Schwanger werden ohne Stress

Sorla78Sorla78

179

bearbeitet 28. 11. 2007, 12:09 in Bekanntschaften
Hallo Ihr Lieben,

bin jetzt seit einigen Wochen hier und möchte nun auch mal was loswerden. Ich habe im Juni die Pille abgesetzt. Jetzt versuchen mein Mann und ich schwanger zu werden. Vorher hab ich gedacht, dass das alles sehr entspannt ist und wenn es erst in einem Jahr klappt, ist´s kein Problem. Inzwischen merke ich aber doch, wie ich ständig daran denke und einfach total gerne schwanger wäre. Es heißt ja immer, man soll sich auf keinen Fall (gedanklich) Stress machen... und jetzt frage ich mich, wann man das ganze als Stress bezeichnet.
Manchmal hab ich schon so Gedanken, dass ich vielleicht gar nicht schwanger werden kann,...! Dann lese ich wieder jedes Körperzeichen als "vielleicht bin ich schon schwanger"!
Ich möchte einfach mal wissen, ob es euch genauso ergeht, wie ihr damit umgegangen seid. Ab wann habt ihr euch an Ärzte/Hebamme gewendet?
Vielen Dank für eure Antworten und bis bald, Manu

Kommentare

  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Sorla,
    mir gehts genauso. Obwohl ich schon länger keine Hormone mehr nehme. Aber das dauert alles seine Zeit, je nachdem wie lange du die Pille genommen hast, dauert es umso länger bis sich der Zyklus wieder einpendelt. Und dann musst du rechnen, dass in jedem Zyklus nur eine etwa 30%ige Wahrscheinlichkeit besteht, schwanger zu werden.
    Aber ich hab auch Angst, dass ich mir zuviel Stress mache. Es gibt Tage da traue ich mich kaum ins Forum zu gucken, und trotzdem mach ich mir dauernd Gedanken darum. Das kann ich einfach nicht abstellen! Und dann werte ich wieder jede Übelkeit als "schwanger" wobei ich das ja seit Jahren habe, dass mir morgens leicht übel wird (liegt an meinem empfindlichen Magen).
    Ich wünsche es mir sooooo sehr, schwanger zu werden und ein Baby zu haben. Aber an Ärzte würde ich mich erst nach 2-3 Jahren wenden und vorher erst mal so probieren. Bzw ich sprech schon mal beim nächsten Besuch meine Frauenärztin drauf an. Aber ich versuche das jetzt einfach locker anzugehen, auch wenn ich ehrlich gesagt schon total angespannt bin und jeden Monat meiner Periode entgegenfiebere (also dass sie NICHT kommt)

    Würd mich gerne mit dir hier weiter austauschen.
    LG Mäusle
  • Sorla78Sorla78

    179

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Mäusle,

    das ist echt toll, mit jemandem darüber quatschen bzw. schreiben zu können. Danke für deine Antwort! Wie lange versucht ihr denn schon, schwanger zu werden? Ich habe ziemlich lange die Pille genommen (12 Jahre). Mein Zyklus kam jetzt (wie ich fand) eigentlich recht regelmäßig (33 Tage, 33 Tage, 30 Tage) - ich hätte gedacht, dass es unregelmäßiger ist. Benutzt du etwas, um deine fruchtbaren Tage zu bestimmen?
    Ich bisher noch nicht, also ich schau immer mal auf den Eisprungkalender. Und jetzt überlege ich, ob ich im nächsten Monat mal mit Ovulationstest starten soll - aber ist es dann nicht noch kontrollierter und stressiger?
    Freu mich, dass du Lust hast, hier hin und wieder mit mir zu plaudern und Sorgen loszuwerden!
    Sorla
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Sorla!

    Wir versuchen es erst seit ein paar Monaten mit dem schwanger werden. Vielleicht 4 Monate!? so in etwa.
    also, ich habe "nur" 5 Jahre Hormone genommen. Und jetzt seit einem Jahr etwa gar nicht mehr. Seitdem haben wir mit Kondomen verhütet und ich messe seit ewa 7 Monaten morgens einfach meine Temperatur und hab damit ganz gut herausgefunden, wann etwa mein Eisprung ist. Erfordert natürlich etwas Disziplin, wenn man es NUR so macht. Ovulationstests sind mir ehrlich gesagt zu teuer, das rentiert sich nicht für mich. Und dann denk ich mir, mach ich mir noch mehr stress, wenn ich genau weiß wann der Eisprung ist. Wie du sagst, es würde sicher noch stressiger. Momentan ist es eher so pi mal Daumen ;c) das ist ganz gut so.

    Mein Zyklus ist auch recht regelmäßig, ich hatte allerdings immer wieder mal definitiv keinen Eisprung. Also in der Zeit mindestens 2x. Einmal war ich mir sicher, das andere mal hab ichs vermutet.

    Naja wenn du 12 Jahre Pille genommen hast, dann wird das schon seine Zeit dauern. Seit Juni ist auch nicht wirklich lange! Und inzwischen bin ich soweit dass ich mir denke, das "üben" (wie man es so schön nennt) kann nämlich auch schon Spaß machen. Und sollte ich nicht sofort schwagner werden, ist das mein Trost, dass ich das ungestört noch länger genießen kann ;-) zumindest red ich mir das immer wieder ein!

    LG Mäusle
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    huhu ihr Beiden,
    da es ja hier mehr um den Austausch untereinander geht und nicht um konkrete Fragen, schiebe ich euch mal zu den Bekanntschaften. Vieleicht schließt sich euch ja noch jemand an. :grin:
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Sorla,

    bist du noch im Forum unterwegs?? hat sich schon was in Richtung Schwanger werden getan? würd sehr gerne weiter mit dir schreiben ;-) und auch mit allen anderen, die vor dem selben Problem stehen!

    LG Mäusle
  • balou0204balou0204

    925

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Ihr beiden,

    ich stehe aktuell nicht vor dieser Situation, weiß aber genau was Ihr meint. Vor meiner 1.Tochter habe ich mit der Kupferspirale verhütet und eigentlich immer ein ungutes Gefühl gehabt. Ich habe sie gut vertragen, aber hatte immer Angst dadurch unfruchtbar zu werden. Dann haben mein Mann und ich uns Gedanken über Kinder gemacht und ich habe Sie entfernen lassen. Ich muß noch am gleichen Tag schwanger geworden sein :biggrin: . Dann denkt man, wenn es einmal geklappt hat, klappt es auch wieder. Ich habe lange gestillt und in der Zeit auch keine Periode gehabt. Im April diesen Jahres kam diese wieder und wir haben nicht verhütet. weil wir ein zweites wollten. Und wieder hatte ich Angst, ich könnte nicht schwanger werden. Es hat dann auch bis September gedauert, das kam mir ewig vor. Zwischendrin habe ich auch immer mal über die Ovulationstests nachgedacht (für Tempi war ich zu faul), aber es nie gemacht, aus Angst das der Spaß und die Lust an der Sache auf der Strecke bleibt. Ich wollte einfach nicht mit meinem Mann schlafen, nur weil vielleicht der Tag der Tage ist, sondern weil wir Lust aufeinander haben. Und es hat wieder geklappt und ich weiß, das wir auch am "machen" dieses Baby`s ne Menge Spaß hatten :biggrin: . Also, was ich sagen möchte, setzt Euch nicht unter Druck, bald haltet ihr auch einen positiven Test in der HAnd!
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    das versuch ich schon dauernd. Ich denk mir jedes Monat "ach was, genieß ich noch, solange wir Zeit und Ruhe zum herzeln haben". Ich hab schon überlegt, ob ich wieder aufhören soll zu rechnen, wann mein Eisprung ist. Weil ich dann trotzdem im Gefühl habe "heute und morgen müssen wir kräftig...." :confuded: Ach naja irgendwann klappts schon, mein Mann meint inzwischen, ach er würd auch gern noch 1-2 Jahre warten :flaming01: jetzt so auf einmal.
  • sandra_83sandra_83

    1,193

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ich reihe mich mal ein... ;-)
    ich habe im märz die pille (nach fast 7 jahren) abgesetzt und hatte große probleme mit dem zyklus (siehe anderer thread). habe jetzt das erste mal (8. ÜZ) einen eisprung gehabt. mußte auf anweisung des FA anfangen tempi zu messen um ein hormonproblem auszuschließen. das mache ich jetzt auch ganz fleißig und bin richtig begeistert von meiner letzten kurve, meiner schwägerin meinte: "desch is a richtig schö kürvle." ( :biggrin: )
    mein zyklus ist insgesamt sehr kurz, nur 22 tage aber egal die 2. hälfte ist 14 tage und somit lang genug. ich mache mir überhaupt keinen stress mehr, nach meinen erfahrungen der letzten 7 monate kann es nur besser werden :grin:
    unser problem liegt eher daran, dass wir wenig lust und zeit zum "üben" haben. wir arbeiten beide viel und das studium und mein sohn...naja da bleibt das eben etwas auf der strecke, verdammter stress. :confuded:
    und wie du siehst obwohl ich schon einmal schwanger war, heißt das nicht das es schneller gehen muß. das erste mal hatte es 4 monate gedauert und jetzt...
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,ich wollte mich auch mal gerne"dazumischen"..bei mir ist das ähnlich ..seitdem wir beschlossen haben,das wir ein Kind wollen..klappt echt gar nichts..Mein Zyklus ist gar keiner(aufgrund von PCO),aber so eine lange Pause zwischen meinen Tagen wie jetzt ,hatte ich noch nie.Dann hat mich der Gedanke unbedingt jetzt schwanger werden zu wollen auch nicht mehr losgelassen..ist ja bekanntlich das beste Verhütungsmittel :sad: Leider kam bei mir duch diese Hormonstörung auch psychische Probleme,und naja..da blieb das "üben"total auf der Strecke..WIe ein Teufelskreis,denn ohne "üben" kein schwanger,und durch "nicht schwanger" seelische Probleme..Jetzt versuche ich mich gerade auf mich zu konzentrieren und mich wieder voll herzustellen..Das klappt soweit ganz gut,nur ab und zu hab ich natürlich meine Tiefgänge,und denke das wird nie was...Es ist echt schwierig manchmal alles locker zu sehen.. :roll: Da ich jetzt auch mit einer Magen-Darm-Grippe auf der Nase liege, fühle ich mich besonders doof..ich hoffe dass es bald wieder nach oben geht..Witzigerweise hat sich eines seit ein paar Tagen geändert:Ich fühl mich gerade so gestresst durch alles,das mein Kinderwunsch anfängt zu verblassen,weil es mich einfach nervt gerade alles,aber mein Mann hat Blut geleckt,glaube ich :eek: der will jetzt(wobei er mich jetzt nicht stresst,er sagt auch,alles dauert eben seine Zeit)....und das war vor ein paar Monaten auch anders..Naja verstehe einer die lieben Männer
  • Sorla78Sorla78

    179

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Ihr, hallo Mäusle,
    habe mal eine "Lesepause" im Internet eingelegt, weil ich dadurch in der letzten Zeit echt auch hibbelig geworden bin. Habe heute morgen einen negativen Test gemacht und war/bin ziemlich traurig. Meine Tage hab ich noch nicht wieder gekriegt. Nun ja, irgendwie ist man in Gedanken ja doch beim Thema gefangen, auch wenn man erst dachte, man hat Zeit und kann es ganz entspannt angehen!

    Wie gehts dir, Mäusle?

    Merla
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Merla,

    das mit dem negativen Test kenn ich nur zu gut. Ich hatte jetzt auch mal einen unregelmäßigen Monat mit 46 Tagen Zyklus. Ansonsten alles wie gehabt und wie geschrieben, mein mann zieht jetzt nicht mehr so... Männer :roll: Ich bina uch immer hibblig wenn ich im Forum les.

    LG Mäusle
  • Sorla78Sorla78

    179

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Miteinander,

    hey waschbär, dass klingt ja echt anstrengend. Ich wünsch dir ganz viel Entspannung... hoffentlich kannst du mal loslassen udn kommst auf andere Gedanken! Wie gehts denn jetzt weiter bei euch?
    Mensch, was der Kinderwunsch doch so mit einem macht. Hätte ich echt nicht gedacht. Irgendwie muss es doch früher viel entspannter gewesen sein, oder? Vor allem als es noch keine Schwangerschaftstests für zuhause gab :-)
    Bei mir geht es mit der Stimmung immer auf und ab. Manchmal gehts mir super und ich denke, dass es nicht schlimm ist, wenn es seine Zeit dauert. Dann wiederum überlege ich schon (meistens nur kurz!!), ob ich überhaupt schwanger werden kann... Wenn man doch den Kopf mal abstellen könnte.
    Mäusle, hast du einmal getestet, als du einen 46Tage-Zyklus hattest oder öfters? Ich bin jetzt am 36. Tag (normal sind so 33), hab gestern einen Test gemacht und es passiert weiterhin nichts.
    Ich fühle mich nicht "schwanger", habe aber auch gar nicht das Gefühl, dass ich meine Tage kriege. Nur meine Brust tut manchmal richtig weh (was ja beides sein kann). Und ich will auch nicht schon wieder einen Test machen! Wird teuer und anstrengend auf die Dauer. Also heißt es wohl: WEITER WARTEN. Ein klein wenig Hoffnung ist noch da...

    So, ihr Lieben, habt einen schönen Abend (ohne Kopfzerbrechen)!
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mein Mann hat mir letztens einen Stapel mit 10 Tests für 12 Euro gekauft :grin: Nein aber ich werd nicht dauernd einen machen. Ich warte jeden Monat auf meine Tage. Ich denk mir immer, wäre ich schwanger, ist mir das dann auch egal, wenn ichs erst in der 8. Woche weiß, bzw irgendwann merk ichs bestimmt :biggrin:

    Ich hab letztens mal einen Film gesehn, und mir gedacht, wie sehr unter Druck doch früher die Frauen gestanden sind, wenns drum ging, Erben zu zeugen. amals haben die Männer ja immer alles auf die Frauen geschoben, und wenn eine unfruchtbar war, hat er sich scheiden lassen können :shock: bzw es hätte auch am Mann liegen können, das wusste man damals ja nicht. Schon krass irgendwie.
  • Sorla78Sorla78

    179

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Da hast du allerdings recht. Wenn man unbedingt ein Kind zeugen muss und dann auch noch NUR einen Sohn, ist das ganze wohl kein Spaß mehr.
    Aber erzähl mal von dir: Dein Mann möchte jetzt kein Kind mehr? Wie geht es dir damit? Und warum will er nicht?
    Liebe Grüße!
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Naja, auf einmal gefällt ihm die Zeit zu zweit... ich habs geahnt :groggy: deswegen hab ich auch gesagt, entweder jetzt oder gar nicht, weil in 3-4 Jahren haben wir uns dann entgültig dran gewöhnt, allein zu sein. Ich bin ein absolutes Gewohnheitstier und er auch. Ich kenn uns gut genug, um zu wissen, dass wir dann sicher erst recht keine Kinder mehr wollen. Aber im Moment ist er ganz glücklich, dass es nicht klappt.
    Dabei wäre ich so gern eine junge Mutti gewesen :sad: ich war auf meine Mum immer ganz stolz, dass sie noch so jung ist (sie hat mich mit 21 bekommen), während Schulfreundinnen manchmal schon Mütter hatten, die 45 oder älter waren. Und wenn die Kinder groß sind, ist man noch nicht zu alt um das Leben zu genießen... weiß nicht ob das nur ein Tick von mir ist, aber ich denke nun mal so.
    Ich hoff nur, er überlegt sichs wieder. Zumindest macht er auch keine Anstalten, zu verhüten, ich glaub im Moment verlässt er sich drauf, dass es einfach nicht klappt *hihi*
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich versuche grade auch nicht schwanger zu werden, aber ich kenne die Situation sehr gut. Mein Mann und ich haben 15 Monate lang "geübt" bis es geklappt hat und das hat mich wirklich ziemlich fertig gemacht. Ich habe mich hier im Forum ja mehrere Male ausgeheult und ich hatte auch einige Monate lang "Forumspause" gemacht, weil ich es einfach nicht ertragen habe so viel über Babies zu lesen.

    Tja und dann, als wir gerade anfingen mit Medikamenten und die künstliche Befruchtung war auch schon angedacht für einige Monate später...
    da klappt es plötzlich. Einfach so. ;-)

    Und witzigerweise war das der Zyklus, in dem ich mit dem Kinderwunsch fast abgeschlossen hatte und auch zum ersten Mal überhaupt gar keine Schwangerschaftsanzeichen hatte... ;-) (Abgesehen von der ausbleibenden Regel.)
    Ich war dann so fertig, weil ich dachte die Regel bleibt wieder aus und mein Zyklus, der sich gerade mal endlich etwas eingependelt hatte, spinnt jetzt schon wieder rum... tja und dann habe ich halt doch mal nen Test gemacht... :biggrin:

    Meiner Freundin ist es jetzt übrigends ähnlich ergangen. Sie hat über 2 Jahre (!) geübt und am Ende hat es dann doch geklappt. Mit Hormonen zwar, aber sie bekommt jetzt im Februar ihr Baby.

    Was ich damit nur sagen will... ich weiß wie sehr man sich fertig macht. Vermutlich wird das beim 2. Versuch sogar wieder passieren... wer weiß. Aber hoffnungslos ist es nicht. Es braucht oft nur mehr Zeit, als einem lieb ist. ;-)
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke du munterst mich echt auf!!

    naja ich hatte gleich das erste mal eine Fehlgeburt. ich bin froh, dass es außer der Familie keiner wusste/weiß. Aber ich hab natürlich Angst vor einer erneuten Fehlgeburt, das ist klar.

    So langsam schließe ich mit dem Gedanken auch schon wieder ab. Früher hätte ich mir keine großen Gedanken um meinen Zyklus gemacht, aber je besser man ihn kennen lernt, desto mehr weiß man natürlich wann ES und fruchtbare Tage sind und ich muss unwillkürlich dran denken. Auch wenn ich mir jedes Mal vornehme "ach genießen wir es einfach". Naja ein halbes Jahr sind wir jetzt auch dabei mit einem "Fehlstart" im Juli und ich hoffe einfach weiter. Dass ich schwanger werden kann, hab ich ja gesehen. Und ES hab ich auch regelmäßig :grin:
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum