Gemeinsames Zimmer

JoellaJoella

2,666

bearbeitet 29. 04. 2017, 22:17 in Geschwisterkinder
Hallo ihr Lieben,

wir haben zwei Kinderzimmer, bald aber drei Kinder. Noch ist jede Menge Zeit, denn Nummer 3 wird ja auch die ersten Monate bei uns im Schlafzimmer schlafen und kein eigenes Zimmer brauchen. Eigentlich wollten wir uns daher auch noch Zeit lassen mit der Umverteilung der Kinderzimmer.
Nun ist die Gelegenheit aber günstig, denn unsere zwei Jungs haben entdeckt wie lustig es ist gemeinsam im gleichen Zimmer zu schlafen. Wir tragen also beinahe jeden Abend das Bett vom Kleinen in das Zimmer vom Großen. Da das ganz prima funktioniert und wir merken, dass sie sich auch tagsüber noch besser verstehen als zuvor, überlegen wir, wie wir das dauerhaft organisieren könnten. Einige Ideen schwirren uns im Kopf herum, aber noch nichts richtig konkretes.

Deshalb wollte ich einfach mal euch fragen, wie ihr das gelöst habt, was euch dabei wichtig war, wie alles funktioniert...

Kommentare

  • balou0204balou0204

    925

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Joella,

    ich wuerde eher darueber nachdenken die beiden Juengeren in ein Zimmer zu "packen". 5 Jahre Altersunterschied ist doch recht viel und ich finde ab Schulalter ist es besser ein eigenes Zimmer zu haben. Vorher haben die Kinder ja auch oft nicht das Beduerfnis allein und ungestoert zu sein. So ist es bei uns. Es hat jeder sein Zimmer, aber die einzige die auch mal allein sein moechte, ist Leticia. Marlo und Nevio wollen nie (!) allein spielen.

    LG,

    Anja
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich glaube, man muss flexibel bleiben. Wenn es momentan passt, steck sie in ein Zimmer.
    Irgendwann passt es nicht mehr, dann schaut ihr, was dann passt.

    Ich habe hier momentan ein Kinderzimmer, das nur zur Lagerung von Kleidung und Spielzeug meiner Tochter genuttz wird. Und ein Kinderzimmer, in dem beide miteinander spielen und schlafen. Wobei so langsam mein Großer doch Tendenzen dazu zeigt, sein Reich für sich haben zu wollen. Da könnte sich also demnächst eine Änderung anbahnen.
  • JoellaJoella

    2,666

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Inzwischen haben wir renoviert und umgeräumt. Einige Zeit haben wir die Situation beobachtet und festgestellt, dass die beiden viel mehr aufeinander eingehen und viel harmonischer miteinander umgehen. AUch die Nächte sind ruhiger, denn der Kleine schläft inzwischen durch. Offensichtlich schläft unser Großer leiser als wir, denn bei uns hat er immer äußerst unruhig geschlafen.
    Jetzt haben wir ein Kinderschlafzimmer und ein wirklich sehr großes Kinderspielzimmer. Unser Schlafzimmer ist in das kleinste Zimmer gewandert, das Bett passt grad so rein ;-)
    Die beiden sind begeistert und nutzen jede freie Minute, um sich im Spielzimmer auszutoben. Es ist erst am Samstag richtig fertig geworden, ich bin gespannt wie lange die Freude darüber anhält.
  • NaseweisNaseweis

    5,435

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nicht immer besteht die Möglichkeit eines eigenen Zimmers. Ich persönlich sehe das auch gar nicht so eng. Hier hat die grosse ihr eigenes und die anderen teilen es sich. Sitzen aber auch so meist auf einem Haufen und die zwei Mädels schlafen auch total oft in einem Bett. Freiwillig. Natürlich streiten sie sich auch. Aber bis jetzt ist soweit alles ganz locker.
    Schön das ihr das zimmer” Problem“ nun so erstmal gelöst habt :fungif52:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo


    Schwierig, wenn man die räumliche Situation nicht vor sich hat. Die Großen wird man irgendwann trennen müssen aber bis dahin habt ihr sicher ne Lösung gefunden die für alle gangbar ist.


    LG
  • JoellaJoella

    2,666

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Der Thread ist ja nun schon über 2 Jahre alt. Aber ich kann berichten, dass unsere Lösung von damals nach wie vor Bestand hat. Inzwishcen schläft auch unser Jüngster mit ihm Kinderschlafzimmer und auch im Spielzimmer mischt er schon kräftig mit. Inzwishcen haben wir aber für jedes Kind einen eigenen Schrank eingerichtete, mit Vorhängeschloss, für persönliche Besitztümer. Alle anderen Spielsachen sind für alle frei zugänglich. Es funktioniert nach wie vor prima.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Freut mich riesig zu lesen, dass das bei euch gut klappt!
    Ich hatte mit meiner Schwester auch lange ein gemeinsames, kleines Kinderzimmer und noch ein größeres Spielzimmer. So bis ich 11-12 war (bin die Ältere) waren wir in einem Zimmer und wir hätten es nicht anders haben wollen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum