Dezember Babies 2006 - die Weihnachtsüberraschungen? ;-)

CriosaCriosa

2,598

bearbeitet 7. 07. 2018, 18:21 in Bekanntschaften
So, ich trau mich einfach mal und eröffne den Thread. Ich hoffe es gibt noch keinen, den ich dazu übersehen habe. :oops:

Wo sind sie denn, die zukünftigen Nikolaus-, Weihnachts- und Sylvestermamies? :biggrin:

Mein ET steht noch nicht so ganz fest, aber es wird wohl so zwischen dem 18.ten und dem 22.ten liegen. Witzig, da ich am 22.12. Geburtstag habe. ;-) Mache ich mir ein eigenes Geburtstagsgeschenk. :biggrin:

Bisher merke ich noch nicht viel vom "Mitbewohner"... mal sehen ob sich das noch ändert.
«13456726

Kommentare

  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo Christiane,
    ich bin zwar noch ein bißchen zurückhaltend und unsicher mit meiner Freude, aber ich hoffe doch sehr, daß ich Ende des Jahres ein zweites Kind bekommen werde (ET 3.12.).
    Unsicher bin ich deshalb, weil ich Ende 2005 eine Fehlgeburt hatte (ein Windei) und weil man auch von dieser SS auf dem Ultraschall bis jetzt noch nicht viel sehen konnte. Allerdings war der bisher einzige Ultraschall auch "schon" bei 6+3 und da kommt das ja manchmal vor. Immerhin war ein Dottersack zu sehen, und das ist ja schonmal was.
    Der nächste Termin ist nächste Woche, und da bin ich dann bei 9+2, und dann werde ich ja sehen...

    Ich gratuliere Dir auch hier nochmal zu Schwangerschaft, und drücke Dir die Daumen daß alles gut geht. ;-)
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo Schneewitchen,


    Dann drücke ich dir mal ganz herzlich die Daumen für die nächste Woche. Wird schon klappen! ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    bei mir soll der et um weihnachten herum liegen, in 4 wochen weiß ich mehr, wenn die ss bis dahin noch besteht
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Danke Christiane ;-)

    @ DieGroßeKleine: Hast Du akute Beschwerden, oder meinst Du die allgemeinen Risiken daß etwas schiefgeht?
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ schneewittchen:
    seit krümelchen weiß ich, dass nicht jede schwangerschaft glücklich endet. daher bin ich vorsichtig
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Huhu,

    Dann reihe ich mich auch gleich mal mit ein. Mein ET ist der 1.12. (woran ich nicht glaube, denn Janis kam ET+10, deshalb gehe ich jetzt auch eher von Mitte Dezember aus). Heute bin ich 9+0 und komm auch grad vom FA. Alles super, Baby ist schon ganze 21 mm groß und hat sich sogar schon bewegt. Noch bin ich auch immer etwas vorsichtig bei der Vorfreude. (Meine Mutter hatte zwei FG in der 12. SSW.) Aber ich sehe es insgesamt doch sehr viel gelassener als beim ersten Mal. Wird schon alles klappen.

    Euch allen auch herzliches Daumendrücken!
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Schön, das füllt sich ja hier langsam. :grin:


    Also ich mache mir die meiste Zeit über gar keine Gedanken darüber, das was schief gehen könnte. (Was mich ehrlich gesagt etwas wundert, denn ich war immer eher ein "das Glas ist halb leer"-Typ...)

    Trotzdem wünsche ich mir die nächsten 6 Wochen flott vorbei. ;-)

    Sagt mal, hat irgendjemand von euch schon Schwangerschaftsbeschwerden? Übelkeit? Irgendwas? Wann fängt das denn so an?

    Ich habe zwar hin und wieder ein Leichtes Ziehen im Unterleib oder auch mal in der Brust, aber Übel ist mir kein Stück... die einzige "Nebenwirkung" die mir bisher aufgefallen ist, ist das ich so gut gelaunt bin wie schon Jahre nicht mehr. :biggrin:
    Ich trinke auch den Schwangerschaftstee mit Zitrone, vielleicht liegts da daran.


    :byebye01:
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ganz am Anfang war mir auch nur einmal übel (als bei SchwiMus Geburtstag das Sauerkraut aufgefahren wurde), das war dann der Punkt, an dem ich mich definitiv für schwanger gehalten habe. (Drei Tage drüber war ich da erst.) Die alltägliche Abendübelkeit habe ich so seit der 7. oder 8. SSW, schätze ich. Seitdem gehe ich immer um neun ins Bett, damit ich nicht allzu viel davon mitkriege. Übergeben muss ich mich nie, aber es ist schon ziemlich fies.

    Ansonsten bin ich hundemüde, zu nichts zu gebrauchen, habe barbarische Verstopfung, Pickel ohne Ende, bin gereizt und unbelastbar. Aber ich muss auch zugeben, dass ich den SS-Tee, auf den ich in der ersten SS so geschworen habe, diesmal partout nicht runterkriege. Selbst Schuld also. Und außerdem bin ich denkbar gestresst, weil ich unimäßig noch ranklotzen muss, damit ich dies Semester wenigstens noch scheinfrei werde. Mittwochs z.B. bin ich von acht Uhr morgens bis sieben Uhr abends unterwegs, und auch sonst funktioniere ich arg am Limit. :???: Tja, was soll's, da muss ich jetzt durch.
  • AliandraAliandra

    1,030

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    hallo!
    wenn ich mich mal dazureihen darf ;) mein ET is der 14.12. wobei mein Arzt meinte, das man da noch was ändern müsste... naja, seh ich ja am dienstag.
    übel is mir, halleluja, so arg wars bei julia nicht (oder ich habs verdrängt) aber naja...und sonst hab ich das gefühl das meine brüste demnächst platzen. :roll:

    glückwunsch zur schwangerschaft an alle ! und ein schönes Wochenende ;)
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Criosa schrieb:
    Sagt mal, hat irgendjemand von euch schon Schwangerschaftsbeschwerden? Übelkeit? Irgendwas? Wann fängt das denn so an?
    Wenn du Glück hast wirst du komplett verschont. Nicht jede Frau hat in der Schwangerschaft Beschwerden. ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    mir ist meist anchmittags/abends übel und das vom feinsten, wegen der schmerzenden brüaste kann ich schon seit "wochen" nicht mehr auf dem bauch schlafen :-( ich bin launisch und mein darm wechselt täglich zwischen verstopfung und durchfall hin und her :roll: und im gegensatz zum letzten mal kann ich an cola ran, wenn es richtig schlimm ist mit der übelkeit, ein glas eiskalte cola und dem magen gehts besser :oops:
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Eowyn schrieb:
    Criosa schrieb:
    Sagt mal, hat irgendjemand von euch schon Schwangerschaftsbeschwerden? Übelkeit? Irgendwas? Wann fängt das denn so an?
    Wenn du Glück hast wirst du komplett verschont. Nicht jede Frau hat in der Schwangerschaft Beschwerden. ;-)

    Das wäre natürlich zu schön um wahr zu sein. ;-) Naja warten wir es mal ab.

    Den anderen wünsche ich auf jeden Fall, das es bald besser wird und wir alle im Dezember putzmuntere, gesunde Babies zur Welt bringen! :bounce02:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Zum Thema Beschwerden kann ich auch so einiges beisteuern:
    1. Meine Brust ist schon wieder um mindestens eine Körpchengröße gewachsen.
    2. Ich fühle mich teilweise so unendlich müde und geschlaucht, wie ich es noch selten in meinem Leben erlebt habe.
    3. Ich kann nur noch kleine Mahlzeiten zu mir nehmen, weil sich mein Magen sonst anfühlt wie ein Medizinball.
    4. Nach dem Trinken und abends beschleicht mich häufig eine leichte Übelkeit, die zwar unangenehm ist, aber zum Glück erträglich.
    5. Ich schmierblute, wie immer, vor mich hin.

    @ Aliandra: Glückwunsch! :grin:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    noch was, wenn ich mich flach hinlege wird mir so was von übel :roll: das kam bei antonia erst viel später in der ss
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ Criosa: Bevor Du Dir wegen fehlender Beschwerden doch noch Gedanken machst
    (weil hier ja scheinbar jeder was zu bieten hat ;-) ), wollte ich Dir noch schnell sagen, daß ich bei der Fehlgeburt die gleichen Beschwerden hatte, und trotzdem war es eine Fehlgeburt.
    Es muß also umgekehrt auch wirklich nichts heißen, wenn Du davon verschont bleibst. Umso besser für Dich. ;-)
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Dank dir Schneewitchen :knutsch01: Ja so ein bisschen mulmig wird einem schon dabei... aber vielleicht habe ich ja auch einfach Glück, oder es fängt eben später an. Mal sehen. ;-)

    /edit... naja eines scheint mich aber auf jeden Fall schon erwischt zu haben.. nämlich ein astreines Gefühlschaos. :cry:

    Ich sitze hier grade und heule vor mich hin, weil ich plötzlich Angst habe, wie alle wohl reagieren werden... und was sich alles ändert, und ob wir es überhaupt alles schaffen werden und und und...

    2 Minuten vorher war ich noch super gelaunt. :traurig99:

    Ich kanns gar nicht abwarten, bis wir es endlich rumerzählen können... dann kann ich wenigstens irgendwen anrufen, wenn ich mal wieder so eine "Attacke" habe... mein Mann ist grade mit dem Hund spazieren.
  • AliandraAliandra

    1,030

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    das gefühlschaos kenn ich :( hab ihc jeden tag mind. einmal :???: dazu das gefühl von dauerübelkeit den ganzen tag.... glaub mir am liebsten würd ich mich ins bett verkriechen und den ganzen tag schlafen aber ich hab ja noch ne kleine prinzessin daheim ^^ und die nimmt keine rücksicht *g* wobei millionen anderer frauen schaffen das, da krieg ich das auch hin ;)

    meine mutter hat zweimal nachgefragt obs wirklich stimmt. meiner schwester hat sie gesagt: du wirst zweifache tante. und conny nur: was ?? kriegt sie zwillinge ?? mama: nee, aber deine schwägerin (vom grossen bruder) kriegt im oktober ihr zweites kind ;)
    schwiemu hat nichts dazugesagt. naja... ausserdem versucht sie eh grad mal wieder streit zw mir und meinem freund zu säen.... aber da sucht sie sich die falsche aus. :flaming01:

    der einzige der mir gratuliert hat, war mein Frauenarzt und die hebamme/seine frau und die sprechstundenhilfe. traurig ne, aber naja.

    ich wünsch allen hier ne schöne Schwangerschaft :)
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ja, solche Gefühlschaosattacken hatte ich auch. Ich bin absolut nicht der Typ, der viel heult und hab's mir bis jetzt auch tapfer verkniffen. Aber letzten Monat hatte ich fast zwei Wochen lang jeden Abend das vollkommen irrationale Bedürfnis, mich einfach hinzusetzen und zu heulen. Ohne einen objektiven Grund. Schon seltsam. Ansonsten bin ich nur überdurchschnittlich zickig. Mein Martin schimpft schon sehr darüber, aber ich verkaufe ihm das als Anzeichen dafür, dass ich ein Mädchen bekomme. ;-) Er wünscht sich eins, also nimmt er's in Kauf. :razz:

    Ich find das so ungerecht, dass man gerad in den ersten 12 Wochen so leidet, wenn man es noch keinem erzählen kann. Am liebsten würde ich den ganzen Tag vor mich hin jammern. Aber ich will ja, falls doch noch was schiefgeht, nicht eine ganze Liste von Leuten benachrichtigen müssen oder - schlimmer - von tausend Leuten nachher noch freudig auf das Baby angesprochen werden. Also beiße ich weiter brav meine Zähne zusammen und leide still vor mich hin. ;-)
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hi,


    Ja ich hadere ja eigentlich auch mit mir, ob wir es nicht doch erst in der 12. Woche erzählen sollen... aber weder ich noch mein Mann werden das solange aushalten. ;-)

    Wir werden es erstmal auf enge Familie und enge Freunde beschränken, klar... aber irgendwem muss ich es erzählen.

    Ich hoffe einfach mal, das alles gut gehen wird! Das darf gar nicht nicht gut gehen!! Jawohl. ;-) So nach dem Motto: Sorry Kleine(r), jetzt hab ich es schon rumerzählt... jetzt bleibst du gefälligst wo du bist. :biggrin:
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Wir haben bei der ersten Schwangerschaft auch recht lange gewartet, bis wir es erzählt haben. Im Grunde haben die meisten es erst erfahren, als sie in der 10. Woche dann vorbei war :-( Und obwohl ich es ja dann auch hätte für mich behalten können, habe ich dann eigentlich jedem ganz offen davon erzählt. Ich hatte einfach das Bedürfnis da kein tabu draus zu machen. In den folgenden Schwangerschaften waren wir dann viel früher mit dem Erzählen dabei. Immer mit dem Hinweis, dass es ja noch sehr früh ist, dass wir aber darauf hoffen, dass alles gut geht.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Bei mir ist es leider wieder nicht gut gegangen und ich wechsele mal Richtung Sternenkinder. :traurig07:

    Für Euch und Eure Babies alles Gute!
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ Delia: Oh, das tut mir leid. :cry:
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    :cry: Das tut mir furchtbar leid Delia. :cry:

    Beim nächsten Mal klappt es bestimmt, ich drücke dir ganz herzlich die Daumen dafür! :troest:
  • catpowercatpower

    719

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    och mensch, das tut mir leid, delia! ich wünsche dir viel kraft .. weiß gar nicht, was ich sagen soll, das muss so weh tun ..

    wie jetzt die kurve kriegen? - ich möchte mich auch zu euch gesellen, weiß schon seit einer weile, dass ich schwanger bin,bzw. ich habe das gespürt, habe aber erst heute morgen den test gemacht, wurde sofort positiv, von wegen drei minuten wartezeit. den ET habe ich mir für den 31.12 errechnet. ich hoffe, dass mein kleiner bauchzwerg bei mir bleibt ...

    bis jetzt weiß es nur mein mann - wir freuen uns, aber irgendwie ist es alles anders als beim ersten mal, eher so beiläufig, obwohl es sehr wohl geplant war - scheinen ja sehr routiniert zu sein ;-)

    ich wünsche euch alles gute für die frühschwangerschaft - bis bald!
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    So, ich wollte mal berichten...


    wir haben ein wunderschönes, langes Wochenende hinter uns (hatten extra Montag noch nen Tag Urlaub genommen) und haben mal die Familie abgeklappert. Am Sonntag hatte meine Nichte Konfirmation, da waren also alle meine Brüder mit "Anhang" da und vorher und nachher waren wir noch bei den Schwiegereltern.

    Es war wirklich toll! Alle haben sich riesig gefreut! Meine Schwiegermutter hat sich auf den Schreck hin gleich mal ein paar Schnäpschen gegönnt ;-), sie ist fast geplatzt vor Freude. Bei meinem Schwiegervater musste das glaube ich erstmal sickern, er meinte erst nur: "Jo überrascht mich nicht, darum heiratet man ja"... :roll:, aber zwei Tage danach kam er dann aus dem Grinsen nichtmehr heraus, und war am planen, wie er es seinem Freund erzählt, der nämlich zwei Monate vor ihm auch Opa wird. ;-)

    Meine Brüder haben mich teilweise total überrascht. Wir wollten auf der Feier meiner Nichte keine große Welle machen, also habe ich mir gute Gelegenheit rausgepickt und sie in Momenten beiseite gezogen, wo sie allein waren. Erst war mein ältester Bruder und seine Frau dran. Das war ein riesiges in-die-Arme fallen. :biggrin: Mein Bruder hatte fast Tränen in den Augen vor Freude und meinte die ganze Zeit nur: "Habs ich doch gewußt!" hehehe, ach war das schön. :biggrin:
    Mein jüngster Bruder (der ja grade ein 1jähriges Kind hat und im August zum zweiten Male Vater wird) war auch total happy und meinte gleich wir sollten doch jetzt lieber wieder näher zur Familie ziehen, damit man sich mal öfter sehen kann. Ach wie gerne würde ich das...!!! :sad: Ich vermisse sie alle so sehr hier im kühlen Westfalen... :cry:
    Zum Schießen, dann sind die beiden (mein ältester Bruder hat meinen jüngsten im Flur abgefangen) zu meinem zweitältesten Bruder gerannt, der grade mit einer Tante von uns über irgendwelche Sachen erzählte und haben leise vor ihm abgetanzt "Wir wissen was das du nicht weiß, nähnähnäh..."... :lachen04: Das Gesicht war enifach göttlich! Er hats aber nicht wirklich kapiert. ;-)
    Ihn hab ich dann ne Weile später erwischt und vor die Tür gelockt. Seine Reaktion war einfach nur toll, ihm hats richtig die Tränen in die Augen geschossen und er hat mich erstmal ganz fest in die Arme genommen (vermutlich um das zu verstecken ;-)). Er hat sich auch riesig gefreut!

    Grade bei ihm hat mich die Reaktion sehr überrascht, aber dann eigentlich auch wieder nicht...

    Mein vierter Bruder kam dann irgendwann noch dazu, inzwischen standen schon alle vor der Tür und waren am klönen, er hat sich auch gefreut, aber er hat mit Kindern so gar nix am Hut... er war doch tatsächlich der einzige der fragte, ob es denn geplant gewesen wäre. Mein Mann wär ihm fast an die Kehle gegangen. ;-)


    Naja es war auf jeden Fall ein wunderschönes Wochenende und ich fühle mich einfach nur Klasse! Ich kann gar nicht beschreiben, wie wichtig meine Familie für mich ist und wie glücklich ich war, als sie sich so sehr gefreut haben. Ich bin halt nunmal die "kleine Schwester" und vielleicht war es deshalb so. Aber egal, ich schwebe grade auf Wolke Neun und hoffe jetzt einfach nur noch, das alles gut geht und wir im Dezember dann auch wirklich glücklich Eltern werden!

    Gestern rief mich dann noch die Oma meines Mann an, die ganz stolz berichtete das sie dann ja bald Ur-Oma wird. :biggrin: Das wird natürlich ein Ereignis. ;-)


    Entschuldigt den "Roman" mal wieder... aber ich lese hier so oft von den traurigen Reaktionen einiger Familien, wo nicht mal Glückwünsche rüber kamen oder sogar negative Reaktionen... da wollte ich einfach auch mal positives Feedback mitteilen! :grin:

    Jetzt bin ich natürlich gespannt, wie es die Freunde aufnehmen werden... die sind in zwei ein halb Wochen dran. ;-)



    Bin happy! :biggrin: Und jetzt soll sich der kleine Stinker mal erlauben, einfach so abzuhauen... das ist jetzt einfach nicht mehr erlaubt, basta! :biggrin:


    :fun07:
  • AliandraAliandra

    1,030

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    hey christiane! das freut mich das sich alle so sehr mit dir gefreut haben :) das is doch ma ne familie ;) (von der manche träumen)

    und wie gehts sonst so ? bei irgendwem die übelkeit schon weg oder sonstige sachen ?

    bei mir hier gibts nix neues, bis auf das mein freund - endlich - einen praktikumsplatz hat und wenn er das gut macht, kriegt er nen lehrstellen vertrag fürs letzte jahr was ihm fehlt :grin: is zwar ne totale umgewöhnung, so ganz allein den ganzen tag, aber was solls.

    die übelkeit is nur noch ab undzu da...je nachdem wies mir sonst so geht, aber es is zum aushalten. und müde bin ich zwar noch immer aber damit kann ich leben im moment, da ich ziemlich früh ins bett geh, schon um 9 oder 10 abends :shock: vor ein paar wochen wars früheste halb 1 ! naja..so ändert es sich.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Übel ist mir immer wieder mal, heute morgen so sehr, dass das Frühstück im Klo landete :roll: und nur weil die Pflegeschildkröte auf den Fußboden gemacht hat :roll: :roll:

    Ich hab mir Globulis aus der Apo geholt, wenn ich sie rechtzeitig nehme gehts einigermaßen.


    @ christiane:
    wow, das ista ber eine tolle Familie.... *neidischbin*
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ Christiane: Wow, das ist echt eine tolle Familie! Wenn ich sowas lese, bin ich wieder ganz begeistert von der Idee, selbst viele Kinder zu bekommen. ;-)

    Meine Übelkeit hat sich soweit verzogen, zum Glück. Müde bin ich immer noch ziemlich. Ich gehe auch meist ins Bett, gleich nachdem ich Janis soweit habe. (Gegen neun.)

    Leider habe ich im Moment immer mal Schmierblutungen, weil meine Gebärmutter irgendwie abgeknickt ist und auf den MuMu drückt. Der FA sagt, das gibt sich wieder, wenn sie wächst, aber es ist halt schon immer ein blödes Gefühl, wenn schon wieder Blut im Slip ist. :???: Meist kommt es beim Stuhlgang raus, weshalb ich schon wieder Verdauungsprobleme habe, weil ich unbewusst nicht auf den Pott will. Ist natürlich Blödsinn, denn es ist immer schon älteres Blut, das durch die Darmbewegung nur mit rausgedrückt wird. Na ja. Ich darf absolut nichts Schweres heben (lustig bei einem 12-Kilo-Kind zu Hause), und auch wenn ich zu lange auf den Beinen bin, fängt das Gesiffe an. :sad: Dem Bauchzwerg ging es das letzte Mal auf dem US-Schirm gut, und das ist ja die Hauptsache. Aber die Vorfreude ist irgendwie schon ein bisschen getrübt. Wo ich mir doch eh immer so viele Sorgen mache. :roll:
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    :biggrin: Dank euch. Ja ich muss schon sagen, auf meine Familie bin ich wirklich stolz. Die sind Klasse. Klar hat jeder auch so seine ganz persönliche "Meise", aber sie sind trotzdem alle die Besten! :bounce02:


    So... heute waren wir nochmal beim Ultraschall, Mutterpass ausfüllen lassen, Blutabnehmen und so weiter und so fort.
    Urin war okay, alles andere sehen wir dann, und meine Blutgruppe kenne ich auch endlich sicher (0+, genau wie alle meine Brüder auch, habe also eigentlich nix anderes erwartet. ;-)).

    Die Ärztin hat dieses Mal etwas länger gebraucht bis sie alles gefunden hatte... da wurde mir erstmal ziemlich mulmig sag ich euch :???:, aber dann wars doch da: schon viiiiieeel größer als beim letzten Mal und man konnte ganz deutlich das Herz schlagen sehen. :bounce02: "Alles perfekt" meinte sie.

    Oh mann... das war ein seltsames Gefühl. Ich kann das noch gar nicht beschreiben. Ich war danach so nervös das ich wirklich alles vergessen habe, was ich hatte fragen wollen. Mein Blutdruck war auf 140/80 und ich war am zittern wie verrückt. Die Sprechstundenhilfe meinte aber das wäre kein Grund zur Sorge, wenn man so aufgeregt ist. :cool:


    Auf dem Weg heim sind wir dann in Ruhe spazieren gegangen. Ich war völlig durch den Wind... ich glaube echt das ich die ganze Sache immer noch nicht so richtig verarbeitet habe. So richtig "glaube" ich es einfach noch nicht. Aber als ich da diesen Embryo sah dachte ich dann nur noch: "Das ist meins!"
    Habe meinem Mann aufm Weg heim dann auf die Frage, ob ich mich denn gar nicht freuen würde, weil ich so am heulen war nur gesagt: "Das ist meins!" Das ist noch so unwirklich irgendwie... vielleicht versteht mich jemand von euch? Oder bin ich einfach nur bekloppt? Hormone?

    ... ich weiß es nicht. Es ist so ein ungewohntes Gefühl... ich hätte irgendwie nie so wirklich gedacht, das es mal so sein würde und ich selbst Mutter sein würde. Ich meine... ich?? wow.... bin total sprachlos.


    Mit fiel dann eine Serie (Coupling, auf englisch) ein, die wir letztens noch gesehen hatten. Da wurde die Hauptdarstellerin schwanger, obwohl ihr Arzt gesagt hatte, das sie ein Wunder benötigen würden... und sie ging zu ihrem Mann mit dem Test in der Hand und meinte: "It's time for someone else to be a child now."
    Das passt einfach genau zu meinem Gefühl im Moment... boah muss erstmal fertig heulen.



    //Späteres Edit:


    Heute hab ichs dann auch mal unserer Personalchefin erzählt. Und ich war doch sehr angenehm überrascht, wie sie reagiert hat. Da hab ich mir mal wieder komplett umsonst nen Kopf gemacht. Typisch für mich. ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    so nach langer zeit melde ich mich auch mal wieder....

    wie gehts euch so? bei mir gibts den mutterpass erst am 30. hoffentlich!

    sonst nervt mich im moment die ständige übelkeit :roll: an den ss-tee komm ich nicht ran, der landet gleich wieder im klo.

    gibt es bestimmte sachen, die ihr ständig essen könntet? bei mir sind es pellkartoffeln mit quark ;-)
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Mir geht es ganz gut. Keine Blutungen mehr, und den ominösen Pilz habe ich offensichtlich auch besiegt. Die Übelkeit ist weg, und zum Glück auch diese fürchterliche Launigkeit. Die hat mich echt genervt, weil ich so gar nicht mehr ich selbst war. Ein bisschen was davon ist schon noch da, aber glücklicherweise nicht mehr viel.

    Gestern war ich beim FA. Wahnsinn, ist ja schon ein richtiges Baby da in meinem Bauch. ;-)
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hi,


    Also ich merk gaaar nix! :roll: Ich fühl mich wunderbar, habe noch etwas mehr abgenommen (etwa 5kg jetzt seit Beginn der Schwangerschaft), und bis auf etwas mehr Ausfluss hin und wieder habe ich überhaupt keine Schwangerschafts Anzeichen mehr. Anfangs gabs ja häufiger noch Ziehen und Zupfen hier... alles weg.

    Meine Akne ist aber besser geworden. :biggrin: Dafür habe ich etwas Schuppen bekommen. :???:

    Komischerweise sind meine Brüste kleiner geworden... auch mal interessant... :shock:, naja aber das liegt vielleicht auch eher an den fast 18kg, die ich seit Januar abgenommen habe. Irgendwo müssen die ja weg. ;-)


    Tja ansonsten... meinen nächsten Termin, wo dann auch der Mutterpass kommt, ist am 8.6. Also noch ne Menge Zeit. Wir werden es wohl dieses Wochenende unseren Freunden erzählen, und da habe ich immer noch etwas Schiss vor. Warum weiß ich gar nicht so richtig... aber manchmal spinne ich eben. ;-)

    Ansonsten bin ich erstaunlich relaxed. Ich muss zugeben, den Tee habe ich inzwischen auch andauernd vergessen... :oops: war entweder so warm, das ich ihn absolut nicht runter bekommen habe, oder mein Gedächtnis spielt mir einen Streich... :oops: Das fängt ja gut an mit der Disziplin *seufz*.


    Naja aber gesund essen halte ich immerhin noch ganz wacker durch. Ach ja... habe plötzlich, zum ersten Mal seit Jahren, doch tatsächlich ein Sättigungsgefühl! Das mag am Abnehmen liegen, aber ganz ehrlich... das kenne ich so gar nicht von mir. Bin echt glücklich. :biggrin: Wer weiß, vielleicht hat es ja doch endlich mal "click" gemacht und irgendwann in ein paar Jahren, nachdem Stillen und so, kann ich doch mal ganz normale Klamotten tragen, die man nicht beim Campingbedarf kaufen muss. :eek02:
  • AliandraAliandra

    1,030

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Criosa schrieb:

    Naja aber gesund essen halte ich immerhin noch ganz wacker durch. Ach ja... habe plötzlich, zum ersten Mal seit Jahren, doch tatsächlich ein Sättigungsgefühl! Das mag am Abnehmen liegen, aber ganz ehrlich... das kenne ich so gar nicht von mir. Bin echt glücklich. :biggrin: Wer weiß, vielleicht hat es ja doch endlich mal "click" gemacht und irgendwann in ein paar Jahren, nachdem Stillen und so, kann ich doch mal ganz normale Klamotten tragen, die man nicht beim Campingbedarf kaufen muss. :eek02:

    so gehts mir auch... seit ich jetzt wieder schwanger bin kann ich gar nicht mehr soviel essen wie vorher...statt davor 5-6brötchen krieg ich mit viel geduld allerhöchstens 2 runter...und da brauch ich dann ewig nix mehr essen... das is total ungewohnt aber mittlerweile gehts...

    übel is mir auch nicht mehr, oder eher selten...sagen wir so ;) und schlafen is immer noch grauenhaft... entweder ich schlafe durch und es war gut oder ich wach oft genug auf fürs klo und brauch dann ewig zum einschlafen ... nervig aber was solls...

    tagsüber bin ich müde wie sonst nochmal was... vor allem immer dann wenn julia vom mittagsschlaf aufsteht... bäh da könnt ich mich hinlegen und einfach nur schlafen :roll:

    sonst is eigentlich alles ok...muss am montag wieder hin... der erste grosse ultraschalltermin is dann :)
  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo! Ich bin jetzt in der 11. SSW zum ersten Mal schwanger. Es ist alles noch sehr aufregend und vor allem neu für mich und meinen Freund - aber wir freuen uns sehr das es geklappt hat und geniessen jetzt schon unsere kleine Familie. :bounce02:

    Beschwerden hab ich bis jetzt nicht so doll. Ab und zieht und kneift es im Bauch und die Brust tut weh. Übel ist mir "nur" abends mal mehr mal weniger aber der Ekelfaktor vor Essen steigt stetig. Der SS-Tee schmeckt mir auch ganz gut, da gibt es schlimmeres.
    Mein einziges Problem ist allerdings das ich ständig und immer Hunger habe. Langsam wird es peinlich. Essen tu ich dann nicht immer, das würde ich glaub ich kilomässig nicht lange aushalten...
    Es ist schon faszinierend zu sehen wie so ein Baby im Bauch wächst und entsteht. Manchmal kann ich es einfach noch gar nicht fassen vor Glück und grinse dämlich vor mich hin ... :biggrin:
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ stephunie: Willkommen in unserer Runde und alles Gute! ;-)

    Ich bin auch mal wieder zur kleinen Raupe Nimmersatt mutiert. Bis jetzt habe ich etwas mehr als zwei Kilo zugenommen, das finde ich noch ganz in Ordnung. In der letzten SS hatte ich am Schluss 18 kg drauf, von denen nach dem Wochenbett 8 noch da waren. Innerhalb eines Jahres habe ich alle wieder weggekriegt und sogar noch eins mehr. :cool: Aber da hatte ich auch Zeit, jeden Tag 1-2 Stunden mit dem KiWa durch die Gegend zu laufen. Ich glaube kaum, dass ein knapp Dreijähriger zu solchen Powerwalk-Aktionen Lust hat. Raus ja, aber Spielplatz oder so. Also hab ich mir vorgenommen, es diesmal etwas leichter angehen zu lassen, aber ich habe so eine Ahnung, dass ich das nicht durchhalten wrede. :???:
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hi stephunie,

    Willkommen in der Runde! :grin:

    Das dümmliche Grinsen kenne ich, wobei ich im Moment eher so eine "Oh-Gott-was-wird-sich-alles-ändern?"- Phase habe. :sad:

    Gestern haben wir es unseren engsten Freunden erzählt. Die Reaktionen waren erstmal sehr schön, alle haben sich gefreut, aber je später der Abend wurde und je müder die Leute, desto nachdenklicher schienen alle zu werden.
    Eine Freundin hat sich irgendwann für ne gute Stunde oder länger sogar mit ihrem Freund zurück gezogen und sich wohl bei ihm ausgeheult. Was genau hat er nicht erzählt, aber es ging wohl darum, was sich jetzt alles ändern würde, und das sie doch "erst" 27 ist und noch keine Kinder will...
    Was das damit zu tun hat, das ich eins bekomme verstehe ich nicht so ganz.

    Naja irgendwie schafft sie es immer wieder mich nervös zu machen... jetzt bin ich schon wieder am grübeln, statt mich richtig zu freuen! Ich hab einfach Angst, keine Freunde mehr zu haben, wenn das Kind da ist... die letzten, die hier noch wohnen, werden vielleicht Ende des Jahres wegziehen. *heul*


    Oh mann... ich glaube die Hormone haben mich echt voll im Griff. :cry:
  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo @ all,

    in meinem engeren Freundeskreis bin ich "die letzte". Wie ich es denen erzählt habe da kamen schon die Tränchen. Fand ich schon süß, hab ich nicht so ganz mit gerechnet. Allerdings, dadurch das ich halt die letzte bin, kann ich es auch ein bisschen verstehen. Ich hab mich für jede meiner Freundinnen richtig gefreut. Es hat sich allerdings einiges geändert seitdem. Der Kontakt ist einfach nicht mehr so da wie vorher. Wenn wir zusammen weg waren, dann gings immer nur um Kinder. Was bin ich froh wenigstens jetzt schon ein bisschen mitreden zu können.
    Das komische ist das ich es auf der einen Seite jedem erzählen will, aber dann wenn ich die Möglichkeit dazu hätte, dann doch wieder den Mund halte und denke, ach das nächste Mal ist noch früh genug. Und freu mich weiter für mich.
    Ich hoffe das sich das mit der Esserei noch etwas geben wird. Ich befürchte allein dieses Wochenende war ein Kilo... Das schlimme ist nur das ich von der Übelkeit nach dem Essen sofort wieder auf Hunger vorm Essen umschalten kann. Das geht ziemlich übergangslos. Na ja, wird wohl irgendwann mal wieder anders werden. Ich schieb es mal auf die Hormone ;-)
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Diesen entnervenden Wechsel zwischen Übelkeit und Hunger kenne ich auch. :roll: Zum Glück ist das seit ein paar Wochen vorbei.

    Tja, der Freundeskreis ändert sich schon, wenn man plötzlich ein Kind hat. Zumindest bei mir war das extrem so. Aber ich war ja bei Janis auch noch sehr jung (und bin's für die meisten immer noch ;-)). Unsere Freunde haben da noch nicht die geringsten Gedanken an Kinder verschwendet. Jetzt, wo sie Janis kennen, kommen viele aber doch schon ins Schwärmen. :cool: Aber die Treffen werden schon einfach seltener, und mal abends wegzugehen, ist so ein organisatorischer Aufwand, dass ich es meistens doch bleiben lasse. So wird es halt immer weniger. Aber vielleicht liegt das auch gar nicht so sehr an unserem Familienleben, sondern allgemein am Alter, denn meine ganze Clique aus Schulzeiten ist zerfallen, und die von meinem Mann distanziert sich auch immer mehr voneinander, ohne dass die anderen Kinder haben. Die richtigen Freundschaften bleiben natürlich, aber auch die sehe ich jetzt deutlich seltener. (Ich muss aber auch zugeben, dass ich nach herkömmlichen Maßstäben eine ziemlich schlechte Freundin bin. Ich kann es nicht ausstehen, wenn von mir erwartet wird, dass ich mich in regelmäßigen Abständen melde und nach dem Befinden der anderen erkundige. Die Freundschaften, die übrig geblieben sind, sind alles Mädels, die ich nach einem Dreivierteljahr zufälliger Funkstille anrufen kann, und dann klönen wir begeistert über die ganzen Sachen, die in Zwischenzeit passiert sind, statt uns Vorwürfe zu machen, dass man ja so lange nichts voneinander gehört hat, aber der andere war ja dran, sich zu melden... :roll:)
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @Lenchen... naja, so ist es bei den meisten meiner Freundinnen auch. Da kann ich ja halbwegs beruhigt sein. ;-)

    Wir sind und waren nie Leute, die viel auf die "Piste" gingen. Wir laden lieber Leute für nen Abend zu uns ein, kochen was und labern bis man müde wird, als in eine Disco zu gehen oder ähnliches. Viel läuft übers Telefon oder über Internetchat, und alle paar Monate gibts dann mal ein großes Treffen mit Freunden.

    Ich denke schon, das man das halbwegs beibehalten kann. Zumindest werde ich es versuchen. Mal sehen, was am Ende übrig bleibt.

    Habe heute nochmal mit einer anderen Freundin, die auch da war gesprochen. Sie möchte in 2 - 3 Jahren ebenfalls Kinder, da werde ich also hoffentlich nicht lange allein sein. Na dann schaun wir mal. Habe heute wieder erstaunlich gute Laune... ich glaube, es ist einfach doch "nur" ne Stimmungsschwankung... das lauert mir manchmal eben auf. ;-)


    Die ersten Wetten laufen schon, obs wohl ein Junge oder ein Mädchen werden wird. :biggrin:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    so mädels,
    ich hab meinen mutterpass *g bin offiziell in der 13. ssw und der festgelegte et ist der 8.12.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @große
    ach schööööööön :knutsch01:
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    :applause:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo an alle Dezember-Mamis,
    bin jetzt in der 12 SSW (ET 12.12.06) und Dank meiner genauen Kalenderführung stimmt der Termin auf den Tag genau.
    Ich bin gerade so richtig in Partylaune und könnte die ganze Welt umarmen. :bounce02:
    Wir haben gerade von unserem FA erfahren, daß unsere Baby gesund ist. Nach auffälliger Nackentransparenzmessung (3,9mm) wurde gestern eine Choriozottenbiopsie gemacht (ich sag nur aua). Die letzten Tage waren echt horror. Aber zum Glück ist ja alles gut gegangen. Ich habe sogar ein 3D-Bild bekommen und das schon in der 12 SSW. Ich war total geplättet wie toll das kleine schon aussieht.
    Und es wird auch noch ein Mädchen. Besser kanns doch nicht werden, nach zwei Söhnen.

    Viele Grüße
    Marika
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo Marika,

    Herzlich willkommen in unserer Runde! Und alles Gute für die SS!

    Schön, dass sich deine Untersuchungen letztlich als unauffällig herausgestellt haben. Dass du auf jeden Fall ein gesundes Kind bekommst, heißt das aber leider nicht. Durch diese Pränataldiagnosik können nur sehr wenige bestimmte Behinderungen ausgeschlossen werden. Allen Wahrscheinlichkeitsrechnungen zufolge wird mit eurem kleinen Mädchen natürlich trotzdem alles in Ordnung sein, und ich drücke euch auch ganz fest die Daumen. Ich wollte das nur nicht so stehen lassen, weil dieses Sicherheits-Gefühl, das die FÄ den werdenden Eltern teuer verkaufen, einfach falsch ist. Wenn bei euch die Nackenfaltenmessung auffällig war und somit auf eine dieser bestimmten erkennbaren Behinderungen hinwies, ist das Cloriozotten-Ergebnis natürlich schon wichtig und sehr beruhigend für euch. Ob solche Untersuchungen an erster Stelle überhaupt nötig sind, nicht viel mehr Zweifel als Sicherheit schaffen und eine gesunde SS gefährden, das ist eine Diskussion, die hier im Forum oft genug geführt wird, und die ich hier auch nicht wieder aufmachen will.
    bin jetzt in der 12 SSW (ET 12.12.06) und Dank meiner genauen Kalenderführung stimmt der Termin auf den Tag genau.
    Was meinst du denn damit? Dass du weißt, wann der Eisprung und damit die Befruchtung war? Dann bin ich ja mal gespannt, ob eure Kleine sich dann tatsächlich an den ET hält. ;-)

    Und wie geht's euch anderen? Was habt ihr für ein Gefühl beim Geschlecht? Ich bin mir eigentlich recht sicher, dass wir wieder einen Jungen bekommen. Diesmal ist es mir aber relativ egal. Habt ihr schon Namen? Wir haben beschlossen, dass wir erst darüber diskutieren, wenn wir wissen, was es wird. Diese Diskussion verlief das letzte Mal nämlich ziemlich ansträngend, und es ist gut, wenn wir uns die Hälfte davon sparen können. ;-)

    Mir geht es ansonsten ganz gut. Meine Brüste sind sprunghaft gewachsen. :???: Wo ich doch so erleichtert war, dass ich nach SS, Geburt und Stillzeit das letzte Mal von D auf C geschrumpft war. Letztes Mal habe ich bis zur Geburt obenrum gar nicht oder jedenfalls erst ganz spät ein ganz bisschen zugelegt.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    zum geschlecht kann ich nichts sagen, ich lass mich überaschen.... ich weiß nur, dass die übelkeit etwas anders ist...
    namen haben wir mal so grob angefangen zu suchen und bei einem mädchen sind wir uns sogar fast einig ;-) aber einfach abwarten.

    mein brüste sind auch gewachsen und das bei einem stillbedingten i/j-cup :shock: ich brauch einen neuen stillbeh, bei den anderen tun die brustwarzen immer öfter weh
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ Anja: Stillst du Antonia denn noch? Das müsste sich doch größenmäßig dann langsam eingependelt haben, oder? Bei mir hat sich nach dem Abstillen fast gar nichts mehr getan. So wie es ca. ein Jahr nach der Geburt war, so ist es auch bis zur neuen SS geblieben. Aber wer weiß, wie unterschiedlich das auch sein kann.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ Lenchen:
    Ich stille Antonia noch ziemlich oft und mit der neuen SS ist da einiges an Oberweite dazu gekommen....
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Soooo! Jetzt kann ich auch endlich mal neues berichten! :bounce02:


    Komme gerade vom Ultraschall und bin einfach nur super glücklich! Bin jetzt bei Woche 12 +1, das Baby strampelte fröhlich vom Ultraschall weg aber man konnte mit viel Mühe doch fast alles sehen (meine sehr üppige Bauchdecke half leider nicht wirklich ;-)). Alle meine Werte sind perfekt sagte die Ärztin.

    Ich bin soooooo GLÜCKLICH!!!!!!! :biggrin:

    So langsam siehts auch nach einem Baby aus, nicht nach einen Erdnussflip. :biggrin: :biggrin:

    Ach ja... den Mutterpass habe ich auch inzwischen. Wurde auch Zeit. ;-) Muss man den eigentlich immer bei sich tragen?


    Viele Grüße von einer total glücklichen, auf der Hormonwelle reitenden Christiane. :knutsch01:
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ Anja: Oh, mein herzliches Beileid. Ich hab unter F schon so gelitten, während des Milcheinschuss, aber bei I und J kann ich zum Glück gar nicht mitreden. :eek02:

    @ Criosa: Es ist immer sooo beruhigend zu wissen, dass alles soweit in Ordnung ist, gell? ;-) Ja, den Mutterpass sollte man möglichst schon bei sich tragen, damit man ihm im Notfall halt dabei hat. Also, wenn du mal eben bei Aldi 'ne Gurke holst, kannst du ihn schon zu Hause lassen... Ich denke, du weißt, wie ich das meine. Pack ihn doch einfach stationär in deine Handtasche.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @ christiane:
    wow us schon durch die bauchdecke.... bei mir hat die fä nur vaginal geschallt
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum