Zuschuss zu Kosten Tagesmutter

moneomoneo

907

bearbeitet 15. 07. 2010, 17:40 in Kita- Kiga- Tagesmutter
Weiß jemand, wie sich das verhält mit den Zuschüssen für Tagesmütter? Ich weiß, dass es Zuschüsse gibt. Was ich nicht weiß ist, ob diese an das Einkommen gekoppelt sind. Auf einer Seite einer privaten Kita habe ich gelesen, dass jede berufstätige Mutter den Zuschuss bekommt.

Normaler Satz für eine TM liegt bei uns bei 5 Euro, was ziemlich heftig ist und sich nicht mehr lohnt wenn man das auf Arbeitslohn + Fahrzeit umrechnet.

In meiner Kleinstadt gibt es aber doch immerhin ganze 10 (!) Plätze für 1-jährige, die auch eine Nachmittagsbetreuung mit einschließen. Da sind ja die Chancen nicht grade hoch, dass man einen Platz bekommt :sad: Hatte das Thema bisher etwas beiseite geschoben um nicht zu verzweifeln aber jetzt wo ich gesehen habe, wie wenig Plätze das sind bin ich etwas down.

Die (unfreundliche) Trulla am Telefon hatte mir vor einigen Wochen gesagt, es gäbe 40 Plätze für 1-jährige. Das war dann wohl extrem schöngerechnet (klingt ja auch ganz gut, 40 Plätze...), denn hierbei handelt es sich um Plätze in allen möglichen Ortsteilen, die teilweise eine Betreuung grade mal bis halb zwölf einschließen. Bei einer Fahrzeit von 2 Stunden könnte ich dann doch vielleicht 2 Stunden täglich arbeiten und das Gehalt abzüglich Fahrkarte der Kita geben, ganz toll :salut:

Kommentare

  • JullaJulla

    5,464

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    In welchem Bundesland wohnst Du denn?
  • moneomoneo

    907

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    In Hessen (sorry, klar, gibt ja Unterschiede :oops: )
  • MupfelMupfel

    917

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Zuschüsse für Kita und Tagesmütter sind Land- und gemeindeabhängig. Wir bekommen bsp. einen Zuschuß von der Stadt und einen vom Landkreis. Beide sind an die Betreuungszeiten gekoppelt und haben ein Zuschußmaximum. Insgesamt rentiert es sich aber schon. Es geht ja nicht nur darum, dass sich die eigene Arbeit lohnt, sondern auch darum, dass man irgendwie im Job bleibt. 5 Euro Stundenlohn für Tagesmütter sind hier übrigens auch Usus.
  • moneomoneo

    907

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also mal ehrlich: Ich arbeite nicht aus reinem Vergnügen nach einem Jahr, bei uns geht es durchaus darum, dass es sich lohnt! Wenn ich nicht wegen der Kohle müsste würde ich schon nicht die Fahrtstrecke auf mich nehmen sondern mir irgendeinen Job suchen um mal daheim rauszukommen oder eben just for fun nur 2 Tage die Woche ins Büro fahren...
  • engelchen78engelchen78

    1,756

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich glaube, das wird ganz unterschiedlich gehandhabt.
    Ich kenne es von der Stadt Heidelberg, da gibt es das sogenannte Gutscheinmodell. Dieses ist gekoppelt an den Betreuungsstunden (mindestens 20 in der Woche) und dem Familieneinkommen (ich glaube max. 4500 EUR brutto). Max bekommt man einen Zuschuß von 200 EUR. Dieses Modell gilt jedoch nur für die Krippe.
    Ansonsten gibt es die Möglichkeit über das Land bezuschußt zu werden, dies geht aber nur bei einem sehr geringen Familieneinkommen. Meines Wissens nach greift es sowohl für Krippen als auch Tagesmütter, die die Anerkennung über das JA haben.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum