Muss ich dem KiGa wirklich sagen, wann Janne Geburtstag hat?

bearbeitet 1. 05. 2013, 00:53 in Kita- Kiga- Tagesmutter
Hallo,
ich habe gerade wieder mal eine Runde "Wofür sind die Eltern zuständig und wofür der Kindergarten." Vor einiger Zeit kam eine Erzieherin zu mir und sagte, ich solle Janne doch mal sagen, sie solle sich nicht immer auf die Erzieherstühle setzen, weil das nämlich so niedrige Drehstühle mit Rollen sind. Dann suche ich alle Naslang die Hausschuhe, weil sie es nicht hinkriegen, dafür zu sorgen, dass die Kinder die Hausschuhe anbehalten. Gestern habe ich dann einer Erzieherin gesagt, dass Janne heute Geburtstag hat, war aber davon ausgegangen, dass sie das schon wussten. Heute morgen kommen wir dahin, ich war schon völlig abgehetzt, weil mein Geburtstagskuchen nichts geworden war und wir noch zum Bäcker sind um Teilchen zu kaufen. Die Erzieherin, der ich gestern Bescheid gesagt habe, hat Janne auch gratuliert - und sagt dann in diesem Moment ihrer Kollegin, dass Janne heute Geburtstag hat. Selbst wenn sie sich gestern abend nicht mehr gesehen haben, haben sie sich heute morgen doch vermutlich seit 07:30 gesehen und da kriegt sie es nicht hin, mal vorher Bescheid zu sagen? Ich war ziemlich sauer, weil es bisher in den Einrichtungen, in denen Liva oder Janne waren, nie davon abgehangen hat, ob die Eltern wg. dem Geburtstag Bescheid geben. Ich bin einfach davon ausgegangen, die haben eine Geburtstagsliste und gucken da einmal die Woche drauf. Und dann muss ich mir noch anhören, das hätte ja in den anderen Kindergärten so sein können und dann sagte sie noch sinngemäß so was wie, dass sei ja auch meine Aufgabe, Bescheid zu geben.

Ich mag auch nicht immer alles damit entschuldigen, dass das noch eine relativ neue Einrichtung ist, sie haben im letzten Oktober eröffnet. Aber offensichtlich haben sie bestimmte Abläufe einfach noch nicht drin oder sich noch nicht wirklich drum gekümmert. Und dann ist es halt Aufgabe der Eltern. Ich denke schon, dass sie es hinkriegen, noch eine Feier zu improvisieren und Janne weiß ja nicht, wie es vielleicht anders sein könnte, aber nerven tut es mich schon.

Sie können da gut mit den Kindern, aber die Elternarbeit halte ich für noch ziemlich ausbaufähig.

Kommentare

  • tinattinat

    11,944

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das ist ein bisschen seltsam, aber natürlich immer nur von dem Standpunkt anderer Einrichtungen aus. Also ich meine, wenn man weiß, wie es woanders gehandhabt wird. Bei uns gibt es natürlich so einen Kalender und Geburtstage sind wirklich große Feste für die Kinder, etwas ganz Besonderes für dieses eine Kind an dem Tag. Das ist ritualisiert, es gibt dem Alter angepasste Geschenke usw. Wenn die Einrichtung neu ist, kann es ja noch keine Routine in solchen Dingen geben. Ich denke, ich hätte einfach vorher gefragt, ob du an dem Tag Kuchen mitbringen sollst oder ob ihnen was anderes lieber ist. Bei uns ist es beispielsweise so, dass der Geburtstag immer in den Ferien liegt und ich daher weiß, dass der erste Tag direkt nach den Ferien ungeeignet ist für die Feier. Daher frage ich, wann wir es machen wollen und ich also wann den Kuchen am besten mitbringe.

    Die anderen Sachen finde ich ziemlich ungeschickt. Drehstühle finde ich komisch, wozu haben sie die im Kindergarten, und noch dazu so, dass da die Kinder dran können? Außerdem ist es ihre Aufgabe, den Kindern zu sagen, dass sie da nicht dran sollen, wenn sie schon frei zugänglich sind. Es ist außerdem Unsinn, zu dir zu sagen du sollst deinem 3jährigen Kind etwas sagen, was es im Kindergarten nicht machen darf. Das hat sie morgen wieder vergessen, das muss DIREKT am Ort erfolgen. Und das mit den Hausschuhen verstehe ich auch nicht. Verlieren die Kinder die immer oder was? Zur Not kauf doch welche mit Klettverschluß, die nicht einfach von den Füßen zu streifen sind.

    Also ich denke, wenn sich immer so Kleinigkeiten ansammeln, die irgendwie ungeschickt sind, würde ich zwar schon das Gespräch suchen, aber "Elternarbeit" gehört im Kindergarten immer auch irgendwo mit dazu. Es gibt Sachen, die sollten aber die Erzieher einfach tun, weil es IHRE Arbeit ist - wie eben dafür sorgen, dass Gebote und Verbote im Kindergarten durchgesetzt werden, zum Beispiel. Und Dinge, wo die Eltern sicher mithelfen können, dass der Ablauf reibungslos klappt, wobei ich da an so Sachen denke wie immer genug Wechselkleidung im Fach haben oder so Zeug halt.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja, die Einrichtung ist neu, aber ich gehe doch mal davon aus, dass da nicht nur Berufsanfängerinnen arbeiten und das Thema Geburtstag nicht ein ganz neues für sie ist. Und dann macht man es sich ein bisschen zu leicht damit, mir vorzuwerfen, ich hätte zu spät Bescheid gesagt.
    Ich sehe das so, dass sie für alles verantwortlich sind, was direkt in der Einrichtung passiert. Ich sorge für Wechselwäsche und Windeln, wir kommen pünktlich, wir sagen ab, wir geben Bescheid, wer abholt, wir melden uns wenn Janne krank ist oder mal so nicht kommt und ich backe auch gerne eine Geburtstagskuchen, aber für die Feier sind sie verantwortlich.

    Jannes Hausschuhe sind übrigens mit Klett, aber das hält sie nicht ab, sie auszuziehen. Und die Drehstühle sind im Prinzip schon ganz sinnvoll, weil die Erzieherinnen auch mal sitzend beweglich sind. Aber für die Einhaltung der Regeln fühle ich mich halt nicht verantwortlich.
  • AlexaAlexa

    1,173

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Aber für die Einhaltung der Regeln fühle ich mich halt nicht verantwortlich.

    Würd ich auch nicht! Was im KiGa erlaubt/verboten ist, müssen die Erzieherinnen festlegen und dann auch durchsetzen. Und wenn sie nicht wollen, daß die Kinder die Drehstühle benutzen, sollten sie sie geschickterweise aus deren Reichweite entfernen. Bei uns gibts die Dinger übrigens auch und die Kinder lieben es, sich da bäuchlings draufzulegen und damit rumzurollern. Ist auch erlaubt.

    Was das Hausschuhthema angeht: Da hab ich sogar begrenzt Verständnis, daß die da nicht ständig drauf achten können, ob jedes Kind seine Schuhe trägt. Probiers doch mal mit Stoppersocken oder Fliesenflitzern! Die läßt meine Tochter zuverlässiger an, als richtige Hausschuhe.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Noch ein kurzes Update zum Geburtstagsthema: Mein Mann hat Janne heute abgeholt und erzählt, dass sie wohl ganz "normal" gefeiert haben, sie hatte eine Geburtstagskrone mit, ein paar Süßes und sie hat sogar ein Buch geschenkt bekommen. Also vermute ich mal, dass nur die eine Erzieherin nichts vom Geburtstag mitgekriegt hat. Naja, aber die Art heute morgen fand ich schon schräg.
    Morgen feiern wir noch mit der Familie den Geburtstag nach, da wirds dann hoffentlich entspannter.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum