Was ist nach meiner Probezeit?

mia888mia888

2

bearbeitet 28. März, 09:52 in Recht und Behörden
Hallo , ich arbeite noch in der Probezeit und bin ja dann von der Kündigung befreit.

Heißt bis 15 . 6 .22. Aber was geschieht danach ?
Bin ich bis zur Geburt (heißt 23 .Oktober 2022 ) geschützt vor der Kündigung? Oder arbeitslos ab 16.6.2022?
Wäre super wenn mir jemand helfen könnte :)

Kommentare

  • Ich weiss jetzt nicht ob du noch arbeitest oder im Beschäftigungsverbot gehst.Es kommt immer auf dem Beruf an.Solltest du noch arbeiten und später in Mutterschutz gehen bist du geschützt.In Deutschland ist es so wird man Schwanger während der Probezeit ist dein Arbeitgeber verpflichtet dich nicht zu kündigen.Das heißt du bekommst dein Lohn auch ausgezahlt bis zur Geburt.Nach der Geburt entscheidest du ob du in Elternzeit gehst(dies wird beim Arbeitgeber beantragt) dennoch in Elternzeit zahlt der Arbeitgeber nicht mehr den Lohn.Und nach der Elternzeit gehst du normal wieder weiter arbeiten.Der Arbeitsvertrag bleibt erhalten.Geschützt bist du vor der Kündigung,da du in diesem Zeitraum in Mitterschutz bist.Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
  • Durch die Schwangerschaft hast du einen Kündigungsschutz. Der gilt bis Ende des Mutterschutzes. Wenn du dann in Elternzeit gehst, hast du ebenfalls nochmal einen Kündigungsschutz. Deine Probezeit läuft quasi Kommentar los aus und dein Arbeitsvertrag bleibt bestehen
  • Danke das hat mit sehr geholfen :)😊😘
    Ella
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum