Kinderwunsch mit Startschwierigkeiten Teil 2

BergschafBergschaf

911

bearbeitet 8. 11. 2010, 23:24 in Bekanntschaften
Hallo ihr alle,

ich eröffne nun mal offiziell unseren Kinderwunschthread für alle die sich über ihre Schwierigkeiten wegen PCO, langen Zyklen usw. austauschen möchten.

Viele Grüße

Bergschaf
«13456737

Kommentare

  • PerlePerle

    1,284

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Bergschaf schrieb:
    zu den depressiven Verstimmungen kann ich nur sagen, dass die so mit der Unregelmäßigkeit der Zyklus kamen. Also schon vor ca. 2 Jahren. Mit dem nicht-schwanger-werden hat das gar nichts zu tun bei mir.
    Ich wollte eigetnlich auch eher insgesamt wieder ins Gleichgewicht kommen, wenn dadurch die Chance schwanger zu werden erhöht wird, ist gut, aber ich bin noch nicth so in der Kinderwunschphase wo es unbedingt jeden Zyklus versucht wird. Geht mir so wie dir Perle. bei uns liegen auch oft 1-2 Wochen dazwischen und es geht auch beruflich gar nciht anders, sonst wäre es nur Druck. Und das soll es ja nicht sein.
    Also herzeln wir auch eher selten aber dafür dann ohne den Kinderwunschdruck. Den will ich auch gar nicht erst aufkommen lassen. DAs sieht dann vielleihct anders aus, wenn man es schon ein Jahr probiert oder so, aber im Moment ist alles noch recht entspannt!

    So, nun machen wir mal nen Thread bei "Bekanntschafen" auf, ok?
    table84.gif

    Bin dann mal weg
    :eek02:

    Nein, das kann ich gar nicht bestätigen. Mir geht´s super. Mal abgesehen von den kleinen (größeren) Stimmungsschwankungen kurz vor meiner Prüfung jetzt :biggrin: - die habe ich aber immer: Mein Freund nimmt´s schon gar nicht mehr persönlich. Der weiß, dass ich da immer "gaga" bin :fies101:
    Also sind deine Verstimmungen hormonell bedingt und nicht durch das Gefühl, keine Frau mehr zu sein, wegen fehlender Regel?

    Hast du/ihr mal Temperatur gemessen? Ich habe erstaunlicherweise immer die Gleiche. Mein ZS ändert sich trotzdem immer mal wieder von nichts zum eigentlich optimalen Zustand bei einem ES, aber die Temperatur ändert sich nicht :confuded:

    Ich habe mir heute den Frauenmanteltee gekauft. Sie hatten wieder mal keine Heckenrose vorrätig für die Mischung.

    Mal sehen, ob sich dadurch bei mir eine Änderung ergibt.

    LG
    Perle
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo ihr zwei:-))
    Na da mach ich doch mit..Mir geht es momentan ganz okay.Tage sind zwar immer noch nicht da,aber momentan kann ich mal etwas locker lassen.ICh hoffe das bleibt ne Weile.Ich denke meine Stimmungsschwankungen sind hormonell,denn so extrem hab ich das erst seitdem ich nun 5,5 Monate auf meine Tage warte:-(((
    Zur Zeit kann ich gerade denken.."Es wird schon kommen wie es soll"Aber die Erfahrung zeigt,dass das schnell umschwankt.Meine Ernährungumstellung klappt gerade gar nicht,das ärgert mich etwas..Naja momentan geniess ich die Weihnachtszeit,und freu mich auf Silvester..und dann neues Jahr,neues Glück..
    Das Problem war bei uns..wir haben eben gesagt wir wollen ein Baby,und erst hiess es"Alles locker anfangen"Und ich wäre das bestimmt geblieben,wenn nicht meine Tage so lange ausgeblieben wären.Wenn die kommen geht es mir schon besser.ICh hab nicht erwartet in sooo kurzer Zeit schwanger zu werden..Aber meine Tage haben..das wär schn mal was...
  • sandra_83sandra_83

    1,193

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    na dann schließe ich mich doch mal hier an.
    ich hatte ja auch 7-8 monate richtige probleme mit dem zyklus, jetzt klappt es gerade mal...bin im zweiten regelmäßigen zyklus. vorher hatte ich eigentlich immer blutungen...also nicht wie ihr gar nicht sondern irgendwie eben immer :shock:
    war auch nicht gerade der knaller...habe dann angefangen tempi zu messen und im letzten zyklus hat das auch super gefunzt am tag 8 nen eisprung mit temperatur erhöhung, einfach ne richtig schöne kurve. aber diesen sieht es komisch aus. immer 36,1-36,3 und ich bin schon am tag 16 angekommen. allerding hat sich mein mumu und auch mein zervixschl. verändert. hmm...bleibt wohl nur abwarten.
    wobei ich sagen muss, dass ich gar nicht so "geil" drauf war gleich schwanger zu werden. durch die zyklusstörungen war ich dann jetzt einfach froh als es aufhörte zu bluten. ich mache mich auch jetzt nicht verrückt sehe alles ziemlich entspannt und sage mir, wenn es klappt ist gut und wenn nicht kann ich silvester noch einen "saufen" :biggrin:
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    willkommen sandra!!!

    na das hört sich ja bei dir ganz gut an, wenn zumindest mal die Blutungen weg sind! Du hast recht, dann kann man an Silvester noch was trinken. So seh ich das auch :biggrin:

    Oh mann, ich hab grad mit der Endokrinologin telefoniert. Die meinte nun, meine Schilddrüse funktioniere einwandfrei! Und da ich die Praxis, wo ich diesen Zuckerbelastungstest hab machen lassen, gebeten hatte, ihr die Werte zuzufaxen hatte sie die auch vorliegen und meinte: Den Test haben die falsch gemacht :flaming01: :grr:

    Das ist doch wirklich unglaublich! Da investiere ich 3 Stunden in diesen Test und dann haben die nur falsch Blutabgenommen, nämlich aus dem Finger, es sollte aber aus der Vene sein. (man trinkt einen Saft und dann muss nach einer Stunde und dann nocheinmal nach einer STunde Blut aus der Vene abgenommen werden).
    Toll, jetzt muss ich also doch nochmal in das Endokrinologikum und dort den Test nochmal machen, weil die das können. Ich dachte halt, ich mach das hier vor Ort, dachte mir, man kann doch dabei gar nicht viel falsch machen. Es sind halt 1,5 Std. zum Endokrinologen von mir aus. Scheiß Kaff hier! Oh mann ich bin echt so sauer. Als wenn ich meine Zeit hier hinterm Herd verbringen würde... Da macht man sich eh schon Gedanken wann man diese 3 Std.in den Terminkalender reinquetscht und dann auch noch umsonst!
    Grrrr. Aber ich will ja nun trotzdem endgültig wissen ob ich diese Insulinresistenz habe, also muss ihc den Test wohl oder Übel nochmal machen.
    Ich kann euch nur raten, falls ihr das mal vorhaben solltet, das beim Endo direkt zu machen und euch Ärger zu ersparen.
    Das beste ist, sie meinte dann auf meine Frage, was denn nun ist, wenn ich eben keine Insulinresistenz habe:
    Tja, dann können wir nur Clomifen geben, wenn der Kinderwunsch aktuell ist. Das kanns doch echt nicht sein.
    Ich fühl mich echt verarscht von denen allen. Mein Problem hängt doch nicht am Kinderwunsch, sondern an meiner Unausgeglichenheit und eben den depressiven Verstimmungen. Ich will erstmal einen geregelten Zyklus wieder und dann schwanger werden und nicht ein Medikament zum schwanger werden, aber meine Psyche ist dann egal oder was? Ich check das nicht. Irgendwie hat die Frauenheilkunde sehr wenig zu bieten, denk ich mir manchmal.
    Also doch wieder alternative Heilmethoden suchen?

    @waschbaer78:
    Vielleicht ist das ja mit der Ernährungsumstellung auch schon zu viel Stress. Ich hatte das mal vor einem Jahr, als ich angeblich auf alles mögliche allergisch war (war auch so ein Fehler der Ärzte) und musste auch krass die Ernährung umstellen. Das hat mich völlig überfordert, weil ich dieses ständig darüber nachdenken als Stress empfand.
    Vielleicht versuchst du dich einfach gesund zu ernähren, aber so wie es dir schmeckt und dann gehts dir doch auch besser, oder?
    Was sagt denn eigentlich dein FA zu dem langen Zyklus?

    @Perle
    Die Stimmungsschwankungen waren wie gesagt schon vorher da, ja hormonell bedingt. Früher hatte ich das immer nur 1 Tag vor der Regel und seit die immer so lang auf sich warten lässt sind die Stimmungsschwankungen auch häufiger, ich kann gar nicht genau sagen, wann, immer mal wieder. Und dann kommt noch hinzu, dass ich mich eben auch nicht wirklich als Frau fühle, wenn ich ewig meine Regel nicht habe. Da bedingt dann eins das andere.
    Viel Erfolg mit dem Frauenmanteltee. Und trink ihn wirklich regelmäßig, ich hab den vor Wochen mal so nach Lust und Laune getrunken, was natürlich gar nichts brachte. Aber als ich ihn dann wirklich 3mal täglich getrunken habe, hat es sich positiv auf meinen Zyklus ausgewirkt.
    Welche Prüfungen musst du denn machen? Was studierst du nochmal?

    So, ich wünsch euch noch nen schönen Tag!
    Gruß
    Bergschaf
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @Perle
    hatte vergessen wegen der Temperatur zu antworten.
    ich glaube wenn man immer die gleiche Tempi hat, dann deutet das darauf hini, dass man keinen oder NOCH keinen ES hatte. Ist bei mir auch oft so.
    Ich komm aber mit den normalen Thermometern nicht so klar. Seit ich mit dem Ladycomp messe, kann man auch einen Temperaturunterschied um den ES sehen, aber eben auch nur alle 2-3 Monate...ansonsten ist es so wie du sagst, ziemlich gleiche Tempi.
  • supisupi

    8,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @Bergschaf:
    Man kann den Blutzuckerbelastungstest auf verschiedene Weise durchführen: Entweder mit Blut aus der Vene oder mit Blutstropfen aus der (sauberen) Fingerspitze. Das unterscheidet sich nur ggf. in den Grenzwerten, ist aber letztlich beides "richtig".
    Venöses
    Plasma* < 110 < 6.1 < 140 < 7.8
    Kapilläres
    Plasma* < 110 < 6.1 < 160 < 8.9
    Venöses Vollblut
    (Hämolysat)* < 100 < 5.6 < 120 < 6.7
    Kapilläres Vollblut
    (Hämolysat)* < 100 < 5.6 < 140 < 7.8
    *Für die Blutzuckermessung kann das Blut wie üblich aus
    einer Vene abgenommen werden und in der Blutflüssigkeit
    gemessen werden (Venöses Plasma). Man kann das Blut
    aber auch durch Fingerstich gewinnen (Kapilläres Plasma).
    Unabhängig davon kann der Blutzucker auch im "Gesamtblut"
    nach Auflösung der roten Blutkörperchen (=Hämolyse)
    bestimmt werden (Vollblut). Letzteres ist bei uns aber eher
    unüblich.
    (Quelle: med4u.at)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo liebe Leidensgenossinnen!
    Darf ich mich Euch anschliessen? Ich bin auch eine mit laaaangen unregelmaessigen Zyklen (also keine Blutung fuer mehrere Monate) und versuche gerade gelassen und mit natuerlichen Mitteln wieder ein bisschen Licht in die Sache zu bringen. Komischerweise fingen die Probleme erst vor einem halben Jahr an ganz ploetzlich. Schon seit August 2006 hab ich die Pille (Minisiston) abgesetzt, hatte dann regelmaessige Zyklen zwischen 30 und 36 Tagen, ist ja ok. Dann auf einmal 75 Tage (kuenstlicher Abbruch mit Medikament), dann 80, 32,35, jetzt wieder bei ueber 90.... Aber es tut sich gerade was, deshalb bin ich heilfroh! Es geht wieder weiter.

    Mein FA ist ein Volldepp, der will auch sofort mit Clomifen ran, denn "das ganz Pflanzliche hilft eh nix". Und dabei steht was von Naturheilkunde mit auf dem Schild :flaming01: wahrscheinlich als Modegag oder so. Naja, der sieht mich nur noch 1mal zum Abholen der Unterlagen ;-) Nur wohin dann?
    Nicht dass ich was gegen Schulmedizin habe, aber es ist einfach ideenlos und ignorant gleich ein Pillenrezept rauszuziehen, ohne andere Zusammenhaenge geschweige denn die Psyche ueberhaupt zu betrachten! Was damit im Koerper noch so passieren kann ist auch egal. Das sind doch keine Aerzte sondern Maschinisten! Nur bin ich kein Uhrwerk und Ihr auch nicht, gelle?

    Na ich wollte damit nur sagen, ich kann Eure Lage sehr gut nachvollziehen und suche selbst noch nach dem richtigen Weg fuer mich. Schoen dass wir uns hier zusammen finden koennen, gerne erzaehle ich nochmal mehr, muss aber nun leider weg.

    Mitfuehlende Gruesse, filinchen
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Kennt Ihr übrigens das schon?
    http://www.hebamme4u.net/kinderwunsch.html
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    was genau meinst Du jetzt, Marlies?
    Die Seite kenn ich, gibt's was Neues da?
    Lieben Gruss, filinchen
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Jawohl, was Neues :-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @Marlies:Was meinst du denn genau?
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Das mit den Schüsslersalzen und Nahrungsergänzung
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @Marlies:Ach so..ja klar*vordieStirnschlag*..Witzigerweise ist bei mir durch die Bioresonanz auch ein Mangel an Calcium sulfuricum festgestellt worden.(Neben einem Haufen anderer Sachen,die zum grössten Teil in Richtung Störung der Eierstöcke hinweisen) :grin:
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Das ist ja heute doch kein so blöder Tag mehr. Auf die Idee, da mal wieder auf die Seite zu sehen, wäre ich nie gekommen. Danke Marlies, für den Hinweis. Die Nr. 2 D6 hat interessanterweise schon vor Jahren eine Heilpraktikerin bei mir immer "ausgependelt" da war ich noch Jugendliche ohne Kinderwunsch;-) Es ging damals vor allem um Unterleibsverkühlungen.
    Und hat mir immer sehr gut geholfen. Vielleicht schlägt das ja bei mir auch für den Zyklus an. Ich werd es auf jeden Falls ausprobieren.
    Kriegt man die Schüsslersalze wirklcih laktosefrei? Also Kapseln oder wie?

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend euch allen!
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @supi
    hatte deinen Beitrag ganz übersehen. Danke für deine Erläuterungen.
    Das verwirrt mich jetzt etwas. Die Endokrinologin meinte heute, dass der Wert aus der Vene sein muss. Versteh ich jetzt nicht. Vielleicht haben die nochwas anderes falsch gemacht. Sie meinte irgendwie, es sei kein Verlauf erkennbar. Was ich auch nciht verstehe, denn die haben doch nach 1 und wieder nach 1 Std. Blut abgenommen.
    Oh mann. Da soll einer Durchblicken. Ich glaub ich ruf da morgen nochmal an.
    Hast du denn diese Insulinresistenz? Und wenn ja, wie gehst du damit um? Medikamente, ja oder nein?

    Liebe Grüße
    Bergschaf
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    jawohl, frag in der Apotheke
    Ich habe doch die ganze Seite neu gemacht, und hatte halt auch ein paar neue Ideen. :idea:
    Aber das gehört eigentlich nicht mehr in die Bekanntschaften.
  • supisupi

    8,312

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @Bergschaf:
    nein, ich bin selber nicht betroffen.
    Ich hatte aber während beiden Schwangerschaften immer einen Schwangerschaftsdiabetes, bei der zweiten Schwangerschaft dann sogar insulinpflichtig; da setzt man sich zwangsläufig damit auseinander. ;-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo ihr Lieben-ich muss was loswerden*fast dran erstickt*
    Ich hab...taraaaa....meine TAGE!!!!
    Das ist für mich ein wichtiger Schritt,nach jetzt fast 5,5 Monaten mittlerweile,und mir geht es viel besser..Das hats ich bei mi körperlich einfach bemerkbar gemacht,dass was gefehlt hat und ich auf das nächste Mal muss ich nicht so lange warten..
    Naja und weil ich Optimstin bin(stimmt eigentlich ja nicht,aber seit heute versuche ich das mal ;-) ),wird mein Mann in ca. 14 Tagen Ausgehverbot bekommen-Jawohl* ;-)
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hey, Waschbaer78, na das ist ja ne gute Nachricht.
    Ich hab mich neulich auch so gefreut als ich sie wieder bekommen habe!!! Unglaublich oder? Früher habe ich die Tage gehasst und nun freu ich mich?
    Naja, dann wünsch ich euch mal viel Glück in 14 Tagen.
    Ich will dich ja nciht entmutigen, aber warte mal ab, ob dein ES wirklich in 14 Tagen ist. Wenn dein Zyklus so lang ist, dann kann der ja auch viel später sein, ich meine damit, verkrampf dich jetzt nicht um den 14. Tag herum...Klar sollte man jede Chance nutzen, aber ich hab im vorletzten Zyklus auch so gedacht und ich glaube genau weil ich da so hingefiebert habe auf den Tag, passierte gar nichts, es verschob sich endlos nach hinten.
    Was ich damit sagen will, versuch trotzdem locker zu bleiben!
    Also alles Gute und viel Erfolg!!!!
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @waschbaer und bergschaf
    Hey juhuuu jipiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieh! Ich kann das echt gut nachfuehlen, geht mir gerade genauso (nach 3 Monaten eeendlich!). Lustig, dann mensen wir gemeinsam so vor uns hin und sehen OPTIMISTISCH in die Zukunft :grin:

    Und allen Euch Lieben einen schoenen und fleissigen Nikolausi!!!
  • sandra_83sandra_83

    1,193

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    schön das ihr euch drüber freuen könnt. :confuded: ich bin zwar auch froh, dass ich endlich keine dauerblutungen mehr habe aber alles andere ist sch***.
    ich habe jetzt wieder schmierblutungen (ZT 21), scheint sich also tatsächlich bei einem verdammt kurzen zyklus einzupendeln, was mich tierisch ankotzt. zudem hatte ich diesen zyklus wieder keinen eisprung. meine tempi blieb fast konstant bei 36,1. ich hatte am 6-8. zyklustag schon das gefühl als würde ich auf den eisprung zusteuern (hatte im letzten zyklus deutliche anzeichen), aber dann kam mir ein magen-darm-virus dazwischen und ich vermute mal ins blaue, dass dies genau der grund war warum ich keinen ES hatte. das war versuchszyklus nummer 10 oder 11 (wobei man die ersten 8 wohl nicht so richtig mitzählen kann) und wieder nix. es ist so deprimierend wenn man in 9 monaten nur 2 ES hatte (einer davon ist auch nur vermutet). außerdem nervt es das man nur 2 wochen pause hat, wo mal keine tampons gebraucht werden. bin mal wieder in ner richtigen genervten phase, wo mich das alles total anstinkt.

    was natürlich nicht heißen soll, dass ich es euch nicht gönne, dass es nun endlich tröpfelt. ihr wartet ja nun auch schon ewig. ;-)
  • bearbeitet 6. 12. 2007, 11:37
    Hallo Sandra,
    ja das ist mindestens genauso nervig. Aber vielleicht hattest Du doch mehr ES als Du dachtest, bei manchen Frauen steigt wohl die Tempi gar nicht so, oder hattest Du eine deutliche Veraenderung bei Deinen 2 "gefuehlten" ES? Naja, ich bin nun wirklich keine TEmpi Expertin, aber mir ha das eine liebe Frau gesagt, bei der ich in Behandlung bin. Sie macht Massagen so Richtung Energiefluss/Fruchtbarkeitsmassage. V.a. hat sie mir aber psychisch geholfen, eben mit der Aussage dass ich einen Frauenkoerper habe der sehr wohl weiss was er tut, er hat seinen eigenen Rhythmus und der ist richtig. Sowohl kurze als auch lange/unregelmaessige Zyklen muessen ueberhaupt nix heissen! Was nuetzt einem ein Bilderbuchzyklus und man wird auch nicht schwanger?! Da kennt sie auch etliche Frauen, die leiden genauso und steigern sich in die Kontrolle rein. Sie haben "eindeutig" ES und monatelang klappts nicht! Erst wenn sie sich mehr losloesen und Vertrauen schoepfen gehts oft gut. Sieh's mal so: Ist doch eigentlich gut dass nichts berechenbar ist, vielleicht klappt's gerade dann weil man eh keine Chance hat gross zu rechnen. So versuche ich das gerade zu sehen, es geht auch nicht immer. Ich freue mich natuerlich jetzt und gleichzeitig nagt ein leiser Zweifel ob der naechste wieder so lang.......aber so will ich nicht denken! Nee, ich lasse meinen Bauch jetzt mal machen *einred* *einred* :razz: er wird's schon richten!!
    Mensch Maedels, wie werden wir wohl in ein paar Jahren ueber diese Zeilen denken?????????? Das male ich mir manchmal aus ;-)

    Ach ja, was mich auch zum Umdenken gebracht hat und viel Gelassenheit gegeben hat war das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart. Das haut einen um im positiven Sinne! Sie hat auch eine gute Webseite und ist sowas wie eine Pionierin der natuerlichen KIWU Hilfe (auch begleitend zur Medizin wenn noetig, also nix Ueberdrehtes).

    Jedenfalls wuensche ich uns allen diese Gelassenheit, jeden Tag neu!
    Liebe Gruesse filinchen
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo ihr lieben,ja es ist ja antürlich geanuso blöd,wenn mann zwar regelmässig seine Mens hat,aber nix "springt"Ich weiss natürlich auch,dass mein Zyklus total bekloppt ist,und sicherlich nicht ein normaler anfängt.Aber ich hab wieder Hoffnung,denn mein Körper zeigt mir gerade,dass irgendwas wenigstens noch funktioniert:-)))Nicht die Hoffnung aufgeben!!!Irgendwann erffnen wir alle den Thread"Was mache ich gegen Übelkeit?"Ich weiss ,wie es ist,hab nur gerade mal ne gute Phase,weiss aber wie die schlechten sind...ABer eins ist wohl wahr,auch wenn ich/wir es nicht gerne hören:Verkrampfen bringt uns gar nichts.Mir tut es schon gut,hier mal jammern zu könnern,oder auch freuen..
    Ich schick euch jettt mal nen Megatröster: :troest: :troest: :troest: :troest: :troest: :troest: :troest: :troest: :troest:

    Ach ja danke für den Buchtip,da werd ich mich mal drum kümmern.Kannst du mir den Link vieleivht per PN schicken?Danke schön
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ouuuuuuuuuuu ha :oops: Typischer Anfaengerfehler sozusagen - sorry!!! War nicht so gemeint....

    Darf ich denn den link bitte reinstellen liebe Mods? (oder muss ich jemand per PN fragen oder wie?)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ja per PN bitte und dann gucken wir..
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ihr Lieben,
    ich darf nun also (Danke Marlies) den link hier rein stellen:
    http://www.kinderwunschhilfe.de/ Dabei geht es mir ausdruecklich um die vielen Infos ueber KIWU, Psyche und auch einige homoeopatische Mittel in ihrer Wirkung. Nicht (nur) um irgendwelche Buecher oder Seminare. Im Menu oben kann man versch. Unterpunkte "aufklappen" das findet Ihr schon!!

    Ja und dann noch ne Frage speziell an Euch zu den Tees:
    Ich nehme dann demnaechst die Mischung Nr.2. Nehmt Ihr den immer von Tag 10-28, auch wenn der Zyklus laenger geht?
    Kann man eigentlich in der restlichen Zeit Frauenmantel pur trinken oder stoert das dann?

    Ich bin halt so ein Gewohnheitstier und trinke jeden Tag 1 Kanne Tee. Dann muesste ich nur die Sorte wechseln...

    Wie macht Ihr das?
  • PerlePerle

    1,284

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo ihr!
    Das ist aber schön für euch bergschaf, waschbaer, dass ihr endlich mal wieder einen neu beginnenden Zyklus habt. Bei mir tut sich immer noch nix :sad: und das schon seit Ende Mai - schon mehr als 6 Monate.

    Wegen dem Tee: Da frag doch am besten die Expertin :grin: . Ich würde aber denken, dass man dann nicht einfach wechseln sollte.
    Wie schaffst du nur so viel Tee. Ich schaffe immer nur 2 Tassen von dem FM.
    @sandra83: Für dich gibt es doch auch ein Teerezept auf Marlies Seite. Hast du das schonmal probiert?

    nochmal wegen der Temperatur: Bei mir ist die ja wie gesagt immer auf einer Geraden und ich dachte, ich hätte gelesen, dass es für PCO typisch wäre eine ordentlich zackige zu haben. Das wäre ja dann bei mir nicht der Fall.

    LG
    Perle
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Stellt die Fragen bitte im Fachforum. Das kann immer später mal für andere interessant sein und hier in den Bekanntschaften finden sie das dann wahrscheinlich nicht. Also hier nur die Plauderei, das fachliche bitte nebenann ;-)
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    @Perle

    also ich glaub nicht, dass es was PCO-typisches gibt, was die Tempi angeht.
    Bei mir ist es wie gesagt auch sehr schwer gewesen mit dem normalen Thermometer da irgendeinen Unterschied festzustellen. Mit dem Ladycomp, bzw. mit einem Thermometer mit 2 STellen nach dem Komma geht das leichter!

    Und wenn die Tempi einfach immer ähnlich ist, heißt das, dass eben noch kein oder kein ES erfolgt ist.

    War denn vor Mai deine Periode regelmäßig?

    Wegen den Tees schreib ich noch was ins Kinderwunschforum, auf Eowyns Bitte hin ;-)

    @sandra_83
    Was unternimmst du denn zur Zeit gegen deine Zyklusbeschwerden?
    Trinkst du nen Tee, oder nimmst du Mönchspfeffer? Was hat denn nun dein FA zu deinen Tempikurven gesagt?
    Hattest du die Tipps gelesen auf der Kinderwunschseite von Marlies? Vielleihct ist da was für dich dabei von den homöopathischen Sachen oder der Nahrungsergänzung...
    Ich kann mir jedenfalls auch vorstellen wie dich das nervt ständig zu bluten...ist ja eigentlich auch wurscht ob man nie blutet oder ständig. Solange kein ES da ist, ist es "gehupft wie gesprungen" wie man hier so schön sagt.
  • sandra_83sandra_83

    1,193

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    naja ich hatte den frauenmalnteltee genommen, der hilft aber nicht. jetzt nehme ich gar nix mehr und wie gesagt das ständige bluten hat ja aufgehört. habe halt nur einen sehr kurzen zyklus (21 tage). aber die zweite hälfte ist 12-14 tage lang. war jedenfals in dem zyklus so wo ich den eisprung hatte.
    ich will jetzt auch erstmal nix nehmen weder pflanzlich noch chemisch. ich sehe es einfach locker. wenn es im nächsten zyklus nicht klappt, kann ich silvester wenigstens einen "saufen" :biggrin:

    da ich die tempi erst seit 3 monaten messe, war ich nicht nochmal beim FA werde auch erst nächstes jahr wieder hingehen. vorher hat das eh keinen sinn, wie ich befürchte. außerdem muss ich dann für diese quartal noch 10 euro zahlen und das will ich nicht.
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    da haste natürlich auch wieder recht ;-)
    manchmal regeln sich ja die Dinge wirklich noch von allein. Ich bin auch kein so Ärztefan. Manchmal reicht schon der Anruf beim Arzt und die Symptome bessern sich. Jedenfalls zeigt das ja doch, dass man auch mit positiven Gedanken was bewirkt.
    Bei dem FA-Besuch meinte ich auch, ob der irgendeine Hormonschwäche festgestellt hat, die du eben gezielt ausmerzen könntest...Andererseits ist ja nun ein 21 Tage Zyklus nicht sooo ungwöhnlich und muss ja auch nicht schlecht sein. Wenn du dazu noch regelmäßig Eisprünge hättest steigert das ja sogar eure Trefferchance.
    Also dann sehen wir doch mal positiv ins neue Jahr und saufen nochmal alle richtig einen :biggrin:
  • PerlePerle

    1,284

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo ihr Lieben!
    Ich habe ein paar Neuigkeiten. Ich war heute wegen meiner Hormonprobe bei meiner FÄ.
    Natürlich habe ich sehr viele männliche Hormone und auch das LH ist erhöht. :confuded:
    Sie hat mich jetzt erstmal zum Endokrinologen geschickt, da mach ich mir gleich morgen einen Termin.
    Die Pille hat sie mir jetzt nicht verschrieben, weil ich ihr sagte, dass ich mich ohne besser fühle. Sie sagte aber, dass man so die männlichen Hormone wieder runterschrauben kann und dass das eine gute Ausgangsbasis wäre um einen Kinderwunsch voranzutreiben, aber da das nicht soo aktuell ist gerade, geht´s auch ohne Pille. (Mein Freund war nicht so begeistert, :fingers: dass ich das gesagt habe: "Du hast´s ja in der Hand..." :biggrin: - Der Arme! :triste: )
    Bei IR würde dann auch ein Antidiabetikum zum Kindchen helfen.

    Ich trinke auch schon fleißig Frauenmanteltee, aber ob´s hilft? Die Schüsslersalze werde ich mal demnächst bestellen...ich habe das natürlich hier erst gesehen, nachdem ich eine ganze Ladung bestellt hatte.
    Ich hatte jetzt auch mal drei Tage erhöhte Temperatur, blöderweise ist ein paar Tage vorher die Batterie des Thermometers leer war, so dass mir ein paar Daten fehlen. :confuded: Vielleicht war die Temp-erhöhung auch, weil ich den abend vorher weg war? Das werde ich ja dann in 14 Tagen sehen.
    Bergschaf schrieb:
    War denn vor Mai deine Periode regelmäßig?

    Ich habe Anfang April die Pille abgesetzt und dann hatte ich die Periode 1x (!) Ende Mai, also so nach ca. 45 Tagen gehabt.

    Liebe Grüße
    Perle
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo Perle,

    das ist dann also die gleiche Prozedur wie bei mir. Die Frauenärzte wissen wohl in unserem Fall nix anderes. Bei mir war ja dieser blöde IR-Test falsch. Jetzt mach ich ihn auch nochmal. Da bin ich ja gespannt was da bei uns so rauskommt.
    Und zu mir meinte die Endokrinologin dann auch, es müsste dann ein Diabetesmittel sein, das heißt glaub ich Metformin. Aber da hab ich schon so negative Sachen gehört, das möchte ich eigentlich nicht nehmen. Falls ich diese IR habe, dann würde ich auf jeden Fall erstmal versuchen durch eine Ernährungsberatung und Umstellung was zu ändern. Vielleihct reicht das aus.
    Das mit der Pille habe ich auch schon so gehört. Das blöde ist ja eben, wenn man eigentlich gar nicht so genau weiß was man will. So wie ich dich verstanden habe, bist du auch nicht so ganz sicher, ob dir eine Schwangerschaft oder die Ausbildung lieber wäre, oder?
    Ich bin eben da im Moment auch so am schwanken, weil ich mich ja auch gerade erst beruflich verändert habe. Deshalb mag ich auch nicht auf Biegen und Brechen irgendwelche Medikamente nehmen, nur um schnell schwanger zu werden.... Soooo stark ist dann der Kinderwunsch bei mir eben doch nicht.
    Mein Mann hätte allerdings schon gern dass ich schwanger werde.
    Das blöde ist, ja, dass der Körper solch einen Zwispalt auch merkt und dann gar nichts tut. JEdenfalls glaub ich dass es so ist.

    Nun ja, dann trinken wir jedenfalls mal fleißig Tee und hoffen auf bessere Zeiten...
    Liebe Grüße
  • PerlePerle

    1,284

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    :oops: Schon wieder vergessen zu antworten.

    Ja, Bergschaf, ich stecke nach wie vor in einem Zwiespalt...der Babyboom in unserer Stadt und dass eine Freundin von mir gerade das 2. Mal schwanger ist hilft da nicht gerade... :fun11:
    Wie läuft´s bei dir gerade? Hat sich da was im Kopf entwickelt dazu?
    Waschbaer und sandra83, wie geht es euch denn?

    Ich habe jetzt mal bei der Apotheke hier nachgefragt und mir ein paar Globuli aufgeschrieben. Die muss ich demnächst mal bestellen und gucken, ob sich dadurch eine Besserung ergibt. Es klang auf jeden Fall vielversprechend.
    Ich müsste mir mal einen Heilpraktiker suchen. Weiß jemand wie das mit der Bezahlung dort läuft? Die werden doch nicht von der KK übernommen, nicht? Und wie findet man einen Guten?
    Von dem Frauenmantel merk ich bis jetzt noch nichts. ;-) Abwarten und Teetrinken halt. (Was ich allerdings merke, dass der Tee mich sehr trainiert...beim auf die Toilette rennen... :biggrin: ) Die bei der Apotheke meinten, dass der Tee etwas zu wenig ist bei erhöhten männlichen Hormonen beim PCO-Syndrom, aber ich trinke ihn jetzt noch so lang bis ich die Globuli habe.

    anderes Thema:
    Habt ihr denn schon alle Geschenke für Weihnachten zusammen. Was habt ihr denn für eure Männer? :shock: Es ist ja schon fast so weit und ich war noch nichts kaufen (hatte aber die meisten Geschenke schon vor Dez.) und habe es gerade mal 1x auf den Weihnachtsmarkt geschafft für eine Stunde :confuded: .

    LG
    Perle
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo Perle,danke der Nachfrage.Mir geht es momentan gut,klar,ich hab mal Tiefgänge(heute leider),aber generell gibts einen Aufwärtstrend..Meine Tage kamen ja,und ,da ich optimistisch bin,sind wir gerde am üben.,denn,wenn alles gut läuft müsste ich einen Eisprung haben.DIe beiden MAle vor meiner 6monatigen Menstruationspauser,waren jedesmal 31 Tage Zyklen.
    Bei einem Heilpraktiker würde ich drauf achten,dass er beim Heilpraktikerverband eingetragen ist,es gibt leider immer noch zu viele schwarze Schafe.Und soweit ich weiss,bin mir aber nicht sicher,ist der Titel nicht geschützt.Ich denke,dass auch ein Heilpraktiker seine Behandlungen plausibel erklären kann,und nicht wie ich hier oft lese,sagt:Das klappt nur wenn sie dran glauben.Das denke ich ist Blödsinn.Meine Nichte und alle unsere Tiere werden so behandelt,und denen kann man nicht einreden:Bitte bitte glaub daran.Ich denke auch:Schuster bleib bei deinen Leisten,und halte nicht viel von "Gemischen"Ein Arzt soll das machen,was er gut kann,und hat meisten keine Zeit für eine fundierte Weiterbildung.ich bin medizinisch bei meinem Frauenarzt in behandlung,aber er weiss dass ich alternativ behandeln lasse,und er findet das gut,überlässt das aber den "Profis"..Aber jeder nach seiner Art..Ist nur meine persönliche Meinung..ICh hab hier auch kritische Meinungen über Kineslogogie gelesen,hatte selber am Samstag meine erste Behandlungund fand es toll...Ich persönlich würde dir einen klassischen Homöopathen emfehlen.Das wird auch mein Weg sein..Aber wie auch immer du dich entscheidest:Viel Erfolg!!! :grin:
    Jaja die Krankenkasse..manchmal zahlt sie auch alternative Behandlungen,zumindest zum Teil..einfach mal nachfragen...Aber nicht enttäuscht sein ;-)
    Geschenke brauch ich noch ein paar :shock: Mal sehen wie ich das schaffe..ABer Weihnachtsmarkt hab ich mir schn zweimal gegönnt..

    Also Mädels :Weiterhin Augen zu und durch..ich drück uns allen die Daumen..!!
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo ihr alle,


    Was Waschbaer_78 geantwortet hat, würde ich so unterstreichen. Heilpraktiker ist kein geschützter Name und letztendlich kann sich fast jeder Heilpraktiker nennen, der alternativ heilt...Ich würde dir auch einen klassischen Homöopathen empfehlen, Perle. Und Kinesiologie ist auch eine tolle Sache. Meine Mutter hat damit ihre Trennungskrise verarbeitet und war wirklich sehr angetan von ihrer Methode.

    Zum Thema Heilpraktiker muss ich noch was erzählen. Ich war im November auch mal auf der Suche nach alternativen Methoden. Hab hier so die gelben Seiten gewälzt und geguckt was es hier so in der Nähe gibt.
    Da traf ich auf eine Praxis, die eine Frau leitet, die eigentlich Neurochirurgin ist, aber sich der Schulmedizin abgewandt hat und nun Akupunktur, Naturheilkunde, Homöopathie betreibt.
    Ich dachte mir einfach, ich ruf da jetzt mal an und frag nach ob die mir in meinem Fall weiterhelfen kann.
    Ich vereinbarte einen Termin und war anfangs sehr skeptisch. Ich musste mich auf eine LIege legen und sie hat an mir rumgetestet mit einem Pulsreflexgerät. Also das funktioniert grob gesagt so, dass sie ein Mittel an meinen Körper hält und meine Pulsveränderung bemerkt. Je nachdem ob ich darauf anspreche oder nicht. Genauso hat sie die verschiedenen Störfaktoren ausgetestet (die standen nur auf einem Blatt über das sie so drüber ging). Jedenfalls hat sie ziemlich viele Sachen rausgefunden, die ich ihr gar nicht erzählt hatte.
    Unter anderem, dass ich Borrelien in mir hätte, also diese Erreger die von Zecken oder auch Mücken übertragen werden. Und interessanterweise bekam ich auf das Mittel dagegen so eine starke Reaktion, das heißt also, dass es anschlägt...
    Jedenfalls hat sie auch zu den Hormonen gesagt, dass die männl. erhöht wären, wobei ich ihr nur was vom langen Zyklus gesagt hatte...und dass ich Insulin nicht gut verarbeite. Das geht in die Richtung vom PCO-Syndrom, ich weiß ja leider erst anfang Januar ob ich jetzt diese IR habe oder nicht.

    Aber jedenfalls machte sie eine Akupunktur an dem Punkt im Ohr, der die Eierstöcke stimuliert und bekam noch Mittel zur Entgiftung und Schwermetallausleitung. Sie meinte, dass viele solcher Störungen daher kommen, dass man Amalgamblombem im Mund hat, oder hatte. Selbst wenn die draußen sind, wurden beim rausmachen oder ersetzen ja noch Schwermetalle geschluckt, die eine lange Halbwertszeit im Körper haben.
    Dies kann auch zu Zyklusstörungen führen.
    Und jetzt nehme ich Algen als Tabletten ein, die die Schwermetalle ausleiten sollen.
    Die bisherige Reaktion meines Körpers war jedenfalls: Ich bekam nach der Akupunkter etwa 3 Tage später einen ES...Und freute mich ja neulich über meine Tage. Und nun habe ich vor 5 Tagen wieder einen ES gehabt und die Temperatur ist noch nie so deutlich gewesen wie dieses mal. Vor allem wird es höchstens ein 30 Tagezyklus. Den hatte ich seit über 2 Jahren nicht mehr.
    Einbildung oder purer Glaube kann es nicht sein.
    Vielleihct ist es Zufall, da muss ich nun mal abwarten wie die nächsten Zyklen sind. Aber ich hoffe mal dass es kein Zufall war. Den Frauenmanteltee trink ich auch noch.
    Ich weiß nicht, Perle, ob dir meine Geschichte was geholfen hat. Aber ich war vorher gar nicht so auf diese Methoden eingeschossen, hab mich auf mein Gefühl verlassen zu wem ich gehe (mir war schon wichtig, dass die eine Heilpraktikerin ist, aber eigentlich wollte ich vor allem die Akupunktur ausprobieren und wusste gar nichts von der Schwermetallausleitung) und mich drauf eingelassen. und nun scheint sich also was bei mir zu tun.

    Schau doch auch einfach mal wen es in deiner Umgebung so gibt und welche Methoden die anwenden.
    Du kannst uns ja auch fragen, ob wir mit dem einen oder anderen schon Erfahrung haben...Letztendlich musst du dich ja eh auf dein Gefühl verlassen, aber vielleicht können wir dir Mut zusprechen, wenn du nciht geanu weißt ob du zu dem oder dem gehen sollst.

    Finanziell hast du recht, das muss man selbst zahlen...Aber eine Behandlung kostete bei mir glaub ich 40 Euro. Ich meine das zahlt man beim Friseur auch...und es ist ja nicht so dass man da wöchentlich hinrennt.

    Perle, Du hattest mich noch gefragt wie es in meinem Kopf aussieht wegen beruflichem. Also ich bin immer noch unsicher, wie mein Chef reagieren würde.
    Im Januar beginnt nun meine Weiterbildung für Instrumentalspiel mit Menschen mit Behinderung. Und die geht ja über 2 Jahre, aber nur 2mal im Jahr eine Woche. Das ist mir halt wichtig da teilnehmen zu können, und somit verhüten wir gerade erstmal, damit es nicht in den Septembertermin fallen würde (eine Entbindung meine ich). Aber ab Februar wollen wir es dann schon versuchen, es ist ja nicht gesagt, dass es dann gleich klappt. Aber zu warten wegen dem Beruf und dann hinterher festzustellen, es geht überhaupt nicht so einfach mit dem Schwanger werden, das könnte ich mir irgendwie auch nciht verzeihen. Letztendlich muss ich da auch egoistischer werden und sagen, gut dann fallen halt mal die Kurse für ein paar Wochen aus, bzw. jemand übernimmt sie, aber danach kann ich wieder voll einsteigen, weil mein Mann ja Elternzeit nehmen würde.
    Also ich sollte etwas positiver denken.
    Ist bei dir schon raus, wann du eine Zu-oder Absage wegen der Ausbildung bekommst?

    Zum Thema Weihnachten: Mich stresst das jedes Jahr mit den Geschenken. Ich schenke eigentlich gerne. Und vor allem selbstgemachtes. Deshalb ärgert es mich jedes mal wenn ich es nicht schaffe zeitlich.
    Gerade für meinen Mann würde ich so gerne was persönlicheres schenken als nur was gekauftes.
    Hab schon was, ja, aber so 100% zufrieden bin ich nciht. Früher hab ich Kalender gebastelt, bzw. gemalt, gefilzt usw. aber irgendwie war ich da auch "nur" Sozialpädagogikstudentin, da hat man eben méhr Zeit gehabt, als als Berufstätige.

    Weihnachtsmärkte habe ich auch schon besucht, aber ich mag eigentnlich nur die, wo auch Kunsthandwerk verkauft wird. diesen Glitzerkram mag ich nciht so..

    Feiert ihr Weihnachten mit vielen Verwandten? Oder ist es bei euch auch nur so halb möglich wie bei mir, aufgrund von getrennt lebenden Eltern?

    wie ist es bei euch mit dem Schnee? Bei uns liegt er NOCH. Aber ob das für weiße Weihnacht reicht...

    Ich wünsch euch allen jedenfalls einen guten Endspurt zum wochenende hin und dass ihr alle ein gaaanz schönes Weihnachtsfest habt!

    Liebe Grüße
    Bergschaf
  • sandra_83sandra_83

    1,193

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    oh...wenn ich das hier so lese, mit heilpraktiker, akupunktur, tee...etc. dann bin ich doch ganz froh dass ich nen sehr kurzen aber doch regelmäßigen zyklus habe. ;-)
    aber ich kann das schon nachvollziehen, wenn man von vornherein weiß, der zyklus ist gelaufen. das hatte ich ja auch, nur eben umgekehrt. zum heilpraktiker kann ich auch überhaupt nix sagen, war noch nie da und habe mich damit auch noch nie beschäftigt/beschäftigen müssen.

    wir waren hier einmal auf dem weihnachtsmarkt, am potsdamer platz das war schon cool. und der kleine fand es narürlich schön, die haben hier so'ne riesen rutsche aus kunstschnee wo man mit reifen runter rutscht, das war natürlich das highlight für ihn. ;-)

    weihnachten muss ich mich leider wie jedes jahr "zerhacken". samstag und sonntag zu meinen schwiegereltern, montag und dienstag (bis nachmittag) zu meinen eltern, dann ab dienstag nachmittag und mittwoch wieder zu schwiegereltern...wahrscheinlich muss ich dann am mittwoch abend oder donnerstag früh wieder heim, weil ich am donnerstag wahrscheinlich arbeiten muss. man, wenn ich schon dran denke ist das anstrengend. :confuded:
    der kleine fährt dann am 29.12. mit meinen eltern in den urlaub, ich und mein männl fahren am 02.01. hinterher. darauf freue ich mich richtig, endlich mal wieder keine arbeit, kein studium, kein haushalt. nur viiiiiiel zeit für meine familie.

    ich mag das, mit dem schenken überhaupt nicht. es ist nervig. meine eltern sehen das genauso und dadurch muss ich da nie schenken, leider sehen meine schwiegis das anders und das finde ich immer so bescheiden. ich muss das ganze jahr nachdenken was ich weihnachten schenke. :confuded:

    weiße weihnacht gibt es hier in berlin sowieso nicht. wenn es hier mal schneit, kann man das gar nicht schnee nennen, das ist eher lächerlich. schnee lag da wo ich herkam (thüringer wald), aber nicht hier.
    bei meinen eltern ist es ähnlich, da liegt mit sicherheit zu weihnachten auch kein schnee.

    von mir auch ein frohes fest euch allen. :grin:
  • EowynEowyn

    27,156

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Wenn ihr einen guten Heilpraktiker oder Homöopathen bei euch in der Gegend sucht könnt ihr euch auch an Frau Helbig von unserer Apotheke wenden. Die hat Kontakte in ganz Deutschland und kennt da gute Leute.
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Danke für den Tipp Eowyn!
  • PerlePerle

    1,284

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    :grin: Das klingt aber gut mit dem Heilpraktiker... ich glaube, ich werde dann mal demnächst einen suchen. Ich bin da halt auch noch etwas skeptisch...weil sie ja oft keine medizinische Ausbildung haben müssen (das sehe ich doch richtig, oder?). Wobei ich da lieber einen Homöopathen haben möchte, denn z.B zu einem Kinesiologen zieht es mich ganz und gar nicht.
    Ich werde nochmal bei der Apotheke nachfragen. Die Frau Helbig war sehr nett, vielleicht weiß sie ja was.
    Den Preis bei dir Bergschaf finde ich auch sehr in Ordnung. Ich habe da schon andere Preiskategorien gelesen :shock:.

    Ich kann zu Heilpraktikern auch ein kleines Anekdötchen erzählen:
    Eine Bekannte von meiner Mutter hat sich dazu umschulen (!) lassen und hat dann über der Hand meiner Mutter gependelt und ihr dann gesagt, was bei mir alles nicht in Ordnung ist :shock: : Es hat damals alles gestimmt!! *kopfschüttel* das verstehe ich wirklich nicht.

    @Bergschaf: :sad: hat nicht geklappt mit der Bewerbung :traurig07: , wenn sie wenigstens dazu schreiben würden, warum nicht. So werde ich jetzt erstmal so was suchen und mich gegebenenfalls dann nächstes Jahr nochmal bewerben.
    :biggrin: Auf jeden Fall lassen wir jetzt wieder die Verhütung sein - obwohl Stress auch eine sehr gute Vehütungsmethode ist... :roll:

    @sandra83: Oh, Mensch, die Rutsche klingt toll :biggrin: Ich will auch!
    ansonsten geht´s mir auch so, ich würde mich auch gern zerhacken. Irgendwer ist sicher wieder beleidigt. Es fängt schon Heiligabend an bei uns: Ich habe meinen Freund gebeten auch mal mit mir in die Kirche zu gehen, denn er war die 7 Weihnachten die wir schon zusammen sind grundsätzlich mit seinen Eltern, wo er immer bei irgendeinem Liedel mitgeigt. Da gibt´s schon jetzt Quärelen :groggy:, als wäre es so schlimm, dass Sohnemann mal nicht dabei ist.

    @Bergschaf: Mit den Geschenken geht´s mir genauso. Ich mach auch lieber was selbst - aber dazu habe ich auch keine Zeit und v.a. im Moment keine Ideen.
    Vielleicht kannst du mir ja mal sagen, was du für deinen Mann hast *neugierigsei* :biggrin:

    Na dann, ich wünsch euch noch einen schönen Abend und dir waschbaer schonmal jetzt viel Erfolg beim Herzeln ;-)

    LG
    Perle
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    ja, das mit dem zerhacken kenn ich auch. Dies ist das erste Weihnachten wo ich mich mal nicht entscheiden muss: Will ich jemanden aus meiner Verwandtschaft an Heiligabend sehen oder meinen Mann. Aber es ist eben auch das erste Weihnachten das wir als Ehepaar feiern und ich bestand einfach drauf, dass ich auf jeden Fall bei ihm bin.
    Ansonsten war nämlich auch immer meine Schwiegermutter diejenige die meinte: erst wenn Kinder da sind, feiert man zusammen, das war bei uns auch so!
    Tolle Logik oder? Und so ist er immer brav bei seinen Eltern gewesen an Weihnachten und ich bin durch ganz Deutschland gefahren zu meiner Familie (die ich dann ja auch nur halb gesehen habe, weil mein Vater ja noch wieder ne eigene andere Familie gegründet hat). Weihnachte war also immer ein rotes Tuch die letzten Jahre.
    Ich hab nun einfach gestreikt und durchgesetzt dass bei uns gefeiert wird, was meine Schwiegermama auch erst nciht wollte (obwohl sie im selben Ort wohnen wie wir) weil wir ja nicht genug Platz hätten, was garnicht stimmt.
    Dann hab ich gesagt dass ich seit 7 Jahren immer zu jemand hingefahren bin an Weihnachten und an den weiteren Feiertagen. Und dieses Jahr sollen die Leute zu mir kommen. Das hat tatsächlich funktioniert. Ich war ganz baff. Meine Mutter und meine Schwester kommen somit auch zu uns. Nur mein Vater dann eben erst an den anderen Feiertagen...

    Ich glaub keiner ist zufrieden mit Weihnachten und der Familie. Weil eben immer irgendjemand zurück stecken muss oder eben beleidigt ist, wie du geschrieben hast.

    Das mit der Bewerbung tut mir echt Leid für dich... :troest:
    Aber vielleicht soll das jetzt dein Weg sein. Klingt etwas schnulzig, aber ich meine im Ernst, jetzt kannst du dich eben erstmal auf den Kinderwunsch konzentrieren. Und dann ergibt sich vielleihct auch noch wieder was ganz anderes, mit dem du jetzt gar nicht rechnest.
    Also ich drück euch auf jeden Fall die Daumen, dass es nächstes Jahr klappt und du vor allem endlcih mal wieder deine Tage kriegst! DAs ist ja bei dir jetzt schon ewig her, Mensch. Trinkst du denn jetzt eigentlich den Frauenmanteltee?

    Ja mit dem Heilpraktiker ist das echt schwierig. Und das mti dem Pendeln kenn ich auch von Bekannten. Meine Mutter hat es selbst auch gelernt. Aber ich hab irgendwann den Glauben daran verloren.
    Fakt war, dass ich früher immer mit Pendeln von einer Heilpraktikerin behandelt wurde wegen Magen-Darm-Problemen, aber keiner kam auf die Idee mal wegen einer Unverträglichkeit zum Arzt mit mir zu gehen. Letztendlcih hab ich eben letztes Jahr endlich herausgefunden dass es schon immer die Laktoseunverträglichkeit war. Da gibt es halt einfach Grenzen beim Pendeln.
    Wobei ich ja erstaunt war, dass die Heilpraktikerin von neulich auch Unverträglichkeiten bzw. Krankheitsbilder herausgefunden hat, die ich ihr nicht gesagt hatte, zwar ohne Pendel aber auf ähnliche Weise mit dieser Pulsreflexmethode.
    Also cih glaub ein guter Heilpraktiker ist sehr viel Wert! Aber wenn er gut ist, muss er auch Grenzen seiner Methoden wissen und einen dann bei Beschwerden die er nicht zuordnen kann zum Facharzt schicken. Jemand der die Schulmedizin ganz abschreibt ist auch nciht gut, finde ich.

    Geschenke: Hm, ein Bergbuch (er ist begeisterter Bergsteiger), CDs, Klaviernoten und einen Gutschein für eine Pianobar wo wir schon immer mal hingehen wollten. Das kriegt er von mir.

    Alles Gute und keinen Weihnachtsstress euch allen!
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo Ihr Lieben,
    ich wuensche Euch auch von Herzen (moeglichst) entspannte Weihnachtstage! Ein frommer Wunsch, bei mir sieht's nicht besser aus... Wir fahren brav zu meiner Mom (nach Thueringen uebrigens Sandra ;-) ) und lassen uns stressen wie immer. Sie hat halt voll zu tun die ganze Zeit weil sie bei der Kirche arbeitet(Chor, Konzert, Kindermusical usw.). Dadurch kann sie nie weg und entweder wir kommen oder sie sitzt LEIDER LEIDER LEIDER GAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANZ alleine da *heul*. Och mensch, irgendwann moechte ich auch mal (auch ohne Kinder) ein eigenes wirklich besinnliches Weihnachten haben. Dann mach es halt? Nicht so einfach, Ihr wisst es ja selbst. Wenigstens die Zerhackerei habe ich nicht mehr, die Eltern meines Mannes leben nicht mehr. Think positiv, es wird schon werden.

    Zu meiner Heilpraktikerin bin ich durch Bekanntschaft gekommen, waere sonst auch nicht dort. Sie ist ausgebildete Medizinerin und dann Richtung Homoeopathie gegangen, das finde ich eine gute Kombination. Sie ist auch ueberhaupt nicht so esoterisch veranlagt, das wuerde mich gleich abschrecken. Ich denke die Chemie ist entscheidend - also die menschliche jetzt :razz:

    Na immerhin machen mein Mann und ich uns gegenseitig grundsaetzlich keine Geschenke zu Weihnachten. Nur zum Geburtstag oder uebers Jahr wenn es sich anbietet. Das ist soooo schoen, frueher hatte ich da auch meine Schwierigkeiten. Bei Maennern ist es speziell schwierig finde ich.

    Also Euch alles Liebe und eine gute FRUCHTBARE Zeit!
  • sandra_83sandra_83

    1,193

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    filinchen22 schrieb:
    Wir fahren brav zu meiner Mom (nach Thueringen uebrigens Sandra ;-) ) und lassen uns stressen wie immer.

    wo wohnt denn deine Ma?
    ich muss immer wieder feststellen das die welt doch klein ist. ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    in Schleusingen bei Suhl
  • sandra_83sandra_83

    1,193

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    ist ja abgefahren... :grin:
    ich habe in schmalkalden gewohnt bis ich im juni 2006 nach berlin gezogen bin.
    schleusingen hat nen mcdoof bei dem ich immer eingekehrt bin, wenn ich nach neuhaus/rwg mußte.
  • PerlePerle

    1,284

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    filinchen22 schrieb:
    Zu meiner Heilpraktikerin bin ich durch Bekanntschaft gekommen, waere sonst auch nicht dort. Sie ist ausgebildete Medizinerin und dann Richtung Homoeopathie gegangen, das finde ich eine gute Kombination. Sie ist auch ueberhaupt nicht so esoterisch veranlagt, das wuerde mich gleich abschrecken. Ich denke die Chemie ist entscheidend - also die menschliche jetzt :razz:

    Ja, genau damit habe ich auch noch ein Problem: Dieses esoterische Gedöns. Das ist gar nicht mein Fall.
    Ich habe hier jetzt auch schon mal rumgeguckt, aber es ist ziemlich schwierig.
    Was genau ist eigentlichd der Unterschied zwischen Homöopath und Heilpraktiker? Sind Heilpraktiker grundsätzlich etwas "abgehoben"?
    Ich habe auch mal nach der Gebührenverordnung für Homöopathen geschaut und da war die erste Sitzung für etwa 160-180€ angegeben :shock: Das finde ich schon viel.

    :roll: Ich habe mich die letzten zwei Tage schon so gefreut. Meine Temperatur sah aus wie ein Eisprung und heute... war sie wieder unten :sad: .
    Meine Haut wird auch immer schlimmer, ich habe jetzt sogar schon Pickel am Rücken :flaming01:
    Ich habe mir jetzt die Globuli besorgt (aber hier in einer Apotheke im Ort :oops: )
    und fange die heute an. Ich hoffe einfach das die helfen. Wie lang muss man rechnen, bis sie anfangen zu wirken?
    Den Frauenmanteltee trinke ich dann heute auch nicht mehr.

    Wir machen jetzt nichts weiter in Richtung Kinderwunsch. Wir warten einfach ab, was jetzt passiert.

    Das war es erstmal von mir. Ich packe jetzt erstmal die Weihnachtsgeschenke ein :razz:

    Perle
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Ich wollte hier nur mal einwerfen:
    Fröhliche Weihnachten an euch und ich hoffe, dass 2008 mal unser Jahr wird und sich alle Wünsche erfüllen für uns..

    :razz:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Perle schrieb:
    Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen Homöopath und Heilpraktiker?
    Also genau weiss ich es auch nicht, aber auf alle Faelle ist Homöopath eine fundierte (medizinische?) Ausbildung im Gegensatz zum Heilpraktiker. Letzteren kann man in ein paar Monaten crash Kurs erwerben, die Bezeichnung ist halt auch nicht eindeutig definiert bzw. an eine laengere Ausbildung geknuepft. Marlies weiss sicher mehr.
    So viel kostet meine Behandlung nicht, ich glaube ich zahle so 60-70 Euro pro Sitzung und die ist bestimmt 1 Stunde. Es ist eine Heilpraktikerin, die ein Medizinstudium und homoeopathische Zusatzquali vorher gemacht hatte. Das ist aber ihre persoenliche Geschichte mit dem Wechsel von der Schulmedizin und fuer mich ein Gluecksfall. Tuebingen ist halt fuer Dich viel zu weit, was?!
    Da kannst Du wohl nur nach Gefuehl gehen bzw. mehrere "ausprobieren", ich weiss es ist nervig... Oder Du laesst Dich von der Naturheilkunde-Apotheke (Frau Helbig) beraten, die ist sehr kompetent!
    Perle schrieb:
    Den Frauenmanteltee trinke ich dann heute auch nicht mehr.
    Wieso eigentlich?! Der Tee ist ja Kraeuterheilkunde, die Globuli sind Homoeopathie, das stoert sich nicht sagte mir sowohl meine Heilpr. als auch Frau Helbig. Den muss man sowieso monatelang trinken wenn er wirken soll.
    Die Globuli wirken sicher auch langfristig, kommt drauf an was in welcher Dosis.

    Zum Schluss wuensche ich Euch allen auch das Allerbeste fuer 2008 und v.a. dass Ihr selbst gesund bleibt an Koerper und Seele!!!
  • PerlePerle

    1,284

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    :eek02: *inkücherennundteekoch* :biggrin:
    Das habe ich nicht gewusst, dass die beiden Sachen sich nicht untereinander beeinträchtigen. Ich dachte das gehört alles in einen Topf.

    Aber erstmal:
    Habt ihr Weihnachten gut überstanden?
    Bei mir war es ganz schön gewesen. Ich bin sogar heute erst von meinen Schwiegereltern wiedergekommen.
    Nur habe ich mich noch nicht getraut auf die Waage zu steigen ;-)

    Liebe Grüße für´s Erste
    Perle
  • BergschafBergschaf

    911

    bearbeitet 30. 11. -1, 02:00
    Hallo ihr Lieben,

    bei uns ist Weihnachten gut überstanden. War eine sehr schöne familienfeier, sehr viel entspannter als erwartet. und bei den anderen, waschbaer, sandra_83, filinchen?

    Macht ihr an Silvester Party oder eher gemütlich mit Freunden oder zu zweit?
    Wir sind zum Polterabend eingeladen. Ist eigentlich auch ne gute Idee, das gleich mit Silvester zu verbinden...

    wünsche euch allen jedenfalls nen guten Rutsch und dass das Jahr 2008 euch viel Glück und Gesundheit bringt!

    Viele Grüße von Bergschaf (endlich mit Foto ;-) )
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum