Februar 2008-Mamis schon hier?

17810121320

Kommentare

  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja, genau! So ein richtig heftiger Druck auf's Steißbein, wie damals kurz vor den Presswehen bei Carina... :shock:

    Das mit der Liste habe ich auch gemacht und die im KH fanden das sehr gut und ich konnte so nix vergessen. Ich neige nämlich auch dazu, meist auf dem Nachhauseweg dann plötzlich wieder zu wissen, was ich noch alles fragen wollte... :oops:

    Ich hab die Krankenwagenthematik im KH auch angesprochen. Dort riet man mir im Fall der Fälle nicht den Notarzt unter 110 oder so zu rufen, sondern die Rettungsleitstelle unter 19222. Da auf alle Fälle gleich sagen, dass man einen Blasensprung hat und liegend ins KH XY möchte. Meist klappt das dann mit dem Wunsch-KH, denn die können besser planen als der Notarzt, der ja zwecks weiterer Fälle so schnell wie möglich frei sein muss. Da mein Wunsch-KH ungefähr gleich weit weg liegt wie die nächste Klinik, nur eben die andere Richtung würde das vielleicht sogar hinhauen. Bis vor zwei Jahren konnte man noch im Wunsch-KH anrufen und die haben dann einen eigenen RTW geschickt, aber das zahlt die Krankenkasse nicht mehr und 500 Euro für ne Fahrt ins KH haben wir einfach nicht über... :roll:
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Fragt eure Hebammen, ob ihr sie anrufen könnt, falls ihr einen Blasensprung habt. Dann kann die Hebamme schauen, ob ihr aufstehen dürft und ihr könnt euch das Grübeln sparen.
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Fragt eure Hebammen, ob ihr sie anrufen könnt, falls ihr einen Blasensprung habt. Dann kann die Hebamme schauen, ob ihr aufstehen dürft und ihr könnt euch das Grübeln sparen.

    ja, das wäre auch eine Möglichkeit :biggrin:

    @käferle: also meinst du Druck aufs Steißbein ist eine positive Sache? Sozusagen eine Art "Zeichen"?
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    also das mit dem Steißbein lässt mich nicht los. Ich hab ständig eine Art Pressdrang, das ist ja ein superkomisches Gefühl. Nur ... hilfe, bitte nicht hintenrauswollen :shock:

    Meine Freundin meinte, sie hatte diese Anzeichen jeweils eine Woche vor der Geburt ihrer beiden Kinder... mal sehen....
    Es ist halt schon alles Neuland für mich. Bei Mika hatte ich NICHTS, absolut NICHTS. Ob mein Körper diesmal beweist, dass er es doch kann? ich hoffe es
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Vielleicht hast du Senkwehen.
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Vielleicht hast du Senkwehen.

    boah! Meinst du?!?!?!?! Ja, das wäre ja mal ne Sache (sowas hatte ich bei Mika auch nicht)

    Juhu, mein Körper funktioniert :bounce02:
    Morgen bin ich ja in der Filderklinik, bin gespannt, ob sich seit Freitag was verändert hat.

    Ach ich kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht. Ich bin so furchtbar aufgeregt und guter Dinge. ich hab so ein Gefühl das sagt mir Folgendes:

    Mädchen
    nicht über 4 Kilo
    nicht mehr lange


    mal sehen in welchen punkten ich richtig liege :biggrin:

    darf man eigentlich Fotos hier einstellen? hab vorhin das Bauchi fotografiert
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    warum denn nicht? Will auch Bauchi sehen :cool:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    o.k., achtung fertig los
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ach was ein süßer Minibauch :shock:


    Marlies hat übrigens auch immer gern Bauchbilder für die Galerie ;-)
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ach was ein süßer Minibauch :shock:

    danke :knutsch01: - aber ich find dass er so lang ist.. irgendwie :confuded:
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Na irgendwo muss sich das Kind ja verstecken ;-)
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So. Heute war der große Tag. Ich sollte ja zur Geburtsplanung.
    Sandro kam mit. Wir meldeten mich an, warteten ca 15min und wurden dann aufgerufen. Sind dort rein und dann waren da 4Leute, der Arzt, ein asiatischer Student(?), eine Schwester und noch ne Frau. Der Arzt sagte kurz und schnell Guten Tag, stellte sich vor und noch: machen sie den Bauch frei und legen sich hin. War ziemlich schroff. Dann war er aber sehr freundlich. Er fing an mit dem Ultraschall und sagte, wir brauchen nichts planen. Da standen mir schon die Tränen in den Augen, natürlich vor Freude. Dann sagte ihr weiter. Das Kleine liegt richtig, mit dem Kopf nach unten. Und wir redeten noch kurz über Kayas Geburt, über ihr Gewicht usw. Und wie ich mir die Entbindung bei BEL vorgestellen würde. Ich erzählte er antwortete. Dazu schreib ich seine Diagnose:

    Vorstellungsgrund: Geburtsplanung bei BEL

    Klinik:
    US: SL, ca 2689g +/-400g; FW normal, HW_Plaz. RG 2

    Empfehlung: Wehenbeginn abwarten; sollte sich das Kind wieder drehen, wäre bei einer Zweitgebärenden sowie einen mit >3500g geschätzten Gewicht und reiner Steißlage oder Steißfußlage eine normale Geburt denkbar-bei Kreißsaalaufnahme im Zweifelsfall sonografische Lagekontrolle.

    Keine WV vereinbart.


    So. HW-Plaz. heißt doch Hinterwandplazenta. Ne? Bei der Feindiagnostik wurde geschrieben VW.

    Übrigens: immernoch ein Junge. Sandro und ich haben es heute deutlichst gesehen. :biggrin:
    Ich könnte immernoch vor Freude heulen. Kein Kaiserschnitt.
    Habt ihr schon eure Klinikköfferchen gepackt? Ich noch nicht, aber die Wickeltasche vom Kleinen mit den Sachen, die auf dem nach Hause Weg anbekommt.
    Am Donnerstag besucht Kaya wieder meine Mutter. Mittags nach der Krippe bring ich sie hin, bleib bis nachmittags mit dort zum quatschen (wie Frauen eben sind) und hol Kaya Freitag Vormittag wieder ab. Kaya will mal wieder zur Oma und ich muß mich mal kurz von Kaya erholen. :oops: Sie ist sooo anstrengend und irgendwie auch frech. Na ja, für mich hört es sich etwas frech an, für Kaya nur: bei Mama den Kopf durchsetzen. Kayas Freundin aus der Krippe ist genauso; wie abgesprochen.
    Und außerdem hab ich keine Reisetasche mehr. Die wurde ja auch von den Nachbarn entsorgt. Meine Mutter borgt mir eine, dann werd ich auch für mich ein bisschen packen.

    @ Mikasmama: Was für ein süßer kleiner Bauch.
    Vom Druck aufs Steißbein merk ich (noch) nichts. Ich hab aber immer wenn ich mal etwas schneller gehe, nen harten Bauch und in Blinddarmhöhe? so ein Ziehen.
    Nun werd ich gerade schon wieder getreten. Der Kleine "ärgert" mich aber immer. Wenn mein Shirt über den Bauch ist, seh ich das auch, wenn ich das Shirt dann mal hochheb, ist er still.

    In dieser SS hab ich bis jetzt ca 15kg zugenommen, bei Kaya waren es insgesamt nur 11, aber in dieser SS hab ich mehr Wasser als bei Kaya.

    @ Käferle: Sandro wollte unbedingt bei Kayas Geburt mit bei sein. War stinkesauer.
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @einhorn: :bounce02: - ich FREUE mich für dich. Bestimmt bleibt dein Sohnemann jetzt in der richtigen Position. Er wird schon merken, dass es so viiiiiiiiiel schöner ist :biggrin: :biggrin:
    2700g ist doch ein tolles Gewicht, ich mein, was soll da in 2-3 wochen noch großartig hinzukommen? Ich denke, wir beide werden diesmal alle mit deutlich kleineren Kindern überaschen ;-)

    Das mit HW/VW ist wirklich seltsam :confuded:

    Meinen Klinikkoffer habe ich schon lange gepackt, nicht direkt wegen der Geburt, aber bei Mika war ich zweimal wegen kleiner Beschwerden im KH und was mein Mann da so an Sachen angeschleppt hab :roll: - deswegen hatte ich den schon recht früh gepackt, für den Fall, dass ich mal reinmuss oder so. Krümelkleidung ist auch schon hergerichtet auf dem MaxiCosi :biggrin: :biggrin:

    Bei mir sind es so 7-8 kilo die ich gerade mehr aufn Rippen habe.

    Heute ist ja mein großer Tag in der filderklinik, ich bin schon SEHR gespannt und werd euch heute abend fleißig Bericht erstatten :biggrin: Vor allem interessiert mich, ob die Vorwehen, die ich seit Samstag habe, irgendwas "gemacht" haben, im Idealfall Kopf fest im Becken oder so.

    Mika hat zur Zeit auch eine Ausdauer, von der ich gern was abhätte :flaming01: Ich denke, er merkt auch meine Anspannung, Erschöpfung etc. und ist vielleicht verunsichert. Aber gut, ich bin kein Übermensch, muss jetzt auch einfach mal an mich denken.
    Die Vorwehen letzte Nacht waren teilweise so heftig, dass ich nicht schlafen konnte und so lag ich mal wieder bis kurz vor vier im Bett - wach. Drei Stunden Schlaf :groggy: :groggy: :groggy:
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ Einhorn: Super!!!!! Schön, dass dein Zwerg sich gedreht hat!!! Alle Aufregung umsonst und falls er es sich doch noch mal anders überlegen sollte (was ich echt nicht annehme!!!), dann weisst du, dass du doch nicht automatisch gleich einen KS machen lassen musst. Das ist doch sicher super beruhigend! Freut mich so sehr für dich!!
    Und nach einem Riesenkind sehen die US-Werte ja auch nicht gerade aus - das sind doch echt schöne Nachrichten!
    Das mit dem harten Bauch und dem Stechen in Blinddarmgegend kenn ich auch. Ich nehm mal an, dass sind Dehnungsschmerzen und jetzt wird ja auch alles weicher, da zwackt es andauernd an ner andern Stelle - Kopf hoch!
    Das dein Sandro sich bei Kaya geärgert hat kann ich mir lebhaft vorstellen! Ist ja auch superschade...

    Kliniktasche ist auch schon lange gepackt, wusste ja bei dem ganzen Vorzeitige-Wehen-Theater nie, ob's nicht bald losgeht. Und außerdem eignen sich schlaflose Nächte herrlich für solche Aktionen... :confuded: Gestern hab ich dann noch den Bezug vom MaxiCosi gewaschen und werde da heute alles reinpacken, was der Zwerg so brauchen wird. Und dann sind wir startklar. :biggrin:

    @ mikasmama: He, das ist ja echt ein Minibauch! :biggrin: Pack nochmal soviel drauf und du kannst erahnen, wie mein Bauch grade aussieht... :roll:
    Das mit dem Pressdrang-Gefühl auf's Steißbein stufe ich auch als Senkwehen ein. Langsam muss sich der Bauchbewohner ja mal richtig "einstellen" und das bedeutet, dass er weiter runter ins Becken rutscht. Und keine Sorge: Hinten raus kommt dein Zwerg schon nicht. ;-) :biggrin: Aber kurz bevor das Kind kam, also eben in der Pressphase, hatte ich echt das Gefühl, dass ich gaaanz dringend auf's Klo muss. Dabei ist das eben das Kind, dass alles zusammenschiebt und raus will. Meine Hebi rät allen werdenden Müttern, sich im KH nen Einlauf verpassen zu lassen, eben damit du nicht denkst, es kommt noch was anderes raus und nicht nur das Kind. :oops: Außerdem hat der Zwerg dann mehr Platz. ;-) Diesen Druck hab ich gestern abend wieder extrem gehabt. Dazu kamen dann noch Wehen, die innerhalb einer Stunde immer heftiger wurden und auch schmerzhaft. Ich dachte echt, jetzt geht's los. :shock: Aber dann war's plötzlich wieder genauso schnell vorbei wie's angefangen hatte und nix war's. Bin ich ehrlich gesagt aber auch froh gewesen. Soooo viel zu früh muss er dann auch nicht kommen. So bis zum nächsten Vollmond könnte er sich schon noch Zeit lassen. :biggrin:
    Berichte dann mal, was die in der Filderklinik alles so gesagt haben! *neugierig bin*

    @ Eo: Werde ich sie heute bei der VU mal fragen. Aber irgendwie hab ich bei meinem Karma bestimmt das Glück, dass sie dann gleich da bleiben kann, um ne Hausgeburt zu machen, weil's nimmer in die Klinik reicht... ;-) :biggrin:
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Käferle
    na aber so verkehrt wäre das doch wirklich nicht. Wenn es wirklich schnell geht, dann geht es auch unproblematisch. Das wäre eine Entschädigung für euer erstes Geburtserlebnis.
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hmmm, langsam finde ich an der Vorstellung sogar Geschmack. :biggrin: Immerhin wäre dann der ganze Orga-Kruscht mit "Wer fährt?" etc. völlig hinfällig. ;-) Mal sehen, was meine Hebi zu dem Vorschlag meint. :grin:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    hmmmmmmmmmmmmm, war heute in der Filderklinik und was soll ich sagen. War irgendwie seltsam. Der Doktor kam mir etwas "relaxt" vor - wollte schon fragen, was er nimmt, und ob ich davon etwas abhaben könnte. Nannte sein Behandlungszimmer "Bude" sei nicht aufgeräumt, aber wir würden ja eh nur gemütlich zusammensitzen :shock: :biggrin:
    Also recht locker irgendwie

    Dann saßen wir also in seiner "Bude" und er fragte, warum ich da sei :roll: , also hab ich ihm gesagt, dass ich mich gern schon mal vorstellen wollte, weil meine erste Geburt aufgrund Größe von Kind nicht ideal, würde schon natürliche Geburt anstreben usw. usw. und er schaute mich dann an und meinte: "naja, da seh ich kein Problem, das Kind ist bestimmt kleiner" - der Dr. mit dem Röngtenblick hä? :roll:

    Naja, Fazit: er schlug folgendes vor: 39+ soll ich kommen zwecks schallen und dann würde ich nen Coctail kriegen. Er meint, das würde in meinem Fall schon Sinn machen, nicht strickt den 40+0 abzuwarten. Sollte jetzt der Schall - auf dessen Ergebnis er zwar nichts gibt - aber SOLLTEN jetzt deutliche Anzeichen dafür sein, dass das Kind noch SEHR unreif ist, riete er natürlich ab, aber das sieht man ja dann. Aha... o.k.
    Also er meinte, wenn ich jetzt das ganze Wochenende Senkwehen bis heute hätte, dann kann es ja sein, dass es in 1-3 Wochen ( :roll: ) von allein losgeht. Aha, so schlau war ich vorher auch schon.

    Naja, was soll ich sagen. Ich weiß nicht, WAS ich erwartet habe, aber das nicht. Gut, er meinte, es sei schon ganz "entzückend" von mir, dass ich mal "reinschau" vorher, denn dann wissen die gleich woran sie bei mir sind und so... keine Ahnung. Also ganz ehrlich: entweder ich hatte die falschen Erwartungen von dem Termin oder der Typ war irgendwie von Sinnen (zu viel Globuli hä :biggrin: :biggrin: :biggrin: ).

    So, anschließend bin ich zur Akkupunktur gehechtet und hatte währenddessen einen total Kreislaufzusammenbruch. Dann fragte meine Hebi, ob ich evtl. wenig gegessen hätte (es war halb vier) und mir fiel ein, dass ich tatsächlich nur gefrühstückt hatte und mittags einen Joghurt gegessen hab. Irgendwie ging das Essen in der Hektik des Tages total unter. Naja, beim zweiten Anlauf - nach einer halben Flasche Wasser - wars auch nicht besser und wir haben es dann gelassen. Sie meinte, ich solle etwas mehr essen, ich würde eh irgendwie nicht gut aussehen blablabla...

    Blöder Tag heute.
    Es ist auch irgendwie ein seltsames Gefühl DEN GANZEN TAG und DIE HALBE NACHT mit nem ständig harten Bauch rumzurennen, das ist sooo unangenehm und anstrengend irgendwie auch. Soll das jetzt drei Wochen (oder fünf :shock: ) so gehen?
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ach du meine Güte!!!! :shock: Was war denn das?!?! Klingt irgendwie nach falschem Film, oder? Ich meine, gleich einfach mal so auf Einleitung per Cocktail (hatte ich bei Carina und ist hammerhart angeschlagen :roll: ) zu tippen und so ein bisserl lari fari rumzureden - ich glaube, da würde ich mich auch etwas unwohl fühlen. Sehr seltsam das alles, oder?!? :shock:

    Und dann noch ein Hungertag dazu - da kam ja alles zusammen! Ich bin nach der Akupunktur ja so schon platt, ich glaube, wenn ich die auf leeren Magen machen würde, könntest du mich zusammenkehren. Arm's Hascherl! :troest:

    Aber tröste dich, manchmal hat man solche Tage und dann ist es am besten, wenn man die schnell abhakt. Allerdings würde mich das Ergebnis deines Gesprächs in der FK schon wuschig machen. Sind die alle so drauf oder hattest du nur das Pech Dr. Joint zu begegnen? ;-) :biggrin:

    Ich bin, zumindest was den Krankenhaustransport angeht, etwas schlauer aus der VU heute rausgegangen. Mein werter Herr Sohn hat sich wohl mit den Senkwehen gestern abend (denn es waren tatsächlich welche :biggrin: ) entschieden tiefer ins Becken zu rutschen und liegt jetzt deutlich im Beckeneingang. Meine Hebi meinte, es wäre kein Problem bei einem solchen Befund im Sitzen ins KH zu fahren bei einem vorzeitigen Blasensprung. *aufseufz* Das ist doch schon mal was. Köpfchen sei zwar noch abschiebbar, aber das sei auch okay so, schließlich wäre es ja auch nicht schön wochenlang mit Kopf im Becken rumzulaufen, meinte sie. Da muss ich ihr Recht geben, gestern abend war schon unangenehm genug.
    Sonst war auch alles okay, CTG war allerdings wieder ein Glücksspiel, weil der Krümel sich soooo rumwurschtelt, dass es schier unmöglich ist, vernünftige Kurven aufzuzeichnen. :roll: :biggrin:

    Etwas gedämpft hat mich allerdings die Ansage meiner Hebi, dass sie vom 09.02. - 12.02. (also genau um den errechneten ET herum) einen kurzen Urlaub plant. :shock: :shock: Natürlich ist ihre Vertretung bestens organisiert und alles, aber trotzdem nervt mich das ungemein! :sad: Da plane ich einen kurzen KH-Aufenthalt und wiege mich in der Sicherheit meiner tollen Nachsorge-Hebamme und dann sowas... Damals bei Carina war sie echt ein Rettungsanker, hat mich und meine üblen Geburtsverletzungen soooo toll hinbekommen. Und wenn jetzt wieder sowas ist kann ich mich nicht mal an dem Strohhalm festhalten, dass meine Hebi das schon wieder in den Griff kriegen wird. Ne, da kommt dann womöglich eine wildfremde Frau ins Haus und kümmert sich um meine intimsten Stellen - irgendwie ist mir das nicht so recht. :oops: :oops: Ich weiß ja, dass die arme Frau auch mal Urlaub machen muss - aber warum ausgerechnet da?!?!? Kann sie nicht im März gehen?!? :confuded: Das hat mich heute schon sehr gestört und beschäftigt mich auch immer noch sehr, auch wenn ich's nicht ändern kann.

    Dafür schauen wir uns morgen ein Haus an. Wir und Wohnungseigentum!!!! Aber das Haus ist sooo günstig und groß genug wär's auch - da müssen wir einfach einen näheren Blick drauf werfen! :oops: Auch wenn ich keine Ahnung habe, wie wir es im Fall der Fälle finanzieren sollten finde ich es sehr spannend. :biggrin:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hey, also das mit der deiner Hebamme würde mich auch irgendwie so leiiiiiiiiiiiiiiicht zornig stimmen, ganz ehrlich. Gut, jeder hat seinen Urlaub verdient aber trotzdem. Ist natürlich für dich jetzt echt doof.

    Du, ja ich hab den Tag gestern schnell abgehakt, auch das Gespräch in der Fk, ich denke mir, ich hatte vielleicht auch einfach völlig falsche Vorstellungen von dem Termin. Gut, ich dachte schon irgendwie, dass sie vielleicht nochmal schallen, weil ich neugierig war, aber als dann abends meine GVK-Hebamme getastet hat (sie hat nach meinem Kreislaufzusammenbruch die Herztöne gehört vom Krümel und gleich ordentlich getastet). Sie meinte, dass sie mir nicht helfen könne, aber das sei ein völlig normal großes Kind, sie findet fast ein bissle zierlich. Also warum soll ich mich jetzt wegen so einem unsicheren Schall wieder verrückt machen lassen, wenn ich SOLCH Eine positive Aussage erhalten habe oder?

    Überhaupt bin ich die letzten Tage irgendwie innerlich SEHR ruhig und ausgeglichen, kann das nicht beschreiben, mich wirft grad nichts wirklich aus der Bahn und nichts berührt mich wirklich. Ich bin jetzt in einer Art Warteschleife, wo man um sich herum einfach alles vergisst. Die Senkwehen (meine Hebamme hat die Symptome auch als Senkwehen gedeutet und meint, mein Kind sei deutlich tiefer ins Becken gerutscht - wie bei dir: Kopf noch abschiebbar aber ganz tief) haben mir wirklich Mut zu einer natürlichen Geburt und einem schönen Erlebnis gemacht. Ich freue mich auf das was kommt, ganz gleich wie es kommt.

    Außerdem sind wir ENDLICH (!!!!) zu Namen gekommen und zwar fest.
    Vincent oder Mia (ja, wir lieben Pulp Fiction, hat aber damit nichts zu tun).

    Wir waren ja gestern in der Filderklinik und da war ein Bild, das mich an ein Bild von Vincent Van Gogh erinnerte, welches mir sehr gut gefällt und irgendwie kam mir der Name dann ins Bewusstsein und ich fand ihn auf Anhieb einfach klasse, hab Alex - eher im Spaß - gefragt, wie er den findet, weil ich eigentlich nicht davon ausging, dass er ihm gefällt. Er hielt kurz inne und sagte: "Bianca, das ist bis jetzt der BESTE Vorschlag" und auch jetzt nach einer Nacht sind wir immer noch hin und weg von dem Namen, wie damals bei Mika, das war auch so kurz vor knapp und wir wussten: "DAS isser".

    Tja, also wieder eine Sorge weniger.

    Echt, wurde bei dir "nur" mit Coctail eingeleitet und das hat gleich SO angeschlagen? ich dachte immer du hättest erst nen Coctail und DANN noch dieses Gel gehabt. Klär mich mal auf. Würdest du das empfehlen oder nicht? Ich bin halt wirklich hin- und hergerissen. Ich habe jetzt 2 Hebammen, eine Frauenärztin und einen FK-Arzt (dr. joint - auch nicht schlecht :biggrin: ), die mir dazu raten NICHT zu übertragen sondern möglichst in der Woche zum Termin einen kleinen Anstubser (Coctail) zu geben, einafch um nicht Gefahr zu laufen, dass es wieder so ein Riese wird. Gleichzeitig sagen mir aber ALLE, dass das Kind absolut normal ist und es keinerlei Anzeichen für ein SEHR adipöses Kind gibt. Also finde ich, dass es ein Wiederspruch in sich ist. Ich denke einfach, dass eine Einleitung auch wieder nicht soooooooo viel mit "natürlicher" Geburt zu tun hat, andererseits ist natürlich die Angst da, dass es erst recht nicht natürlich zugeht, wenn ich bis zur 42. warte.... also keine Ahnung. Ich hab jetzt für mich erst mal beschlossen, einfach die Woche 39+ ein bissel was abzuwarten, denn das sind immerhin noch 2 wochen in denen VIEL passieren kann und ich hab keinen Bock mir jetzt den Kopf zu zerbrechen und am Ende halte ich dann nächste Woche meinen Schatz schon im Arm und alle Aufregung war umsonst. Ich lass es einfach auf mich zukommen und WENN es soweit ist, dann werde ich sicher die für mich und den Krümel richtige Entscheidung treffen.

    Also nochmal wegen dem Doc... so im Nachhinein dacht ich mir: hey, EIGENTLICH wollte ich das doch. Ich wollte mich dort wohlfühlen, wollte nicht das Gefühl haben, mit irgendwelchen "Fremden" oder "Übermenschen" zusammen "zuarbeiten" sondern ich wollte mich an dem Ort wohl und heimisch fühlen. Und so im Nachhinein betrachtet hat er mir echt so ein Gefühl gegeben, wir waren irgendwie nicht wie Arzt und Patient sondern ich war einfach eine schwangere und er einer, der mir einfach nur helfen will, meinen Wunsch zu erfüllen. Also eigentlich doch positiv oder?

    Alex und ich haben uns auf jeden Fall sehr wohl gefühlt in der Klinik, es herrschte eine entspannte, ruhige Stimmung und unsere Entscheidung hat sich nicht geändert.
    Wir haben im "Nicht-berufsverkehr" 15 min gebraucht, ich denke das passt. Selbst wenn es im Berufsverkehr 30min dauert ist das immer noch o.k.
    (unsere Hebi erzählte gestern, dass eine Frau neulich zu spät kam und im Aufzug ihr Kind zur Welt gebracht hat :biggrin: :biggrin: :biggrin: )

    So, was wollte ich jetzt noch erzählen? Achne, ich wollte was fragen.
    ihr wollt euch ein Haus ansehen?! Gibt es denn schon Klarheit hinsichtlich der beruflichen Zukunft deines Mannes (hab ich was verpasst?)
    Jedenfalls drück ich euch die Daumen. Ich freu mich auch schon auf die Hausfindungsphase auch wenn es noch etwas dauern wird :roll:
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Tschukdigung wenn ich mich einmische.

    Aber nochmal...Finger weg vom Wehencocktail.Das Zeug ist gefährlich.

    Wenn ihr Pech habt gibt es nur tierischen Durchfall inklusiver Kreislaufproblemen...also bitten nicht.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Käferle
    gibt es die Möglichkeit, dass du die Vertretungshebamme mal vorher kennelernst?
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ AnjaH: Den Wehencocktail hab ich in der Entbindungsklinik verabreicht bekommen, unter Aufsicht der Hebammen vom Kreißsaal und halbstündlicher CTG-Kontrolle. Alleine würde ich das NIE machen!!! Auch meine Hebi hatte davon dringendst abgeraten und alleine durch meine eigene Erfahrung mit dem Zeugs würde ich das auch niemals jemandem raten, sowas allein zu schlucken... :fingers:

    @ mikasmama: Ja, bei mir hat alleine der Wehencocktail im KH angeschlagen, nix mit Gel oder Tropf oder was auch immer. Und es war heftigst und sehr ungestüm, sozusagen Wehen von null auf hundert in einer Viertelstunde. Zwar erst vier Stunden nach der "Einnahme" aber dann ordentlich und wie ja schon mal geschrieben Wehen ohne nennenswerte Pausen. Hätte ich vorher gewusst, dass ich derartig drauf reagiere, hätte ich das niemals mitgemacht. Von wegen "anschubsen"... :roll: Meine Hebi meinte, es gibt Frauen, die reagieren so heftig wie ich, andere merken gar nix, wieder andere haben den leichten Schubs und alles läuft gut. Da ich aber generell sehr gut und schnell auf homöopathische Medikamente anspringe hat sie mir auch von den Geburtsvorbereitungstropfen sehr eindringlich abgeraten und ich vertraue ihr da 100% und werde es sein lassen. Noch so ein Erlebnis brauch ich echt nicht.
    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht so ganz, warum dir alle bei einem normal großen Kind zu einem Einleiten raten??? Ist doch irgendwie total widersinnig, oder? Ich meine, in den zwei Wochen, die du vielleicht über Termin gehst, wird es schon keine 1000g zunehmen, oder? Und SS-Diabetes oder so hast du ja auch nicht, was für eine Einleitung sprechen würde. Ich würde abwarten, eventuell nochmals zur US-Kontrolle gehen und mich zu nix drängen lassen. Ich bin mir sicher, dass diese Drängelei bei Carina zu diesem bescheidenen Geburtserlebnis damals ordentlich beigetragen hat... :sad:
    Schön allerdings, dass du so locker bist im Moment! Das ist doch die beste Voraussetzung für eine schöne Restkugelzeit - alles andere danach wird schon hektisch genug, da ist es gut, dass du grade ein bisserl runterschalten kannst und Kraft tanken.
    Die Namen finde ich sehr schön! Und der Weg der Namensfindung erinnert mich doch sehr an uns - lief bei uns ähnlich ab. :biggrin:

    @ Eo: Sicher könnte ich die Vertretung mal vorher kontaktieren und alles. Aber was bringt's? Wenn sie mir unsympathisch ist hab ich trotzdem keine andere Möglichkeit und dann mach ich mich nur jetzt schon wuschig, weil ich sie nicht mag. Ne, ich hab mich damit abgefunden und werde es nehmen, wie es kommt. Schließlich kann meine Hebi auch nicht im Dauereinsatz sein, ist auch nur ein Mensch. Und irgendeinen trifft's eben, in diesem Fall eben mich. Und wer weiß, vielleicht ist sie ja auch schon lange wieder da, wenn der Zwerg kommt oder er kommt früher und dann war alles Gedankenmachen für die Katz. :shock: Hey, solche Coolness aus meinem Mund?!? Ich bin überrascht über mich selbst. :biggrin:

    Ja, das Haus! Auch so eine Sache! Keine Ahnung, wie es bei uns die nächsten Monate/Jahre weitergeht und dann diese Chance - typisch mein Leben... Was soll ich sagen? Es wäre perfekt! Man muss zwar ne Menge richten und machen, aber es wäre riesig, hätte ein tolles Grundstück drumrum und für die Zukunft wäre es das ideale Wertsteigerungsobjekt. Alleine das Grundstück ist den Preis wert, das Haus gibt es sozusagen gratis mit dazu. Morgen haben wir nen Finanzierungstermin bei der Bank, einfach so interessemäßig. Sicher ist das Haus bis dahin schon weg, denn es ist ein Riesenschnäppchen und wir sind sicher nicht die einzigen Interessenten, aber uns interessiert einfach, ob wir uns ein solches Objekt leisten könnten, so für die Zukunft eben. Traumhaft wäre es schon, wenn es klappen würde. Und träumen darf man ja. :biggrin:

    Wo steckt eigentlich Einhorn? Da wird es doch nicht schon losgegangen sein??? :shock:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Käferle schrieb:
    Wo steckt eigentlich Einhorn? Da wird es doch nicht schon losgegangen sein??? :shock:

    du, das dachte ich mir gestern auch! :confuded:

    Hey, also nochmal wegen dem Trunk. ich habe mich gestern in der Krabbelgruppe nochmal mit den Mädels unterhalten. Also die Erfahrungen sind in der Tat völlig unterschiedlich. Die eine hatte einen Blasensprung ohne Wehen, dann wurde ihr dieser Trank verabreicht und sie hatte eine schnelle, komplikationsfreie Geburt und hat das positiv gewertet. Eine hatte die gleiche Erfahrung wie du, Käferle, viel zu heftig (allerdings auch nach Blasensprung) und zwei hatten es genommen und außer etwas Durchfall keine weiteren Wirkungen, auch keine Wehen.
    Das allein hat mich schon davon überzeugt: wenn etwas SO unkalkulierbar ist, dann lass ich - solange sich die Möglichkeit bietet - die Finger davon. Ich weiß wie so "non-stop-Wehen" sind, hatte das ja bei der Einleitung (Gel) mit Mika und wenn man eine wehe nach der anderen ohne Pause hat, geht das recht schnell an die Reserven (von denen ich, nebenbei bemerkt, momentan sowieso keine habe).

    Und das hier:
    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht so ganz, warum dir alle bei einem normal großen Kind zu einem Einleiten raten??? Ist doch irgendwie total widersinnig, oder?

    ist genau das, das mich auch ständig ins Grübeln kommen lässt. Sagen mir jetzt alle nur, es sei klein um mich ruhig zu halten oder warum drängen sie dann doch so zu einer frühen Einleitung?! Ich verstehs nicht. Und dann heißt es: "Mach nen US" andererseits sagen aber genau die gleichen Leute: "der US ist eh ungenau" .... also momentan fühle ich mich etwas vera**** (sorry). Und die einzigste "Messung" die ICH jetzt noch machen lasse, ist diese Symphysen-fundus-Geschichte, die meine Hebamme nächste Woche machen will. dazu habe ich noch keinerlei Erfahrungsberichte gehört, WILL ich auch nicht denn ich will meine eigenen machen. MEINE Meinung ist: ich kann etwas besser einschätzen, das ich TASTEN kann. So ein Monitor. Sorry, ich bin froh, wenn ich da schon den Kopf erkenne.

    Auch wenn das jetzt alles vielleicht nicht so rüberkommt, aber ich bin momentan echt cool, was die Sache angeht. Seit diesem Wochenende mit den Senkwehen bin ich sowas von optimistisch und höre viel mehr auf meine innere Stimme, als auf das Gerede von anderen. ich hoffe, dass diese innere Ausgeglichenheit bis zur Geburt anhält. (liegt vielleicht auch an dem neuen Nervenfutter: Schweizer Gallier-Schokolade) :fun07:

    Ja, so ein Termin bei der Bank steht bei uns auch an :groggy: , allerdings bin ICH eher der Mietertyp, ich hab solchen Bammel vor einer Hausfinanzierung, das ist gar nicht mein Ding. Jetzt ist es aber so, dass im Nürnberger Umland die Kaufpreise für Häuser, denen von WOHNUNGEN hier im Stuttgarter Land gleichen und da macht es zumindest mal Sinn, sowas in Erwägung zu ziehen. Anhören schadet ja nichts und da wir jede Menge Zeit haben für die Haussuche (ob nun zur Miete oder zum Kauf) - warum denn eigentlich nicht. In der Zeit, in der wir jetzt Mietfrei bei Alex Eltern wohnen, können wir jährlich jede Menge Geld auf die Seite legen. Zudem gehe ich ab September einige Stunden in dem Studio von bekannten arbeiten (kann Krümelchen mitbringen). Da steht mal Putzen, mal Theke, mal Kinderbetreuung an und ich habe flexible Arbeitszeiten, was will man mehr. Also schon nach 2 Jahren hätten wir eine schöne Basic - denke ich - und man kann darüber nachdenken. Mal sehen ob ein Banker MICH überzeugen kann :biggrin: :biggrin: :biggrin: :biggrin:

    Also ich drücke euch jedenfalls ordentlich die Daumen, dass alles so klappt wie ihr euch das wünscht!!!!
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    öööööööööööööhm, blöde Frage: wie kann es sein, dass der Bauchumfang vor ner Woche 104 cm war und jetzt 100cm??? hängt das auch mit diesen Senkwehen zusammen? Ist doch schon komisch oder???!
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    MikasMama schrieb:
    öööööööööööööhm, blöde Frage: wie kann es sein, dass der Bauchumfang vor ner Woche 104 cm war und jetzt 100cm??? hängt das auch mit diesen Senkwehen zusammen? Ist doch schon komisch oder???!
    Fachforum :fies101: dann kriegst du Antwort ;-)
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Eo man schlägt keine Schwangeren :biggrin:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    :fingers: genau *aua* :biggrin: - ich fand die Frage halt irgendwie nicht fachforumswürdig aber über die Suche hatte ich auch nichts gefunden.... aber gut, dann mach ich halt :fun07:
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Moin Moin,

    mein Kleiner ist noch im Bauch und ich noch zu Hause. Hab nur gerade wenig Zeit, deshalb hab ich nur gelesen und nicht geantwortet. Werd ich aber heute nachholen.
    Jetzt muß ich ne Hunderunde gehen und dann Kaya aus der Krippe holen zu Oma (natürlich meine Mutter) bringen. Da bleibt ja Kaya bis morgen Mittag.#

    Also, bis später Mädels.
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Dazu kommt das der Coctail Alkohol enthält.

    Da heißt es man soll bitte in der SS keinen Alkohol zu sich nehmen um dann Schnaps ect in Form von Wehencoctail zu trinken.
    Finde ich widersprüchlich. :confuded:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So wie es mir in den letzten Tagen geht kann ich mir auch überhaupt nicht vorstellen, dass ich dieses Zeug brauche. Mein Bauch ist dauerhart und jeden Abend wird es intensiver und kraftvoller, sogar so, dass ich richtig inne halten muss während so einer Kontraktion. Es würde mich sehr wundern, wenn wir diesem Menschen auf die Sprünge helfen müssten :biggrin: :biggrin: :biggrin: :biggrin:

    Ich spüre jetzt vermehrt Tritte gegen den Darm und die unteren Weichteile, wo ich das vorher nicht hatte, ich denke, das ist alles schon mal ein gutes Zeichen.
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ AnjaH: Hmmm, also in "meinem" Cocktail war Sekt, ein ganzer Piccolo. Und das soll ja (so hat es mir die Kreißsaalhebi erklärt) den Kreislauf anregen und die Wehen "anstupsen". Und man trinkt ihn ja am Ende der SS, deshalb kam mir zumindest das mit dem Alkohol nicht störend vor. ;-) Aber raten würde ich niemandem zu dem Zeugs...

    @ mikasmama: Gute Entscheidung! Lass die Finger vom Cocktail und mach dir ansonsten selbst ein Bild von den ganzen Messungen etc. Das ist die richtige Einstellung. :biggrin: Ich werd auch nichts mehr glauben, was ein US-Mess-Fanatiker mir erzählt. Hab gestern die Unterlagen von Carinas Wachstumskontrollen im KH in der 36. SSW und der 38. SSW rausgekramt. Und was soll ich sagen?! Die Werte in der 38. SSW waren damals kleiner als die der 36. SSW. :shock: Ja, klar, ein Kind schrumpft in zwei Wochen kurz vor ET auch noch mal ein ganzes Stück... :roll: ;-) Seither bin ich auch auf der LMAA-Schiene unterwegs. Der Krümel kommt eh wann er will und bevor ich wieder einleiten lasse, werde ich flüchten bzw. im absoluten Ernstfall nen KS verlangen. Diesen Horrortrip mit den Endloswehen mach ich nimmer mit... :sad:

    Was deine Wehen angeht: Herzlichen Glückwunsch! Mir geht es genauso!!! Jeden Abend veratme ich ein bisserl auf dem Sofa und hab das Gefühl, das Kind fällt gleich unten raus. Hatte ich so bei Carina nie. Dazu kommt, dass meine Brüste jetzt schon ständig "auslaufen" und meine Linea negra plötzlich aufgetaucht ist: genau wie bei Carina zwei Wochen vor der Geburt. Ich hoffe sehr, dass sich die Zeichen nicht häufen um mich zu ärgern, sondern wirklich Zeichen sind. ;-)

    Meine Hebi meinte heute bei der Akupunktur, dass wir ja auch eine extrem "gebärfreudige" Wetterlage hätten: warm und am Dienstag ist Vollmond. :shock: Mal sehen... Ich will aber nicht wieder in nem überfüllten KH landen, von daher darf Zwergi gerne noch ein paar Tage warten. :biggrin:

    @ Einhorn: Gut zu wissen, dass du auch noch kugelst. :biggrin:

    Heute waren wir kurz in Ludwigsburg einkaufen, in unserem Lieblingsspielzeugladen. Wir haben für Carinas Geburtstag die Haba Kugelbahn Jubibox erstanden, die Omas haben zusammengelegt. Das Ding ist soooo genial - ich würde am liebsten schon mal ausprobieren und die Bahn einweihen. :biggrin: Auch sowas haben will... :grin:

    Das Bankgespräch lief für mich völlig überraschend sehr positiv! :shock: Die würden uns das ganze so gut wie sicher finanzieren, endgültige Entscheidung kommt Mitte/Ende nächste Woche. Bis dahin ist das Haus zwar sicher weg, aber wenn es so sein soll, dann ist es sicher zu was gut. Auf alle Fälle wissen wir, dass wir tatsächlich so ein Projekt in Angriff nehmen können. Und die Zahlen haben mich echt überzeugt. Ich bin ja auch ein Kaufmuffel, soll heißen, ich hab tierisch Panik vor diesem Schuldenberg. Aber wenn man dann sieht, was man in zwanzig Jahren bei den Mieten (und die steigen ja nur) an wildfremde Leute zahlt statt in die eigene Tasche ist man endgültig überzeugt. Ich bin so gespannt, was aus der Sache wird... :grin:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @käferle: genau wie bei Mika: mein FA schreibt in der 37. Woche, dass Mika etwa 4000g hat und am Tag der Einleitung misst der liebe Doc im KH 3700g, meine Hebamme sagte immer, dass es min. (!) 4500g sind und die Betonung lag immer auf dem "mindestens".
    Aber wenn ich mir mein Bäuchlein so ansehe, dann wüsste ich nicht, wo sich da ein großes Kind verstecken sollte :biggrin:

    Waren heute in der Wilhelma, ich kann nur sagen: ICH MUSS VERRÜCKT SEIN
    Bin um neun ins Auto gestiegen und aus dem Sonnenschein in eine dunkle Regenwolke gefahren, aber ich war fest entschlossen meinem mika einen schönen Vormittag zu bereiten. Also... Parkplatz oben an der Polizei gesucht wollte durch den "hintereingang" am Streichelzoo. Eingang im Winter geschlossen :flaming01: - Weg wieder zurück, einmal um den ganzen Zoo herum zum Haupteingang. Dort schon fix und alle angekommen, es war dann schon zehn oder so, also Mika Matschhose etc. angezogen, los gehts. Gewächshaus, Kleintiere, endlich die Heffe (= Fische) da waren wir am längsten, sind Mikas momentane Favoriten. Marschiert, marschiert, den Berg, den ich vorher außenrum runtergelaufen bin wieder langsam hochmarschiert an allen möglichen Gehegen vorbei, Affen beobachtet, Mika ist auch brav marschiert, nur nicht an den steilen Bergen, da wollte er lieber sitzen ;-) Irgendwann am Streichelzoo (also dort, wo ich ursprünglich "rein" wollte) angekommen, es war dann schon fast zwölf und wieder zurück zum Auto, heim.

    Aaaaber, mir kam dann zwischenzeitlich schon mal so der Gedanke: "Was wenn es JETZT losgeht?" du bist hier mitten in der Innenstadt, ca. 1 Autostunde von deinem Wunschkrankenhaus entfernt (und die Zeit bis zum Auto noch nicht mal gerechnet). Somit habe ich heute beschlossen, meine Unternehmungen in den nächsten Wochen auf einen kleineren Umkreis zu beschränken. Sicher ist sicher. Ich BIN halt einfach mal jeden Tag mehrere Stunden auf Achse, da muss ich echt aufpassen. Außerdem hab ich jetzt meine Kliniktasche (mit Ausnahme von der Waschtasche nicht, dass was einfriert und der Schweizer Schoki) ins Auto, so dass ich das Wichtigste schon mal dabei habe. Waschsachen kann mir Alex noch nachbringen, liegt alles bereit im Schlafzimmer. Ich glaube zwar irgendwie, dass WENN es losgeht, dass es nachts ist, aber sicher ist sicher. Man kann ja nie vorbereitet genug sein. :biggrin:

    Du, bei mir kommt die linea negra jetzt auch gaaaaaaaanz schwach obenrum raus. Also mir geht es wie dir: hoffentlich sind es wirkliche ZEICHEN ;-)

    Also das tönt doch super mit der Finanzierung. Ich denke, dass wir das sicher auch kriegen könnten, aber ... vielleicht fehlt mir auch nur so ein Gespräch mit dem Banker, um mich zu überzeugen. Das Argument mit dem in die fremde Tasche zahlen stimmt natürlich und sollte eigentlich schon Grund genug sein, aber ... ich bin auch nicht so der Typ der sich gern fest "bindet" (im Sinne von Niederlassen). Ach mal sehen, wie sich das bei uns entwickelt, eilig hab ichs nicht. Ich drück euch auf jeden Fall feste die Daumen, dass euer Traum sich erfüllt ;-)

    mal eine blöde Frage :oops: : habt ihr das auch, dass bei euch "da unten" alles furchtbar geschwollen ist?! Das ist ja superunangenehm. vor allem wenn ich - wie heute - so ne Strecke marschiert bin, das wird richtig schmerzhaft.

    So, ich werde dann mal meinen Platz auf dem Sofa nebst aktueller leselektüre einnehmen und darauf hoffen, dass ich heute nacht einigermaßen gut schlafen kann, denn mein Bauch quält mich seit einigen Nächten wieder stundenlang, so dass ich nicht richtig schlafen kann. Manchmal sind diese kontraktionen einfach schon recht schmerzhaft - ich finde das muss nachts nicht sein :fingers: :biggrin:

    Also in diesem sinn, ein schönes WE - vielleicht ( :biggrin: ) bis Montag, meine Mama ist zu Besuch da, also werde ich keine Zeit haben, hier reinzuschaun.
  • bratenbraten

    2,538

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    mal ganz ot zu euren hauskaufplänen: wenn euch dann mal langweilig ist, könnt ihr anfangen zu überlegen was ihr gerne hättet im stolzen eigenheim. weil wenn es erstmal gekauft ist, werdet ihr von leuten überrannt die entscheidungen haben wollen... und wenn man etwas ausgefallene wünsche hat ist man gut bedient wenn man schon weiß was es alles gibt (z.b. heizungsanlage, öfen, öko-putz etc.) nur mal so als tipp von einer tw. von "handwerkermeinungen" überrannten eigenheimbesitzerin ;-) alles gute weiterhin!
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Etas verspätet, aber nun die versprochenen Zeilen von mir.

    @ Käferle,

    ich laß euch doch "noch" nicht allein kugeln.
    Ich lauf auch immer aus. Na ja, hält sich noch in Grenzen.

    @ Mikasmama: Diese :oops: Frage beantworte ich mit ja. Das ist bei mir irgendwie schon ein paar Wochen.
    Mach das nicht mit der Einleitung, vor allem wenn es keinen Grund dazu gibt.
    Letztes WE waren ja Sandro und Kaya im Zoo. Ich sollte ja auch mit, hatte mich aber geweigert. Erst mal, ist es im Zoo ne weite Strecke und wenn man mitten drin ist und es geht mit mal los... nee, das muß ich nicht haben.
    Hier sind es vom Zoo Parkplatz bis zum KH bei leerer Straße und grüner Welle 5min Fahrtzeit.
    Mein Köfferchen ist immernoch nicht gepackt. Hab vergessen, von meiner Mutter ne Tasche mitzunehmen. Aber zwischen Montag und Mittwoch fahr ich nochmal hin.

    Sagt mal, wie würdet ihr es machen: ihr seid unterwegs und mit einem mal; Blasensprung. Ist ja "etwas" nass. Habt ihr Wechselsachen mit? Ich hab aber in dieser SS nur eine Hose. Als ich im Laden beim kaufen war, gabs bis auf die eine Hose nur kleine Größen. Wenn die mal schmutzig ist, wasch ich die, häng sie auf die Heizung und ne Stunde später ist die trocken.
    Bei Kaya hatte ich den Blasensprung ja GsD im KH, beim CTG. *g*.

    Also schlafen kann ich immernoch gut. Mein Bauch macht zZ kein "Theater", nur normales Hartwerden und wenn der Kleine mal tritt.
    Diese Linie hab ich noch nicht. Will auch mal haben. Ich glaub, Sandro muß mir eine ranmalen. ;-)

    Ich hab noch gar nichts wegen Geburtsvorbereitung gemacht. Weiß auch gar nicht, was ich machen soll. Gibt ja so einiges. Mal sehen, ob meine Hebi am Dienstag was sagt.
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @einhorn: also das Thema Blasensprung hab ich irgendwie beiseite geschoben, weil ich irgendwie gar nicht davon ausgehe, dass ich einen haben werde. Keine Ahnung, warum ich mir da so sicher bin, es ist halt ein Gefühl.
    für den Fall der Fälle habe ich wasserdichte Einlagen und handtücher im Auto, aber keine Wechselhose. Jedenfalls habe ich ja eh meine Kliniktasche im Auto, da könnte ich mir zur Not eine Hose von nehmen
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ Einhorn: Dieser Blasensprung-Gedanke kam mir auch schon öfters. Meine Hebi meinte dazu: Mit Fassung tragen und dann eben mit nassen Hosen ins KH. ;-) Die hätten da schon gaaanz andere Dinge gesehen. :biggrin: Wechselhose ist bei mir auch so ne Sache: Dank dieses monströsen Bauches passen mir grade noch drei Hosen: eine Jeans und zwei Jogginghosen. Da ich mich weigere in Jogginghosen das Haus zu verlassen, werde ich dann eben in ner nassen Jeans im KH einlaufen. :grin:

    Geburtsvorbereitungstechnisch werde ich heute mal mit nem Heublumendampfbad "da unten" anfangen und morgen versuchen, mich zur Dammmassage durchzuringen. Vielleicht hilft es ja was. Gestern war das erste Mal Akupunktur und das hat mir diesmal im Gegensatz zur ersten SS gar nichts ausgemacht, mir gings gut hinterher und ich hatte herrlich schwere, warme Beine den ganzen Abend lang. Dafür war mein Schlaf diese Nacht wieder extrem unterbrochen und kurz. Egal, daran sollte man sich vielleicht schon mal gewöhnen. :roll: :biggrin:

    @ mikasmama: Oh du meine Güte?!? Zu solchen Ausflügen bist du noch in der Lage?!? :shock: Beneidenswert! Mir wird's schon beim Lesen ganz anders - Wilhelma finde ich schon in Topverfassung unheimlich anstrengend und dann noch mit Kugelbauch? Ne danke... :oops: Außerdem hätte ich dann immer Panik, was tun, wenn's losgeht?? Gestern war ich beim Einkaufen und hatte nach fünfhundert Metern schon akute Bauch-Bewegungsprobleme mit "Jetzt geht's los!"-Gefühlen. :biggrin: Deswegen habe ich auch beschlossen nimmer soooooo weit wegzufahren.

    Was die Beschwerden "da unten" angeht: Nein, arg geschwollen ist da nix. Nur extrem viel Ausfluss hab ich zur Zeit, das nervt, weil ich immer denke ich hab nen Blasensprung. :oops: :biggrin: Und seit Mittwoch starke Symphysenschmerzen - AUA!!! Ist auch ein ziemlicher Druck drauf, okay, aber warum muss das soooo schmerzen?!? Doofe Erfindung! Ich fände einen Bauch mit Scharnier, den man am Ende der Schwangerschaft einfach aufklappen und das Kind rausnehmen kann viel sinnvoller. Warum die Natur sowas nicht eingerichtet hat?! ;-) :biggrin:

    Heute bin ich geflüchtet! :oops: Meine Mum ist ja grade da, falls es losgeht und so. Ist auch alles supi bis jetzt, aber heute morgen hab ich den Koller gekriegt. Schlecht geschlafen in der Nacht und dann noch kreislauftechnisch nicht so ganz fit hat mich der Putzfimmel meiner Mutter schwer genervt. Ich hatte vor drei Tagen mal erwähnt, dass ich den Wickeltisch und die Klamottenverteilung gerne nochmal ändern würde. Und natürlich musste das dann ausgerechnet heute sein... :roll: Nach ner Stunde war ich völlig fertig und genervt und meinte, ich müsste noch dringend was aus der Apotheke abholen. In Wahrheit hab ich mich dann ins Auto gesetzt und in unserem Cafe am Ort erst mal nen Milchcafe getrunken und ne Sahne-Schokotorte verputzt - Sch*** auf den Zucker - ich hab das gebraucht!! :oops: Danach ging es mir so gut wie schon seit Wochen nicht mehr und ich hab mir noch nen kleinen Blumenstrauß gegönnt und bin wieder heimgeschwebt. Herrlich! Sollte ich vielleicht noch öfters machen. :biggrin:

    @ braten: Danke für den Tipp! Hab ich mir auch schon so meine Gedanken dazu gemacht, denn solche Entscheidungen werden dann ja unter Umständen sehr schnell von einem gefordert, denn schließlich will man ja dann auch alles so schnell wie möglich angehen, um einziehen zu können. Aber solange ich nicht weiß, ob wir das Objekt überhaupt kriegen, werde ich mich da zwangsweise zurückhalten, sonst wird die "Sehnsucht" nur umso größer und ich bin dann doppelt enttäuscht, wenn's nicht klappt mit dem Häusle... :oops:
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Die Leutchens im KH haben sowas sicher schon öfters gesehen, aber dann gibts ja noch die Leute auf der Straße. Ich denk mal, die glotzen und tuscheln dann. Das dann einer mal fragt, ob man Hilfe braucht, sowas gibts doch wieder mal selten.
    Bei Kaya hatte ich immer gedacht, was mach ich wenn ich gerade im Supermarkt bin oder mit den Hunden unterwegs bin. Zum Glück mußte ich aber dann schon Sonntag ins KH und Mittwoch früh als gerade CTG gemacht wurde, hatte ich nur ne KH Binde vor :oops: weil vorher nach dem Mumu geguckt wurde. Ich sagte das drückt so. Irgendwie wollten die mir das nicht glauben oder so, nahmen das Ding weg um mir ein neues zu geben, damit ich mich anziehen könne und es machte platsch. Es war das Fruchtwasser was da gedrückt hatte. Und dann durften die wischen. Das war mir in dem Moment egal, nur schnell auf mein Bett und in den Kreissaal schieben lassen um Kaya schlüpfen zu lassen.

    Schwere Beine hab ich auch ohne Akkupunktur abends, wegen dem Wasser. War bei Kaya nicht so doll. Weiß gar nicht, wie ich das nach der SS wieder wegkriegen soll.

    Gestern so gegen 23Uhr30 bin ich wach geworden und mußte mal müssen. Danach bin ich wieder ins Bett gestiefelt, konnte aber nicht einschlafen. Der Regen war so laut. Dann hab ich mich an den PC gesetzt, war danach noch mit Hundis draußen und dann konnte ich gut und schnell einschlafen. 10Uhr hat Kaya mich dann geweckt. Gestern hat sie lange mit einschlafen gebraucht.

    Viel Ausfluss hab ich auch. Ich denk dann auch immer an so´nen hohen Blasensprung.
    Heute beim Abendessen hab ich Sandro gefragt, ob wir morgen zusammen mit Kaya spazieren gehen wollen. Er machte dann den Vorchlag, in den Zoo oder ins Kino. Wenn ich schon letzten Sonntag nicht mit in den Zoo bin, geh ich diesmal erst recht nicht hin. Nun bleibt Sandro morgen zu Hause und ich schnapp mir Kaya mit Dreirad und treff mich mit ner Freundin und ihrer Tochter und wir gehen zusammen ein bisschen die Warnow lang. Natürlich nicht km weit.

    Ich muß auch immer langsam gehen, sonst gibts nen harten Bauch und Bauchschmerzen. Wenn ich unterwegs bin, denk ich nicht immer gleich dran, geh normal los, bis ich von den Schmerzen gebremst werde.

    Heute wollte Kaya mal im Kimmese (Kinderzimmer) schlafen. Dazu schreib ich was im Forum. Muß erstmal das Thema finden. Ist bei den 1 -3jährigen, Thema Hochbett.
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Heublumendampfbad habe ich auch schon gemacht. Ich dachte erst "wie machste denn DAS bitteschön" aber meine hebi hatte einen tollen Tipp: Topf in toilette reinstellen und einfach aufs Klo setzen :biggrin:

    Ausfluss ist bei mir auch total übel, ich denk - wie du auch - öfter mal "ist das jetzt FW?", also bei mir sind Slipeinlagen derzeit im Dauereinsatz und ich muss sie mehrfach täglich wechseln. ist echt unangenehm, aber naja... ändern kann man es wohl nicht.
    Seit gestern abend habe ich NOCH eine neue Beschwerde (jetzt gehts aber Schlag auf Schlag) und zwar ein irre dolles Stechen in den Brüsten mit vermehrtem Auslaufen (klare Flüssigkeit, aus der sich dann irgendwann wie so eine weiße Kruste auf den Warzen bildet). Das Stechen hatte ich in den ersten Wochen der SS schonmal und manchmal fühlt es sich an wie eine "volle Stillbrust" auch unangenehm-

    Ach Wilhelma ist kein Ding, weils so schön war, haben wir uns heute schon wieder 4 Stunden dort gegeben :biggrin: . meine mutter war ja da, Alex hat heute nacht bis 5 im Oscars gearbeitet, Mikas Laune war zum :flaming01: - also haben wir uns kurzerhand um acht dazu entschieden in die Wilhelma zu fahren. Also das Laufen an sich stört mich eigentlich auch überhaupt nicht, klar ich bin danach dann schon groggy und müde, aber mir tut da nix weh oder so. Mika ist fast die ganze Zeit gelaufen, bis auf wenige Ausnahmen (die steilen Berge hoch). Ich bin echt stolz auf meinen kleinen Marschierer :biggrin: Bis vor einigen Tagen war es schier undenkbar, ihn mal längere Strecken laufen zu lassen, aber jetzt scheint ihn (endlich :roll: ) das Interesse an der großen Freiheit gepackt zu haben.

    Gestern nachmittag waren wir 3 1/2 Stunden in Esslingen spazieren, war auch superschön, das Wetter war einfach genial! ich bin froh, dass wir die letzten drei Tage so schön genutzt haben. Irgendwie ist es auch gut so, dass ich so intensiv noch die Möglichkeit hab, mit Mika was zu unternehmen. Wenn Krümelchen erst mal da ist, dann wird er ein bissle weniger von mir haben.

    Also die Dammmasage ist bei uns wirklich zu einem abendlichen Ritual geworden. wir ziehen das schön konsequent jeden zweiten Abend durch und Alex meint, es würde schon einen Unterschied merken (naja der wirds schon wissen). Meine Hebamme gab uns den Tipp auch diese Schamlippen an der Seite mit einzubinden, weil auch dort kann es reißen, aber da das Gewebe bei mir dort so übelst geschwollen ist, tut das HÖLLISCH weh und wir lassen es. Werd ihr das am Donnerstag mal verklickern, mal sehen, was sie dazu sagt. Aber ich fand das total cool, bei der letzten vorsorge hatte sie sich extra so eine Zeichnung der Scheide genommen und mir ins Detail genau erklärt, wo man am besten masiert, wo es reißen könnte, wo und wie man schneidet, wenn der Damm zu kurz ist und wenn er lang genug ist dann anders und und und. War echt mal interessant.

    Ich hab ein Stillkissen erstanden!!! :grin: und zwar dieses patentierte amerikanische Dingsda für 20 Euro unbenutzt (angeblich - *hoff*). Bin schon sehr gespannt. Die Farbe ist zwar nicht mein Ding, aber was solls, man braucht es ja nur kurz am Anfang.

    Wasser? Schwere Beine? Was ist das? Ich hab das Gefühl ich bin nur noch Haut und Knochen.. naja und Babybauch :biggrin: - selbst nach so Megaausflügen habe ich abends kein Problem mit Wassereinlagerungen. Wenn ich da an Mika denke, hilfe hilfe, da hab ich ausgesehen, man konnte von den Waden gar keine Konturen mehr sehn so schlimm war das, aber jetzt.... nüscht und das darf gern so bleiben, ist nämlich viel angenehmer *dollenick*
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Meine Güte, du hast aber echt Energie. :shock: Ich bin zu der Zeit schon nicht mehr vom Sofa hochgekommen. Hab mich höchstes noch ins Schwimmbad gerollt und dort im Babybecken gesessen während Gerald sich um Mirco gekümmert hat. Aber ich war auch alles andere als Haut und Knochen :oops:
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ Einhorn: Hihi, so ähnlich war's bei mir damals mit Carina auch. Ich lag am CTG zur Kontrolle und hab mich noch geärgert, weil die doofe Ärztin mir nicht erlauben wollte, mir nach der Untersuchung meine Hose wieder anzuziehen sondern gleich das CTG angekabelt hat. Und dann hat es nach fünf Minuten plötzlich einen richtig heftigen Knall gegeben und ich dachte nur noch "Boa, was war denn das???! " und schon lag ich in ner Pfütze. Wenigstens die Hose war dann also heilgeblieben. Flügelhemden hatten die ja jede Menge vorrätig...

    @ mikasmama: Ne, du bist mir unheimlich! :shock: Sowas wäre jetzt einfach nimmer drin, schön für dich, dass es so gut noch geht!

    Wassereinlagerungen hab ich kaum, okay, abends sind die Füße gaaaanz klein bisschen dicker, aber meine Hebi meint, das darf jetzt auch ruhig so sein, also Depot für die Geburt. Von daher sehe ich das als unbedenklich an. Meine Symphysenschmerzen sind zum Glück auch wieder weg und mit dem Schlafen geht es grade auch so halbwegs wieder. Dafür hab ich wieder Stimmungsschwankungen das knallt... :oops: Meine arme Umwelt...

    Muss morgen unbedingt dran denken ein Bauchbild zu machen - sonst ist die Kugelzeit womöglich rum und ich hab kein einziges... :oops: :shock:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Käferle schrieb:
    @ mikasmama: Ne, du bist mir unheimlich! :shock: Sowas wäre jetzt einfach nimmer drin, schön für dich, dass es so gut noch geht!

    Ja, ich glaube sonst wäre ich ganz schön angeschmiert mit Mika. Nur 10min allein mit ihm zu Hause und ich könnte ihn :flaming01: :flaming01: :flaming01: - er ist zur Zeit sowas von UNERTRÄGLICH :sad:
    Ich will das, nein das, nein das auch nicht - jetzt will ich doch wieder das. Gib mir das, ich will das, komm mit, nein sofort, nein ich will aber - DEN GANZEN TAG! Außer ich unternehme etwas mit ihm, DANN ist er der Engel auf Erden, aber sobald wir unsere Wohnung betreten kommt er raus, der Mr. Hide :flaming01:
    Käferle schrieb:
    Dafür hab ich wieder Stimmungsschwankungen das knallt... :oops: Meine arme Umwelt...

    Ob Mika auch schwanger ist? :confuded: :biggrin:
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    MikasMama schrieb:
    Ob Mika auch schwanger ist? :confuded: :biggrin:

    :biggrin: :biggrin: Wäre zum Beispiel eine Möglichkeit... ;-) :biggrin:

    Aber tröste dich, dieses "Ich will dies, ich will das"-Getue haben wir auch grade. Seeeeehr anstrengend. :roll: Immer dran denken: Es ist nur eine Phase, eine Phase, eine Phase... *ooooohhmmmm*

    Apropos Bauchbild! Ich versuch nachher mal eins anzuhängen. Wir haben es tatsächlich geschafft heute morgen welche zu machen. :grin:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    jawooooooooohl, her mit den Bildern :biggrin:

    Käferle schrieb:
    Aber tröste dich, dieses "Ich will dies, ich will das"-Getue haben wir auch grade. Seeeeehr anstrengend. :roll: Immer dran denken: Es ist nur eine Phase, eine Phase, eine Phase... *ooooohhmmmm*

    Ach, ich bin momentan wieder nicht gut auf ihn zu sprechen. Wir waren z.B heute beim Kia wegen Rachitiskontrolle und mussten fast 2 Stunden warten :flaming01: . Mika hatte eina Laune, das kann sich keiner vorstellen. er hat nicht gespielt, wollte kein Buch, hat NUR rumgemosert, die ganze Zeit. Andere Kinder gehaun, ständig Dinge gemacht, die er nicht soll, ich bin ihm ständig durch die ganze Praxis hinterhergerannt, er hat - wenn er geheult hat - so dermaßen laut gekreischt, um sich geschlagen, mich geschlagen, aufgestampft. Von der ersten Minute an, das hab ich bei ihm noch NIE erlebt. Es war mir
    a) peinlich und
    b) ich war nervlich SO dermaßen am Ende, dass ich ständig Tränen unterdrücken musste, weil ich mir so hilflos vorkam.

    SO habe ich ihn noch NIE erlebt, ich war fix und alle nach dem Termin. :sad: Ich frage mich warum er sowas macht, ich sehe irgendwie nie Kinder die sich SO dermaßen aufführen. Entweder weil es das nicht gibt, oder weil es den Eltern (wie mir) mittlerweile so unangnehm ist, dass sie sich nicht mehr mit ihren Kindern in die Öffentlichkeit traun.

    Sorry, für die Motzeinlage, das musste mal raus. Bin echt saustinkig mit MIka
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wundert euch nicht wieder. Ich bin noch nicht im KH, aber ich fühl mich :groggy:
    Steht in "Fragen in der SS" beim Thema mit der Betäubungsspritze.
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ Einhorn: Ohje! :sad: Gute Besserung!! :troest:

    @ mikasmama: Hört sich nach einem extremen Trotzkopf an, oder? Ohje, da ist es auch nicht leicht mit fertig zu werden - und schwanger schon mal gleich gar nicht... :troest: Ich find's aber auch unmöglich, euch soooo lange warten zu lassen wegen einer Kontrolle!! :shock: Da wär ich gar nicht geblieben, die sollen mal ihr Terminmanagement überdenken! Bei unserem KiA wartet man im Extremstfall 10 Minuten und dann entschuldigen die sich noch dafür, dass man warten musste.

    So, nun mein Bauchbildversuch. :biggrin: Wie man vielleicht erahnen kann eine Riesenkugel und jede Menge SS-Streifen... :confuded:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So war heute bei meiner Gyn, eigentlich nur um diesen Wisch von der filderklinik abzugeben dann hat mich die Sprechstundenhilfe gleich gedrängt zu bleiben und CTG zu schreiben und mir erklärt, wie verantwortungslos und grob fahrlässig es doch wäre, keines zu schreiben ( :roll: ). Ich hatte eh nichts vor, also gut. CTG. Die Olle wirds schon noch bereuen, dacht ich mir, musste sich ja um Mika kümmern ;-)

    Dann plötzlich noch Blutdruck messen, und dann noch plötzlich HB messen und dann tuschelte sie mit der Ärztin, die dann kam und mich 10 min volllaberte, wie sinnvoll es wäre, jetzt "kurz" zu untersuchen und einen US zu machen. Gut, zugegeben, ich war neugierig auf den vaginalen Befund, wegen der Senkwehen also willigte ich ein.
    Aaaalso: big surprise: DER KOPF IST FEST IM BECKEN UND DER GEBÄHRMUTTERHALS IST SCHON VERKÜRZT AUF 1 CM

    wow, das ist mal toll. Sie tastete auch, meinte der Kopf käme ihr völlig normalgroß vor und - ja beim US kam raus: 2900g also eher unterer Bereich, also völlig o.k. Sie sagte, kann auch sein, dass es 3200g sind, so genau ist das ja schwierig etc. Aber ich werte das jetzt einfach mal positiv.

    Generell meinte sie, dass ich gute Chancen auf eine vaginale geburt habe, denn sie sieht keinerlei Hinweise auf ein sehr großes Kind.
    Naja im Nachhinein war ich doch ganz froh, dass ich da war, denn ich war jetzt durch den vaginalen Befund echt wieder positiv gestimmt :D:D

    @einhorn: du arme, wünsch dir, dass die Schmerzen bald nachlassen :troest:

    @käferle: ja, also ich find 2 Stunden auch ne Frechheit, aber da wartet man wohl immer so lang. Aber - ehrlich gesagt - ist es mir das Wert, denn der Arzt ist echt lieb, nimmt sich Zeit, wir hatten heute nochmal ein Gespräch wegen Impfen etc. Er hält wohl einen Vortrag im Februar, aber ich weiß nicht, ob ich da "kann"
    Hey, schönes Bauchibild. Da hast aber was rumzuschleppen *garnichtsoneidischbin*
    Ach ich bin echt gespannt, wer von uns als erstes loslegt und was dabei so für Maße rauskommen! So langsam wird es ja wirklich, wirklich spannend meint ihr nicht?
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ mikasmama: Ach, irgendwie fällt mir das mit dem Bauch gar nicht mehr so auf, also ich empfinde es nicht als Last. Ob der Bauch jetzt groß oder klein ist, who cares? Die Einschränkungen sind so oder so die gleichen. ;-) :biggrin:
    Schön, dass du nun in alle Richtungen beruhigt bist! Das sind doch schon mal gute Startvoraussetzungen, oder? :grin: Und ja: Es wird langsam spannend.

    Bei mir war es gestern mal wieder spannend. :roll: Nachmittags hatte ich plötzlich starke Bauchschmerzen, so ein Drücken und Ziehen im Unterleib, dass ich keinen Schritt mehr tun konnte. Aber irgendwie keine Wehen oder so, sondern einfach Schmerzen, stechend. *aua* Die ließen dann halbwegs nach, dafür merkte ich nix mehr vom Krümel. Und da ich sonst spätestens alle 45 Minuten eine sehr unsanfte Erinnerung an meinen Bauchbewohner bekomme, war mir natürlich nach gut 1,5 Stunden ziemlich mulmig und nach gut 2 Stunden sehr panisch zu Mute. :shock: Mit nix ließ er sich wecken, was sonst ein Lebenszeichen herausfordert, sogar die Eieruhr auf dem Bauch war erfolglos. Ich bekam echt Angst, dass was nicht stimmt und hab meine Hebi angerufen. Und was soll ich sagen: Ich hab mich tierisch über sie geärgert! :flaming01: Ich hab ihr die Situation geschildert und gesagt, ich wüsste, dass sie telefonisch nix dazu sagen könnte, was wir denn nun machen sollen. Da meinte sie, ich soll in die Klinik fahren und ein CTG schreiben lassen. Es wäre ja jetzt schon kurz vor 18 Uhr und sie hätte keine Lust mehr, nach Korntal zu fahren, weil sie grade erst von Hausbesuchen heimgekommen wäre. :shock: :shock: Ich weiß ja nicht, aber irgendwie hat mich das tierisch geärgert und auch ein bisserl geschockt. Ich meine, es war ja nicht mitten in der Nacht und sie wohnt ungefähr fünf Minuten Autofahrt von mir entfernt, wenn sie gewollte hätte, wäre ich sogar zu ihr rübergefahren, sie hätte gar nicht herkommen brauchen. Aber nein, sie schickt mich in die Klinik. Feierabend schön und gut, aber soooo spät war es auch noch nicht. Vielleicht sehe ich das völlig falsch. Aber in Zusammenhang mit ihrem Urlaub demnächst und dieser Sache jetzt bin ich schon ein wenig am Grübeln, ob das so die richtige Verbindung ist mit ihr... :sad: Zumal sie sich heute noch nicht mal gemeldet hat, um zu fragen, was denn nun los ist mit uns. :sad: Zur Aufklärung: Wir haben uns dann fertig gemacht und wollten grade losfahren, als ich im Treppenhaus einen dermaßen Tritt abbekommen habe, dass klar war, da kann nur alles in Ordnung sein und seit dem kommen auch wieder regelmäßig Lebenszeichen. Zwar lange nicht mehr so häufig wie die letzten Tage, aber ich nehme das mal als positiv. Schließlich hat er ja auch nimmer so viel Platz im Bauch. Allein diese seltsamen Unterleibsschmerzen sind noch da, die sortiere ich aber als Druckbeschwerden durch das Runterrutschen ins Becken ein. Hoffe, das ist okay so.

    Und dann kam heute morgen noch so ein Ding dazu, dass ich dachte, wenn schon, dann alles auf einmal. :roll: :groggy:
    Meine Krankenkasse hat mir noch immer keine Bestätigung übers Mutterschaftsgeld geschickt. Da das bei Carina damals innerhalb von einer Woche bei denen bearbeitet und erledigt war, hab ich da heute mal angerufen, denn die haben den Antrag schon seit dem 02.01. Nun, was soll ich sagen?! Auskunft vom sehr netten Sachbearbeiter: "Wir haben Ihren Arbeitgeber am 03.01. angeschrieben und um eine Verdienstbescheinigung gebeten. Trotz mehrfacher Erinnerung hat der AG noch nichts zurückgeschickt." Und so lange die den Wisch vom AG nicht haben, können die auch kein MuSchu-Geld rausschicken - logisch. Boa, was war ich sauer!! :flaming01: Hab gleich mal bei meinem Chef angerufen, der natürlich ganz Unschuld und er hätte nicht gewusst, dass das dringend sei... Blablabla! Klar, wenn's nicht dringend ist, schickt die KK ja auch nicht noch ne Erinnerung hinterher - schon klar... Ist ja nicht sein Geld... Idiot!!!! :flaming01: Und meine ganzen Unterlagen, die ich schon seit Wochen von ihm fordere hat er auch noch nicht fertig. Da hat mich die Tatsache, dass er nicht mal gefragt hat wie es mir geht oder ob das Kind schon da ist, gar nicht mehr geärgert. Das passt nur ins Bild dieses Saftladens... :confuded:

    Jo, so ist das eben... Und jetzt werd ich mich mal auf's Sofa hauen und die Ruhe genießen! Cara ist mit ihrer Oma spazieren und mein Männe ist mit Bewerbungsdingen vollauf beschäftigt. *fiesgrins* Perfektes Timing für ein Tässchen Kaffee und ein gutes Buch. :biggrin:
  • BibileinBibilein

    4,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    heute hatte ich wieder Akkupunktur (diesmal auch kleiner Zeh und Finger für was auch immer das gut sein mag) und bereits nach 5 Minuten wurde ich ohnmächtig. Total plötzlich!!! Meine Hebamme meinte, ich wäre einige Sekunden völlig weg gewesen, oberkrass :shock: Da stand natürlich dann fest, dass es heute das letzte Mal war, sie meinte, das hätte überhaupt keinen Sinn und sei zu riskant ich würde da einfach zu heftig drauf reagieren. Gut, ich sehe das genauso. Trotzdem schade, DASS ich so darauf reagiere :sad: Sie schrieb mir dann irgendso ein Rezept mit einem Tee auf, den ich trinken soll und meinte nur vielversprechend, es sei ja heute nacht Vollmond und ja, dann wars das.... keine Akkupunktur mehr :sad:

    Aber, seitdem habe ich wirklich alle 5min einen recht harten Bauch, vielleicht schaffe ich so den fehlenden cm noch und bis zum Termin hin tut sich von allein was. Warum auch nicht?

    Du, das mit dem Muschugeld kommt mir soooooooooooooo bekannt vor :flaming01: - ich habe auch noch nichts gehört. Werde Donnerstag anrufen, wenn ich noch nichts habe, denn ich bin mir sehr sicher, dass mein Chef der Übeltäter ist, der sich da gern etwas Zeit lässt.

    Die Reaktion von deiner Hebamme find ich ja schon seltsam. Als ich mal solche Sorgen hatte, weil ich längere Zeit keinen Krümel gespürt hab, da rief ich meine an und sie meinte, zwei Dinge helfen eigentlich "immer": viel trinken und Atemübungen (a'la wehenveratmung). Da wachen die Krümel meistens auf. Und in der Tat, ich hab ihren Rat befolgt und prompt hat sich Krümelchen gemeldet.
  • KäferleKäferle

    961

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also ohnmächtig werden finde ich ja schon mehr als heftig als Reaktion! :shock: Dir war ja letztes Mal schon sehr schlecht gewesen, oder? Hmm, bei dir ist es die Akupunktur, bei mir sind es die homöopathischen Medies auf die ich so extrem reagiere. Ich denke, da hat jeder Mensch seinen "Knackpunkt". Auf alle Fälle bringt das ja null, denn so ne Ohnmacht ist ja auch nicht gut für's Baby. Also lass es lieber und freu dich dran, dass du ja schon so weit "da unten" bist und schon mal einen Riesenschritt in Richtung Termin getan hast.

    An den Vollmond heut nacht glaub ich nimmer, dafür ist die Wetterlage für meinen Organismus wohl momentan zu harmlos. ;-) :biggrin: Aber vielleicht hast du ja Glück und es tut sich was. ;-)

    Ja, also die Reaktion meiner Hebi find ich auch mehr als seltsam. Werde sie am Freitag mal drauf ansprechen. Auf alle Fälle werde ich jetzt wenn ich Fragen habe sicher nicht mehr bei ihr anrufen sondern gleich im KH. Den Anruf kann ich mir dann ja auch noch sparen. *grade nachtragend bin*
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Soho, ein paar Zeilen.
    Letzte Nacht hab ich kaum geschlafen. Im Sitzen war alles iO, aber sobald ich mich hinlegte war da so´n Druck, so ähnlich wie Schmerzen. Hm, kann ich nicht beschreiben. Heute tagsüber hab ich nichts gemerkt, aber jetzt so n kleines bisschen. Tut ja nicht weh, ist aber nervig.

    @ Mikasmama: Du wurdest ohnmächtig? :shock: Au weia. Und das nur von ner Akupunktur. Ja, dann laß es lieber sein und geh da nicht mehr hin.

    Sagt mal, spürt ihr eure Krümels noch so oft und doll oder ist es weniger geworden? Bei mir ja, außer beim CTG. Wie zB heute. Da hat er immer kräftig gegen getreten.
    Ich war ja bei meiner Hebi. Ich hb 200g in den 2Wochen abgenommen. der Blutdruck war 140:80 und mein CTG ausgezeichnet. Bis jetzt hatte sie immer 0/9 in den Mutterpaß geschrieben und heute 0/10. Das soll die beste Bewertung sein.
    Den nächsten Termin hab ich am 6.2. wenn ich da noch nicht im KH liege. Dann soll ich auch wieder zur FÄ rein.

    Muschugeld bekomm ich nicht wegen dem Geld vom AA. Hatte letzte Woche Mo meinen Zettel bei der KK abgegeben. Heute bekam ich Bescheid.

    @ Käferle: Das mit den Bauchschmerzen kenn ich auch, dieses Ziehen. Dann muß ich auch.

    So. Ich penn gleich ein. Gute Nacht.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum