Dezember Babies 2006 - die Weihnachtsüberraschungen? ;-)

2456726

Kommentare

  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallooo!

    Bei mir wurde auch letzte Woche Sono durch die Bauchdecke gemacht und es war aber noch nicht wirklich mehr zu sehen wie vaginal. Aber da hat man schon son richtig kleines Wesen erkennen können, mit Ärmchen und Beinchen und voller Leben drin.

    So langsam werden meine Hosen enger. Schade das es bis jetzt so kalt war, jetzt kann ich meine ganzen schönen Hosen bis nä Jahr schon wieder weghängen... Hab mich bei Tchibo allerdings schon etwas eingedeckt :oops:

    Meine Brust ist auch schon gewachsen, kleine Atomkraftwerke sagt mein Freund dazu :flaming01: ich krieg die Krise - ihn freuts....

    Vom Gefühl her würd ich sagen es wird ein Mädchenal, nen Namen haben wir schon - Emily. Bei einem Jungen sind wir uns noch nicht einig. Mir gefällt da nicht wirklich was. Luca würd ich schön finden.

    Viele Grüsse aus der Eifel!!

    stephie
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wieso sind Jungennamen eigentlich immer schwieriger als Mädchennamen?

    Wir sind uns beide 1000%tig einig was den Mädchennamen angeht und total von ihm begeistert. Der Jungenname ist zwar auch okay, aber dafür haben wir ewig und drei Tage gesucht und ich würde nicht ausschließen, das wir ihn doch noch ändern.


    @DieGrosseKleine: Sie hatte es erst auch vaginal versucht, aber sie meinte dann, das das Baby dafür wohl schon zu groß wäre. Ultraschall ist bei mir einfach schwierig, wegen des Übergewichtes. Aber egal, ein Grund mehr, jetzt meine Vorsorge (bis auf den noch kommenden Ultraschalltermin) von meiner Hebamme machen zu lassen. Ich hoffe mal, das man Herztöne trotzdem hören kann. Wir werden sehen.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Lenchen: Das mit der Befruchtung weiß ich so genau, weil ich mir einen kleinen Stern im Kalender gemacht habe als wir miteinander....nah du weißt schon. Das es natürlich auch noch andere Gründe für die auffällige Nackentransparenz gibt ist uns klar (meistens sind das Herzfehler). Bei den heutigen Möglichkeiten der Medizin, ist ja aber auch vieles machbar.

    Meine Übelkeit ist mittlerweile vorbei und meine Brust hat zum Glück eine Wachstumspause eingeleg ( :eek01: bei i/j-cup bin ich noch nicht angekommen)
    Einen Namen für unsere Prinzessin haben wir schon: Lena-Marie
    Wir haben bei unseren Leon auch recht früh den Namen gewusst und es war sehr schön dem kleinen Wurm bereits mit Namen ansprechen zu können. Wir haben also immer von Leon gesprochen und nicht vom Baby.
    Heute kommt mich meine Hebamme zum ersten mal Besuchen. Bin schon sehr aufgeregt. Habt ihr auch schon eine Hebamme???
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Sternchen1717 schrieb:
    Einen Namen für unsere Prinzessin haben wir schon: Lena-Marie
    :shock: :shock: :shock: Dann sieh mal zu, dass ich dir nicht negativ auffalle! So heiße ich nämlich auch, und nach unsympatischen Leuten benennt man seine Kinder ja so ungern. :biggrin:

    Dieses Organscreening ist die einzige Zusatzuntersuchung, die wir machen werden, weil es halt die einzige Sache ist, wo man im Ernstfall schon pränatal operieren und Leben retten könnte. Ist ja nicht per se alles schlecht, was aus der Medizin kommt.

    Eine Hebamme für die Nachsorge habe ich schon. Ich träume ja immer noch von einer Hausgeburt, aber bis jetzt habe ich noch keine in erreichbarer Nähe gefunden, die das anbietet. :sad: Ich möchte so ungern wieder so eine Zeitdruck-Geburt mit Horror-Hebamme aus dem Zufallsgenerator wie beim letzten Mal. :cry:

    Letztes Mal haben wir auch ewig gebraucht, um uns auf den Jungennamen zu einigen, während der Mädchenname von vornherein feststand. Mal sehen, wie es diesmal wird. Ich habe zwei Favoritennamen für Jungs, bei denen ich eigentlich auch ganz optimistisch bin, dass sie Martin auch gefallen. Meiner Mutter habe ich sie verraten, und sie findet sie furchtbar, weil sie ihr zu russisch klingen. Na ja, der eine ist tschechisch, der andere polnisch, aber Janis ist auch lettisch, und da hatte sie nichts gegen. :roll:

    Bei mir wurde beide Male ab der 12. SSW vom Bauch aus geschallt. In der 10. Woche noch vaginal.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    komisch, ich war in der 13. ssw beim letzten us und sie hat nur vaginal geschallt, auf den bauchdecken-us freu ich mich schon, bei meinem alten gyn war sehr viel schnee zu sehen, wegen meiner dicken bauchdecke :roll: mal sehen was die fä sagen wird.
    aber ich denke, das lag eher am uralt-us-gerät. denn bei der fä war schon jetzt zu sehen, dass die kieferknochen angelegt sind (lippen-kiefer-gaumen-spalte gehäuft in der familie), dass magen und blase gefüllt sind, also das baby kann schlucken und die nieren arbeiten auch. das sah mein alter arzt erst nach der 20. ssw :roll: und den abdomendurchmesser konnte er gar nicht darstellen, da mußte ich in die klinik zum doppler.

    bei uns ist es auch so, dass wir einen namen für ein mädchen schon einigermaßen wissen (bei antonia haben wir uns trotzdem kurz vor der geburt umentschieden) und für einen jungen fällt uns nichts ein.... ich hoffe ja, dass es ein mädchen wird, jungen sind soooo kompliziert ;-)
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ich hoffe ja, dass es ein mädchen wird, jungen sind soooo kompliziert ;-)
    Ach was, die gehen schon auch. Letztes Mal wollte ich so unbedingt ein Mädchen, weil ich dachte, dass Jungs nur mit Autos spielen und überhaupt kein Küsschen für ihre Mama übrighaben. So schlimm ist es aber gar nicht. Er spielt auch mit LKWs, Baggern und Treckern. :razz: Aber er ist schon wirklich verschmust, mehr als jedes Mädchen, das ich kenne. ;-)

    Glaubt ihr an diesen chinesischen Empfängniskalender? Bei Janis hat es gestimmt (nicht weiter verwunderlich bei einer 50/50-Chance ;-)). Demnach würde es bei uns wieder ein Junge werden, wie mein Gefühl ja auch hartnäckig indiziert.

    Mein Bauch ist sprunghaft gewachsen in den letzten Tagen. So dick war ich beim letzten Mal vielleicht in der 20. SSW! Na ja, 16. hab ich jetzt auch schon geschafft. Die Zeit vergeht so schnell. Das Stadium "Ist sie nun einfach dick geworden, oder kann es sein, dass sie schwanger ist" habe ich jetzt aber schon überwunden, denke ich. :razz:

    [img][/img]http://hebamme4u.net/forum/images/n ... 054860.jpg
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hey, ein schönes Bild!
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ lena:
    super bild :-)
    bei mir sieht man nichts, ich bin eh immer dick.... wenn so ist wie bei antonia kann man im 7. monat mal anfangen zu fragen

    übrigens ich hab gerade den empfängniskalender gemacht, demnach wird es ein junge, wobei bei meinem komichen zyklus im vorfeld von 40 tagen weiß ich nicht so genau wann es nun geschnackselt hat. denn war die zeugung erst im april soll es ein mädchen sein und da sich die gyn ja nicht sicher war...
    wir lassen uns einfach überaschen *g
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Na ja, ich gucke ein bisschen doof, aber so Kopf-ab-Bilder finde ich immer so entwürdigend irgendwie. ;-)

    Eine ordentliche Plautze hatte ich vorher aber auch schon. Auch vor der SS hätte man mir den 3. Monat ohne Probleme abgenommen. :grin:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    mal sehen wie sich mein bauch verändern wird... ei antonia saß alles oberhalb des nabels und die "fettschürze" hing unten dran :roll:
  • AliandraAliandra

    1,030

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    morgen mädels ;)

    ich hätte die erste SS mehr geniessen sollen, aber das weiss man erst im nachhinein :???: es is doch echt nervig nem kleinkind hinterherzurennen wenns so warm is noch dazu wenn die brust dauernd weh tut bei berührung und ich mich öfters mal hinsetzen muss weil julia auch nich gerade leicht ist. *sfz* aber was will man machen ;) wird schon noch werden... hoff ich mal.. ich bin die ganze zeit am überlegen wei ich das im dezember mach... also mit julia und so ... meine familie kann ja net kommen und die schwiegers können bleiben wo der pfeffer wächst ;)

    ausserdem passen mir langsam meine hosen nimma ! und bei julia konnte ich meine hosen die ganze SS über anziehen (hab die dementsprechende grösse :oops: :sad: ) bei julia hat mans mirbis ende nich angesehen (laut den leuten die mit mir geredet haben...also quasi eh nur schwiegers...) wird diesmalvermutlich auch so sein...

    namen haben wir noch keineüberlegt... er hätt ja gern einen jungen, weil dann wär das päärchen (?) komplett und ich ein mädchen weil naja... weiss net is einfach so ein gefühl ! aber ich tausch nen jungen auch net um wenn er kommen sollt ;)

    mein letzter US war vor ca 2 wochen (ende mai) und da wars auch ein bauch US natürlich mit der bemerkung "sehen sie zu dass sie nicht mehr zunehmen" und was richtiges sehen konnt man auch net, aber naja.... dem zwerg gehts gut.

    muss auch dauernd zur kontrolle von der schilddrüse - hab ja die überfunktion... aber laut internist is die bestens eingestellt. und bluthochdruck hab ich...da darf ich auch brav tabletten schlucken....

    so werd erstmal frühstück richten gehen bevor schlafnase aufwacht ;)

    bis dann ihr lieben.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ bianca:
    das mit dem zunehmen hör ich auch jedes mal bei der ärztin :roll: "wenn sie jetzt nicht zunehmen haben sie anch der geburt 10 kg weniger" wenn das mal so leicht wäre :cry: vor allem tut das weh, es von einer frau zu hören, die mir gerade mal bis zum busen reicht!
  • AliandraAliandra

    1,030

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    tja wenn es so leicht wäre hätt ich ja auch keine probleme mit dem gewicht... das is immer das witzige...ausserdem soll ich jetzt gar nix mehr essen ? eine freundin von mir war sprechstundenhilfe bei einer FÄ und da sind die schwangeren zu ihr hingegangen und haben gesagt sie essen seit 2 tagen nur noch äpfel weil sie angst haben das die FÄ wieder schimpft. das gewicht wurde dort auch immer rot angestrichen bei denen im mutterpass... is doch doof oder ?

    wie sich das mein arzt vorstellt mit dem nicht zunehmen weiss ich nicht...
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    keine ahnung wie die sich das vorstellen.... warscheinlich sollen wir nur so viel essen, dass die zwerge sich ihren bedarf aus dem fett decken.
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Oh man, da bin ich mit meiner Hebamme echt gut dran. Die macht mir da, obwohl ich ordentlich zugelegt habe, überhaupt keinen Druck.
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mal ehrlich... schadet es denn dem Kind, wenn man zunimmt? Oder geht es eher darum, das die Frau nicht zu dick wird? Also bei mir ist da eh Hopfen und Malz verloren. ;-)

    Meine Ärztin nervt auch andauernd damit rum, dabei habe ich bisher sogar immer noch weniger Gewicht als zum Anfang der Schwangerschaft. Und entweder meine Waage ist kaputt, oder es lag daran, das mich letztens zwei unterschiedliche PErsonen gewogen haben, denn laut meiner Waage zuhause (wo ich ohne Klamotten wiege), wog ich 2kg weniger als in der 8. Woche... beim FA aber 700gramm mehr.

    Deshalb werde ich mir kein schlechtes Gewissen einreden lassen. Und gar nichts mehr Essen, das schadet dem Kind wohl sicher mehr, als wenn man 1 - 2 Kilo zunimmt.
  • Chipsy72Chipsy72

    462

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Ihr Lieben Dezembermamis!!

    Habe hier auch mal reingelesen und Eure Diskussion übers Zunehmen gesehen. Wieviel habt Ihr denn so im Schnitt zugenommen, dass die alle meckern?

    Also ich bin von 72,1 kg (4 Wochen vor Schwangerschaft) über 74,4 kg (beim feststellen der Schwangerschaft) nun bei 81,4 kg angelangt :shock:
    Gesagt hat noch niemand was. Außer die Arzthelferin (aber auch erst nachdem ich selbst gemault hab). Sie meinte nur "Ja, ist halt doof, weil mans nachher nochmal runter kriegen muss/will...." Aber ansonsten.

    :byebye01:
  • catpowercatpower

    719

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    so, jetzt mal wieder ein bisschen neues von mir, habe mich die letzten wochen ja eher rar gemacht hier im dezember- club... bin heute 11. + 4 Woche und hatte auch erst heute meinen ersten ultraschalltermin, das kindchen ist zeitgerecht entwickelt, war schon munter am strampeln und das herzchen konnte man auch sehr gut schlagen sehen! hach, ich habe ja zu anfang der schwangerschaft ein bisschen gezweifelt, ob ich das packe mit zwei kleinen kindern, da annie einen tag nachdem ich postiv geteset hatte auf einmal geschubt hat ohne ende, backenzähne kamen (gleich vier stück, zusammen mit vier tagen fieber über 39°) und die nächte waren alles andere als ruhig.und mir war auch noch tierisch schlecht - aber so langsam sind die zweifel beseitigt, annie schläft seit einer woche durch, 11 stunden am stück (zum ersten mal seit der geburt) und schlecht ist mir auch nur noch ab und zu - ein kleines bäuchlein ist auch schon zu sehen, mit lenchen allerdings kann ich da nicht mithalten ;-) achso, ich stille annie immer noch zwei mal am tag - glaube aber, dass ich eher nicht tandem stillen will, aber mal sehen, vielleicht ändert sich meine meinung da auch noch mal - oder annie hört von allein auf - ist ja noch etwas zeit ....moemantan würde es mir aber das herz brechen, ihr die brust zu verweigern.. wie gehst euch denn bei dieser hitze, ich bin schon ziemlich platt ...
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ chipsy:
    das problem bei mir ist, dass ich im nichtschwangeren zustand gut 40 kg zuviel habe und halt die ärzte der meinung sind, dass dicke (ich seh mich nicht als fett, andere schon) nicht schwanger werden sollten :roll:
  • Chipsy72Chipsy72

    462

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Anja: Also das ist ja schon ne Frechheit. Und dann wollen sie Dir in der Schwangerschaft auch noch ein schlechtes Gefühl vermittlen, oder wie?! Das ist echt unterste Schublade - aber typisch Ärzte!
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Leider sehen das nicht nur Ärtze so... *grummel*, aber was können wir schon daran ändern? Ich habe auch schon von Leuten gehört, die der Meinung sind Eltern sollten ihre Gene erstmal checken lassen, bevor sie Nachwuchs in die Welt setzen... naja ich spare mir dazu einfach mal jeden Kommentar.

    Schlimm finde ich es eher, wenn Leute davon ausgehen, das weil ich dick bin, meine Kinder auch dick sein werden und ich deshalb besser nicht schwanger werden soll. Weil es gibt ja nichts schlimmeres, als dicke Kinder. :table2: :fies02:

    Das geht mir auf die Nerven. Auch was manche Leute schon früh in ihre Kinder hineindrücken, damit die blos nicht dick werden! (Ob sie krank sind ist ja nicht so wichtig...) Beispiel meine Mutter... die mir mit 8 oder 9 Jahren das erste Mal eine Spargeltabletten Diät verordnete. Lecker... :ih:



    Naja aber ich schweife vom Thema ab. ;-)
    Mal sehen wie ich das bei meinen Kindern hinbekomme. Natürlich möchte ich auch nicht das sie dick werden, weil ich ihnen den Stress gerne ersparen will, aber man kann es hoffentlich auch anders angehen, als mit Zwang und sinnlosem Gemecker, das nichts weiter hilft als das Selbstvertrauen zu zerstören.


    Eeeegal,

    Mir gehts gut! :biggrin: Ich freue mich immer mehr auf Dezember. So langsam kommt auch dieser Wunsch auf, vielleicht doch mal nach Babysachen zu stöbern... hmmmm... mal sehen. ;-) Nur Rückenschmerzen habe ich heute schlimm... habe etwas komisch gelegen im Bett *seufz*.

    Babybauch sieht man noch nicht bei mir, aber bei meiner "Wampe" wird das wohl auch nix vor dem 7. oder 8. Monat. :biggrin: :oops:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    mir graust es schon vor dem nächsten termin am 28. .... ich werde garantiert gnadenlos zugenommen haben, denn ich fahre vorher eine woche zu meinen eltern und meine ma kocht eine heftig-deftige bauernküche und es gilt "teller abräumen" :roll:
    aber ein vorteil hats auch wieder, ich kann meinem hang nach gemüse fröhnen, ohne das mein mann das gesicht verzieht *g
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Anja
    eine Vorsorgehebamme findest du nicht? Vielleicht ist die ja entspannert als dein Arzt.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ eo:
    ich bin schon laufend am telefonieren, die klinik hier in der nähe, in der ich eigentlich entbinden möchte hat nicht so viele beleghebis und irgendwie rufen die nicht zurück oder haben keinen ab :neutral: aber ich bin am ball.
    ich wollte ja gere wieder eine beleggeburt machen.

    meine alte entbindungsklinik liegt blöderweise fast eine stunde fahrzeit entfernt
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ Lenchen:
    Super Kugelbild, habe auch schon einen richtigen Kugelbauch, man meint ich wär im 6. Monat.
    Bei mir ist das ja auch schon die dritte SS, mein FA meint das sei normal, war ja alles schon zweimal gedehnt ;-) .

    Bei meinem letzten US in 12+0 wurde auch von der Bauchdecke geschallt, das lag am neuen US-Gerät, ist das modernste was es gerade gibt. Hab am Donnerstag meinen Termin zum Organscreening und werde langsam etwas nervös. Freu mich aber vorallem auf das nächste 3D-Bild von meiner kleinen Prinzessin :grin: . Die macht der uns immer umsonst.

    Also Gewichtsprobleme habe ich noch nicht. Bis jetzt habe ich noch kein Gramm zugenommen, trotz gewaltigen Kugelbauch. Allerdings habe ich meine Ernährung gewaltig geändert. Fast kein süßes, wenig Fleisch und fett aber viel Gemüse, Obst und Fisch.
    Solche blöden Srüche von wegen Dicke sollen keine Kinder kriegen ist ja wohl eine Frechheit :flaming01:. Die haben wohl ihren Beruf verfehlt, oder? So einer müsste mir mal zwischen die Finger kommen, dann könnte ich meine ganze geballte Ladung Schwangerengezicke raus lassen :biggrin:

    @DieGrosseKleine: Kannst du nicht mal in dem Krankenhaus aufkreuzen und die Hebis mal direkt ansprechen. Das wirkt oft Wunder. Habe ich bei meiner ersten SS so gemacht. ;-)
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hi,


    @Sternchen: Ist das nicht schon sehr früh für ein Organscreening? Ich dachte das macht man so um die 20. Woche? Oder bin ich mal wieder falsch informiert? :oops:


    Heute gehts mir richtig schlecht irgendwie... vielleicht habe ich was blödes gegessen gestern? Ich bin super müde und mir ist schon ganzen Tag schlecht. :cry: Da half auch kein Tee.

    Vielleicht sollte ich doch mal was früher ins Bett gehen... dabei habe ich von gestern auf heute echt lange geschlafen.


    Habt ihr auch schonmal dieses Gefühl, irgendwie verloren zu sein? Diesen Monat hatten wir kaum Besuch, ich hoffe wir fahren nächste Woche wenigstens mit einem Freund ins Kino. Irgendetwas deprimiert mich im Moment... macht mich unsicher... aber ich finde irgendwie nicht so richtig heraus, was es ist. :cry: Nur die Sorge vor der Veränderung? hmm... weiß nicht.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ criosa:
    das mit dem komischen gefühl und dem verlorensein ist normal beim ersten "mal" alles verändert sich und stürmt auf dich ein und der hormonmix im blut ist auch nicht ganz ohne.
  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hei,

    mir ist es heute auch nicht so besonders. Die Hitze hat mir schwer zu schaffen gemacht. Wir waren im Freibad gewesen und da hab ich schön im Schatten gelegen. Wie wir dann ins Auto sind und es so warm da drin war wurde es mir dann doch zuviel. Schlecht war mir. Ich glaub aber das es bei mir auch daran lag das ich einfach zu wenig getrunken hatte....
    Jetzt geht es wieder. Trinke gerade ein Alkoholfreies Weizebier.

    Am Freitag war ich bei einer Freundin auf dem Geburtstag. Jeder der Gäste, ausser uns, hatte seine Kinder dabei. Von ein paar Monaten bis 5 Jahren war alles dabei. Es war zwar schön zu sehen wie das so werden kann aber ich hab auch irgendwie einfach Angst gehabt das ich das nicht so schaffen werde.
    Gestern hatte ich dann nahe am Wasser gebaut. Irgendwie kam auf einmal alles hoch mit das erste Mal Mutter werden, heiraten - einfach die ganze Situation hat mich überfordert.

    hmm, es wird schon irgendwie alles werden....
  • acqua112acqua112

    366

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo an alle Dezember-Mamis,

    ich möchte mich einmal kurz vorstellen und mich gleichzeitig zu eurer Runde gesellen. ;-)
    Ich bin 34 Jahre alt, mit meinem ersten Kind schwanger (ET 15.12.), habe jetzt 4 Jahre auf Trinidad (Karibik) gelebt und werde Anfang Juli wieder in meine Heimatstadt Düsseldorf zurückkehren.

    Ich bin ziemlich überraschend schwanger geworden. Seit dem ich 23 bin habe ich mir immer ein Kind gewünscht, es hatte aber nie klappen wollen (oder sollen?). Nun bin ich seit Anfang Februar mit meinem jetzigen Freund zusammen und habe gar nicht daran gedacht, dass frau auch verhüten sollte :oops: . Also, ich bin nicht leichtsinnig, denn es gibt ja auch so Sachen wie Aids die man kriegen kann. Wir sind beide brav zum Test, denn das ist mir sehr wichtig. Aber das ich schwanger werden könnte, war sowas von nichtexistent, dass mir der Gedanke einfach nicht kam. Entsprechend perplex war ich dann auch, als meine Periode ausblieb (war schon 4 Tage drüber, als es mir auffiel). Habe gleich einen Urintest gemacht, dem positiven Ergebnis aber nicht recht glauben wollen und mir gleich einen zweiten gekauft. Habe aber ein paar Stunden gewartet bevor ich den machte. Dem (wieder positiven) Ergebnis wollte ich auch nicht recht glauben und habe mir einen dritten für den nächsten Morgen gekauft. Am Abend habe ich die beiden Tests meinem Freund gezeigt, aber der wusste es schon, er hatte es an meinem Verhalten gemerkt. ;-) Er hatte mich dann sehr amüsiert beobachtet, wie ich am nächsten Tag noch zum Arzt bin, um einen Bluttest zu machen, da ich den Tests aus der Apotheke nicht recht glauben wollte. Das hatte aber auch nicht geholfen. 4 Urin- und 1 Bluttest konnten mich nicht überzeugen, dass ich wirklich schwanger war. Erst der erste FA Besuch in der 7. SSW mit US-Untersuchung brachte die Gewissheit, da ich ein kleines Herzlein in meinem Bauch schlagen sah. :shock:

    Das ist jetzt 7 Wochen her. Ich bin jetzt 14+3. Mein Bäuchlein wächst so langsam, sodass mir meine Hosen nicht mehr passen. Mir ist immer noch (eher am Abend) schlecht. Meine Hormone fahren Achterbahn mit mir. Mal himmelhoch jauchzend, mal zu Tode betrübt. So geht es mir also wie allen von euch hier. :grin:

    @stephunie
    Mir ergeht es genauso wie dir. Ich war auch noch nie so nah am Wasser gebaut wir jetzt. Ich rede dann immer mit meinem Freund über meine Ängste und Gefühle, da mir wichtig ist zu sehen und zu hören, wie sehr er zu mir steht. Ich denke mir auch, dass das wichtig ist, da die Männer doch immer etwas abseits stehen, aber doch so wichtig sind. Von dem was ich so 'gelesen' habe, kommt ja noch so einiges auf uns zu. ;-)

    Soweit mit meinem kleinen Roman. Ich freue mich jedenfalls auf ein anregendes Posten mit euch.

    Liebe Grüße aus Trinidad,
    Bea
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo Bea,


    Herzlich willkommen im Club! :bounce02:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mein Freund und ich haben im Januar beschloßen die Pille abzusetzten; Vorher haben wir noch mit meinem Frauenarzt geredet wie lange die Pille dann noch wirkt.
    Naja seine Antwort war: Sie nehmen die Pille schon seit ca 10 Jahren, da kann es schon ein Halbes bis ein ganzes Jahr dauern!!! :razz:

    Ende März hat´s dann eingeschlagen!!! Eine Freundin hat mich darauf Aufmerksam gemacht das ich in vieler Hinsicht, die gleichen Anzeichen wie eine Schwangere habe!! ( nur Salatgurken mit allem möglichen dazu, Brust tat weh, Regel müßte jeden moment kommen, einmal Lachen im nächsten Moment weinen und so,... )

    Dann haben wir ( meine Freundin und ich ) einen Test gemacht( eigentlich waren es 3 Urin Test´s ) alle habens angezeigt!!!

    Als ich es dann meinem Freund gesagt habe, war er ganz perblex, da er angenommen hat das ich eben erst in spätestens einem Jahr schwanger werden kann. Er hat ca eine 1/2 Stunde gebraucht, dann hat er sein Handy gezückt und alle angerufen!!!

    Hätte nie geglaubt das er sich so darüber freut!!!!

    Habe auch seit heute meinen Mutterkindpass!!! :table4:
    Jetzt bin ich am Ende der 11 SSW und mein Zwerg ist ca. süße 4,5 cm klein, springt schon vergnügt in meinem Unterleib herum.

    Der Arzt kann dadurch leider kein schönes Ultraschallbild machen!!!
    Schade- aber gut zu wissen das es ihm/ ihr gut geht!!!!! :bounce02:


    LG Nina
  • acqua112acqua112

    366

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Und die Runde wächst, wie schön. Habe gesehen, dass es hier auch ein paar Foren gibt, die offensichtlich schon etwas länger bestehen. :shock: Wow!

    Aber wenn man schon mit seinem Weihnachtsgeschenk im Bauch rumrennt, kann alles ja nur gut werden. Ich freue mich jedenfalls wahnsinnig. :grin:

    Da ich noch 6 Stunden hinter euch her bin (und hier schon abend) seit ihr alle schon im Bett. Also wünsche ich euch einen wunderschönne Tag morgen.

    Bis dann mit liebem Gruß aus Trinidad.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Bea: Hallo und willkommen bei uns. Wie du schwanger geworden bist ist ja total witzig. Wahrscheinlich wird der da oben schon wissen warum er dir erst jetzt ein kleines Bäuchlein verpasst hat ;-) . Was hat dich den nach Trinidad verschlagen und was ist mit deinem Freund wenn du nach Deutschland zurück kommst????

    @Criosa: Wie du vielleicht gelesen hast hat unser Würmchen eine auffällige Nachentransparenz und da bei der Choriozottenbiopsie alles O.k. war wird in der 15 SSW und in der 20 SSW ein Organscrenning gemacht. Ich bin bei einem Spezialisten für Risikoschwangerschaften und der hat international einen herrvorragenden Ruf, also gehe ich davon aus, das er weiß was er tut.

    Also ich muss euch sagen, daß die Gefühlschwankungen auch vor der dritten Schwangerschaft keinen Halt machen. Mittlerweile bin ich zwar relativ stabil, das war aber vor ein paar Wochen noch ganz anders. Auch ich musste mich fragen wie ich das alles schaffen soll. Mit drei Kinder und einem großen Haus??? Meine Eltern ziehen in zwei Monaten weg und ansonsten haben wir hier noch keine Freunde gefunden (wir wohnen erst seit 3 Monaten hier). Momantan überlege ich mir, ob wir uns über die Möglichkeit ein AuPair-Mädchen aufzunehmen einlassen sollen??? Es wäre auf alle Fälle eine Erleichterung.
  • LenchenLenchen

    4,118

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ Bea und Nina-Christina: Herzlich willkommen! :byebye01:

    @ Marika: Ich bin mit AuPair-Mädchen aufgewachsen und fand das sehr schön. Davor hatten wir deutsche Kindermädchen, meist junge Mädchen, die auf einen Ausbildungsplatz als Krankenschwester gewartet haben. (Ich glaube, die wurden erst genommen, wenn sie 18 waren oder sowas in der Richtung, ich weiß nicht mehr genau.) Jedenfalls fand ich die AuPairs als Kind viel spannender als die deutschen Mädchen, aber meine Mutter sagt heute, dass die Einheimischen eine wesentlich größere Hilfe waren und die AuPairs beinahe so viel Arbeit gemacht haben, wie sie Erleichterung und Unterstützung brachten. Die hatten halt ganz andere Grundvorstellungen von Sauberkeit und solchen Sachen, haben anfangs Ewigkeiten für alles gebraucht, vor allem fürs Einkaufen, weil sie sich nicht auskannten und so. Trotzdem werden wir auch ein AuPair-Mädchen nehmen, wenn wir dann irgendwann mal die Räumlichkeiten haben. Ich denke, eine Menge Erleichterung bringt es schon, und vor allem ist es für die Kinder so eine tolle Erfahrung, mit Menschen aus anderen Ländern aufzuwachsen. Das nur mal so als Erfahrungsbericht. Sorry für den halben Off-topic-Roman. :oops:

    Ich glaube, ich bin sehr naiv, was die Bewältigung von Familie und Beruf angeht. Bis nächstes Jahr im Sommer muss ich spätestens mit meinem Studium fertig sein, wenn ich meinen Zeitplan einhalten will. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass ich das hinkriege. Dieses Semester mache ich noch meine letzten Seminare und liefere zwei Hausarbeiten ab, von denen eine schon fast fertig ist. Nächsten Monat will ich dann mit meiner Magisterarbeit anfangen. Ich habe die naive Hoffnung, dass ich damit bis Dezember zumindest in groben Zügen fertig werde. Nach der Geburt müsste ich dann nur noch Zeit für die Feinabstimmungen finden. Na gut, und die ganzen mündlichen Prüfungen, das wird dann wahrscheinlich allerfrühestens März. Ach, aber das passt schon alles. Als Janis klein war, hat es doch auch alles so wunderbar funktioniert. :cool:

    Heute war ich beim FA. Alles bestens. Wenn ich von der VU komme, erscheint es mir immer selbstverständlich, dass alles in Ordnung ist. Aber im Laufe der vier Wochen bis zur nächsten fallen mir dann immer wieder die ganzen Horrorgeschichten ein von diesen absoluten Ausnahmefällen, wo das Baby wochenlang tot im Bauch rumdümpelt, bevor es auffällt. :roll: Na ja, bald sollte es ja losgehen mit den spürbaren Bewegungen, dann werde ich wohl wieder ruhiger. Obwohl ich eigentlich schon recht stolz auf mich bin, weil ich im Gegensatz zur ersten SS die Ruhe selbst bin. ;-)

    Ach, und zum Trost für alle "Übergewichtigen": Macht euch nichts draus, man kann es FÄ offenbar eh nicht recht machen. Ich hab jetzt in der 17. SSW von 65 auf 68 kg zugenommen. Mäkeliger Kommentar des FA: "Na, das könnte aber schon ein bisschen mehr sein!" :roll: (Dabei bin ich froh über jedes Kilo, das ich noch nicht mit mir rumschleppe.)
  • acqua112acqua112

    366

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Lena
    Ich finde deine Einstellung richtig klasse. Wenn du so denkst, wird sicherlich alles klappen und du hast ja schon einen Beweis. :grin:

    @Marika
    Da mache ich mir ziemlich oft Gedanken drüber, warum erst jetzt und nicht früher/später. Das mache ich eigentlich bei so allem was mir wiederfährt. Wenn ich dann auf andere Leute schaue, gehen mir nur die Erklärungen aus, besonders bei dem Thema 'Kinderwunsch'. Eine Freundin von mit ist Krankenschwester und als sie auf der Gyn arbeitete, sagte sie mir , sie könnte die Diskrepanz nicht ganz verstehen. Auf einem Zimmer liegt eine Frau die versucht durch künstliche Befruchtung schwanger zu werden, im nächsten ist eine kleine Discobiene die zum 5.mal abtreibt. Die Wege von ihm 'da oben' werden mir auf ewig ein Rätsel bleiben. :roll:

    @Trinidad
    Hierher geschlagen hat mich die Liebe. ;-) Das war mein erster Freund hier, von dem ich mich mittlerweile aber getrennt habe. Der 'Papa' ist ein Neuer. Dass das alles so unverhofft kam und ich auch bald wieder zurückgehe, wissen wir es noch nicht so genau was wir machen sollen. Heiraten? Er ist Trinidadier und war noch nie in Deutschland. Ich fände es schon gut, wenn er für eine Zeit nach Deutschland kommt. So kann er auch meine Welt kennenlernen und mich besser verstehen. Reisen öffnet auch den Horizont ungemein. Besonders für Menschen aus 2. und 3. Welt-Staaten. Sie haben hier oftmals ganz krude Vorstellungen vom Leben in den Ländern wo 'Milch und Honig' fließen. Die Zeit wird knapp, denn heute in 2 Wochen steige ich in den Flieger Richtung Deutschland. :roll:

    Das Leben ist voller Herausforderungen.
  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    :byebye01: Hallooo, es werden ja immer mehr, das ist ja schön!

    Ich krieg hier so langsam die Krise, hab erst übernächste Woche wieder einen Termin beim Arzt und so hab ich dann insgesamt jetzt (also bis dann) fünf Wochen keinen Arzt und so gesehen. Bin wohl zu "verwöhnt" worden. War die erste Zeit alle 1-2 Wochen beim Arzt und da haben wir jedes Mal mit Ultraschall geguckt ob noch alles in Ordnung ist (ich hab einmal ein bisschen Blutungen gehabt). Jetzt hab ich auch so langsam Angst das ich zur Untersuchung gehe und das Baby nicht weitergewachsen ist oder sonstwas ist. Furchtbar, was man sich so alles für Gedanken machen kann... ;-) Ich freu mich auf jeden Fall jedes Mal wenn mir irgendwie übel wird...

    Bin ja auch etwas dicker und hab bis jetzt erst 3 Kilo zugenommen. Die Hosen sind zwar schon enger geworden, habe mir auch meine erste SS-Hose zugelegt - die ist richtig bequem!!! - um nicht alles eine Nummer größer kaufen zu müssen, preislich tut sich da ja net soviel.
    Meine Ärztin hatte mir da eingentlich nix zu gesagt, von wegen nicht zuviel zunehmen und so. Hab eigentlich auf einen entsprechenden Hinweis gewartet. Kann ja noch kommen.

    Habt Ihr eigentlich so bestimmte Gelüste?! Zur Zeit hab ich unheimlich Lust auf Erdbeermilch. Und die schön kalt. Ich habe eine Laktoseintoleranz, also ich vertrage keinen Milchzucker, somit benutze ich normalerweise Sojaprodukte, den Milchgeschmack mag ich auch nicht mehr so. Aber jetzt - kalt muss sie sein, entweder mit Eiskaffeepulver oder Erdbeerkakao - mhmmm, und das schmeckt... :oops:
    Außerdem "stehe" ich total auf saures. So saure Gummibärchen und Bonbons, da läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Gurken mag ich allerdings nicht essen. Komisch was.

    Nun denn, liebe Grüsse aus der Eifel
    stephie
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @stephie
    hast du diesen Beitrag schonmal gelesen?
    http://hebamme4u.net/forum/viewtopic.php?t=6989

    Vielleicht suchst du dir mal eine Hebamme für die Vorsorge. ;-)
  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    hallo eowyn!

    Ja mit dem Sono hab ich mich beschäftigt. Es ging mir ja nur um die allgemeine Bestätigung das noch alles in Ordnung ist. Ob das mit Ultraschall passiert oder auf andere Weise ist mir soweit "egal", also ich meine es muss nicht immer Ultraschall sein... solange wie mir jemand sagen kann das es okay ist bin ich :bounce02:
    Beim letzten Sono hat unser Knirps auch ganz schön randaliert im Bauch, ich glaube auch kaum das es die Freude war das wir es sehen konnten :sad:
    Die Hebammen in meiner direkten Umgebung machen leider keine Vorsorge, es wird hier noch nicht genug gewünscht, die Frauen sind noch zu sehr Arztfixiert. Wir sind hier wohl noch zu hinterländisch... Ich hätte es gerne wahrgenommen, meine Hebamme ist eine Schulkameradin von mir, da ist dann auch direkt ein anderer Kontakt da, man hat sich ja nebenbei noch sooooo viel zu erzählen :biggrin:

    Nun denn, liebe Grüße

    stephie
  • acqua112acqua112

    366

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Essgelüste
    Und wie! :shock: Bei mir wären ganz oben auf der Liste, Döner und Bratwürstchen. Leider gibt es das nicht hier in Trinidad. :roll: Muss noch ein bisschen warten bis ich das haben darf. Ich habe jedenfalls oft Lust auf salziges. Oder Süß. :grin: Eis und Schokolade. *schleck*
    Hatte heute ein Riesenschokoladeneis. *dickenbauchhababerglücklich* :biggrin:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    War heute beim Organscreening und ist alles in bester Ordnung :grin: . Muss in der 22 SSW wieder hin und dann wird nochmal ein Organscreening gemacht. Gehe jetzt davon aus, daß nächstes mal auch alles OK ist. Habe diesesmal extra darauf geachtet, was unserer Krümel vom Ultraschall so hält, da hier im Forum ja viele, wegen der angeblichen Lärmbelästigung, gegen Ultraschall sind. Unser Mäuschen war ganz cool, hat friedlich alle Messungen machen lassen und waren dann auch relativ schnell fertig(ca. 30 min.).
    Was haltet ihr den von dem ganzen tam tam der ums schallen gemacht wird? Also meiner Meinung nach wollen sich da mal wieder ein paar Ärzte und Forscher auf Kosten der Schwangeren einen Namen machen. Wie kann ein Baby bei der ach so großen Lärmbelästigung friedlich an seinem Daumen nucken oder sogar schlafen???? Absolut unglaubwürdig.
    Gelüste habe ich bislang noch keine, aber das kann ja noch kommen. Bei Sebastian war ich voll gierig nach allem was nach Zitrone gerochen hat. Bei Leon war ich total scharf auf Erdbeeren in allen Variationen.
    Zugenommen habe ich übrigens noch gar nicht, trotz mächtigen Kugelbauch. Gemeckert hat allerdings noch keiner. Ich hatte aber vor der Schwangerschaft ca. 5 Kg zu viel auf den Rippen und habe jetzt die Hoffnung, daß sich das jetzt ausgeglichen hat. ;-)
  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    zum Ultraschall:

    Irgendwie weiß ich auch nicht was ich von der ganzen Sache halten soll. Zum einen war ich lange genug als Arzthelferin beim Internisten und wir haben die Vorteile des Ultraschalls genutzt. Man spürt ja selbst nix bei der Untersuchung - außer der Arzt drückt mal wieder zu fest in die Rippen :biggrin: - aber zum andern hab ich halt, wie auch schon gestern geschrieben, unser Baby wie wild im Bauch strampeln sehen. Wenn man das so sieht und sich hier vorher etwas durchgelesen hat, fängt man an sich Gedanken zu machen. Na ja, bei mir ist ja die nächste Sono erst in etwa fünf Wochen oder so. Mal schauen was dann ist.

    zu Essgelüste:
    Eis gibts bei mir jetzt auch im Moment fast täglich. Mal ein kleines, mal ein großes. Wie gut das Sommer ist! Wer weiß was dann im Winter alles auf mich zukommt. Komischerweise mag ich jetzt keine Schokolade und Chips essen. Auch das Fleisch lass ich stehen. Nur son Hamburger zwischendurch geht immer mal wieder! Aber ansonsten grillen geht gar nicht.

    @ Sternchen!
    Das ist ja schön das alles in Ordnung ist, man macht sich ja so seine Gedanken, egal ob jetzt ein auffälliges Testergebnis vorliegt oder nicht. Da kann man dann etwas beruhigter in die Zeit gehen die noch vor einem liegt :grin:

    liebe grüße

    stephie
  • acqua112acqua112

    366

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Ultraschall
    Wenn ich es richtig verstehe, geht es erst einmal darum nicht alles als das Nonplusultra hinzunehmen, sondern Dinge auch zu hinterfragen. Verschiedene Frauen haben unterschiediche Erfahrungen gemacht und diese mit uns geteilt. Ultraschall ist sicherlich ein hevorragendes Vorsorgetool, dass niemand mehr missen möchte.

    Ich persönlich sehe mich gerade mit dem Problem konfrontiert, dass ich ja in den nächsten 1,5 Wochen wieder nach Deutschland zurückfliege und natürlich weiß, dass alle Untersuchungen nochmals durchgeführt werden. Nun lebe ich schon seit 4 Jahren hier in Trinidad und mein alter Frauenarzt ist kurz nach meiner Abreise in den Ruhestand. Ich will zwar wieder in meine Heimatstadt Düsseldorf zurück, muss mir dort aber auch erstmal eine Wohnung suchen. Eine Hebamme kann ich mir wohl erst suchen, wenn ich richtig ansässig geworden bin. Ich frage mich jetzt, ob ich den nächsten FA-Termin den ich hier habe noch mitnehmen soll, oder lieber warte, bis ich in Düsseldorf bin? Ich muss dazu aber noch sagen, dass ich mich nicht wirklich gut aufgehoben fühle bei dem Arzt. Zu eurer Info. Das Gesundheitssystem hier ist (sorry) unter aller Sau. Die FA Praxis macht eigentlich einen ganz soliden Eindruck, verglichen zu dem was ich hier schon gesehen habe, aber beim letzten Mal wurde ich so schnell, schnell abgefertig (nachdem ich fast 2 Std. warten musste :flaming01: ). Ein paar Fragen zu meinem allgemeinem Gesundheitszustand, ein kurzer Ultraschall (2 min., ah Baby moving!), Danke, Bitte, Bezahlen am Empfang und schönen Tag noch. Bums. Dann stand ich wieder draußen und kam mir vor als wäre ich gerade aus dem Karussel ausgestiegen und die Fahrt zu schnell zu Ende. *verwirr* :roll:
    Will da eigentlich nicht wieder hin. Bin etwas ratlos. Der letzte Termin war Ende Mai. Ich fühle mich gut. Mir macht die Hitze hier nur manchmal etwas zu schaffen. Es ist gerade Regenzeit und manchmal richtig drückend schwül-heiß. Aber sonst scheint alles i.O. zu sein. Mir tut nichts weh, ich habe keine Blutungen, ich nehme gleichmäßig zu (kontrolliere ich selber), die Übelkeit ist fast vorbei (ich denke mal, mir ist mehr wegen der Hitze schlecht). Bin heute (23.6.) 15+1

    Mit liebem Gruß aus Trinidad ......
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Bea: Ich würde mich mal online nach einem Frauenarzt in Düsseldorf umschauen und möglichst gleich dort einen Termin für deine Vorsorge ausmachen. Da die medizinische Versorgung in Trinidad nicht so gut ist und du dich ja auch dort nicht so wohl fühlst, sellt sich die Frage ja nicht.
    Wo wirst du den in Düsseldorf wohnen? Erst mal im Hotel oder hast du da noch Verwante oder Bekannte??? Und was hat dich den nach Trinidad verschlagen???
    Ich weiß, bin voll neugirig. :oops:

    Muss mich jetzt eine Weile aufs Sofa schmeißen und die Füsse hochlegen. Habe momentan etwas Probleme mit Krampfadern. :???:
  • acqua112acqua112

    366

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Marika
    Das mit dem FA ist leider nicht ganz so einfach. Da ich hier so lange war, bin ich natürlich aus der KK raus. :???: Ich hatte zwar mit denen vor meiner Abreise gesprochen, ob ich weiterhin versichert bleiben könnte. Die meinten aber, dass ginge nur, wenn ich mit privat versichern würde und das war mir damals zu teuer. Ich müsste also erstmal zum Arbeitsamt und mich arbeitslos melden, damit ich wieder in versichert bin.

    Davor muss ich aber erstmal zum Einwohnermeldeamt mich wieder anmelden, da ich ja seit 2003 nicht mehr in Deutschland gemeldet bin. Wann ich das machen kann hängt aber auch noch von einem anderen Faktor ab.

    Mein Schatz und ich heiraten morgen. :laola01: Er ist Trinidadier und die brauchen leider ein Visum wenn sie nach Deutschland kommen wollen (ihr kennt ja die Hürden unserer tollen Ausländerpolitik :roll: ). Damit er das dann schnell und problemlos machen kann, machen wir das hier (wir heiraten aber auch, weil wir uns lieb haben ;-) ).
    Da ich seinen Namen annehme, müssen alle Dokumente so sein, dass die Beamten in Deutschland dann kein Theater machen. Das wird hier ein bisschen Rennerei, kann in Deutschland dann aber auch ein wenig dauern, bis dann alles so ist, wie es sein soll.

    Da ich also nicht genau weiß, wann ich dann endlich einen Termin beim FA machen kann, bin ich etwas unsicher, ob ich nicht einfach vorher nochmal gucken soll (mit US) ob alles noch i.O. ist. :confused01:

    Klar habe ich Family und Freunde in Düsseldorf. Bin doch von da. :biggrin:

    Mehr zu Trinidad dann im nächsten Post. Muss jetzt los. :eek02:
  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @ Bea,

    das hört sich ja für die nächsten Wochen alles sehr stressig an... Vielleicht ist es dann doch sinnvoll zuerst in Trinidad nochmal zum Arzt, auch wenn das alles nicht so toll scheint - von der Praxis her - aber bis du hier in Deutschland wieder alle Ämter abgeklappert hast, ne Versicherung und sonst alles geregelt kann ja durchaus etwas dauern. Dann hast du aber wenigstens etwas "Ruhe" weil du weißt das beim letzten Arztkontakt in T. noch alles in Ordnung war. Auch wenn hier vieles an Untersuchungen neu gemacht wird/wiederholt wird. Ist ne doofe Situation...

    Ich wünsch euch für morgen schonmal einen wunderschönen Hochzeitstag! Bei mir dauert es noch, ähm sieben (?!) Wochen bis wir heiraten, so langsam wirds ernst. Nächste woche gehen wir mal nach Ringen gucken, :biggrin:
    Nun denn, einen schönen Tag morgen und alles Gute!!!

    liebe grüße

    stephie
  • acqua112acqua112

    366

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Stephie
    Na, 7 Wochen sind aber auch nicht mehr allzulange hin. :grin: Heiratet ihr nur standesamtlich oder auch kirchlich? Viel Spaß beim Ringe gucken, aber warne deinen Schatz vorher. Die Schönen sind leider immer etwas teurer. :biggrin:

    Wir werden das alles schon hinkriegen. Lieben Dank für deine Wünsche. ;-)

    Melde mich dann wieder, wenn ich etwas mehr Zeit habe. So langsam muss ich hier auch mal mit dem Aufräumen in die Pötte kommen. Du lieber Himmel. :shock: Die Zeit rennt einem einfach nur so davon.

    Euch allen ein wunderschönes Wochenende.
  • CriosaCriosa

    2,598

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,


    Ich melde mich auch nochmal, bevor ich zu einer Woche Urlaub aufbreche. :biggrin:

    Mir gehts gut, bin auch den Durchfall endlich wieder los. Habe darüber zwar etwas abgenommen, aber das geht schon wieder.
    Wenn ich aus dem Urlaub zurück komme habe ich das erste Mal Termin bei der Hebamme, da freue ich mich schon drauf. Aber jetzt heißt es erstmal: England, wir kommen!!!!!!!!! :bounce02:


    Habt eine schöne Woche ihr Lieben, bis bald!! :byebye01:
  • stephuniestephunie

    880

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallooo!

    Wir werden dieses Jahr nur Standesamtlich heiraten und wenn alles klappt dann nächstes Jahr Kirchlich und Taufe zusammen.
    Ringe haben wir schon vor dem Schaufenster beguckt, soweit konnten wir uns schon einigen - aber genug Geld muss man schon dabei haben :biggrin:

    Liebe Grüsse

    stephie
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Bea: Ich wünsche euch heute einen wunderschönen Hochzeitstag. :laola02:
    Das ist ja ganz schön kompliziert mit der Krankenversicherung. Also in dem Fall würde ich auch lieber nochmal in Trinidad nachschauen lassen ob alles ok ist. Dann kannst du beruhigt nach Deutschland fliegen und in Ruhe alle Behördengänge erledigen.

    Ach ja, Urlaub wäre jetzt echt super. Wollten heute für zwei Nächte an den Bodensee fahren, wir waren auch schon losgefahren als mein kleinster plötzlich spucken musste und mit Durchfall kämpfte. Wir haben den Kurztripp dann abgebrochen und jetzt liegt er mit 39,2 Fieber im Bett. :sad:
    Hoffe das wir evtl. nächstets Wochenende loss können.
  • acqua112acqua112

    366

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo ihr Lieben!
    Da sind wir:

    [img][/img]http://ringo-card.com/Wir.jpg
    Die glücklichen Frischvermählten. :grin:

    Sorry, wenn ihr mein Gesicht auf dem Bild nicht sehen könnt, dafür sieht man aber meinen Bauch viel besser. Und auf späteren Bauchbildern werdest ihr dann auch mein Gesicht sehen können. ;-)

    Wir haben nur was ganz, ganz kleines und privates gemacht, da das alles ja recht spontan geschah. Die große Party für alle wird dann später nachgeholt. :bounce02: Ich fand es aber wunderschön. In erster Linie soll es ja für die beiden sein, die den Bund fürs Leben schließen und so war es auch.

    @Marika
    Beim nächsten Mal werdet ihr bestimmt mehr Glück haben mit eurem Kurztrip an den Bodensee. Ich hoffe, dass es eurem Kleinsten jetzt schon viel besser geht. Er hat sich wohl zu sehr gefreut. ;-)

    Werde mich die Tage nochmals melden, bin hier ganz schön im Vorbereitungs- und Packstress. Jetzt flippt auch noch meine Mutter aus. :roll: Bin noch noch nicht mal eingetroffen und sie macht schon Theater. Oh je. Das Leben steckt voller Überraschungen.

    Bis denn mit heute regnerischen Grüßen aus Trinidad ....
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum