Wie gestaltet man ein Zimmer für zwei?

Silke76Silke76

1,109

bearbeitet 31. 12. 2007, 10:12 in Geschwisterkinder
Hallo!
Hab irgendwie keine Vorstellung wie ich ein Kinderzimmer für zwei getalten könnte. Noch ein Bett an die Wand, ok, aber wohin mit dem ganzen Kram der sich so angesammelt hat. :traurig04: Bobbycar, Puppenwagen, Puppenbuggy, irgendwie ist es jetzt schon ganz schön eng in unserem Kinderzimmer... wie Stauraum schaffen? Eigentlich ist das Zimmer gar nicht soo klein (etwa 20qm) das müßte doch gehen... Habt ihr Tipps für micht, am besten Fotos, ich bin ein totaler Einrichtungsmuffel und hab keinerlei Phantasie wie ich sowas gestalten kann. Hüüüülfeeee.
:idea: :confuded: :idea:

Kommentare

  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Vielleicht sagst Du mal wie groß es ist? Eher länglich oder quadratisch?
  • Silke76Silke76

    1,109

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    etwa 20qm, eher quadratisch und es müßten rein: zwei Betten (kleines und ein großes) (noch) ein Wickeltisch und ein Schrank, Fenster gibt es mittig gegenüber von der Seite der Türe, war das verständlich?
    Wie könnte man denn den Platz unter dem Fenster am besten Nutzen?
    Irgendwelche Ideen? Immer noch Hülffeeeeeee.... :confuded:
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Pu, ne mir fällt nichts ein. Aber ich habe mal einen alten Thread rausgekramt. Vieleicht helfen dir die Ideen
    http://www.hebamme4u.net/forum/viewtopic.php?f=18&t=34267&hilit=kinderzimmer
  • NiennaNienna

    7,124

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ist unter dem Fenster keine Heizung??

    Den Schrank und den Wickeltisch würde ich wenn möglich an die Wand mit der Tür stellen, dann hat man nicht gleich so einen "Klotz" im Blickfeld, wenn man reinkommt.

    Bei den Betten musst Du überlegen, ob Du sie lieber an einer Wand hättest (z.B. mit den Kopfteilen aneinander... zum Abends noch Geschichten erzählen... ;-) ) oder an den gegenüberliegenden Wänden, damit so eine Pseudoteilung des Zimmers entsteht, damit jedes Kind quasi seinen eigenen Bereich hat.
  • SiLvASiLvA

    605

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    wir haben auch beide kinder in einem zimmer. das zimmer hat etwa 12 - 15 qm. zum schlafen haben wir ein doppelstockbett genommen, der grosse schläft oben, der kleine unten, unterm fenster steht ein schreibtisch mit rollcontainer, dann gibts einen kleiderschrank und ein bücherregal. die wickelkommode haben wir im schlafzimmer stehen, denn die kiddies sollen ja noch platz zum spielen haben. allerdings is das keine dauerlösung. schon weil die kinder 5 jahre auseinander sind. wir spielen mit dem gedanken uns wohnungmässig auf 4 zimmer zu vergrössern.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Diese Frage stellt sich uns schon einige Zeit. Das Baby kommt zwar erst im April und wird dann noch für eine Weile bei uns sein, aber irgendwann müssen sich beide ein Zimmer teilen. Wir haben auch nur dieses eine zusätzliche Zimmer.
    Greta bekommt im Frühjahr ein großes Bett und wir werden schauen, ob wir was kaufen, was man später zu einem doppelstöckigem Bett umbauen kann. Eine Wickelkommode besitzen wir gar nicht. Wir wickeln auf unserem Ehebett. Als Unterlage dient ein Moltontuch auf einem Handtuch. Da hat man mehr Platz, kann sich beim wickeln setzen und irgendwann sind die Kids eh zu groß für die Kommode.
    Unter dem Fenster haben wir eine IKEA-Schubladen-Kommode stehen. Die Heizung hat so noch genug Platz zum pusten und der Platz ist sinnvoll genutzt. So halbe Regale sind sowieso gut für vor die Heizung. Gibt es bei IKEA zu Hauf. Mit Boxen oder Kisten drin. Das stört die Heizleistung dann auch nicht.
    Hoffe, ich konnte helfen. Viel Spaß beim Räumen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum