Natürliche Schmerzmittel

Ruby RedRuby Red

122

bearbeitet 30. 04. 2015, 08:05 in Kinderwunsch
Welche natürlichen Schmerzmittel gibt es und welche kann ich im Notfall nehmen?

Zum Problem
Ich habe mittlerweile nur noch unregelmäßig Migräneanfälle und eine Hüftdysplasie welche oft Schmerzen verursacht. Ich versuche es oft die Schmerzen auszuhalten, aber das ist nicht immer möglich.

Parazetamol vertrage ich nicht und nehme daher Ibuprofen, teilweise auch Rheumatika. Ich war 3 oder 4 Jahre gezwungen fast täglich Schmerzmittel zu nehmen weil ich sonst kaum laufen konnte. Das möchte ich nicht nochmal haben, da ich Angst habe, dass das der Grund ist warum es bis jetzt nicht klappt mit Kind Nr. 2.

Kommentare

  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich hätte meine neuen Akupunkturpatches zu bieten (Link in meiner Signatur) und gier
    announces/akupunkturpatches-t60696.html
    Schüsslersalze kann man evtl auch einsetzen.
  • Ruby RedRuby Red

    122

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke schaue ich mir mal auf dem Rechner an.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Okay
    Frage zu den Pad bitte im betreffenden Forum.
    Zu Schüsslersalzen hier im Thema
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Und? Hast Du nun geguckt?
  • Ruby RedRuby Red

    122

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja habe ich, die Pflaster klingen interessant, suche jetzt im Netz noch nach Erfahrungsberichten.

    Die Salze sagen mir nicht so zu im Moment, hab da Angst vor Sodbrennen, mein Magen ist da nicht mehr der beste. Oder vertragen die sich auch mit Säureblocker bzw. Säureneutralisierer?
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Erfahrungberichte findest Du im ersten Text. :cool:
    http://www.hebamme4u.net/tipps/akupunkturpatches.html
    Es war so. Das darfst Du mir glauben.

    Und auch hier
    announces/akupunkturpatches-t60696.html
  • Ruby RedRuby Red

    122

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ah danke, heute Nachmittag lesen werde.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich wollte nur mal sagen das ich immer nur Mittel empfehle von den ich überzeugt bin. An den Salzen oder Sonstigem verdiene ich nix und verteile sie trotzdem. Aber das wirst Du dann in den Texten lesen können.
  • Ruby RedRuby Red

    122

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Deine Empfehlungen lesen sich auch nicht als würdest du sie zu verdienstzwecken anpreisen.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja dane! Es wäre nur ein netter Nebenfeefkt auch für diese Seite.
    Es gibt kein Risko. Man hat 3o Tage Rückgaberecht.
  • Ruby RedRuby Red

    122

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Sorry habs noch nicht geschafft alle zu lesen. Kämpfe seit gesten mit Fieber und Kind was keine Lust aus HA hat.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das ist natürlich wichtiger.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Da es gefühlt 238 mögliche Ursachen für Kopfschmerzen gibt, kann es auch kein allgemeines Allheilmittel geben. Kopfschmerzen können auf zu hohen Blutdruck zurückzuführen sein, auf Verspannungen im Schulter- oder Nackenbereich, auf Fieber, auf verstopfte Nebenhöhlen... und alles muss unterschiedlich behandelt werden.
  • Ruby RedRuby Red

    122

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Schau mal auf das alter des letzten Posts. Außerdem ging es nicht um irgendwelche Kopfschmerzen sondern um Migräneanfälle und schmerzen in der Hüfte.

    Zumal ich jetzt festgestellt habe entweder ich habe Glück und kann mit Wärme/Kälte was bewirken oder ich muss zu den K.O. Hämmern greifen.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Oh, auf das Datum habe ich tatsächlich nicht geachtet.
  • Alyta_29Alyta_29

    533

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Heute habe ich wieder gelernt, der Besuch eines Osteopathen könnte auch hilfreich sein....
  • Ruby RedRuby Red

    122

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Was ist das und was macht der? Habe ich noch nie gehört, glaube das gibt es bei uns nicht mal.
  • Alyta_29Alyta_29

    533

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Er ist meistens ein weiter ausgebildeter Physiotherapeut und oder Heilpraktiker und behandelt durch spezielle Massagetechniken, die viel sanfter sind als die Physiotherapie, sich aber auch auf Organe etc. auswirken können.
    Ich habe mit der Osteopatthi sehr gute Erfahrung gemacht. Z.b. hatte ich mal einen starken Husten, der trotz medizinischer Behandlung nicht wegging und lang andauerte, dadurch hatten sich wohl auch meine Muskeln verkrampft und ich musste dadurch wieder husten (nach dem Motto das innere bedingt das Äussere und andersherum). Ähnlich gute Erfahrung habe ich mit Kopfschmerzen gemacht und Rückenschmerzenm die sind so vielschichtig, dass mir nur ein Osteopath helfen konnte.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum