Angehende Stillberaterinnen

13

Kommentare

  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Nuka
    ich hatte den Rest extra offen gelassen, damit wir das hier alles aufteilen können :biggrin: Aber scheint ja gerade ein richtiger Virus umzugehen *freu*


    @Bianca
    man lernt mit der Zeit es hinzunehmen, dass nicht jede Frau stillen will und alle Abstufungen die so dazwischen sind. Ich glaube das braucht auch einfach etwas Übung. Mir fällt es auch nicht immer leicht, vor allem wenn nach Abstilltipps gefragt wird. Aber das gehört leider dazu. Man muss sich einfach auf das positive konzentrieren, jedes Baby dass auch nur ein paar Tropfen Muttermilch mehr bekommt als ohne Beratung ist ein Gewinn. Und es ist einfach ein tolles Gefühl, wenn man helfen konnte.


    Für mich sind viele Stillprobleme auch totalte Theorie. Und manches kann man wirklich besser nachvollziehen wenn man das selber mal erlebt hat. Aber man muss ja als Stillberaterin auch nicht immer alle Fragen selbst beantworten. Zumindest in der Gruppe kann man die Fragen ja auch in die Runde geben. Da findet sich dann schon oft jemand, dem es irgendwann ähnlich ging.
  • supisupi

    8,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    muss man sich bei der Gruppe anmelden?.

    Ja, kurz telefonisch. Wenn man dann mal plötzlich dasteht ist's sicher auch nicht schlimm. Aber bei uns hier heißt das "Stillfreundliches Frühstück" und die will halt -nachvollziehbarerweise- vorher wissen, auf wieviele Leute sie sich etwa einrichten muss und was/wieviel sie besorgen muss.

    Nun ja und über die "Marketingstrategie" kann ich mir ja noch Gedanken machen, wenn es bei mir mal soweit ist. ;-)

    Ach so, ich ahbe mal nachgesehen - "meine" Stillgruppenleiterin steht gar nicht bei der AfS auf der Homepage? Müssen da nicht alle gemeldet sein?
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich stand da bis vor kurzem auch nicht. Manchmal mahlen die Mühlen etwas langsam ;-) Und man steht da auch nur wenn man seine Daten zurück meldet.
    Steht sie eventuell auf der BaWü-Homepage?
  • supisupi

    8,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    :idea:
    Ja, da steht sie... :oops: (hatte ich gar nicht geguckt).
    Naja, ich gebe einfahc Euch beide an....
    Ach so, wegen der Kurse: Ich dachte, ich geh dann gleich im Oktober beim Landestreffen in die ersten Kusre udn wollte da einfach mal anrufen kurz bevor ich die Anmeldung abschicke und das dann darauf entsoprechend vermerken (d aist doch so'n Feld "Ich habe mich bereits für folgende kurse angemeldet" oder so). Ist das sinnvoll?
    Weißt Du, Eo, ob da der Andrang sehr riesig ist? (Deshalb wollte ich das telefonisch bereits abklären/festmachen)
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich denke es dürfte kein Problem sein beim Landestreffen einen Platz in den Kursen zu bekommen. So groß ist der Andrang in der Regel leider nicht. Und die Anmeldung läuft ja noch gar nicht. Zumindest wurde das BaWü-aktuell Heft mit der Einladung zum Landestreffen noch nicht verschickt.


    Oh man, und ich werde beim Landestreffen voraussichtlich diesmal nicht da sein. Da sind wir in der heißen Endphase des Umbaus, bzw mitten im Umzug. :sad:
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    supi schrieb:
    Ach so, ich ahbe mal nachgesehen - "meine" Stillgruppenleiterin steht gar nicht bei der AfS auf der Homepage? Müssen da nicht alle gemeldet sein?
    Nein, muss sie nicht.
    Was sie allerdings muss, aber die wenigsten schnallen oder wissen das, ist sich mit dem Rückmeldebogen zurückzumelden., bzw. erstmalig sich überhaupt als Beraterin bei der Geschäftsstelle anzumelden. Das hat was mit Versicherungsschutz zu tun.
    Melden sich die Frauen als Beraterin nicht zurück, werden sie aus der Liste genommen und haben auch keinen Versicherungsschutz mehr.
    Aber ob ihre Daten im Internet auftauchen oder nicht, bleibt immer noch ihr überlassen. Gibt halt immer welche, die das nicht möchten.
  • supisupi

    8,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So, ich habe nun die Unterlagen ausgedruckt vor mir.... :grin:
    noch 2 Fragen :oops: :
    1.) Sieht das nur so aus, oder kann ich den Jahresbetrag selbst festlegen (wenn es mindestens 36 Euro sind)?
    2.) Wie macht "man" dass denn üblicherweise mit der Veröffentlichung der Adresse? Stimmt man dem zu? Ich bin noch unschlüssig, wüsste aber vorher gerne, ob ich mit der Veröffentlichungserklärung ein "Sonderfall" wäre oder eher, wenn ich dem nicht zustimme...
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Der Jahresbeitrag ist 36,-, aber man kann gerne auch freiwillig mehr Zahlen. Da die AFS ein gemeinnütziger Verein ist, kann man den Beitrag auch bei der Steuer absetzen.

    Ob du deine Adresse veröffentlicht haben willst oder nicht ist ganz dir überlassen. Es gibt mit Sicherheit reichlich AFS-Frauen, die nicht auf der Liste auftauchen.
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Für gewöhnlich sind die Frauen mit der vereinsinternen Veröfentlichung ihrer Daten einverstanden.
    Andersrum ist es schon eher selten, das sind dann meistens Frauen, die nur in der AFS sind, weil sie die Ausbildung beruflich nutzen (Hebis, Aopthekerinnen) und wahrscheinlich vor Vereinsmeierei ANgst haben.
    Du musst Dir das aber nicht so vorstellen, daß dann jedes Mitglied Deine Adresse zugeschickt bekommt :biggrin: Im Grunde wird sie nie jemand zu Gesicht bekommen.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ach so, ich dachte es geht um die Veröffentlichung auf der Homepage.
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ach so, meinte supi die Homepage?
    Na da würde ich natürlich nur zustimmen, wenn ich damit leben kann, daß mich dann Leute kontaktieren.
    Es gibt viele Beraterinnen, die NICHT im Internet stehen wollen ("ich bin dauernd angerufen worden...") und wenn ich noch keine Beraterin bin , würde ich mich da sowieso nicht reinschreiben lassen. Ich stehe da auch nicht drin.
  • supisupi

    8,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nee, ich meinte schon das vereinsinterne, jetzt bei der zweiten Frage. Das geht nicht um die Homepage.

    Übrigens, der Vollständigkeit halber:
    Unterlagen ausgefüllt, werden heute abgeschickt. Im Oktober/November sind die ersten 4 Kurse. :grin:
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Na dann auf ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ich fülle gerade die AFS-anmeldeunterlagen aus und wollte wissen, ob es aussder dem ordner einen wesentlichen inhaltlichen unterschied zwischen der standard- und premiumanmeldung gibt
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Soweit ich das bis jetzt bei einer Anderen gesehen habe, ist es wirklich nur der Ordner.
    *hüstel* Der ist nicht übermäßig dick, wenn Du also alles mögliche dazuheften willst, wird es eng.
    Es war auch nur ein popeliger weißer Ordner, in dem vorne ein bedrucktes Blatt eingeschoben war. *hüstel*
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    danke ;-)
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Die neue Stillzeit ist da :bounce02: und man könnte meinen sie ist vom Forum geentert worden.


    Als erstes natürlich gleich nach dem Programm für Köln geguckt. Und da war sie wieder: die Qual der Wahl :roll: Könnte mich bitte jemand klonen. Und dann wollte ich doch jetzt eigentlich gern meine gesamte Familie mitbringen. Aber dann kann ich nur zwei Kurse machen. *jammer*
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    :shock: Oh man, meine ist noch nicht da :-(

    Aber ich sehe gerade, das Programm ist nun auch online.
    Ja, Eo, Du hast recht, Stillkongress ist immer "doof", vor lauter Kursen kriegt man sonst nix mehr auf die Reihe.
    Zumal ich finde, wir könnten uns da ja auch mal kurz treffen.

    Und ich denke auch, der Insider wird in der Stillzeit viele Namen wiedererkennen :cool: :biggrin:
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Innen? Ja, da auch. Das erste ist doch schon das Titelbild :biggrin:
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:
    Boah neeeeeeeeee!!!!!!!!

    Sind die besch....? Ich habe gesagt, " zur kleinformatigen Veröffentlichung, das war nicht ironisch gemeint :flaming01:

    Na, da bin ich ja jetzt doppelt gespannt :roll:
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Och ist doch ein schönes Bild :biggrin:
  • bratenbraten

    2,538

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    so, ich geh jetzt gleich die anmeldeformulare ausfüllen. ist quasi mein geburtstagsgeschenk...
  • JullaJulla

    5,464

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Oh maaaaan, irgendwie "fehlte" mir die ganze Zeit was, und jetzt kapier ich endlich, was es war: Ich hab der AFS meinen Umzug gar nicht mitgeteilt :roll:
    Das muss ich aber dringendst nachholen *grmpf*
    Anmeldeschluss zum Kongress ist aber wahrscheinlich wieder erst im Februar oder März, oder?
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Julla, ich habe Dich aber drauf hingewiesen, daß die AFS Deine neue Adresse noch nicht hat. Bereits im März. Und jetzt kriegst Du kein Photo von uns :fingers:
    Wende DIch doch schleunigst an die Geschäftsstelle, vielleicht kriegst Du noch irgendwie ein Exemplar.

    Angeblich sollte man sich dieses Jahr ja erstmals online anmelden können, bin mal gespannt, gesehen hab ich das noch nicht.

    Braten, was wählst Du denn? Wahrscheinlich Ausbildungskurse, oder?
    Meine erste Wahl wird wohl 02,08,16 sein.
  • lulumölulumö

    185

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Huhu,
    heute ist auch meine Stillzeit angekommen, freu......
    Ein tolles Foto auf der Titelseite! Ärgere dich nicht, es sieht wunderschön aus!
    Das Programm für den Stillkongress ist ja super, sehr umfangreich und interessant. Da würde ich gerne alle Themen besuchen. Aber sinnvollerweise mache ich erstmal meine Ausbildung fertig, was?!
    Verstehe ich das übrigens richtig, dass das komplette WE für Mitglieder 57 Euro kostet, plus 6 Euro pro Ausbildungskurs, wenn man ihn sich annerkennen lassen möchte? Das ist ja unglaublich kostengünstig!
    Aber wo bitte kann man sich online anmelden und gleichzeitig sehen, wie voll die Kurse schon sind? Ich finde auf der Homepage nur das Programm, welches ja auch in der Stillzeit ist.
    Wißt ihr eigentlich schon, wann und wo im nächsten Jahr noch Ausbildungs- und Fortbildungskurse stattfinden? Ab wann gibt es da Termine???
    Wäre ja schön, euch da dann auch mal kennenzulernen und wiederszusehen ;-)
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Zu den 57,- kommen noch die Übernachtungskosten, falls du nicht vor Ort wohnst. Aber insgesamt finde ich es schon günstig. Wobei natürlich wenn man alles zusammen rechnet mit Anreise Übernachtung, für die ganze Familie, das Geld für den Bienenstich :biggrin: dann doch ganz schön was zusammen kommt.

    Ich glaube die Online-Anmeldung ist noch nicht da. Ich habe sie bisher auch nicht gefunden.

    Es gibt einen Newsletter in dem man immer alle Kurstermine zugeschickt bekommst. Am besten meldest du dich mal dafür an.
  • JullaJulla

    5,464

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nuka schrieb:
    Julla, ich habe Dich aber drauf hingewiesen, daß die AFS Deine neue Adresse noch nicht hat. Bereits im März. Und jetzt kriegst Du kein Photo von uns :fingers:
    Wende DIch doch schleunigst an die Geschäftsstelle, vielleicht kriegst Du noch irgendwie ein Exemplar.

    Ja, irgendwie war mir so, aber irgendwie war ich im März auch mit anderem beschäftigt
    :confuded:
    Muss das mal ganz schnell erledigen. Habs natürlich immer noch nicht geschafft...
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Irgendwie hatte ich auch mit einem anderen Photo gerechnet, das finde ich nämlich ein wenig doof, wegen der Hand vorm Gesicht. Naja. Insgesamt sind übrigens drei Photos von uns drin, wer sie findet kriegt 100 Gummipunkte.

    Ich habe gerade folgende Info ergattert: "die Onlineanmeldung wird voraussichtlich ab heute abend 22.30 möglich sein. Bis dahin wird alles ein letztes Mal getestet."

    Lulumö, ist die Frage, man will seine Ausbildung voll kriegen, andererseits kann man da so interessante Fortbildungskurse belegen. :confuded:

    Der Regionalverband NRW wird zwischen Juni und November (außerhalb der Ferien) alle Ausbildungskurse anbieten, wahrscheinlich einen Teil in Wuppertal oder Nähe und den anderen in Gelsenkirchen oder Nähe.
    Diesmal haben wir überlegt, ob wir Ausbildungs- und Fortbildungskurse zusammen laufen lassen sollen.
    Wir suchen jetzt nach geeigneten Räumlichkeiten.
  • lulumölulumö

    185

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja eben, die Fachforenkurse und die Fortbildungskurse hören sich sehr interessant an. Und wenn es im nächsten Jahr wieder alle Ausbildungskurse gibt, muss ich mir noch mal überlegen, was ich dann in Köln belegen möchte.
    Dort schlafen muss ich wohl nicht, da Lukas Patentante, meine beste Freundin in Köln wohnt :grin:
    Übrigens dein Artikel ist super schön geschrieben!
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich habe mich übrigens wirklich für 02,08,16 angemeldet.
    Und was macht ihr?
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    1 - 10 - FF3


    Und wir kommen mit der ganzen Familie und bleiben bis Montag :grin:
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    10 hatte ich dieses Jahr, allerdings bei einer anderen Referentin. Hatte ich mir mehr von erwartet. Was genau weiß ich auch nicht, aber dreiviertel des Kurses gingen um korrektes Stillmanagement, was man halt schon 100mal gehört hat.
  • lulumölulumö

    185

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Habe mich für FF1 und A4 angemeldet!
    Bin schon gespannt...............
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich schleiche um die Gedeihstörungen schon immer drum herum. Der wird ja jedes Jahr auf dem Kongress angeboten, daher läuft der nicht weg und ich habe bisher immer lieber etwas anderes gemacht. Aber irgendwann wollte ich den dann schon dringend machen. Und mit Elien Rouw als Referentin war der jetzt einfach fällig.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Darüber etwas zu wissen ist ganz sicher nicht falsch, auch wenn es Echte relativ selten gibt.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nuka schrieb:
    Insgesamt sind übrigens drei Photos von uns drin, wer sie findet kriegt 100 Gummipunkte.
    Meinst du zusätzlich zu dem Titelbild? Oder insgesamt drei Photos?
    Also das "schwanger stillen" Bild bist je eindeutig auch du. Und ich könnte mir vorstellen, dass Bild auf K25 auch von euch ist. Aber von hinten ist das natürlich schlecht zu erkennen.
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mit Titelbild drei.
    Nein, das dritte ist woanders. Aber kannst Du auch eigentlich nicht erkennen ;-)
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    *nochmalreinschleich*
    nach meinem Stillproblem und der Suche nach einer Stillgruppe, hab ich mir überlegt: hier gibts im Umkreis von ca. 40km KEINE Stillgruppe/Stillberaterin etc. (weder AFS noch LLL).
    Ich weiß nicht. Irgendwie denke ich mir: Warum nicht? Oder stelle ich mir das leichter vor, als es ist? Aber ich hab noch ein paar Fragen:
    MUSS man zwangsweise eine Stillgruppe leiten? Wenn ja, darf man sich den Tag aussuchen? (weil ich ja evtl. ab Sep wieder Vollzeit arbeite) oder kann man auch nur E-mail- und Telefonberatung machen.
    Und: was ist "besser"? Oder anders: warum habt ihr euch für AFS bzw. LLL entschieden?
    Außerdem steht überall, man muss an mehreren Treffen teilgenommen haben, ist das wirklich so wichtig? Ich meine, wir leben hier nicht gerade in der Stillhochburg (Nürnberg) das ist alles immer total weit weg und wäre mit Reisestress verbunden?
  • calongacalonga

    68

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Bibilein schrieb:
    MUSS man zwangsweise eine Stillgruppe leiten? Wenn ja, darf man sich den Tag aussuchen? (weil ich ja evtl. ab Sep wieder Vollzeit arbeite) oder kann man auch nur E-mail- und Telefonberatung machen.
    Und: was ist "besser"? Oder anders: warum habt ihr euch für AFS bzw. LLL entschieden?
    Außerdem steht überall, man muss an mehreren Treffen teilgenommen haben, ist das wirklich so wichtig? Ich meine, wir leben hier nicht gerade in der Stillhochburg (Nürnberg) das ist alles immer total weit weg und wäre mit Reisestress verbunden?

    Das würde mich auch mal interessieren...
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Warum es nicht überall Stillgruppe und Stillberaterinnen gibt kann ich dir nicht sagen. Es gibt viele weiße Flecken auf der "Still-Landkarte" :sad: Es ist einfach auch nicht weit verbreitet in eine Stillgruppe zu gehen. Wenn ich hier sehe wie viele Babys es in meiner Stadt gibt und wie wenige Frauen sich mal in die Stillgruppe verirren, finde ich das oft traurig. Aber das liegt vermutlich auch mit daran, dass die meisten Frauen einfach eine völlig falsche Vorstellung von eine Stillgruppe haben.


    Nein, man muss keine Stillgruppe leiten. Ob du nur zum Spaß an der Freude Mitglied bist, oder nur Telefonberatung oder Emailberatung oder eben auch gar nichts machst liegt ganz bei dir. Wenn du eine Stillgruppe aufmachen willst bist du ganz allein dafür verantwortlich, wie du das organisierst. Du musst dir die Räumlichkeiten suchen und kannst natürlich den Termin frei fest legen und musst auch selber Werbung dafür machen. Manchmal gibt es die Möglichkeit Bücher einer anderen Gruppe zu übernehmen. Bzw. man kann sich beim Reginalverband erkundigen, welche Unterstützung es eventuell gibt.

    Wenn es in deiner Umgebung keine Stillgruppe gibt wird dir bei der AFS niemand einen Strick daraus drehen, wenn du keine besucht hast.

    Es gibt zwischen der AFS und der LLL einige organisatische Unterschiede. Bei der LLL hat man wohl recht strickte Vorgaben wie so eine Stillgruppe abzulaufen hat. Man muss auch deutlich engeren Kontakt zu anderen LLL-Frauen halten. Die Strukturen sind einfach deutlich hierarchischer.
    Bei der AFS ist man, solange man sich an die Prinzipien der AFS hält, sehr frei wie man sich organisiert. Und es liegt an einem selber wie viel man sich in die restliche Vereinsarbeit einbringt und wie viel Kontakt man hat.
    Die Ausbildung läuft wohl auch deutlich unterschiedlich ab. Bei der LLL hat man soweit ich weiß quasi eine Mentorin an der Hand, die einen ausbildet. In der AFS läuft das ja alles über Kurse, die man besucht.

    Was einem da besser liegt muss man selber schauen.
  • calongacalonga

    68

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wenn ich hier sehe wie viele Babys es in meiner Stadt gibt und wie wenige Frauen sich mal in die Stillgruppe verirren, finde ich das oft traurig. Aber das liegt vermutlich auch mit daran, dass die meisten Frauen einfach eine völlig falsche Vorstellung von eine Stillgruppe haben.

    Ich muss zugeben, dass ich auch nie eine Stillgruppe besucht habe, da es mit dem Stillen problemlos klappte bei uns, ich genügend andere Kontakte zu Müttern Gleichaltriger hatte etc.
    Ich finde den Gedanken an Telefon- und E-Mail-Beratung sehr ansprechend, da -wie du bereits angedeutet hast- Stillgruppen irgendwie ein "Öko-Birkenstock-Kamillentee-Norwegerpullover-Rohkost-Image" haben und das viele Frauen, die so nicht sein wollen, doch abschreckt. Sich telefonisch an eine Stillberaterin zu wenden ist für viele sicher annehmbarer.
  • lulumölulumö

    185

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich glaube viel eher, dass es nicht am Image von Stillgruppen liegt sondern vielmehr an der Unwissenheit der Frauen, das es sowas überhaupt gibt. Möchte Frau nach der Geburt stillen, klappt es nicht auf Anhieb ohne Probleme und hat man dann entweder gar keine oder eben eine stillunerfahrene/ schlechte Hebamme, die einen dann auch nicht an eine Stillberaterin verweist, dann steht frau auf dem Schlauch und stillt häufig ab. Das habe ich in meinem Umkreis leider schon oft mitbekommen. Auch deswegen habe ich die Ausbildung angefangen aber eben auch für mich und meinen Horizont.

    Wie Eo schon schrieb, schreibt einem die AFS nichts vor, solange man nach der Satzung der AFS handelt. Auch ich weiß noch nicht, inwieweit ich nach Beendigung meiner Ausbildung auf dem Gebiet tätig sein werde, denn auch ich arbeite wieder und Luka soll dann ja auch noch irgendwann ein Geschwisterchen bekommen. Das bleibt also alles abzuwarten.

    Meines Wissens nach ist es bei der LLL verpflichtend, nach der Ausbildung auch eine Stillgruppe zu leiten.
    Auch muß man dort bei einer LLL-Stillgruppe mitarbeiten, Empfehlungen von einer LLL-Stillberaterin haben um die Ausbildung beginnen zu können und eben dann eine Mentorin der LLL zur Hand haben, die einen ausbildet. Ich fand das alles zu kompliziert und zu verpflichtend. Bei der AFS kann ich mir nun sowohl die Ausbildung als auch später die Beratertätigkeit frei einteilen. Und es ist wirklich gut bezahlbar und super interessant. Auch lernt man sehr nette Menschen kennen, die alle so ähnlich ticken wie man selber. Das tut gut..... Ich kann nur dazu ermuntern den Schritt zu gehen und einfach alles auf einen zukommen zu lassen.
    Übrigens, euch allen noch ein gutes und erfolgreichers neues Jahr!!!
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich muß sagen. Nach der Entbindung hatte ich keine Ahnung von Stillgruppen..wurde mir auch nicht gesagt das es sowas gibt.
    Als dann die Probleme anfingen habe ich nach einer Stillberaterin gesucht. Eine Tel Nr. hatte ich gleich..und dann

    war da ein Kind am Apperat: Meine Mama ist Lehrerin die arbeitet grad und ruft dann zurück...wie schön. Die Dame hat sich nie gemeldet. Und ehrlich mir ging es so schlecht das ich sofort Hilfe gebraucht hätte und nicht irgendwann mal. :confuded:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Manchmal gibt es die Möglichkeit Bücher einer anderen Gruppe zu übernehmen.

    Bücher? Davon hab ich jetzt gar noch nichts gelesen *grübel*

    Dann noch zu den Räumlichkeiten: muss man da Miete bezahlen? Wie habt ihr das so geregelt?
    Wenn man bei LLL eine "Mentorin" braucht ist das schon mal schlecht, weil eben die einzige Stillberaterin hier in der Nähe (egal ob AFS oder LLL) knappe 40km weit weg ist. Das stelle ich mir schwierig vor. Irgendwie scheint mir dann AFS doch "unkomplizierter". Ich will doch einfach nur helfen! Ich könnte Flyer auslegen in den umliegenden Geburtshäusern, Kinderarztpraxen, Kliniken, sofern eben erlaubt und ich weiß nicht. Ich denke einfach an mich: ich wusste nicht dass es sowas gab. Wer weiß, wie sich die Beziehung zwischen Mika und mir entwickelt hätte, wenn ich von Anfang an die richtige Unterstützung gehabt hätte. Ich möchte einfach anderen Frauen helfen. So oft erlebe ich, dass es den Frauen weh tut, wenn die Stillbeziehung nicht geklappt hat und das lag immer an mangelnden Informationen/Hilfequellen. Wenn ich so einen kleinen beitrag leisten kann, dann wäre ich echt froh. Und mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit habe ich überhaupt kein Problem, sofern es uns kostenmäßig nicht über den Kopf wächst.

    Wie hoch ist denn so die Gesamtinvestition? Wenn man eine Stillgruppe leitet braucht man da sicher auch Stillkissen und solche Sachen oder? Evtl. Stillzubehör? Wie ist das mit den büchern, wie hoch sieht da die Investition aus. Mein Mann steht da prinzipiell schon hinter mir, nur er sagt halt auch, dass es einen gewissen Kostenrahmen nicht überschreiten sollte.

    Wie viele Leute kommen denn immer so zu euren Stillgruppen?

    (ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich euch löcher :oops: :oops: )
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Man braucht nicht unbedingt Bücher für die Stillgruppe, das Treffen an sich ist ja überhaupt das wichtigste. Aber viele Gruppen haben halt Bücher zum Verleihen. Und wenn eine Stillgruppe zu macht gibt sie diese Bücher eben an die AFS zurück. So kann man eventuell als Neustarterin etwas bekommen. Hier in BaWü funktioniert das ganz gut.

    Wir haben Bücher und zwei Tragetücher. Stillkissen brauchen wir nicht, und was für sonstige Hilfsmittel meinst du denn? Im Prinzip braucht man doch zum Stillen gar nichts ;-)

    Ob du Miete zahlst oder nicht hängt davon ab was du für Räumlichkeiten findest. Im Prinzip sollte man immer etwas kostenloses finden, denn wie will man das sonst finanzieren. Wir bitten zwar in der Stillgruppe immer um eine Spende von €1,50 aber das ist keine verlässliche Einnahmequelle. Zumal man ja auch erst mal schauen muss, wie die Sache anläuft. Wir hatten am Anfang durchaus auch immer wieder Monate wo gar niemand kam :sad:
    Im Moment sind bei mir in der Gruppe meistens so 3-5 Frauen da. Ist also nicht die Welt. Das hängt ganz viel davon ab wie viel Werbung man macht, ob die Hebammen einen weiterempfehlen, ob die Ärzte auch Handzettel weiter geben und ob sich rumspricht was die Stillgruppe eigentlich ist.

    Als Investition hast du im Prinzip erst mal den Jahresbeitrag bei der AFS und die Kosten für die Ausbildung. Wobei man die nicht sofort innerhalb kürzester Zeit beenden muss. Man darf sich auch zwei Jahre Zeit nehmen, so dass sich die Kosten etwas verteilen. Eine Stillgruppe kann man trotzdem schon vorher aufmachen. Denn im Prinzip geht es da gar nicht darum selber eine Antwort auf jede Frage zu haben. Viel kommt dann auch aus der Gruppe selber, die Frauen helfen sich untereinander. Oder man kann eben auch sagen, dass man etwas nicht weiß und sich erst informieren muss.
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    du schreibst immer von "wir" - leitest du die Stillgruppe zusammen mit jemandem?

    Ich meine, die Zeit für eine Stillgruppe hätte ich sicher (erst mal) nicht, vor allem nicht, wenn ich ab september wirklich wieder vollzeit arbeiten gehen sollte. Aber wenn ich einfach ein umfangreicheres Wissen hätte und manchen Leuten schon telefonisch zur Verfügung stehen könnte, hätte ich das Gefühl hilfreich zu sein. In meinem Bekanntenkreis sprießen momentan die Babys wie die Pilze im Herbst und ich bin schon ein wenig stolz darauf, dass ich vielen helfen konnte, ich weiß nicht, ob die alle so lange gestillt hätten und vieles so tun würden, (Gonzalesrichtung, Naturheilkunde etc. etc.) wenn ich nicht immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden hätte. ich freue mich einfach für die glücklichen Mamas und vor allem für die glücklichen Kinder, die fast alle min. 6 Monate gestillt wurden.
    Sicher, es gibt auch "Rückschläge" aber irgendwie steckt man das auch weg.

    Wenn jemand einen Milchstau oder sowas hat, dann macht das aber schon weiterhin die Hebamme oder??? Weil man muss da ja sofort helfen können.

    Wegen der Stillutensilien: stimmt... ich dachte halt wirklich an Stillkissen oder sowas.. aber eigentlich braucht man das ja nicht.

    Wie laufen denn die Treffen so ab bei euch? Gibt es auch so Themenveranstaltungen? Oder ist das einfach immer eine gemütliche Runde mit Stilltee :grin: ?
    Wie reagieren Ärzte und Hebammen auf euere Gruppe? Erfahrt ihr da viel Unterstützung?
    Macht ihr auch "Werbung" für euch? zum beispiel Stand bei Festen oder sowas?
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja, ich habe eine Kollegin mit der ich die Gruppe zusammen mache.

    Bei Milchstau berate ich schon auch noch selber, eben so wie hier im Forum. Aber wenn es in Richtung von Brustentzündung geht sind da schon die Grenzen der Stillberatung erreicht und wir verweisen dann auch weiter.

    Von den hiesigen Ärzten haben wir bisher wenig Unterstützung was Werbung angeht. Ich bin jetzt aber mal wieder dran, mit dem Junior-Arzt (der übernimmt die Praxis vom Papa) klarzumachen, dass sie unsere Handzettel und Faltblätter mit verteilen. Wir haben eine Hebamme, die fleißig Werbung macht. Die hatte mich damals nach Mirco Geburt ja auch gefragt, ob ich mir vorstellen könnte eine Stillgruppe aufzuamchen :biggrin: wie sie wohl auf die Idee gekommen ist, dass das etwas für mich wäre? :cool:

    Ansonsten stehen unsere Termine im Gerlinger Anzeiger, das ist das wöchentlich erscheinende städtische Blättchen. Wir legen an diversen Punkten unsere Handzettel aus, manchmal schaffe ich es auch in andere kostenlose Wochenzeitungen etwas rein setzen zu lassen. Und einmal im Jahr machen wir einen Stand beim Gerlinger Straßenfest um uns bekannter zu machen und Material unters Volk zu bringen.
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    wow - echt toll, was ihr da auf die Beine stellt! Zu Zweit ist das sicher einfacher.

    Ich werde mir das mal in Ruhe überlegen. Zuerst muss ich eh erst mal "unser Leben" wieder in geordnete Bahnen lenken, bevor ich mich um andere kümmere (so blöd das auch erst einmal klingt) aber ich kann ja nur eine gute Hilfe sein, wenn ich selbt auf zwei stabilen Beinen stehe.

    Aber danke, dass ich dich so löchern durfte!!
  • NukaNuka

    2,340

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Sollen wir uns auf dem Kongress treffen?

    Einen Zeitpunkt zu finden ist natürlich schwierig, der Samstag ist ja schon mit Landestreffen dicht.

    Ich schlage deshalb wagemutig vor: entweder Sonntag Mittag nach den Kursen (Wenn alle nach Hause wollen) oder Freitag Nachmittag vor der MV (wenn die Hälfte noch nicht da ist).
  • bratenbraten

    2,538

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    so, wir sind jetzt angemeldet... wer kommt denn noch?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum