Das Familienbett

PetzL24PetzL24

547

Symbol
bearbeitet 27. 03. 2013, 00:16 in Familie und Beziehung
Anfangs hatten wir einen Babybalkon, der nie verwendet wurde...
Dann war das Gitterbett neben unserem Bett, wo sie auch nie drin schläft...

Lea liegt seit ihrer Geburt nur bei uns im Bett und ich LIEBE es...
Ich liebe es sie beim schlafen beobachten zu können.... Ihre Nähe zu spüren.... Ich liebe es wenn sie sich an mich kuschelt oder sogar mit ihrem Kopf auf mir liegt....

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Lea in ihrem Zimmer schläft...

Leider ist unsere Gesellschaft in dieser Hinsicht sehr engstirnig... Ständig kann ich mir anhören ich würde sie verwöhnen und sie nicht mehr aus dem Bett bekommen...

Wie handhabt ihr das?

Was denkt ihr über solche Aussagen?
getaggt:

Kommentare

  • Hatte die Kleine von Anfang an in ihrem Gitterbett neben unserem Bett stehen. Hat super geklappt. :-)

    Vor einigen Wochen war sie krank und da hat sie bei uns im Bett geschlafen. Und seit dem ist sie bei uns im Bett und ich geniese es total.

    Heute habe ich ihr Bett in ihr Zimmer rüber geschleppt und sie schläft gerade ihr Mittagsschläfchen drinnen. Am Abend darf sie aber wieder in unser Bett. :-)
  • Also ich verstehe dich bei mir war das nicht anderes ich habe mein kleinen sehr früh bekommen und dann dürfte ich mir auch anhören das man sowas nicht machen darf

    ich habe das heute auch noch ihn zwischen durch bei mir ins bett hohlen aber ein wenig wahrheit ist da dran da die kleinen sich wirklich sehr da dran gewöhnen und nicht mehr in ihr bett wollen :)
  • Ich habe meine tochter (fast 4) auch in meinem bett liegen. Papa hat sich schon immer ausquartiert, weil mich sein schnarchen stoert. Am anfang hab ich mich auch sehr beeinflussen lassen, das kind muss doch ins eigene bett/zimmer etc. Hab so einige schlafprogramme ausprobiert.mir ging es damit furchtbar, meiner tochter auch. Seit zwei jahren ist mir das alles egal,erzaehl anderen aber auch nix davon. Aber wir zwei genießen es jede nacht nebeneinander zu schlafen.ich kann nicht ohne und hab auch ein viel besseren schlaf mit meiner tochter daneben. Ihr stoert es auch nicht wenn mein wecker frueh klingelt und ich auf arbeit muss, sie schlaeft einfach weiter. Ein viel harmonischerers familienleben. Ich wuerde es jeden empfehlen. Und familienbett verwoehnt ueberhaupt nicht
  • Mein Mann war anfangs skeptisch. Er kannte ja die üblichen Sprüche à la "den bekommt ihr nie wieder aus eurem Bett!" - "mit 6 Monaten muss er aber spätestens raus" - "im eigenen Bett schläft er viel besser durch!" und so weiter.

    Inzwischen wurde er aber eines besseren belehrt und genießt es richtig, neben dem kleinen Mann aufzuwachen. Wir hatten damals besprochen, dass er mit einem Jahr aus dem Bett auszieht - ob in sein eigenes Bett in unserem Zimmer oder *sein* Zimmer war allerdings offen. Inzwischen glaube ich selbst nicht mehr daran, dass mit einem Jahr schon Schluss ist, da wir alle das gemeinsame Schlafen sehr genießen. Unser kleiner Mann ist eh sehr sensibel und reagiert schon allergisch darauf, wenn ich abends etwas später neben ihm liege ... gar nicht auszudenken, wie einsam er ohne uns (und wir ohne ihn) in einem eigenen Raum wäre.

  • Unsere Maus hat von anfang an in ihrem Bettchen geschlafen neben unserem Bett und seit sie 8 Monate ist schläft sie in ihrem Zimmer und es klappt supii :)
  • Ich bin traurig dass mein Sohn bei uns im Bett so schlecht schläft. Er wacht alle 30 Minuten auf und wälzt sich hin und her. Daher schläft er meist in seinem Zimmer, ich hätte ihn gerne öfters bei uns :) Mit Verwöhnen finde ich hat das nichts zu tun, schade dass du so negatives Feedback bekommst.
  • Green_and_blue des ist bei uns das selbe ich war furchtbar traurig das ich nicht mit meiner tochter einschlafen werde sie schläft nicht mal in meinem arm andere mamas sagen das gibts doch nicht aber es ist so mittlerweile hab ich mich damit abgefunden :)
  • Jeder sollte es so handhaben, wie sein Gefühl und das Wohlbefinden des Kindes es verlangen!

    Unsere beiden Kinder schlafen auch bei uns im Bett, und wir genießen es :) Es hat wirklich nichts mit Verwöhnen zu tun sondern befriedigt das Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit. Als ich nach einigen schlaflosen Nächten (Gliederschmerzen wg Platzmangel und Stillen) unsere Tochter ausquartieren wollte, wurde mein Mann richtig grantig und meinte, das käme gar nicht in Frage.
    Wieso sollte ein Kind auch alleine in einem Zimmer schlafen, wo die Eltern doch auch zu zweit sein dürfen?
    Bei uns kommt noch die Schwierigkeit hinzu, dass wir die Große jetzt nicht ausschließen wollen, da ihr Bruder mit seinen fast 13 Wochen auch bei uns schläft!
    Also, irgendwann gehen die Kinder von alleine, meinten meine Hebamme und unser KA.
    Genieße es und lass die anderen ruhig reden! Die müssen ja nicht bei dir schlafen!
  • Schön zu lesen, dass es doch so viele Familienbetten gibt :-)
  • wir haben bos vor ca. 2 monaten unseren sohn bei uns im bett gehabt. im august kommt das geschwisterchen und da wird zu eng für 2 kinder. sein bettchen steht neber unserem und seit ca. 2 monaten wird er abends in sein bettchen gelegt, wenn er nachts munter wrid und nicht mehr sofort einschläft, legen wir ihn zwischen uns und er genießt es total. allerdings haben wir uns nach ein paar tagen total dran gewöhnt, das bett wieder für uns zu haben und erst ab ca. 6 uhr unseren 15 monatigen sohn zwischen uns. ausquartieren ins eigene zimmer paßt für uns derzeit nicht. es kommt es zur rechten zeit. und wenn das baby da ist, schläft es schon wegen dem stillen zwischen uns. und der "große" ist eh da und kann dann auch kuscheln kommen. tagsüber lege ich ihn meist in unser bett und es ist kein problem daß er abends in seinem bett schläft.
    ich denk mir, daß spätestens wenn er mit der freundin zum übernachten kommt, das familienbett ausgedient hat :D
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum