Gechwisterchen: JA oder NEIN?

crococroco

86

bearbeitet 20. 02. 2009, 22:37 in Geschwisterkinder
HALLO

Habe mich in diesem Forum niedergelassen, um mal etwas nachzufragen..obwohl ich etwas verwirrt bin, ob man meine Frage versteht?! :confuded:

Ich muß so beginnen, das unsere Tochter durch eine IVF "entstanden ist..es hat nicht so geklappt wie mein Menne und ich uns das gewünscht hatten. Es waren ursprünglich Zwillinge, aber bei dem 2. Baby waren in der 9 SSW die Hertöne weg...umsomehr freuten wir uns, als unser kleiner Wirbelwind im August 2006 gesund zur Welt kam.... :grin:
Manchmal finde ich es soooooooooooooo schön Mama zu sein und so eine wundervolle Tochter zu haben..andererseits ist es manchmal echt ober-anstrengend -sorry,aber es ist so :sad:

Ich stelle mir einfach nur die Frage, ob sie ein Geschwisterchen "braucht"?
Naja, es ist ja so..nach einer Hochzeit wird man gefragt wann man denn ENDLICH ein Kind haben möchte...nun haben wir ja schon ein Kind und wird nun gelöchert, wann denn das ZWEITE Kind im Anmarsch ist!!! :flaming01: menno!

Es wird auch von vielen gesagt: "Verwöhnte Einzelkinder" ... "Einzelkinder brauchen ein Geschwisterchen..das ist viel schöner,wenn sie zu zweit (3.) aufwachsen!....

Wie ,was denn nun?!

Was ist wenn es mit einem zweiten Kind nicht klappt?! Eine zweite IVF kommt nicht in Frage
Ich bin manchmal auch so zwiespältig in meiner eigenen Meinung, ob ich nochmal die Power für einen Mini-Zwerg habe?! :oops: Sie ist jetzt mit 2 1/2 Jahren schon total weit....ach ich weiß auch nciht?!

Würde mich darüber freuen, wenn ihr mir eure Meinung dazu schreiben könntet..


CROCO :grin:

Kommentare

  • milchbartmilchbart

    2,721

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Letztlich mußt du die Entscheidung schon selbst treffen, aber das weißt du ja. Ich persönlich fand schon vor dem ersten Kind, dass ich auf jeden Fall kein Einzelkind möchte. Klar so lange sie klein sind, ist es anstrengend (und während er Pubertät wird es sicher nicht besser), aber es gibt auch soviele positive Dinge. Es gibt Tage, da wünsche ich mir mehr Pausen, weniger Geschrei, weniger Diskussion und ächze dem Abend entgegen, der natürlich just an solchen Tage einfach nicht kommen mag, weil die Kinds wieder nicht schlafen können... der ganz normal Wahnsinn eben. Aber wenn die beiden hier losziehen, zusammen spielen und lachen, dann geht mir das Herz auf (und ich will dann auf der Stelle noch mehr Kinder :biggrin: ).
    Meine Meinung, nachdem ich nun über 2 Jahre mit 2 Kindern zurückschauen kann (ohne Großeltern, die einen mal entlasten könnten): jederzeit wieder. Es bringt natürlich Stress mit sich, aber auch unwahrscheinlich schöne Zeiten!
  • lamerelamere

    4,111

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich kann nur von mir sprechen - ich bin als Einzelkind aufgewachsen. Und ich wollte immer Geschwister. :sad: Ich will nicht sagen, daß ich verzogen bin oder egoistisch oder sowas was einzelkindern immer nachgesagt wird, aber ich würde schon sagen, daß ich manchmal schon so bin, daß ich es gern hätte, wenn alles nach meiner Nase gehen würde... :oops: Ist nicht immer einfach und nicht immer schön, weder für mich noch für meine Mitmenschen... ;-)
    Meine Tochter soll nicht als Einzelkind aufwachsen. Aber einfach weil ICH gern Geschwister gehabt hätte. Wie es wäre, wenn ich welche gehabt hätte, kann ich gar nicht sagen. :roll: Aber ich habe schon immer gesagt, daß ich mal ne ganze Fußballmannschaft will - MIT Ersatzspielern! :biggrin:
  • FischiFischi

    82

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    lamere schrieb:
    Ich kann nur von mir sprechen - ich bin als Einzelkind aufgewachsen. Und ich wollte immer Geschwister. :sad: Ich will nicht sagen, daß ich verzogen bin oder egoistisch oder sowas was einzelkindern immer nachgesagt wird, aber ich würde schon sagen, daß ich manchmal schon so bin, daß ich es gern hätte, wenn alles nach meiner Nase gehen würde... :oops:
    Das könnte von mir sein! :biggrin: Ich habe zwar einen Halbbruder,aber der wohnte bei seiner Mutter und ich habe ihn nur sehr selten gesehen.
    Mein Mann hat 2 größere Schwestern.

    Als wir uns für Kinder entschieden haben,war für uns beide klar,dass hinter dem ersten ziemlich bald ein zweites Kind folgen soll.(Ok,dass sie dann nur 11 Monate auseinander liegen war so jetzt nicht geplant,aber es ist lustig!Zur Zeit sind beide wieder gleichalt.Der Kleine ist schon 7,der Große noch 7.Toll,wenn man die anderen vorstellt,die Leute dann immer meinen,die würden sich zwar ähnlich sehen,sich dann aber wundern,dass Zwillis unterschiedlich groß wären,und man dann sagen kann,dass das gaaaaarkeine Zwillis sind :biggrin: :biggrin: :biggrin:
    OT,sorry! :oops: :biggrin: )

    Ich kann dich schon verstehen.Aber ich denke,das kommt auf jeden selbst an,wieviele Kinder man möchte.Und wenn man sich einem zweitem nicht gewachsen fühlt,dann ist das auch ok!Hauptsache ist doch,den Kindern geht es gut!Egal wieviele es sind!Vielleicht sieht das ja in einem Jahr ja auch schon ganz anders aus...
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    croco schrieb:
    Ich stelle mir einfach nur die Frage, ob sie ein Geschwisterchen "braucht"?
    Naja, es ist ja so..nach einer Hochzeit wird man gefragt wann man denn ENDLICH ein Kind haben möchte...nun haben wir ja schon ein Kind und wird nun gelöchert, wann denn das ZWEITE Kind im Anmarsch ist!!! :flaming01: menno!

    Es wird auch von vielen gesagt: "Verwöhnte Einzelkinder" ... "Einzelkinder brauchen ein Geschwisterchen..das ist viel schöner,wenn sie zu zweit (3.) aufwachsen!....

    Hallo Croco,

    meiner Meinung nach ist überhaupt nicht wichtig, was andere glauben, was ihr braucht, sondern was für euch wichtig ist. Möchtet ihr ein zweites Kind? Oder reicht es euch und ihr seid zufrieden als Familie? Einzelkinder brauchen genauso wie alle anderen Kinder Eltern, die mit sich im reinen sind. Und was die anderen immer so meinen - das kann man auch schon mal getrost vergessen.
  • crococroco

    86

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    HALLO ihr Lieben....
    Herzlichen Dank für eure Beiträge.... Ja klar weiß ich das man selber entscheiden muß, ob zwites Kind oder auch nicht. Doch es ist wie gesagt mal so und mal so...mal denke ich es fehlt "jemand" und mal denke ich es "reicht" und es ist okay mit einem Kind.

    Und wie schon gesagt wurde...wir weden mal schauen wie es vielleicht in einem Jahr oder so ist... ;-)

    Habe heute auch mit einer Mutter gesprochen die mir in einem ganz normalen Kaffee-Klatsch-Gespräch erzählte das sie auch Einzelkind sei, und sie sich als kleines Kind immer ein Geschwisterchen gewünscht hat....hm....-ohne Worte-
    Schauen wir mal :roll:

    LG CROCO
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum