Entspannungsseminar Hebamme4u für Familien

Camilla73Camilla73

116

bearbeitet 1. 12. 2009, 09:29 in Bekanntschaften
Liebes Forum,

Diese Woche war ich auf Frauenchiemsee. Eine wunderschöne kleine Insel mit Kloster, in dem rührige Nonnen einen Tagungs- und Rückzugsort anbieten. Es gibt dort schon allerhand Seminare und Kurse. Ich hatte einen Traum...

Ein verlängertes Wochenende mit anderen Mamas, Papas und Kleinkindern... Im Kloster mit Yoga am Morgen, Kinderernährungsberatung und gemeinsames Kochen, Kinderturnen, Quatschen und Ausruhen... Denkbar wären auch Vorträge über Gesundheit, Schlafen oder welche Themen auch immer die meisten Eltern von Kleinkindern häufig bewegen (z.B. Erste Hilfe Kurs, Erfahrungsaustausch). Benötigt würden hierzu neben den Mamas und Papas und Kindern eine Hebamme oder eine Kinderkrankenschwester oder/und eine Stillberaterin. Da die Übernachtung im Kloster durchaus bezahlbar ist und man dort sogar als Selbstversorger kochen kann (was sich mit Ernährungsberatung verbinden ließe), könnte das Ganze relativ kostengünstig gestaltet werden.

Nun meine Frage: Wäre das nicht möglich, so ein Seminar für ein verlängertes Wochenende mit dem geballten Wissen der Forumsbetreiberinnen und dem Interesse der Forumsbeteiligten zu organisieren???

Nur mal so eine Frage an Marlies und Ihr Team sowie die Nutzerinnen...

So und jetzt gehe ich schlafen und träume weiter.

Liebe Grüße

Eure Susanne

Kommentare

  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich möchte mich zu der Idee im Moment noch nicht äußern :cool: , sondern zuerst abwarten wie die grundsätzliche Interessenlage wäre.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich wäre dabei.....wenn ich nicht ins Yoga muss :biggrin: !
  • Camilla73Camilla73

    116

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Man könnte sich ja auch was anderes ausdenken zur Entspannung... es gibt da auch eine Turnhalle... oder einfach die Insel und die schöne Landschaft... um die man/frau herumspazieren kann...
    Liebe Grüße
    Susanne
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Gibt es denn einen Link zu dem Kloster? Würde sicher einige interessieren wie es da so ist. Der Link ist hiermit genehmigt
  • Camilla73Camilla73

    116

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Eowyn,

    Hier ist der Link: http://www.frauenwoerth.de/page-20-de_hauptseite.html
    Die Insel ist wirklich sehr malerisch. Die Idee kam mir, weil wir von der Arbeit dort ein Seminar für Doktoranden organisiert haben und eine Bekannte meinte, dass sie dort auch schon einen Kurs gemacht habe mit Ayurvedischem Essen. Sie macht Elternberatung. Ich glaube man kann mit den Nonnen auch "Seminarpakete" aushandeln... Da ich Hebamme4u sehr schätze, musste ich gleich an dieses Forum denken. Ein Seminar würde dann die virtuelle Beratung mal in die reelle Welt bringen. Du verstehst, was ich meine...

    Liebe Grüße

    Susanne
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Auf den ersten Blick ist das Ganze eine schöne Idee. Es gibt/gab ja auch schon einige Treffen hier.

    Aber das wäre nun wieder eine ganz andere Sache. So etwas muss professionell organisiert werden.
    Von uns kann das keiner.
    Vorträge, Seminare usw. werden gewöhnlich ziemlich gut bezahlt. Alleine unsere Franziska würde mit ihrer Qualifkation um die 60€ für einen 45 Minuten Vortrag bekommen. Dazu natürlich Spesen, also Anreise und Übernachtung und Verpflegung. Zudem bekommt sie bald ihr zweites Kind.

    Dass solche Fachfrauen für Euch hier kostenlos zur Verfügung stehen, ist Glück. Für mich natürlich auch.
    Caros umfassende Kenntnisse zu den Salzen , die sie weit über SS hinaus hier überall einsetzt sind nicht selbsverständlich. Das Gleiche gilt natürlich für Eo, die hier mit drei kleinen Kindern immer noch hilft.

    Anja hat ihr zweites Kind bekommen und könnte mit ihrem Felix kaum so etwas mitmachen.
    Für alle wäre eine angemessene Bezahlung und Spesen fair.

    Das zur Theorie.
    Praktisch gesehen haben alle Zeitprobleme.

    Und ich? Du weißt schon dass ich nicht in D wohne? Also Flüge stünden zur Diskussion, und für mich ganz persönlich eine Unterbringung, die mir meine Freiräume lassen würde. Da ich in D kein Auto habe, stellt sich die Frage wie ich da ankomme? Und wie kann ich dort auch mal alleine weg?
    Würdet Ihr einen Leihwagen bezahlen??

    Und natürlich ebenfalls eine angemessene Vergütung z.B. für Babymassage oder was auch immer.

    Das wäre die reale Welt.

    Ich habe keine Ahnung, wie Seminare für Doktoranden finanziert werden, und was Dozenten in diesem Bereich kosten.
    Oder kommen die für Lau?

    Sponsoren habe ich leider nicht.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich organisiere zur Zeit ein zweitägiges Symposium hier in Basel für nächsten Juni. Das sind ca. 12 Referenten, die meisten notabene aus Basel. Da wird für die Spesen der Referenten (Hotel, Anfahrt, Verpflegung) inkl. Raummiete OHNE Tagungsverpflegung mit EUR 20'000.- gerechnet - nur mal so als Grössenordnung ;-)
  • tinattinat

    11,944

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Musst ich auch gerade so denken... wenn mein Mann Seminare gibt, kosten die (für die Teilnehmer) mal eben locker 2000 Euro. ;) Selbst wenn die Referenten umsonst arbeiten, man braucht mindestens Sponsoren für die Anreise und Übernachtung.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Na, Nestlé würde sich doch anbieten :biggrin: !
  • Camilla73Camilla73

    116

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo liebe Fachfrauen, liebe Marlies,

    Na das ist ja selbstverständlich, dass Ihr Euer Wissen nicht für lau und umsonst auf einem Seminar abgebt. Natürlich müssten alle Referentinnen angemessen bezahlt werden. Doktorandenseminare sind auch nicht billig. Nein, meine Idee war, dass dort die Unterkunft schon mal relativ preiswert wäre... Je nachdem, wieviele Teilnehmer, müsste durch diese Zahl natürlich der Rest der Kosten geteilt werden (plus die Übernachtung und Verpflegung). Ich habe ja nur mal so geträumt. Es wäre natürlich auch ein anderer Ort denkbar, der für die Referentinnen besser gelegen wäre. Schöne Orte und kostengünstige Übernachtungen gibt es natürlich auch anderswo.

    Aber so wie Du es beschreibst ist es wahrscheinlich wirklich logistisch nicht umsetzbar. Oder es wird eben trotz relativ günstiger Übernachtung gleich so teuer, dass es sich viele dann nicht mehr so einfach leisten könnten. Das ist schade. Ich hoffe, Ihr nehmt meine so leicht dahingeträumte Idee als Kompliment. Diese Website ist nämlich wirklich absolut spitze, finde ich....

    Liebe Grüße

    Susanne
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nestle sich anbieten? Haben Sie schon gefragt :grin: Bei mir nicht. Zu unserem ersten Treffen gab es ein paar Geschenke von Firmen die damals hier geworben haben.
    Es gab eine Tombola. Bescheiden, aber immerhin.

    http://www.hebamme4u.net/schwangerschaf ... effen.html

    Ich sagte ja es ist eine bestechende Idee. Und natürlich freut uns das Lob.

    Da wir rein zeittechnisch nicht die Abdeckung aller Themen übernehmen können, müßten evtl. andere Fachleute gewonnen werden. Homöopathin z.B.


    Wie ich sehe sind ja Profis zur Orga auch hier :cool: Heißt ja wohl nur noch Eventmanger :biggrin: :biggrin:

    @Camilla: wir haben schon einige Treffen gemacht. Leider nicht so viele. Aber wenn Du willst, versuche es doch mal im Großraum München..

    http://hebamme4u.net/forum/viewtopi ... 19&t=48366

    Ganz privat erstmal..
  • Camilla73Camilla73

    116

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Liebe Marlies,

    Danke für den Hinweis mit den privaten Treffen. Ich war auch schon ganz traurig, dass ich das letzte Treffen im Großraum München leider übersehen hatte. Wir sind ja auch gerade hierher gezogen. Ich behalte da jetzt ein Auge drauf, damit ich beim nächsten dabei sein kann.

    Was das Seminar angeht. Ich werde mir mal weiter Gedanken machen. Vielleicht geht es ja doch... Das Ding ist natürlich, dass wir alle mit Kindern nicht so uferlos Zeit haben. Vor allem neben der Arbeit, denn ohne Geld geht nix... (leider!)

    Viele Grüße

    Susanne
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nein ohne geht das nicht.
    Leider stehen Sponsoren hier nicht Schlange. :cool: Mir würde noch ein Kinderhotel einfallen, in dem die Kinder auch betreut werden können. Dann wäre für Eltern etwas Ruhe drin.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum