvoll auf Ernährung zu achten und vor allem Zucker wegzulassen!

    Sorry, ich glaube an diesen ganzen neumodischen Unsinn wie Darmsanierungen und "Schlacken im Darm" nicht. Da wird eine Menge Geld mit gemacht. Gesund ernähren tut es auch! - das ist allerdings gar nicht mehr so einfach, in unserer Zeit. Gerade wenn man auf Punkte wie Zuckerkonsum und co kommt.

    Aber jeder wie er mag. ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ich auch nicht. Man kann und muss keinen Darm sanieren.
    Es wäre super wenn Du die Verlinkungen abstellen würdest. Ich entferne sie sowieso. Mir ist nur nicht klar welche Motivation Dich treibt.

    foreninfos-user/link-genehmigen-lassen-t60284.html

    Du hast breits diverse Hinweise erhelten
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    schieb
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo,

    ich mache jedes Jahr eine Darmreinigung. Mir ist es wichtig, sie auf eine natürliche Weise durchzuführen, daher nehme ich ausschließlich natürliche Produkte. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit NaturalSwiss Clean Inside Programm gemacht. Die Kur ist einfach, schonend und gar nicht belastend. Auf folgender Seite findet man zhalreiche Tipps zum Thema Darmreinigung: https://www.entgiftung-darmreinigung.com/darmreinigung
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum