Pferd und Reiter

AnonymousAnonymous

59,500

bearbeitet 9. 03. 2010, 09:21 in Bekanntschaften
Nein, ich reite nicht und habe sogar ziiiemlichen Respekt vor so grossen Tieren, aber ich habe hier schon an verschiedener Stelle gelesen, dass hier einige reiten und sich mit Pferden beschäftigen. Einen eigenen Hundethread gibt es schon, einen für Katzen auch, vielleicht wollt Ihr ja einen für Pferde?
«1

Kommentare

  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Niemand?
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Naja, ist ja auch in bisschen unlustig, wenn eine Nicht-Pferdeliebhaberin so einen Thread aufmacht ;-) War auch nur eine Idee, weil doch einige reiten und es ja auch oftmals Fragen zum Reiten und Schwangerschaft oder Reiten und Kleinkinder gibt ;-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Vielleicht meldet sich ja noch jemand, wenn nur eine mal den Anfang machen würde. Ich kann auch gar nix dazu beitragen.
  • beate1965beate1965

    1,842

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Die sind alle Reiten!? ;-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Haha, stimmt. Die haben gar keine Zeit für solche ollen Threads. Naja, dann diskutiere ich halt über Schaukelpferde :biggrin: !
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Als Kind hatte ich auch ein Steckenpferd, damit bin ich auch durch die Prärie geritten.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich würde mich jetzt nicht zu den Reitern zählen, aber wir haben schon ein paar mal Reiterferien gemacht. Eine Bekannte von mir hat in Lothringen einen Pferdehof mit Islandpferden. Das ist einfach nur genial! Ich hoffe wir können da nächstes Jahr wieder eine Woche verbringen. Da bekommen wir dann zwei Reitstunden am Tag und das macht unheimlich Spaß.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich würde ja auch total gerne mal Wanderreiten machen. Hier durch die Wälder, im Herbst, das stell ich mir toll vor.
  • beate1965beate1965

    1,842

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir haben ein uraltes Holzschaukelpferd mit dem mir meine Süßen den letzten Nerv rauben.Die Kuven müssen unter dem Heizkörper sein damits beim Schaukeln so richtig scheppert. ;-)
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wanderritte bietet meine Bekannte auch an. Aber das wäre für mich persönlich wohl zu viel. Wir machen in der Woche Reiterferien aber immerhin auch meist zwei Ausritte durch den Wald. Die Pferde sind einfach so klasse, dass das selbst mit so ungeübten Reitern wie uns geht.

    http://haras-de-la-nied.de/
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also, das mit dem Wanderreiten hab ich mir für später vorgenommen, wenn ich mal viiiieeel Zeit habe, am liebsten würde ich das tatsächlich alleine machen. Ich schau mir den Link aber trotzdem mal an. Hier in der Gegend gibt es allerdings auch etliche Anbieter, einfach weil sich die Gegend hier so anbietet.
  • IsyriaIsyria

    1,783

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich bin ja eine von denjenigen, die ein Pferd ihr eigen nennen können (andere Leute haben ne Eigentumswohnung :roll: :biggrin: ),

    Und ich kann nur sagen so Wanderritte sind total klasse, wenn man völlig ungeübt ist wird einem aber einiges wehtun ;). Aber es gibt nichts besseres zum Abschalten , selbst wenn man nur ma ne Stunde durch den heimischen Wald reitet :)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Aktiv reite ich gerade nicht,bin aber ca. 14 Jahre geritten..zu Hochphasen auch Tuniere,letztendlich war mir der Wald aber immer lieber..ich denke drüber nach mir eine Reitbeteiligung evetl. zu suchen.Meine Schwester hat aktuell noch 3 Pferde hinterm Haus stehen.Die Stute ,auf der ich reiten gelernt habe,ist vorletzten Sommer mit 29 auf der Weide tot umgefallen.
  • IsyriaIsyria

    1,783

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    waschbaer78 schrieb:
    Die Stute ,auf der ich reiten gelernt habe,ist vorletzten Sommer mit 29 auf der Weide tot umgefallen.

    Das wünsch ich mir für meinen auch..aber er ist erst 9..also frühstens bitte in 20 Jahren, denn das würde mir das Herz brechen!

    Ohja such dir ne Reitbeteiligung, ich glaube das würde dir guttun, ich merke wieviel entspannter ich nach dem Reiten bin (es sei denn er spinnt rum ).

    Ich mach auch viel Platzarbeit und sowas, denn ORest ist zu jung um nur durchs Gelände zu laufen, aber Ausritte sind einfach schöner :)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Flavia war eine tolle Stute...sie war ein so treues zuverlässiges und liebes Pferd..natürlich hat sie die letzten JAhren ihr Gnadenbrot bekommen und war die Leitstute der kleinen Herde.Im endeffekt hatte sie ein wundervolles Leben und einen schönen Tod..
    Fürs reiten muss ich erstmal ein paar Kilos abnehmen :sad:

    @Isyria:Platzarnbeit kann ja auch schön sein ,wenn an das entspannt angeht.,
  • rajenriverrajenriver

    4,287

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich hoffe ja, dass Annika Pferde doof findet. Ich und auch mein Mann haben MEGA Respekt vor den hohen Dingern :biggrin:
  • IsyriaIsyria

    1,783

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Aber fast alle Mädchen lieben doch Pferde :) Ich hoffe bei Lea ja genau das gegenteil... möchte ja am liebsten noch ein pony kaufen, aber da reicht das Geld nicht zu..
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    rajenriver schrieb:
    Ich hoffe ja, dass Annika Pferde doof findet.

    Mein Mann hofft auch noch.. ich glaube vergebens :biggrin:

    Der Kurze auf meiner (noch nicht eingerittenen) Stute, da war er gerade 9 Monate alt! Inzwischen sitzt er wie ein Großer im Westernsattel meiner Freundin.

  • IsyriaIsyria

    1,783

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    süüüß :) Muss auch ma bilder von LEa auf orest machen..

    Was ist denn das für ein Pferdchen und wie alt und wann und wie willst du es einreiten? *nein ich bin nich neugierig#*
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    fotos hab ich auch, vom letzten Jahr:

    Mirco zu Pferd:




    Und unsere Freundin hat mal eine ordentliche Runde im Galopp mit ihm gedreht:




    Jolanda hat sich an die Pferde nicht dran getraut, aber geholfen hat sie gern und Eimerchen getragen:

  • rajenriverrajenriver

    4,287

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Isyria schrieb:
    Aber fast alle Mädchen lieben doch Pferde :) Ich hoffe bei Lea ja genau das gegenteil... möchte ja am liebsten noch ein pony kaufen, aber da reicht das Geld nicht zu..

    Also iiiiich nicht, also Annika auch nicht...so. das wird gleich so gelehrt :biggrin:
  • KatieKatie

    3,507

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Unser Sohn liebt Pferde auch, und er fängt ganz klein an :biggrin:
  • pebblespebbles

    1,660

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich hatte ein Pferd bis kurz nach Leonies Geburt. Dann hatte ich einfach keine Zeit und kein Geld mehr. Aber das Reiten fehlt mir sehr. Ich vermisse einfach ruhige, entspannte Ausritte, das ist für mich Entspannung pur.
    Diese Woche waren wir in Holland und ich habe einen Dünenritt mitgemacht - herrlich.
    Wandereiten waren wir früher auch öfters.
    Leonie reitet seit 1 Jahr auf Ponys, ich freue mich schon darauf, irgendwann mit ihr gemeinsam zu reiten!
    Aber es ist halt ein teures und zeitintensives Hobby, wenn man nicht gerade ne WEide hinterm Haus hat.
    Liebe Grüße
    Carolin
  • TjaTja

    66

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ähm, hexchen1910, ist das nicht ein klitzekleines bisschen gefährlich, ein Kind auf ein nicht eingerittenes Pferd zu setzen? Nichts für ungut, du kennst deine Stute natürlich viel besser und es gibt ja tatsächlich stockbrave Zossen, aber einen komplett gelangweilten und entspannten Eindruck macht sie ja nicht gerade auf dem Bild.

    (Tschuldigung, will dir natürlich nicht zu nahe treten. Bin ja auch noch neu hier und möchte hier natürlich nicht gleich ´ne Welle machen :oops: , aber das ist schon ...... eher ungewöhnlich.)

    Und Kinder ohne Helm reiten zu lassen ist generell etwas leichtsinnig. Auch auf den bravsten Ponies. Habe eine Berufsausbildung in dem Bereich und habe viele Jahre mit Kindern und Pferden gearbeitet. Reiten ist prinzipiell nicht so ganz ohne Risiko, das sollte man nicht vergessen oder verdrängen. Und zumindest einen Helm aufsetzen, um das Risiko etwas zu minimieren, müsste schon drin sein. Macht man beim Rad fahren schließlich auch. War mir nur so aufgefallen. :oops:
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Tja schrieb:

    (Tschuldigung, will dir natürlich nicht zu nahe treten. Bin ja auch noch neu hier und möchte hier natürlich nicht gleich ´ne Welle machen :oops: , aber das ist schon ...... eher ungewöhnlich.)

    Du trittst mir nicht zu nahe, keine Bange ;-)
    Meine Stute ist zwar noch nicht eingeritten, aber schon 8 Jahre alt. Sie ist ein aktiver Traber, hat allerdings schon diverse Kinder auf ihrem Rücken geschaukelt.
    Auf dem Foto ist sie in der Stallgasse ausgebunden, neben ihr stehe ich und halte den Kurzen fest. Keine Gefahr im Verzug, ich kenne meine Stute (habe ich selbst gezogen) in und auswendig und wenn sie auch nur mit dem Ohr gezuckt hätte, hätte ich den Kurzen sofort runter genommen.
    Wenn wir die Stallgasse verlassen und die Stute in Bewegung sind, hat er selbstverständlich einen (Fahrrad-)Helm auf, da gibts auch keine Kompromisse! Außerdem läuft dann auf jeder Seite jmd mit, der ihn am Bein festhält, ich bin ja nicht leichtsinnig, auch wenn das auf dem Foto vielleicht so aussehen sollte ;-)

    Und ihre Laune auf dem Foto mißinterpretierst Du, sie ist scharf auf die Kamera, die mein Mann ihr vor die Nase hält. Und ihre Ohren sind hinten bei mir und dem Kurzen. Das sieht nur so aus, als wenn sie angelegte Ohren hätte...
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich glaube, mit Juniörchen muss ich das auch mal ausprobieren. Das gefällt dem unter Garantie! Vielleicht probier ich es erstmal im Kinderzoo auf den kleinen Ponys aus - die sind nicht ganz so respekteinflössend (für mich - nicht für ihn ;-))
  • TjaTja

    66

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ hexchen: Na denn :grin:
  • MiaofeliMiaofeli

    3,647

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das hier war wohl der erste Schritt zum Reitunterricht der im November endlich anfängt... Sie hat zwar eine Zeit lang voltigiert aber Reiten ist doch noch etwas anderes ;-) Ich bin dann einfach mal Neidisch. Sie saß da übrigens auf dem Hengst, auf dem ich Reiten gelernt habe ;-) Das Bild ist abfotografiert, daher die üble Quali.
  • kary040999kary040999

    1,070

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also ich gehör ja auch zu den begeisterten Reiterlein. Hänge mal zwei Bilder von meiner Großen mit Omas Isländer an. Die zwei sind ganz süß zusammen! Muss mal noch nach Bildern von meinem Pferdle suchen.

    Reiten ist total toll! Bei nichts kann man so genial anschalten. Hab momentan leider auch viel zu wenig Zeit, aber die Mäuse gehn natürlich vor. :biggrin:
  • kary040999kary040999

    1,070

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Und das ist meiner mit meiner Reitbeteiligung. Er heißt Tilberi.
  • IsyriaIsyria

    1,783

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ui des ist aber mal ein schicker Isi!
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Pferde gehören zu meiner Familie wie Butter zum Brot. Mir selbst fehlt zur Zeit das Geld und eben die Zeit für ein eigenes Pferd.
    Aber meine Schwester hat eine Württemberger Stute. Da saß Felix schon drauf kaum das er sitzen konnte. Tja und im KIGA gehen sie regelmäßig im Sommer reiten. Im Winter gehen wir dann privat mit ihm.

    So hier mal ein paar Bilder
    Im Kindergarten auf Rapunzel dem liebsten Schwarzwäder der sich finden läßt

    Mit Mama aufAndra der Württembergerstute meiner Schwester..
  • ameronaamerona

    370

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich werde gerade bisle traurig.. aber nungut..

    ich habe auch ein eigenes PFerd, leider ist er auf Grund von Hufrollenentzündung nicht mehr reitbar und bekommt sein Gnadenbrot. Sehr schade, schon weil er einfach sonst topgesund ist! Bis auf einen Husten vor x Jahren hatte der so gut wie noch nie was! *seufzt*
    Nunja, ich hoffe, in einem Jahr oder so mir eine Reitbeteiligung suchen zu können. Einen Nachfolger können wir uns derzeit einfach nicht leisten.

    So, das war er, letzten winter! *grins* Rund und schier! Tut ja nix außer seine Damen zu beglücken ;-) :cool:

  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ist Dein Pferd wirklich komplett austherapiert? Hast Du mal einen vernünftig ausgebildetetn Tierheilpraktiker hinzu gezogen? Da gibt es ziemlich gute pflanzliche Mittel, um eine Hufrollenentzündung deutlich zu mildern, so dass eine leichte Arbeit möglich ist.
  • ameronaamerona

    370

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Jain, einmal habe ich mich an eine homöopatin gewand, aber das war nicht der Hit. Ich habe einen wirklich guten Schmied, der mit es ermöglicht hat, das Pferd in dem Alter zwischen ca.15 und 20 Jahre zu reiten. Ich habe die Zeit genossen, bin viel mit ihm draußen gewesen und habe vorsichtig ihn weiterhin gymnastiziert, um seinen Stand zu erhalten und nicht zu sehr die Vorderbeine zu belasten. Aber dann langsam war das vorbei. Leider ist der gute immer noch ziemlich temperamentvoll, so dass er gern mehr macht als ihm gut täte, obwohl er bald 23 Jahre alt ist.
    Als mein Mann und ich nun umzioehen mussten und ich auch noch schwanger wurde, habe ich entschieden, dass Elliot da bleibt, wo er ist. Er wird gut versorgt (im Sommer Weide, im Winter täglich in Gruppen ca 6-8 Stunden draußen) und im Moment bin ich sogar froh, mich nicht noch um ihn kümmern zu müssen. Ich war zwischenzeitlich körperlich und auch psychisch ziemlich fertig und hätte das nur gerade so noch hinbekommen. Ich wohne ziemlich weit weg von meinen Eltern, Freunden und Bekannte, so dass ich das allein hätte stämmen müssen. Und mein Mann hätte mir da auch kaum helfen können, weil er leider immer noch einen riesen Respekt vor den Tieren hat..
    Lange Rede kurzer Sinn: Es ist gut so, wie es derzeit ist. Schade drum, aber im Endeffekt so besser..

    Vielleicht hole ich ihn irgendwann nochmal nach. Was zum derzeitigen Stall äquivalentes zu finden ist allerdings nicht ganz einfach. Und ohne Unterstützung weiß ich zumindest gerade nicht, wie ich das hier auch händeln sollte..
  • Mia76Mia76

    655

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,
    ich bin grade so ganz hin und her gerissen. Bin frisch schwanger und reite meine Stute bisher weiter. Nun ist sie allerdings nicht ganz einfach... Das Reiten tut mir gut, habe aber Sorge, dass bei einem unfreiwilligen Abflug dem Baby was passiert. Naja, mit dem Gedanken als Begleiter ist die ganze Sache also eher wenig entspannend :sad: .
    Nach einer geeigneten Reitbeteiligung schaue ich schon länger - bisher aber ohne Erfolg.
    Ich werde aber trotzdem wohl eine Zeit lang mit dem Reiten pausieren und Bodenarbeit machen...Ansonsten steht sie mit einer netten Herde ganzjährig im Offenstall mit Weide. Ihr wird die Pause also wahrscheinlich nicht so viel ausmachen...

    Liebe Grüße,
    Mia
  • kary040999kary040999

    1,070

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hab ich auch so gemacht. Bin von Anfang an nicht mehr geritten. Vor allem wegen meinem Mann. :shock: :biggrin: Er hatte Angst ums Baby, also war ich brav. :biggrin:

    Aber jetzt darf ich wieder. Und es macht Spaß.

    Und wenn Dein Pferd immer Auslauf und Gesellschaft hat, dann ist es ihr wahrscheinlich ziemlich schnurz. Also gib ihr halt einfach Urlaub. Wenn sie nicht so einfach ist, kannst wahrscheinlich auch nicht so toll spazieren gehen. Oder ist sie dabei brav? Dann würdet ihr Euch beide noch bissle bewegen. Das hab ich noch ne Weile gemacht. War mir dann aber zum Schluss selbst das zu anstrengend.
  • IsyriaIsyria

    1,783

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich würde auch nitht mehr reiten, auch wenn es schwer fällt. Meinem dicken hat die erste Pause bei Lea richtig gut getan..das ich einfach nur zum kuscheln und so da war.. Klar ab und an ma bissel Bodenarbeit oder spazieren gehen.. Den meisten Pferden tut das unheimlich gut!
  • littlejakelittlejake

    3,185

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also ich bin in beiden Schwangerschaften geritten und es hat mir gut getan. In der ersten war ich noch etwas "wilder" und bin auch ein Mal unfreiwillig im Galopp abgestürzt. Außer einem Schleudertrauma ist nichts weiter passiert, aber erschrocken bin ich doch erst mal ganz ordentlich...
    Dennoch bin ich weiterhin geritten, habe aber auf Gruppenausritte vor allem im Galopp verzichtet :roll: .
    Erst als der Bauch so dick war, dass ich nicht mehr gescheit absteigen konnte habe ich aufgehört.
    Da mein "Kleiner" immer gewohnt war regelmäßig trainiert zu werden, konnte ich nicht von einem Tag auf den anderen auf Null runter fahren. Eine Reitbeteiligung habe ich zwar, aber die kann nur 2x die Woche.
    Naja die Turnierzeit ist für uns beide mittlerweile eh vorbei :sad: .

    Hier noch ein Bild von ihm aus fitten Zeiten:
  • Mia76Mia76

    655

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also beim Spazieengehen ist sie mittlerweile super. Im ganzen ein durchaus wohlerzogenes und jetzt sogar höfliches Tier im Umgang. Nur unterm Sattel spinnt sie manchmal noch aus heiterem Himmel. Grundsätzlich ist das aber nach langem geduldigem Training und Osteopathenbehandlung schon ziemlich klasse....
    Nun hatte ich sie endlich fit und gut auf den ersten langen Wanderritt vorbereitet und hätte gerne den Herbst noch genutzt. Naja, wir freuen uns aufs Baby!



    Würde erne ein Bild von meinem Zossen anhängen, aber irgendwie will das nicht. Mag`s mir jemand Schritt für Schritt mal aufschreiben? :oops:
  • littlejakelittlejake

    3,185

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mia76 schrieb:
    Würde erne ein Bild von meinem Zossen anhängen, aber irgendwie will das nicht. Mag`s mir jemand Schritt für Schritt mal aufschreiben? :oops:

    Wenn du einen einen Beitrag schreibst und nach unten scrollst um abzuschicken, findest du direkt darüber die Auswahlmöglichkeiten unter der "Karteikarte" Optionen. Wenn du daneben drauf klickst (Dateianhang hochladen) kannst du eine Datei hinzufügen.
    Das Bild muss aber schon verkleinert sein (ich mache immer 400x600 Pixel).
    Du klickst also auf "durchsuchen" und wählst dann die Datei aus. Anschließend musst du noch auf "Datei hinzufügen" gehen und deinen Beitrag abschicken.
    Viel Glück ;-) ;-)
  • ameronaamerona

    370

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Als Ergänzung zu dem Bilderupload: das BIld darf nicht größer als 256kb groß sein!
  • Mia76Mia76

    655

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    o.k., dann liegt es an der Größe des Bildes warum es nicht klappen will. Naja, wie man`s denn nu kleiner kriegt weiß ich allerdings auch nicht :confused01:
  • littlejakelittlejake

    3,185

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mia76 schrieb:
    o.k., dann liegt es an der Größe des Bildes warum es nicht klappen will. Naja, wie man`s denn nu kleiner kriegt weiß ich allerdings auch nicht :confused01:

    Hast du kein Bildbearbeitungsprogramm? Damit kann man die Bilder bearbeiten und auch die Größe einstellen ;-)
  • kary040999kary040999

    1,070

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich bin gerade so am Hadern. :roll: :groggy:
    Ich glaub, ich verkauf meinen Kleinen. Er ist ja jetzt gerade angeritten. Als es letztes Jahr mit der Schwangerschaft geklappt hat, hab ich schon mal überlegt, ihn zu verkaufen und habs dann aber aufgeschoben bis die Kleine da ist.
    Ich hab einfach keine Zeit für ihn und dafür kostet mich das Hobby dann doch zu viel. Ich glaub auch nicht, dass das in nächster Zeit mal besser wird. Ich hab einfach ein schlechtes Gewissen: wegen dem ungenutzten Geld, wegen dem unbeschäftigten Pferd ...
    Ich habs irgendwie satt. Vom Kopf her kommt er schon lange weg, aber ich häng halt mit dem Gefühl so an ihm. Ich hab mich als Fohlen in ihn verguckt und hab ihn mir gekauft als er 1,5 war. Da war das Thema Kinder für mich abgeschlossen. Naja! :roll: Jetzt ist er 4,5 und wäre endlich zum Reiten. Und es macht auch Spaß, keine Frage, aber irgendwie kann ichs nicht genießen.
    Ich glaub ich muss mich erst mal gedanklich von meinem Mädchentraum trennen. Hätte als Kind nie gedacht, dass ich mal ein eigenes Pferd habe, und jetzt hab ich eins und es ist auch nicht das gelbe von Ei.
    So, das tat gut, das mal auszuformulieren. Geht mir nur gerade so im Kopf herum. :shock: :groggy:
  • Mia76Mia76

    655

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Schlage mich gerade mit dem gleichen Problem rum...Habe an eine Reitbeteiligung gedacht - dann wäre der Zossen beschäftigt und im besten Fall auch eine finanzielle Beteiligung drin. Aber erst mal jemanden finden der passt...
    Mia
  • kary040999kary040999

    1,070

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich hab eine RB für 2 mal die Woche. Aber ich selber komm zu nix ausser dem wöchentenlichen Misten. Und nur dass sie ein Pferd hat, kann ich ihn nicht behalten. :oops: :shock: :biggrin: :groggy: :flaming01:
  • Mia76Mia76

    655

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So, will mal schauen, ob ich nun endlich ein Photo ins Forum kriege...

    Habe ein Programm zum Verkleinern gefunden :cool:

    Falls es klappt: der gefleckte Zottel-Zossen ist meiner :grin:
  • kary040999kary040999

    1,070

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nett sieht der aus.

    Ich hab mich jetzt entschlossen, meinen endgültig zu verkaufen. :-(
    Aber es geht mir eigentlich ganz gut mit der Entscheidung. Jetzt muss er nur noch einen guten neuen Besitzer finden.
  • IsyriaIsyria

    1,783

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @kary..und wie willst ihnverkaufen?

    Ich bin hin und hergerissen..einerseits ist das Hobby Pferd einfach sehr teuer und das Geld fehlt uns auch unheimlich, Zeit hab ich auch nicht mehr genug um ihm gerecht zu werden. Er braucht eigentlich unheimlich viel Zuwendung und Beschäftigung

    Aber mit dem Verkaufen tu ich mich doch noch ganz schön schwer :( Obwohl es für ihn wahrscheinlich doch das Beste wäre..
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum