Periode lange überfällig

NaninasNaninas

594

bearbeitet 22. 10. 2015, 10:39 in Kinderwunsch
Hallo,
ich melde mich seit langem mal wieder.
Wir versuchen seit Oktober 2011 wieder schwanger zu werden. Zyklus war nach Absetzen der Pille regelmäßig alle 31/32 Tage. September 2012 wurde eine Ex-Zyste in der Gebärmutter festgestellt (da hatte ich gerade zum FA-Termin eine Zwischenblutung bekommen). Musste dann 2 Wochen Pille nehmen. War dann weg. Danach hatte ich eine normale Peridode und 3 Wochen später eine merkwürdige Blutung über 2 Wochen, aber nur leicht. Dachte das würde sich wieder einrenken. War auch im Dezember alles wie immer, aber jetzt bin ich 3 Wochen überfällig. Ich habe zwei Schwangerschaftstests gemacht, beide negativ.
Kann das noch von der Zyste sein? Ich wüsste nicht was sonst. Hab nächste Woche einen Termin beim Frauenarzt ergattert, muss aber unbedingt mit jemandem drüber reden, sonst platze ich. Hab gerade sonst keine Ansprechpartner... also vielen Dank schon mal für zukünftige Kommentare :smile: .

Kommentare

  • najonajo

    1,083

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hmm, ich kann leider nichts Hilfreiches dazu beitragen, aber vielleicht meldet sich noch jemand!
  • NaninasNaninas

    594

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    War gerade beim Arzt. Offenbar alles in Ordnung, Menstruation scheint nun auch loszugehen. Er meinte nur "Hormonstörung". Auf meine Nachfrage hin erklärte er mir zwar, dass er, wenn es sich nicht einrenkt, ein paar Monate Pille verschreiben würde, aber auf Ursachen ist er nicht eingegangen. Er fragte nur, ob das Hüsteln normal wäre. Ich habs auf ständige Erkältungen geschoben, aber wenn ich so drüber nachdenke... Ich habe halt nicht so drauf geachtet, aber da war es immer. Nun frage ich mich, was er da im Hinterkopf hatte...
    Auf jeden Fall scheint ein Geschwisterchen für Elias nicht in nächster Zukunft absehbar. :sad: . Der Plan sah anders aus, aber es geht ja leider selten nach Plan.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ach das der Plan des Geschwisterchen erst mal dauert finde ich nicht.
    Ich würde aber auf jeden Fall nicht die Pille nehmen, Marlies empfiehlt dich hier einige Tees und sowas versuche es doch mal damit oder schau was es noch für natürliche Möglichkeiten gibt.

    Aber bei vielen habe ich mitbekommen und so war das auch bei mir mit Absetzten der Pille das es noch lange durcheinander sein kann, mach dir nicht sooo viele Gedanken, dann klappt es mit dem Geschwisterchen am besten ;-)
  • Alyta_29Alyta_29

    533

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also ich würde dir empfehlen, auch vorsichtshalber noch mal einen anderen FA fragen.
    Gegen Hormonstörungen erneut die Pille zu verschreiben klingt für mich seltsam. Ausserdem, woher weiss er, dass es Gormonstörungen sind, ohne entsprechende Bluttests zu mehreren Zeitpunkten deines Zyklus?
    Ich hatte nach dem Absetzen der Pille am Anfang auch eher unregelmässig meine Tage. Dann hat mein FA meine Hormone zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Blut getestet und zu guter letzt noch die Schilddrüse. Seitdem ich die Schilddrüsenmdikamente genommen hatte, bekam ich recht schnell eine sehr regelmässigen Zyklus. Aber es hätte auch an Gelbkörperhormonen oder sonst was liegen können (glaub ich mich zu erinnern). Es gibt auch pflanzliche Mittel etc, um einen regelmässigen Zyklus zu unterstützen.
    Von anderen habe ich teilweise auch starke Hormonstörungen mitbekommen (bis zu nem halben Jahr keine Tage). Aber es ist wohl recht schwer einen guten FA zu finden, der die richtigen Dinge testet.

    Und: auch wenn dein Zyklus unregelmässig ist, ist es nicht gesagt, dass du nicht schwanger weden kannst. :tröst:
  • NaninasNaninas

    594

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke für eure Worte. Ich bin erst mal froh, dass ich überhaupt wieder die Tage habe.
    Nach Absetzen der Pille hatte ich ja ein Jahr lang einen relativ regelmäßigen Zyklus. Und ich war auch nicht allzu enttäuscht, wenn die Periode kam. Da war ich schon recht locker, so nach dem Motto "mal sehen, obs klappt". Nur als jetzt gar nichts kam, habe ich mich schon so gefreut und dann war es doch nichts.

    Alyta_29: Da war mal was in bezug auf Schilddrüse. Meine Hausärztin wollte die Werte mal testen, weil ich so trockene Haut (teilweise mit juckenden Ekzemen) hatte bzw. immer noch habe. Das ist dann aber irgendwie untergegangen (die Ärztin war auch nicht so toll...). Vielleicht sollte ich das mal ansprechen.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Alyta_29 schrieb:
    Gegen Hormonstörungen erneut die Pille zu verschreiben klingt für mich seltsam.
    So seltsam ist das gar nicht. Die Pille wurde eigentlich genau dafür entwickelt. Man hat sie Frauen mit unregelmäßigem Zyklus verschrieben, damit sie nach dem Absetzen einen regelmäßigen Zyklus haben und dann schwanger werden können. Dass man damit auch längerfristig verhüten kann war dann erst eine spätere Idee.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hm, naja die Hormonstörungen waren mehr eine "Ausrede". Die Pille war "Teufelszeug" und wird ja heute noch nicht von der Kirche erlaubt.

    Hier sind aber auch noch Teerezepte
    http://www.hebamme4u.net/kinderwunsch/teerezepte.html

    und Frauenmatel findest Du dort
    http://www.hebamme4u.net/tipps/teemisch ... eltee.html
  • NaninasNaninas

    594

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke. :fungif52:
  • NaninasNaninas

    594

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo, da bin ich mal wieder. Ich führe dieses Thema mal fort, weil ich eine Vermutung habe, woran es gelegen haben könnte, dass der Zyklus so dermaßen gesponnen hat.
    Erstmal Rückblick: Seit ich die Frage hier gepostet habe, war selten irgendeine Regelmäßigkeit zu erkennen. Habe FA gewechselt, die Neue hat auch gleich erstmal Hormone überprüft, alles in Ordnung. Sie meinte aber auch, schwanger könnte ich trotzdem werden.
    Im Frühling dieses Jahres war ich wegen ständigem allgemeinen Krankheitsgefühl und Müdigkeit beim Hausarzt: Eisenmangelanämie. Schön therapiert und siehe da: Zyklus wieder normal :smile: . Aber nicht lange, denn ich wurde schwanger :happy273: . 14. Woche jetzt und wir sind überglücklich :sunny:

    Könnte auch falsch vermutet sein, aber für mich sieht es so aus, als hätte der Eisenmangel unseren (weiteren) Kinderwunsch bisher vereitelt.
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Herzlichen Glückwunsch zur SS.

    Das liest sich so, als habe es wirklich am Eisenmangel gelegen.
  • JoellaJoella

    2,666

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Oh wie schön! Herzlichen Glückwunsch!
  • NaseweisNaseweis

    5,435

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Herzlichen Glückwunsch auch von mir :)
  • NaninasNaninas

    594

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke :grin:

    Hab heute mal in der Babyecke der Drogerie rumgeguckt und festgestellt, dass ich keine Ahnung mehr habe, was ich alles brauche und worauf ich achten muss. Gut, dass ich noch viel Vorbereitungszeit habe :fungif52:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Da kann geholfen werden

    http://www.hebamme4u.net/schwangerschaf ... ttung.html
    Es gibt viel überflüssiges Zeug.
  • NaninasNaninas

    594

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke Marlies. Einiges habe ich sogar noch da :grin: . Muss ich alles mal durchgucken.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum