KiTa Betreuungszeiten...

rajenriverrajenriver

4,287

bearbeitet 6. 11. 2010, 00:06 in Kita- Kiga- Tagesmutter
Ich hab mal ne doofe Frage. Bei uns eröffnet im März die KiTa und nun sollen wir Eltern angeben, wie wir die Kinder betreuut haben wollen. Je nachdem wie die Anfragen sind, wird dann die Kita evtl eine Ganztagskita.

So, ich arbeite Dienstags den ganzen Tag. Da sollte Annika dann von 8-17 Uhr betreuut werden. Aber sonst brauche ich theoretisch keine Betreuung, aber einen Tag in die Kita erscherint mir zu wenig, um sich dran zu gewöhnen. Was mach ich denn jetzt am schlausten? Geb ich sie noch 2 Vormittage hin oder 2 Nachmittage odereinmal vormittags, einmal nachmittags oder gar noch einen ganzen Tag? Was ist am besten, damit sie die Kinder an einen kleinen Rhtymus gewöhnen?Problem ist auch, dass sie morgens gerne bis halb 9 schläft. Also wären wir vor 9 nie in der Kita. Nachmittags schläft sie auch bis 14.30. Das lohnt sich auch kaum sie dann noch bis 17 Uhr dorthin zu geben. Hmmm....

Ab 2012 geht sie in den KiGa, der ist von 14-17 Uhr. Da kann sie dann auch nicht mehr solange schlafen, wenns sie dann überhaupt noch pennt. Sollte ich es nun schon anfangen, sie an 2 nachmittagen die Woche in die KiTa zu bringen? Wäre das am sinnvollsten, weil sie ein Jahr später eh nachmittags in den KiGa geht??

Ich weiss halt nicht, wie sie sich macht, wenn ich sie an 2 Tagen schon eher hinlege mittags um dann schon früher fit zu sein. Bringt dann ja sicher alles durcheinander. Schwierig und alles durcheinander, sorry...Vielleicht habt ihr ja ein paar Anregungen.

Kommentare

  • tinattinat

    11,944

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wenn du 8-17 Uhr brauchst, nimm 8-17 Uhr und nicht 9 Uhr, auch wenn sie da JETZT noch morgens schläft. Ich würde aber schon mindestens zwei Tage nehmen, vielleicht kannst du deine Arbeitszeiten ja auch aufstocken? Ich fand zwei Tage bei uns damals ideal, ging von 8:30 bis 16 Uhr und Gewöhnungen sowie Schlafenszeiten waren nie ein Problem. Da haben sich alle Kinder einfach aneinander angepasst.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    bist du denn offizielle noch in elternzeit ? hier in brandenburg stehen einem in der elternzeit 6h tgl. zur verfügung. ich würde sie an den anderen tagen vermutlich immer von früh bis mittag bringen. wenn sie um 8.30 aufsteht, ist um 9.00 in der kita doch prima. hier kommen die meisten kinder erst zu dieser zeit.
  • rajenriverrajenriver

    4,287

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Meint ihr, wenn ich sie nur einen Tag ganztags hinbringe und einen bzw 2 tage halbtags, dass Sie evtl dann am ganzen Tag Probleme bekommt, weil sie dann da schlafen und essen muss?
    Mein Mann ist dafür, sie Dienstags den ganzen Tag abzugeben und dann nochmal Montags und Donnerstags nachmittags. Weil sie ja später auch im KIGa nachmittags sein wird. Er findet dass Sie dann schonmal einen kleinen Einblick hat, wie es ist. Und er meint, wenn sie nun vormittags geht und später nachmittags im KIGA ist, dass es dann wieder eine Umstellung sein wird.

    ich denke vormittags ist besser, weil sie Dienstags ja auch schon vormittags da ankommt. :traurig41:

    Ich finde das total schwer zu planen, weil ich ja nicht weiss, wie es ihr gefallen wird etc. Wenn sie gern hingeht würde ich die Betreuung schon auf jden Tag aufstocken, aber das kann ich dann erst sagen. Ich weiss ja nicht, wie flexibel die da sind. zB wenn sie nachmittags da nicht zurechtkommt, dann könnte ich es auch vormittags probieren und andersrum...
  • rajenriverrajenriver

    4,287

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Achso, nein, ich binnur noch bis Februar in Elternzeit. Das letzte Jahr hab ich nicht genommen, da ich ja eh schon wieder halbtags arbeite. Sehe da keinen Nutzen drin das letzte Jahr noch anzuhängen.
  • engelchen78engelchen78

    1,756

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also ich würde dir eher zu 3 als zu 2 Tagen raten - aber so hast du es wohl eh geplant. Einen ganzen Tag und zwei halbe. Empfehlen würde ich auch, dass diese 3 Tage nicht aufeinander folgen, da sonst die Pause dazwischen zu groß wäre. Z.B. wenn sie Mo bis Mi ginge und dann 4 Tage Pause wäre.

    Wenn du es dir momentan aussuchen kannst, würde ich die halben Tage auf den Vormittag legen. Bei uns sind die Vormittage besser strukturiert. Wir haben von 9-13 Uhr unsere Kernzeit, in der von außen keine Störungen kommen und zuverlässig jeden Tag Angebote statt finden. Nachmittags ist es leider immer etwas chaotisch, da der Mittagsschlaf der Kinder unterschiedlich lang sind und Kinder abgeholt werden und somit immer wieder Tür- und Angelgespräche statt finden.
    Wird deine Tochter später dort auch nachmittags betreut? Der Wechsel von vormittags auf nachmittags oder wenn die Betreuungszeiten unterschiedlich sind (also z.B. einen ganzen Tag, einen Vormittag, einen Nachmittag) ist für die Kinder wurscht, die sind da erstaunlicher Weise flexibler als wir Erwachsene. Vielleicht sind die Kinder an den Kitafreien Tage etwas verwirrt und rennen mit der Kitatasche zur Haustür und möchten gerne in die Kita (wenn es ihnen dort gut gefällt)...aber das kann dir am WE genauso passieren.
  • rajenriverrajenriver

    4,287

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ engelchen:
    Nein, wenn sie 3 ist geht sie in den KiGa, der ist eine Strasse weiter.
    Ich hatte ja eh gedacht, wenn es Annika dort sehr gut gefällt und sie sich zuhause langweilt, dann kann sie auch die ganze Woche halbtags dorthin gehen. Dann steig ich vielleicht wieder mehr in den Job ein. Aber ich wollte es ihr erstmal nicht antun. Erstmal schnuppern mit 3 Tagen. Ich dachte an Montag, Dienstag und Donnerstag. Oder meisnt du lieber dann Freitags? Montag, Mittwoch, Freitag wäre natürlich perfekt, aber da ich Dienstags arbeite, geht das nicht. Da die Krippe ja nun erst öffnet, weiss noch keiner, wie die Zeiten dort sein werden, es steht ja auch noch nicht fest, ob sie überhaupt eine Ganztagskrippe sein wird. Geplant war ursprünglich von 8-12 Uhr, aber die Nachfrage nachmittags ist wohl da. Hmm, vielleicht ists vormittags doch besser...
  • engelchen78engelchen78

    1,756

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mo, Di und Fr wäre evtl. besser, wobei ich mir vorstellen kann, dass die vorgeschlagenen Tage auch o.k. sein werden (zumal es manchmal auch schöln ist, wenn man ein verlängertes WE nutzen kann). Und wenn es deiner Tochter gefällt und die Kapazitäten da sind, kannst du ja evtl. aufstocken.
    Aber wenn du kannst, ist die Zeit, die du mit deinem Kind hast, ebenfalls sehr wichtig. Wie arbeitest du? Nur einen Tag oder habe ich das falsch verstanden?
    Wenn ich es mir finanziell aussuchen könnte, würde ich auch gerne "nur" 3 Tage arbeiten und ganz viel kostbare Zeit mit meinem Kind verbringen. Leider kann man es sich nicht immer aussuchen...
  • rajenriverrajenriver

    4,287

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja, ich arbeite einen Tag im Aussendienst und den Rest arbeite ich von zu Hause aus. Also 20h Woche. Momentan immer abends, aber das ist auf die dauer echt anstrengend, zumal man ja auch gern mal einfach Feierabend hätte. Also würde ich die KiTa Zeit zum arbeiten zu Hause aus nutzen wollen.

    Warten wir mal ab, was sich so ergibt. Vielleicht findet sie es ja sowieso mega doof da, vielleicht liebt sie es...Schauen wir mal ;-)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum