Geschenk vom Neuankömmling!

HjördisHjördis

2,857

bearbeitet 25. 09. 2007, 21:50 in Geschwisterkinder
Hallo!

Meine Hebamme meinte heute, man könne dem großen Kind vom Baby ein Geschenk überreichen lassen - als eine Art "werd bloß nicht eifersüchtig auf mich..."-Geste.

Hattet ihr sowas auch?
Wenn ja: Was?

Liebe Grüße,
Anke

Kommentare

  • supisupi

    8,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir haben das gemacht.
    Melli steht seit einiger Zeit total auf Feuerwehr und Müllabfuhr.
    Ein Müllauto fand ich irgendwie blöde, also hat sie ein Feuerwehrauto "von ihrer Schwester mitgebracht" bekommen. Wir haben das vorher gekauft und als Geschenk eingepackt und ich habe das so mit ins Krankenhaus genommen. Als Melli dann das erste Mal zu Besuch war hat sie es überreicht bekommen und durfte es natürlich gleich auspacken. Sie hat sich gefreut.
    Ob das jetzt aber die Eifersucht o.ä. im Zaum hält, v.a. längerfristig, weiß ich noch nicht. Ehrlöich gesagt bezweifle ich es - zumindest, was das längerfristige angeht. Den Einstieg hat es aber vielleicht erleichtert bzw. sie erstmal "freundlich gestimmt". Zumindest lief es bisher recht gut. ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir haben auch ein Geschenk besorgt und eingepackt. Malte bekam es auch beim ersten Besuch im Krankenhaus überreicht. Er spielte damals gerne mit seiner Küche und hatte bei Bekannten begeistert mit einem Mixer gespielt.
    So einen bekam er dann und war hin und weg. :biggrin: Fragt man ihn jetzt woher er den Mixer hat, sagt er immer noch: "Den hat Joshua mir mitgebracht."
    Langfristig nimmt es sicher nicht die Eifersucht *ausErfahrungsprech*, aber damit wurde das Baby doch gleich sein Freund.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir haben das auch gemacht. Ich habs zuhause in Geschenkpapier verpackt und in den Klinikkoffer getan. Beim ersten Besuch haben wirs Leander dann gegeben und eben gesagt, dass seine neuen Brüder ihm das mitgebracht haben. Ich weiss allerdings nicht, ob er das damals schon verstanden hat, er war ja erst 1 3/4. Wir haben von Playmobil 123 was gekauft, weiss aber ehrlich gesagt nicht mehr genau, was :oops: . Da er davon schon ein paar Sachen hatte, haben wir halt sowas genommen. Ansonsten wäre mir noch eingefallen ein schönes Buch oder vielleicht eine Puppe, wenn das Geschwisterkind noch keine hat. Dann kann es immer mitwickeln, füttern usw., wenn die Mama das echte Baby versorgt.

    LG
  • Tina32Tina32

    780

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Bei uns ist es ja auch bald soweit und wir haben für Niklas eine kleine Holz-Werkzeugbank gekauft, da er begeistert schraubt, hämmert und zerlegt...
    Wir hatten aber gedacht, das wir ihm das schenken, weil er großer Bruder geworden ist. Auf die Idee, das das Baby ihm das mitgebracht hat, sind wir nun nicht gekommen. Mal sehen, wie wir es handhaben, wenn es dann soweit ist. Es ist eh etwas groß für die Kliniktasche und wir planen eigentlich eine ambulante Geburt... Aber er bekommt ein Geschenk!

    offtopic:
    @Kathrin: Hat Leander mit einer Puppe gespielt (wickeln, etc) als die Zwillinge kamen? Ich bin da noch unschlüssig, da er keine Puppe hat und mein Mann auch nicht so begeistert von der Idee ist...
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @tina

    Wir (bzw. ich) haben ihm die Puppe erst zu Weihnachten geschenkt, da waren die Kleinen schon fünf Monate alt. Er hat sich nicht wirklich dafür interessiert und tut es auch jetzt nur ab und zu. "Franz" schläft bei ihm im Bett und er achtet z.B. schon immer drauf, dass er auch zugedeckt ist usw. Manchmal packts ihn auch, dann holt er ihn aus seinem Bett und wickelt ihn (mit den übriggebliebenen Gr. 1 Pampers), bzw. stillt ihn ( :biggrin: ), wenn ich dasselbe mit den Kleinen mache. Ist aber eher die Ausnahme. Mein Männe hat ja auch die Augen verdreht, als ich mit der Puppe ankam (Das ist doch was für Mädchen!!), aber er hat sich dran gewöhnt und findets mittlerweile doch recht lustig, wenn Franz mal wieder noch extra zugedeckt werden muss in der Nacht. Naja, jedenfalls hab ich aber ne ganz billige Puppe beim Rofu gekauft, 10 Euro hat die glaub ich gekostet. 60 Euronen oder was weiss ich für ne Annabelle oder Baby Born hätte ich jetzt nicht investieren wollen, da ich mir nicht so sicher war, wie eine Puppe bei ihm ankommt...

    LG
  • Tina32Tina32

    780

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke Kathrin!
    ich dachte auch an eine einfache Puppe und wenn er will, dann kann er sich damit beschäftigen und wenn nicht, auch kein Problem...
    Na mal schauen, wo ich was passendes finde...
  • SoSoSoSo

    97

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,

    als Anregung - wir haben unsere Große der Kleinen - einen kleinen Schutzengel-anhänger ins Krankenhaus mitbringen lassen. So konnte unsere Große der Kleinen auch was schenken, nicht nur der Besuch, .... das erste Geschenk war dann immer von ihrer großen Schwester .....- sie hat übrigends auch einen bekommen, nur mit einem anderen Stern, - der hängt jetzt bei Beiden am Bett. Unsere Tochter ist immer noch stolz und weiß genau, daß sie ihr den im Krankenhaus geschenkt hat.

    Erst hatten wir auch ein kleines Geschenk geplant, aber nachdem unsere Große so verzückt und verliebt in die Schwester war, haben wir es dann gar nicht her geben. Sondern beim der nächsten Anlaß.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich hab das sogar noch bei meinen großen gemacht, als Paola auf die Welt kam. Für Carlo gab es ein T-Shirt von seiner Lieblingsband und für Felix ein Rollenspieler-T-Shirt, dazu hat jeder ein Männer-Eau de Toilette bekommen und dann hab ich jedem eine Karte gebastelt mit alten Babyfotos von ihnen, Kopien aus dem U-Heft, wo Größe, Gewicht usw. standen, als Beweis sozusagen, dass sie früher auch so süß und niedlich waren und dass ich sie lieb hab.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum