Langeweile im Kindergarten

AnonymousAnonymous

59,500

bearbeitet 11. 11. 2010, 17:04 in Kita- Kiga- Tagesmutter
Greta hat mir gestern eröffnet, dass es ihr eigentlich sehr langweilig im KiGa sei. Sie wollte schon in die andere Gruppe gehen und dort gucken, was die dort an Spiele haben, aber da wurde wohl grad Geburtstag gefeiert und sie konnte nicht rein. Sie hat mir gesagt, dass der KiGa mal neue Spiele kaufen gehen soll, sie hätte alle durch.
Nun ja, was soll ich dazu sagen. Ich glaube nicht, dass sie schon alles durchgespielt hat aber es scheint momentan ihr Gefühl zu sein.
Kennt Ihr das von Euren Kindern? Daß so im letzten KiGa-Jahr Langeweile aufkommt? Was tun?
Die machen hier eigentlich echt tolle Sachen mit den Vorschulkindern, jeden Morgen treffen sie sich und lernen was oder haben sonstige Projekte. Mittags findet auch einiges statt, sie gehen eine Mühle besichtigen oder ins Kindertheater. Aber eher so als Highlight, nicht jede Woche was.
Ich weiss, dass Greta gerne in den Kindergarten geht, aber mir graut vor dem letzten Jahr, wenn sie jetzt schon mit Langeweile anfängt.

Kommentare

  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hm, ich weiss nicht. Also, ich hab ja noch keine Ahnung von dem Alter ;-) Aber ist ein bisschen Langeweile nicht auch eigentlich was Positives? Also, das gibt doch dann Platz für Kreativität und auch groooosse Vorfreude auf die Schule ;-) Wobei das natürlich einfach dahingesagt ist, wenn man nicht selbst betroffen ist..! Naja, langer Rede, kurzer Sinn - ich schubs mal hoch ;-)
  • JullaJulla

    5,464

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich arbeite ja auch ein paar Stunden die Woche im Kindergarten und muss sagen: Die Vorschulkinder laufen irgendwann nur noch wie Falschgeld herum. Das ist auch die Aussage unserer Leiterin. Die finden sich eigentlich schon zu groß für den Kindergarten aber haben gleichzeitig auch ein bisschen Angst vor der Schule und wissen gar nicht so recht, wo sie eigentlich hingehören. Das passt schon, finde ich.
    Allerdings muss ich sagen, dass ich den Eindruck hab, dass diese Phase meistens erst so gegen Ostern einsetzt. Vielleicht ist es gerade auch einfach nur eine Phase?
    Wie kommt sie denn mit den anderen Kindern zurecht? Es gibt doch weitaus mehr Möglichkeiten, als ein Spiel nach dem anderen "durchzuarbeiten", gerade im Zusammenspiel mit anderen Kindern sollte es doch eigentlich nicht so schnell langweilig werden, oder?
  • engelchen78engelchen78

    1,756

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass es eine Phase ist. Vielleicht wird es zur Adventszeit besser, da wird sicherlich auch viel Schönes im Kiga angeboten, was die Vorfreude auf Weihnachten wachsen läßt. Ansonsten merkt man natürlich vielen Kinder an, wenn die Zeit für den nächsten Schritt ist - also wenn aus Kigakindern Schulkinder werden. Genauso ergeht es den älteren Kindern in er Krippe. Daher befürworte ich bei den meisten Kindern, dass sie mit 3 Jahren in den Kiga wechseln. Da Das Kindergartenjahr immer im September beginnt und viele Kinder erst dann einen Platz bekommen, fühlen sie sich in der Krippe z.T. echt unterfordert und genervt von den "Babies", wenn der 3. Geburtstag bereits länger zurück liegt. Frag doch mal die Erzieherinnen, wie sie deine Tochter erleben.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich würde das aber in jedem Fall an den Kindergarten zurück melden. Und vielleicht mit Greta zusammen überlegen was sie denn gerne machen würde. Vielleicht lässt sich da ja etwas umsetzen.

    Mirco ist ja jetzt ins einem vierten Kindergartenjahr. Bei ihm ist bisher zum Glück keine große Langeweile aufgekommen. Aber ich habe das schon von einigen Vorschulkindern im letzten Jahr mitbekommen, dass sie den Kindergarten irgendwann über hatten. Und das auch obwohl bei uns wirklich viel angeboten wird.
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also bei meinen Beiden kommen die Krippenkinder kurz vor oder nach dem 3.Geb in den Kiga.
    Dominic durfte schon am 1.10. wechseln. Sie brauchten den Platz und waren der Meinung, er ist so weit für den Kiga und würde sich sonst in der Krippe nur langweilen. Im Kiga macht er sich gut. Kaya gefällts auch gut im Kiga. Bei ihr find ich gut, das alle Kinder fast gleich alt sind. Das älteste Kind ist im Juli 5 geworden und das jüngste wird Anfang nächstes Jahr 5.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Julla schrieb:
    Wie kommt sie denn mit den anderen Kindern zurecht? Es gibt doch weitaus mehr Möglichkeiten, als ein Spiel nach dem anderen "durchzuarbeiten", gerade im Zusammenspiel mit anderen Kindern sollte es doch eigentlich nicht so schnell langweilig werden, oder?
    Sie hat halt ihren festen Freundeskreis und spielt auch gerne mit diesen Kindern. Auf die jüngeren Kinder passt sie auf, wenn das sein muss. Die älteren sollen halt den jüngeren z.B. beim Anziehen helfen.
    Ich würde das aber in jedem Fall an den Kindergarten zurück melden. Und vielleicht mit Greta zusammen überlegen was sie denn gerne machen würde. Vielleicht lässt sich da ja etwas umsetzen.
    Habe ich schon. Die sagen mir auch, dass Greta ab und an zu ihnen kommt und sagt, dass sie Langeweile hätte. Sie versuchen sie dann für was Neues zu begeistern, aber das "Neue" ist halt auch schonmal gemacht worden und somit nicht mehr ganz neu. Ich hoffe, ich drücke mich verständlich aus.
    Sie hat ne ganze Zeit exzessiv gewebt. Aber jetzt hat sie 2 so Täschchen gemacht und dann ist auch gut.

    Heute hatte sie einen Tag Pause, weil wir zur U9 waren. Hier daheim schiebt sie auch Langeweile. Sie will dauernd "Wissen macht Ah!" Folgen auf meinem iPod gucken. Das darf sie dann auch mal für eine Folge aber dann ist auch gut. Sie saugt momentan alles so auf, wie ein Schwamm. Da ist es schwierig, mit Neuem nachzukommen.
    Guni schrieb:
    Aber ist ein bisschen Langeweile nicht auch eigentlich was Positives?
    Ja, das denke ich eigentlich auch. Aber sie nervt mich auch damit, ich kann ja nicht immer hier den Entertainer machen und die im KiGa ja auch nicht.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Und was wirklich Neues fällt dem Kindergarten nicht mehr ein? Mit weben ist Mirco noch beschäftigt, allerdings webt er jetzt rund :shock: Hier zuhause häkelt er Luftmaschen und wenn er der ehrgeizige Typ wäre könnte ich ihm sicher feste Maschen beibringen.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Und was wirklich Neues fällt dem Kindergarten nicht mehr ein?
    Es startet bald das Vorschulprogramm, ich hoffe, das bringt Abwechslung.
    Ich muss nochmal mit den Erzieherinnen sprechen. Ich weiss auch nicht, ob ihr den ganzen Morgen wirklich langweilig ist oder ob sie mir das nur mittags erzählt. Vielleicht kann sie auch einfach mal ein Spiel von hier zuhause mitbringen.
    Mit weben ist Mirco noch beschäftigt, allerdings webt er jetzt rund :shock: Hier zuhause häkelt er Luftmaschen und wenn er der ehrgeizige Typ wäre könnte ich ihm sicher feste Maschen beibringen.
    Das finde ich toll!
    Da ich selber ja überhaupt nicht gerne bastel, kann ich da keine Anregungen geben. Handarbeiten kann und mag ich auch nicht besonders. Ich bin eher der Handwerker, habe aber keine Werkstatt. ;-)
    Sie kocht und backt gerne mit mir. Und das machen sie selten im KiGa.
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Langeweile gehört zum Leben auch dazu! Nur so lernen die Kinder, kreativ zu werden und eigene Ideen zu entwickeln.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja, ich glaube auch...*seufz* Wäre mir doch mal langweilig.... ;-)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum