Noch 3 Wochen bis zur KiTa...

AnonymousAnonymous

59,500

bearbeitet 3. 09. 2010, 00:42 in Kita- Kiga- Tagesmutter
naja fast..wir haben nun den vertrag,am 12.4. geht es los..Nächste Woche haben wir einen Termin mit der Bezugsbetreuerin..Man..ich freu mich einerseits sehr,der nächste Abschnitt beginnt..
Rafael wird bestimmt viel Spass haben,ich seh mal wieder was anderes,und hab ihn mittags wieder..

....andererseits bin ich auch wehmütig..war eben eine schöne Zeit daheim mit ihm zusammen..

Ich seh das aber optimistisch..ein paar Freiräume für mich werden mir gut tun und kommen so Rafael auch zu Gute..
Wie war der Beginn der Fremdbetreuung für euch denn so?Ward ihr auch aufgeregt,entspannt,nervös??

Kommentare

  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich mach nicht um vieles so ein Heckmeck wie Du ;-) aber auch für mich war es bei Elena ein komisches Gefühl los zu lassen und brauchte einige Tage um mich daran zu gewöhnen. Bei Tom nur den ersten Tag, dann war gut. Die Gewohnheit bringts ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    für mich war die erste zeit es auch komisch und befremdlich zu wissen, dass lilly viel zeit in ihrem tagesablauf in einer mir eher fremden umgebung und mit fremden menschen verbringen würde. da die eingewöhnung aber ganz komplikationslos lief und sie sich bei der TaMu und ihren kinder sehr schnell sehr wohl gefühlt hat, war es für mich nicht mehr ganz so schwer, sie in diesen neuen teil ihres lebens zu entlassen.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke Franziska..so geht es mir auch..ich hoffe bald zu sehen,dass er sich wohl fühlt..dann kann ich da richtig entspannen..aber ich schrieb ja..was neues(wieder arbeiten)tut mir auch wieder gut..ich freu mich da drauf..wird halt anders..
    Die zeit hier daheim mit Rafael war toll..aber auch gut,das sich was verändert...so geht es dann gut weiter.
    Mir war die Kita wichtig..ich hab mit der jetzt ein gutes Grfühl..irgendwo hin hätte ich ihn nicht geben können
    Mensch nun ist er schon sooo gross;-))
  • Iris3105Iris3105

    2,619

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also ich für meinen Teil habe mir mehr Gedanken um die Eingliederung gemacht als Svenja, die es ja hauptsächlich anging.
    Die hatte sogar Zeiten dabei, da wollte sie um 15.00 noch nicht heim. ;-)
    Ihre Buchungszeit geht aber bloß bis 15.00 Uhr.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    wir haben auch bis 15uhr..für die eingliederung hab ich richtig lange zeit..der neue job fängt er später an..das passt alles super..
    ich bin auch so positiv aufgerget eher..ich bin eigentlich fest überzeugt,dass das aklappt..
    Aber ich denke es geht vielen Mamis so,dass das erstmal ungewohnt ist..und wieder in den Job..nach 2 jahren..hach spannend wird das..
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Entspann dich! Mach dich doch nicht jetzt schon verrückt!
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ?mach ich doch gar nicht..
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Vermutlich doch, sonst hättest du den Thread nicht aufgemacht ;-)

    Ist ja nicht bös gemeint, nur ein guter Tipp!
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    .plauderecke..ich wollte einfach darüber mal plaudern..nicht mehr..das heisst ja nicht,dass man sich verrückt macht..aber natürlich denk ich drüber nach..ich möchte einfahc ,dass alles geklärt ist,und das ist es jetzt und ich freu mich nun drauf..aber die alte Zeit vermissen das werd ich trotzdem
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das bestimmt, aber nach 2 Wochen wirst du deine neue Freiheit LIEBEN ;-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    da freu ich mich gerad besoners drauf..ehrlich gesagt. :oops: .mal wieder freiraum für mich(schrieb ich ja auch)..vor allem hab ich 4 wochen daheim für mich..das nutz ich aus..und dann geh ich ja halbstags wieder arbeiten..
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also ich weiss wo es für mich eifnach schwierig wurde(ich amche keinen heckmeck,ich bin eben besorgt und ehrlich gesagt hab ich mich da etwas vor den Kopf gestossen gefühlt :sad: )..
    Ich hatte die KiTA nämlich noch gar nicht gesehen,ging ja auch nicht,da noch saniert wurde.
    Nun hatten wir den ersten Termin und es gefällt mir dort und Rafael ist gleich mit an jeder Hand eine Erzieherin strahlend von dannen gedackelt..
    Ich hab ein gutes Gefühl,morgen geht es los..und trotzdem bin ich auch traurig ,weil nun unsere erste Zeit daheim um ist..
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Alles Gute für die allererste Zeit! Und für die Zeit danach natürlich auch!
    Das wird schon klappen und wenn Du ein gutes Gefühl hast, dann wird auch Rafael merken, dass Mama mit der Situation zufrieden ist. :fungif52:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    na das hört sich doch gut an :fungif52:. alles gute für morgen!
  • lamerelamere

    4,111

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich drücke euch auch alle Daumen, daß es Rafael gefällt und du deine Freiheit genießen wirst!!!! :happy273: :tröst:
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Und wie war es heute?
  • Iris3105Iris3105

    2,619

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja genau heute ist ja der erste Tag. Wie ging es denn morgens? War der Abschied schwer?
    Auch wenn, das wird schon.
  • TinaLunaTinaLuna

    3,602

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    waschbaer78 schrieb:
    Also ich weiss wo es für mich eifnach schwierig wurde(ich amche keinen heckmeck,ich bin eben besorgt und ehrlich gesagt hab ich mich da etwas vor den Kopf gestossen gefühlt :sad: )..
    Ich hatte die KiTA nämlich noch gar nicht gesehen,ging ja auch nicht,da noch saniert wurde.
    Nun hatten wir den ersten Termin und es gefällt mir dort und Rafael ist gleich mit an jeder Hand eine Erzieherin strahlend von dannen gedackelt..
    Ich hab ein gutes Gefühl,morgen geht es los..und trotzdem bin ich auch traurig ,weil nun unsere erste Zeit daheim um ist..

    nimm dir das hier nicht zu herzen - aber es ist ein blödes gefühl, wenn man den oftzitierten "gegenwind" auch schon bei nichtigkeiten um die ohren geweht bekommt. steh drüber, ich kann deine gefühle sehr gut nachvollziehen.

    wie ist es euch denn heut ergangen?
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Tina Luna:danke..ich steh schon drüber,aber mir ist das aufgestossen ,da MUSSTE ich das mal schreiben..aber du hast vollkommen Recht..

    @all: Es war klasse..Rafael ist sofort losgetigert und hat gespielt,er hat alles neugierig erkundet,ist sogar in den Flur,in den Nebenraum..überall hin..mit der Erzieherin hat er gelacht und ihr sein Händchen gegeben als er klettern wollte.Ich hab mich im Hintergrund gehalten..war sogar kurz draussen die Wechselklamotten holen..er hat schon geguckt wo ich bin,und sich gefreut als ich kam..aber seine gute Laube hat sich nicht verändert.Eine Stunde waren wir..das geht so bis Donnerstag,dann wird der erste Trennungsversuch gemacht.Ich denke,kritisch wird es eher wenn Rafael müde wird..ich bin gespannt was für ein Weg sich dann entwickelt und ob er da schlafen wird.
    An sich hat mein Kind das heute klasse gemacht :happy273: und die Erzieherin waren begeistert wie offen und freundlich Rafael ist. :happy273:
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das ist kein Gegenwind sondern mein Eindruck und nicht böse gemeint. Ist ja auch extra ein Smilie dabei...
  • TinaLunaTinaLuna

    3,602

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    wie schön - das freut mich für euch!!! wie läuft das denn dann mit der ersten trennung? gehst du kurz raus, oder in einen anderen raum?


    OT: ja, aber manchmal hat man dann einfach "keinen bock" mehr hier zu posten, weil man das GEFÜHL hat, es wird einem über "den mund gefahren", oder es wird einem alles miesgemacht oder wieder einmal die eigene meinung/erfahrung abgewertet. und allein bei diesem satz hab ich jetzt wieder x-mal nachgedacht, ob ichs schreibe oder nicht. aber ich hab mir das schon so oft gedacht, dass es jetzt einfach raus muss. das ist auch nicht böse gemeint, aber mein eindruck.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    schön, dass es so gut gelaufen ist :fungif52:.
    vor dem ersten mal bei der TaMu schlafen hatte ich auch angst, da lilly immer noch einschlafgestillt wurde und nie allein in einem bett gelegen hat. es lief aber alles prima. da wirkt einfach der herdentrieb. die mäuse machen dann automatisch das, was alle anderen kinder auch tun und dinge, die zu hause NIE gehen würden, gehen dann auf einmal. die können da situativ wirklich gut trennen - sei also zuversichtlich!
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Habt ihr eigentlich nach dem Wort Heckmeck noch weiter gelesen oder mal überlegt was da wirklich steht und nicht was ihr interpretiert? Was bitte ist an dem Text böse? Das ich entspannter bin als Waschbär und dennoch ein komisches Gefühl hatte? Ist das böse ?

    Also wenn meine Texte so negativ betrachtet werden, dann lest sie bitte nicht und setzt mich auf Ignore, denn ich werde weiter schreiben und auch nicht jedesmal überlegen in welcher Art meine Texte ausgelegt werden könnten...
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @tinaluna. Ich sehs genauso wie du,hätte es nicht besser ausdrücken können und mein das auch nicht böse.
    Die Ternnung wird am Donnerstag so ablaufen,dass ich in einen anderen Raum gehe..da bin ich gespannt.die sagten in der KiTa,dass es dann wichtig wäre wie Rafael sich von der Bezugsbetreuerin trösten lässt..ich bin gespannt.

    @franziska: Das,was du da berichtest hab ich jetzt schon ganz oft gehört..ich bin auf jeden Fall gespannt und hätte sicher nichts dagegen,wenn Rafael in der KiTa schlafen würde..vorstellen kann ich es mir noch nicht,aber das ist ja klar..mein erstes Kind und das erste Mal KiTa..

    @Felidae:Keiner hat gesagt der Text ist böse,aber ich hab mich eben auf die Füsse getreten gefühlt,mit dem was du geschrieben hast.Ist eben so..ich hab mir da jetzt keinen grossen Kopf drum gemacht,sowas passiert im Forum,aber ich wollte es eben schreiben..so wie du eben auch das geschrieben hast.
    Wenn du dich am nächsten Tag sorglos umdrehen kannst,ist das schön für dich..bei uns ist leider am 2.Tag die Eingewöhnung noch nicht rum,und ich mache mir eben Gedanken,ob es Rafael gefällt usw.Das ist nicht gleich heckmeck und ich kenne viele,die eben die selben gedanken haben.So exotisch bin ich damit nicht.Immerhin ist mein kind auch noch sehr klein.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich meinte auch nicht diese Situation mit HEckmeck. Das ist eher ein Gesamteindruck, das ich weniger Heckmeck um verschiedene Dinge mache als Du. Ist doch nichts schlimmes, machen viele ;-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ist sicher einfach situationsbedingt,bezgl. wie das letzte Jahr bei uns gelaufen ist,dass ich etwas besorgter und vorsichtiger bin,als vllt. andere.
    Von daher ist es für mich hart loszulassen..allerdings arbeite ich daran und gehe die Sache mit der KiTa offen an.
    Trotz alledem,dass du es sicher nicht böse gemeint hast,kam es bei mir eben doof an.
    aber ist ja dann geklärt ..
  • TinaLunaTinaLuna

    3,602

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    quatsch - hier wird niemand ignoriert feli! vielleicht liegts manchmal an der wortwahl, dass es komisch rüber kommt.. erinnerst du dich an den thread, in dem die mama schrieb (ich weiss den genauen wortlaut nicht mehr) "der brüllt nur" und du über das wort "der" gestolpert bist? rein dialekt-mäßig ist das hier so üblich und nicht abwertend gemeint. oder jetzt mal vom fühlen her - du hattest dich gefreut, dass babies sogar in der werbung getragen werden. jemand schrieb "ja, aber...." . da hattest du auch keine lust mehr auf freuen, weil gleich jemand mit "miesmachen" daher kam... nicht immer nur austeilen, auch mal einstecken können ist eine kunst. und ich meine davon kein wort böse - und ich habe auch nie geschrieben, dass dein post böse war. das ist halt mir mal aufgefallen. nochmal zum wort heckmeck - das bedeutet in meinem wortschatz "unnötiges tamtam". der smilie mildert es zwar, aber die bedeutung steht ;-) ACHTUNG, ebenfalls mildernder smilie
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Heckmeck bedeutet für mich Aufregung.

    Was das "der" Betrifft, so war das ein Hinweis, warum sie Falsch verstanden werden konnte und könnte. Sie wurde ja auch falsch verstanden unter anderem deshalb... ICh wollte es nur erklären.

    Was meinen Thread anging so war das nicht ein Negatives Wort, sondern eine Aussage. An einzelnen Wörtern ziehe ich mich nicht hoch, sondern gebe mir Mühe die Texte zu verstehen und als Ganzes zu sehen. Wenn der Text an sich nett gemeint ist, so ist mir die Wortwahl egal.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    waschbaer78 schrieb:
    Ist sicher einfach situationsbedingt,bezgl. wie das letzte Jahr bei uns gelaufen ist,dass ich etwas besorgter und vorsichtiger bin,als vllt. andere.
    Von daher ist es für mich hart loszulassen..allerdings arbeite ich daran und gehe die Sache mit der KiTa offen an.

    Hey, du musst dich doch nicht rechtfertigen. Deine Art, mit deinem Kind umzugehen ist sehr sensibel, freundlich und zugewandt und paßt zu dir, du bist nicht "besorgter" oder "vorsichtiger" als andere (was ja schon wieder negativ klingt), sondern so bist DU eben und das ist genau richtig. Und übrigens, ich bin auch ein Heckmecker und will gar nicht anders sein.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke doro,das hast du lieb geschrieben..

    Und irgendwie läuft es auch,Gott sei Dank,super..Heute war/ist der 3.Tag und mein Sohn konnte es kaum erwarten in seinen Gruppenraum"Die Kleckse"zu kommen.Kaum dort ist er losgedüst,zusammen mit seiner Erzeiherin..Beim Frühstück war ich noch dabei und dann war ich immer mehr abgeschrieben :-Dich setze mich dann in eine Ecke und eine Erzieherin brachte mich dann mit Kaffee in den Elternraum,da sass noch eine Mutter,der ihr Sohn das auch so locker macht..und wir haben uns gut unterhalten..
    Mein Sohnemann hat den ,u.a. mit diesem besagten Sohn gespielt,und sich köstlich amüsiert.Er mag seine Betreuerin,hat sich von ihr wicklen lassen ohne mich,und reicht ihr auch die Hand wenn er irgendwo klettern will..Morgen darf ich gleich in den Elternraum und mir was zu lesen mitbringen. :cool:
    Ach ja,als wir heute gegangen sind,hat mein Sohn sich nicht in die Manduca setzen lassen und verzweifelt an der KiTa-Tür geklopft..mir war das ja fast unangenehm ;-) Er wird hier schon gut behandelt :wut93 ;-) ;-)
    Ach ja..und jede Erzieherin wird angeshakert..ganz neu:Kopf schief legen,grinsen und mit einem Augen zwinkern..da steht uns noch was ins Haus mit ihm :boese13:

    Also alles in allem..besser kanns nicht laufen :happy273: :happy273: :happy273: :happy273:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    na prima :fungif52: :sunny: :happy273:
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Jetzt scheint rafael mehr zu realisieren,dass ich wieder gehe..er weint beim Abschied..er beruhigt sich schnell,wenn ich weg gehe und wenn ich wieder komme,spielt er fröhlich und ist auch nicht verweint.
    Aber ich muss da noch mit umgehen können ,denke ich.Mir tut das natürlich weh.Ich gebe ihn schnell ab..er bekommt eine Kuss,ich sage ihm,dass ich ihn liebe ,er SPass haben soll und ich ihn später abhole..aber klar,er will auf meinen Arm ..also dreh ich mich um und gehe,das ist schon gewöhnungsbedürftig sage ich mal..Das ist jetzt seit ein paar Tagen so..aber wie gesagt,wenn ich wieder komme,spielt er fröhlich,hat sein komplettes Frühstück gegessen usw.

    War das bei euren auch so,also die unter 3?Ich denke die ganz Kleinen können es anders nicht ausdrücken,wenn sie Abschiedsschmerz haben.Wichtig ist mir,dass es einfach schnell vorbei ist und er spielt..und das ist noch so.

    Rafael bleibt momentan 2h..wir steigern ganz langsam,ich hab ja noch Zeit bis zur Arbeit.
    Es war schon schön,als er am Anfang so abgelenkt war,dass es keine Tränen gab.Aber nun ist natürlich da auch nicht mehr alles neu..hach ja..alles nicht so einfach..aber die Kita ist sehr sehr schön und die Leute da total nett.ich fühle mich da wohl,und rafael letztendlich auch,sonst würde er sich ja nicht beruhigen ,denke ich.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich habe ja in dem Bereich eine Zeit gearbeitet und kann Dir sagen, das es völlig normal ist. Du musst Dir keine Sorgen machen. Wir haben die Mütter angerufen, wenn ein Kind länger als 5-10 Minuten ( je nach heftigkeit ) weinte und sich nicht ablenken lies und soweit ich weiß, wird das in der Regel auch in anderen Krippen so gehalten ( sollte es zumindest. Ausnahmen gibt es immer ) . Ich habe kein Kind erlebt das nicht eine Phase hatte in dem der Trennungsschmerz nicht beim Abschied da war. Der Eine von anfang an, andere später nach der Eingewöhnung. Die Länge dieser Phasen sind verschieden und nicht selten Mutter abhängig. Sehr umsorgte Kinder, bei denen der Schmerz der Mutter deutlich zu süren war, brauchten oft länger als die, bei denen die Mutter betont fröhlich auftrat. Aber auch da gab es immer Ausnahmen.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hm ja..danke dir..da müssen wir nun durch,das kriegen wir auch hin :fungif52: Ich werde lockerer,und Rafael wird die Phase,liebevoll begleitet ,auch überstehen..aber..puhhh...gibt einem schon einen Stich das zu sehen,wenn ich mir auch nichts anmerken lasse..
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Gewöhn Dich an die Stiche, die kommen den Rest Deines Lebens immer wieder ;-) Wir hatten grade den ersten heftigen Liebeskummer...
    Ich glaube Mütter sind wenn sie 100 Jahre alt werden völlig perforiert...
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja das glaube ich auch..man kann nicht immer die Hand dazwischen halten,ich weiss..nicht nur Kinder lernen,auch die Mütter..zumindest ich,jeden tag immer wieder.. :oops:
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    waschbaer78 schrieb:
    War das bei euren auch so,also die unter 3?Ich denke die ganz Kleinen können es anders nicht ausdrücken,wenn sie Abschiedsschmerz haben.Wichtig ist mir,dass es einfach schnell vorbei ist und er spielt..und das ist noch so.

    War bei uns auch so. Die erste Zeit war alles super spannend und Mama egal, dann kam so eine Woche lang Geheule zum Abschied und dann war auch das schlagartig vorbei.
    Wenn nicht eine Straße zwischen Parkplatz und Haustür der Tagesmutter wäre, könnte ich ihn heute direkt aus dem Auto absetzen. Er klingelt selbst, zieht sich aus und guckt sich nicht mal um :grin:
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Und irgendwann kommt mal der Tag, da verstecken sie sich beim abholen und machen das Theater wenn sie abgeholt werden ;-)
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Jaja... pieks Du nur weiter in meinem empfindlichen Mutterherz herum! ;-) :baby14:
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Felidae* schrieb:
    Und irgendwann kommt mal der Tag, da verstecken sie sich beim abholen und machen das Theater wenn sie abgeholt werden ;-)


    Ganz sooo ist es nicht,viel fehlt aber nicht mehr..und das tut mir,dummerweise,richtig weh.Ichf reu mich ja ,dass er so glücklich in der KiTa ist..aber irgendwie freu ich mich so sehr auf ihn,wenn ich ihn abhole,dass ich richtig enttäuscht bin und mir denke,was müssen wohl die anderen denken,dass mein Kind nicht zu mir nach hasue will :oops: Wenn er gerade am spielen oder am kscuheln mit dfer Lieblingserzieherin ist,werde ich zwar angelächelt..joaaa,aber das wars..
    Ich weiss mein Sohn kann es mir nicht Recht machen...aber ganz so eifnach finde ich das nicht(natürlich viiiiel besser als wenn er immer noch nicht in der Krippe angekommen wäre)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Versuch mal nicht so viel persönlich zu nehmen. Dein Sohn meint nicht Dich, sondern die Situation. Wer will schon weg wenns grade spaß macht und in die Zukunft denken kann er noch nicht so weit das er realisiert das gleich auch was Spaß macht. ;-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Theoretisch weiss ich das ja schon... ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Waschbär,

    das mit dem nicht-willkommen-sein beim Abholen kommt wirklich immer wieder. Wir hatten das öfter mal im Kindergarten und auch jetzt, wo Liva in den Hort gekommen ist, ist es noch so. Neulich wollte ich sie um 3 Uhr abholen, da hieß es, "ich will aber noch spielen" - da bin ich eben um 4 Uhr wieder gekommen. Sie fühlt sich dann aus dem Spiel rausgerissen und mag eben noch nicht aufhören. Aber es ist jetzt auch nicht so, dass mich das ganz kalt lässt, ich würde mich schon freuen, etwas begeisterter begrüßt zu werden. Aber einer der Erzieher meinte, das wäre gerade bei allen neuen Kindern so.

    Viele Grüße
    Katrin
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum