Förderverein Kita

kabanykabany

476

bearbeitet 6. 10. 2011, 11:32 in Kita- Kiga- Tagesmutter
Hallo,
ich möchte mich im Förderverein unserer Kita mehr engagieren. Denn der liegt seit 2 Jahren ziemlich brach. Ich hoffe, es wirbeln hier einige herum, die auch in einem Förderverein tätig sind.
Deshalb habe ich Fragen an euch: wie wirbt euer Förderverein um neue Mitglieder? Wie konkret? Flyer, Geschenke für neue Kinder usw.?
Habt ihr Ideen, mit welchen kreativen Veranstaltungen unser Förderverein wieder in Schwung kommen könnte?

Viele Grüße,
Katja

Kommentare

  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir sind "nur" passive Mitglieder.
    Bei den Elternabenden stellt sich der Förderverein vor und wirbt um Mitglieder. Es wird erzählt, was duch ihn möglich wurde.
    Jeden Sommer veranstaltet der Verein zelten an der Ostsee - für jeden der Lust hat. Das ist eine tolle "Werbeveranstaltung" :sunny:
    Bei den Kiga-Veranstaltungen (Sommerfest o.ä.) werden häufig Würstchen verkauft und die Erlöse erhält der Förderverein.
    Neben der Eingangstür des Kiga hängt ein Schaukasten, indem der Förderverein z.B. seine Projekte vorstellt oder das Zelten aushängt.
    Ab und zu erhalten wir einen Flyer, wenn etwas besonderes ansteht, sonst gibt es einmal im Jahr eine Sitzung für alle Mitglieder, wo alles besprochen wird.
    Hat man ein Anliegen, wendet man sich zwischendurch an die Ansprechpartner.
    Eigentlich ist alles ziemlich einfach gehalten.
  • kabanykabany

    476

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Echt? Zelten? Wie hoch ist denn da die Beteiligung - so prozentual?

    Bei unserer Einrichtung ist es irgendwie so, dass bis vor zwei Jahren offensichtlich jede Veranstaltung von den Eltern gut besucht wurden. Seitdem ist die Luft raus. Komisch irgendwie. Obwohl es wirklich schöne Feste und Aktionen sind.
    Im Netz lese ich immer von erfolgreichen Trödelaktionen, das funktioniert in unserer Kita gar nicht. Es gibt weder Anbieter noch Käufer.

    Die ganz schlimme Sache ist aber die, dass unser Förderverein so wenig präsent ist, dass die meisten Eltern (von immerhin 160 Kindern) nicht einmal wissen, dass es ihn gibt! Und hier muss etwas gemacht werden. Beim Elternabend vorstellen, das ist das mindeste - passierte aber in unserer Einrichtung noch nie! Das ist doch mal ein Anfang.

    Wer noch mehr Ideen hat - her damit!

    Viele Grüße
    Katja
  • Maja1978Maja1978

    1,148

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Einen Flyer zum Förderverein gestalten, netten Brief dazu schreiben und bei jedem Kind als Nachricht an die Eltern mitgeben.

    Und vielleicht noch darauf hinweisen, was der Förderverein früher alles getan/geleistet hat und heute nicht mehr leisten kann, weil sich zu wenige beteiligen.
  • Snoopy82Snoopy82

    7,740

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich bin jetzt gerade neu im Vorstand unseres Fördervereins; vorher war ich nur passives Mitglied.

    Bei uns stellt sich auch jedes Jahr der Förderverein auf dem Elternabend vor und wirbt um Mitglieder. Im Eingangsbereich hängt ein großes Plakat und Anmeldeformulare zum mitnehmen.

    Zu Weihnachten bekommt jede Gruppe ein bestimmtes Budget, in dessen Rahmen sie sich etwas anschaffen kann. Im neuen Jahr hängt dann immer ein großes Foto dieser Sachen an den Gruppentüren, wo dem Förderverein gedankt wird. Einfach, damit alle mitkriegen, dass der Förderverein den Kindern zugute kommt.

    Trödelmarkt gab's hier vor 1,5 Jahren und der kam gut an. In diesem Kiga-Jahr soll wieder einer stattfinden.

    Bei sämtlichen Festen (Sommerfest, Karneval, etc.) organisiert der Förderverein den Kuchenverkauf und bekommt dann auch die Einnahmen daraus.

    Im Mai hatten wir jetzt gerade ein großes Zirkusprojekt mit dem Kölner Spielezirkus, das zum größten Teil vom Förderverein bezahlt wurde.

    Wichtig ist, immer wieder den Förderverein zu erwähnen und zu erwähnen, dass er Mitglieder braucht, damit das in den Köpfen der Eltern präsent ist. Wir kämpfen übrigens auch ständig um Mitglieder, obwohl unsere Kita-Leitung uns regelmäßig erwähnt und auch die Eltern auffordert, Mitglied zu werden ... von über 60 Kindern in der Einrichtung sind gerade mal 30 Familien Mitglied, was ich persönlich wenig finde.

    Zur Jahreshauptversammlung werden bei uns übrigens nicht nur die Mitglieder eingeladen, sondern alle Eltern - jedes Kind hat hier eine Wäscheklammer, wo Nachrichten dran geklemmt werden, und die Einladung für die Jahreshauptversammlung wird immer an diese Klammern geklemmt - so wissen alle Eltern davon und können sich auch dort unverbindlich informieren, wenn sie noch nix über den Verein wissen.
  • kabanykabany

    476

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Vielen, vielen herzlichen Dank für die tollen Anregungen :happy273:
    Das ist ja super!
    Habe jetzt schon 4 Seiten mit Anregungen!

    Was haltet ihr von einer Spielekiste, die man sich privat für Kindergeburtstage gegen eine kleine Gebühr ausleihen kann? Was würdet ihr da reintun? Vielleicht sollte es 2 Kisten geben, eine für die "Kleineren" und eine für die "Großen".

    Viele Grüße,
    Katja
  • Snoopy82Snoopy82

    7,740

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Zu so einer Kiste kann ich nichts sagen, da wir so was nicht haben ... aber ich könnte mir vorstellen, dass man da erst mal recht viel Geld investieren muss, um die Kiste mit lukrativen Dingen zu füllen, damit die Leute einen Anreiz haben, sie zu mieten - und dann dauert es natürlich erst mal ewig, bis man die Kosten wieder rein hat und anfängt, GEwinn zu machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das für den Förderverein lohnt.

    Das wichtigste ist meiner Meinung nach erst mal, den Verein bekannt zu machen, zu zeigen, dass was für die Kinder getan wird (d.h. das Geld, das da ist, muss natürlich auch ausgegeben werden) und so MItglieder zu werben. Vielleicht auch einfach die anderen Eltern bei passender Gelegenheit persönlich ansprechen.

    Wir haben kürzlich z.B. eine ganz großzügige Spende bekommen - ein Opa eines Kindes hat sich zu seinem 70. Geburtstag von den Gästen Geld gewünscht und das komplett unserem Förderverein gespendet :fungif52: Das fand ich klasse!
  • kabanykabany

    476

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hmm, da hast Du natürlich Recht mit der Kiste!
    Und das mit dem Opa finde ich ja einsame Spitze!

    Der Förderverein hat nun für Ende September einen Apfeltag organisiert. Mit Apfelpresse und Apfelkuchen und Apfelgelee. Aber es finden sich kaum Eltern bzw. Vereinsmitglieder, die mithelfen wollen. Das ist echt, als würde man gegen eine Wand reden...

    Na, erst einmal sehen, wie es wird, ich danke euch für die Anregungen und würde mich über weitere freuen!

    Viele Grüße,
    Katja
  • kabanykabany

    476

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir hatten in der vergangenen Woche bei schönstem Sonnenschein :sunny: unseren Apfeltag und was soll ich sagen: es war ein riesiger Erfolg. In den Gruppen wurden schon Tage vorher Apfelbäume gebastelt und gemalt, extra Spiele entwickelt, Apfellieder gesungen usw. Auch wenn es vorab wenige Helferlein gab, so packten doch an dem Nachmittag viele Helfer mit an beim Äpfelwaschen und Pressen.
    Es gab Medaillen für diejenigen, die viele Äpfel mitgebracht haben und es gibt einen Pappapfelbaum, der im Kindergarten aushängt, an dem hängen Äpfel, auf denen einzelne Kinder mit den mitgebrachten Apfelkilos draufstehen.
    Der Förderverein hat einen Riesenaushang gemacht, auf dem er sich bedankt. Es sind schöne Fotos drauf, sodass wirklich viele draufschauen.
    Alles in allem war das schon ein guter Neuanfang :happy273: .

    Nun heißt es: dranbleiben. Also falls ihr noch Ideen habt, her damit.

    Viele Grüße,
    Katja
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum