Ein Threat für alle die auf den Hund gekommen sind.

1246714

Kommentare

  • MupfelMupfel

    917

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Caro2310 schrieb:
    Ja aus dem verlorenen Fell kann ich noch zwei Hunde stricken :roll: Manno warum sind manche Hundehalter so rücksichtslos. Da gehe ich mit denen Beiden schon weite Umwege und nur in Leinenpflichtigen Parks und darf wieder einige freilaufende Rüden vertreiben :flaming01: Nicht immer toll sich in einer Horde Hunde wieder zu finden. Wozu gibt es die ausgewiesene Leinenpflicht. Warum gehen die nicht auf die Freilaufflächen? Davon haben wir ja in HH inzwischen wirklich genug

    Es gibt doch eigentlich eine ganz inoffizielle, aber wirksame Regelung: Hund an der Leine, dann leine ich meinen Hund auch an und es gibt keinen gegenseitigen Kontakt, Hund ohne Leine, dann leine ich meinen auch ab und beide dürfen sich beschnuppern. Es wird schon einen Grund haben, wenn ein Hund angeleint ist, außerdem können Hunde an der Leine nicht gut miteinander kommunizieren, das gibt meistens Ärger.
    Aber ich muß auch sagen, dass viele Hundehalter von Hundekörpersprache leider keine Ahnung haben :flaming01: Ich bekomme immer die Krise, wenn ein Hund an der voll ausgefahrenen Flexileine zu meinem angeleinten und sich im Fuss befindenen Hund gelassen wird. Oscar ist echt ein Schaf, der macht nichts, dennoch ist es für mich fahrlässig, weil die Hunde schlichtweg total in ihrer Kommunikation eingeschränkt sind.
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja so sehe ich es auch.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wochenende wird eingeläutet
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    :biggrin: Und kein wochenend-Bier? Ist hier der neuste Schrei. Hundebier und Hude-Limonade :roll:
    Ich werde meinen Wuffies morgen mal einen Kaffe anbieten. Vieleicht wird das auch noch trend ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Waaaaaaaas??
    Nö also zmindest habe ich es noch nie gesehen. Aber es gibt das sicher auch. Wozu soll das gut sein?
  • balou0204balou0204

    925

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Huhu,

    hatte vor längerer Zeit hier unseren Diego vorgestellt.... jetzt mal noch ein paar Bilder von Ihm! Er ist ein riesiger, lieber Teddybär und liebt Kinder über alles. Seine besten Kumpels sind Mogli und Balu, unsere beiden Kater.
    Im letzten Jahr ist er mit uns nach Peking umgezogen, aber wir passen gut auf, das er nicht in der Suppe landet ;-) .

    Bis bald!
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Der ist aber wirklich schön.
    Ist ihm nicht zu warm? :cool: Wie hat er denn den langen Transport verbacken?
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Sieht toll aus der Hund :grin:
    Marlies wozu das gut ist? Na aus dem gleichen Grund wie Flaschen-Gute-Nacht-Brei. Bringt Geld in die Kassen der Hersteller :groggy:
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Schöner Berner.
    Wenn Männe liest, wo ihr jetzt wohnt, fängt er an zu nerven. Er möchte für ein paar Jahre nach Shanghai. Nochmal dorthin in den Urlaub ja, aber so lange dahin, kann ich mir nicht vorstellen. Peking fand ich auch gut, aber anstrengend in der 29.(?) SS Woche auf der chinesischen Mauer rumzuklettern.
  • balou0204balou0204

    925

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @all: danke für die Komplimente, das geb ich an Diego weiter... :biggrin:

    @Marlies: Er hatte Beruhigungsmittel bekommen und wir haben ihn dann direkt am Flieger wieder in Empfang genommen. Die Quarantäne wurde in "Heimquarantäne" umgewandelt, wir haben Ihn also direkt mit ins neue zu Hause genommen (genau wie unsere beiden Kater, die sind ja auch mit umgezogen). Die Wärme macht Ihm natürlich zu schaffen, aber im Haus ist es immer schön kühl und wir haben Fliesen, da kann er sich dann aklimatisieren.

    @Einhorn: Wir hatten im letzten Jahr unseren Look and See Trip als ich in der 30.SSW war, ich weiß wovon Du sprichst. Ich habe dabei zwar nicht die Mauer erklommen (Respekt!), aber zig Kindergärten, Krankenhäuser, Shoppingmalls und Häuser besichtigt.... auch nicht schlecht, oder????
    Mein Männe ict gerade in Shanghai. Ich war bis jetzt noch nicht dort, aber er findet es toll, wohl auch schöner als Peking. Ich fühle mich hier eigentlich auch ganz wohl und denke, für ein paar Jahre kann man es schon aushalten. Mir fehlt meine Familie sehr und verschiedene Lebensmittel.... ich denke da gerade an Knüppelsalamie....schleck! Hast Du in Peking gelebt? Warum ist Shanghai ein no-go für Dich?
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Es fliegen ja viele hin und her samt Hunden. :confuded:

    Ich kann mich nicht so recht damit anfreunden. Zumindest nicht, wenn es nicht unbedingt nötig ist.
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Na ja. Ich wurde hier geboren. Hier wohnt die Family. Und die ist mir wichtig. Meine Mutter und ich sehen uns häufig.
    Ich schließ mich da deinem Mann an, Ich find Shanghai auch etwas besser als Peking.
    Unsere Freunde leben und arbeiten für ein paar Jahre in Shanghai. Die haben wir besucht. Wir hatten gerade das Geld, und es sollte noch sein, bevor der Lütte geboren wurde. Und da sich für diese Zeit dort kein Besuch angemeldet hatte, sind wir hin. Und wenn man schon mal dort ist, will man ja auch was sehen. Wir waren ca 2Wochen dort. Bis auf einen Ruhetag, waren wir immer auf Achse. 3Tage davon waren wir in Peking. Also bis zur Mauer hoch, sind wir mit der Seilbahn gefahren. Erst gings noch zu Fuß bergauf, dann mit der Seilbahn hoch und dann sind wir auf der Mauer langgewandert. Aber auf dem Gebirge ist die nicht so eben wie ne Straße und einige Stufen waren ziemlich hoch. Und das mit der Kugel (großes Kind, viel Fruchtwasser) vorn dran war anstrengend.
    Vielleicht fliegen wir nochmal hin, mit Abstecher nach Hongkong.
    Jetzt warten wir ungeduldig auf die Sommerferien. Dann haben die Urlaub und kommen nach Deutschland.
    Ich weiß gar nicht mehr, gibt es in Peking auch ein Carrefour oder nur in Shanghai?
  • MupfelMupfel

    917

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Einhorn schrieb:
    Ich weiß gar nicht mehr, gibt es in Peking auch ein Carrefour oder nur in Shanghai?

    Carrefour gibt es auch in Peking, da habe ich öfter eingekauft, während meines Praktikums. Aber im Lufthansa Zentrum im Kempinski Hotel bekommt man auch europäische Lebensmittel.

    Mein Mann hatte vor Weihnachten ein Angebot, für 3 Jahre nach Shanghai zu gehen, aber wir haben uns letzlich dagegen entschieden. Einerseits hat es mich gereizt, aber ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es für unseren Hund dort toll sein wird. Das ist ein Jagdhund, der jagdlich auch eingesetzt wird und wenn ich mit dem nur 3x am Tag um den Block laufe, dreht der langfristig gesehen am Rad.
  • balou0204balou0204

    925

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Marlies: naja, wir leben jetzt die nächsten 3-4 Jahre hier, also mußte es schon sein. Wir wollten Ihn ja nicht weggeben....
    Wenn wir "auf Urlaub" in Deutschland sind, nehmen wir Ihn selbstverständlich nicht mit. Aber so ist das einmal der Hinflug und einmal in 3-4 Jahren wieder zurück, da muß er durch.... :confuded:

    In Peking gibt es viele Carrefour und Walmart, allerdings auf Chinesen zugeschneidert. Heißt Chinesisches Sortiment (riesige Auswahl an lebenden Fischen, Krabben, Schildkröten :groggy: ), Wurst wo ich nicht weiß was drin ist.... also ich kaufe meist bei Jenny Lou ein (wirklich internationaler Supermarkt) oder in dem Laden gegenüber vom Lufthansacenter. Da gibt es dann tatsächlich importiert aus Deutschland z.B. Hipp... pro Gläschen ist man mit 3,50 Euro dabei :shock: . Zum Glück haben wir das alles im Koffer importiert.

    Für einen Jagdhund ist es wahrscheinlich noch eine Nummer heftiger... wir gehen jeden TAg in einen Dogypark. Natürlich nicht mit dem heimischen Wald zu vergleichen, aber ok. Das gute ist, er hat jede Menge Kontakt zu anderen Hunden.

    @Einhorn: meine Familie fehlt mir auch sehr... Ich habe auch einen sehr engen Kontakt vorallem zu meiner Mama und Schwester. Aber nachdem wir Indien abgelehnt hatten (absolut unmöglich mit Familie dort zu leben) hatten wir nur 2 Möglichkeiten mit Peking... Ja gern oder Ja sehr gern..... :cool: Aber es ist hier wirklich schön, ich habe eine ganztags Haushaltshilfe, einen Fahrer, einen tollen Kindergarten für Leticia und gaaaanz viel Zeit für die Zwerge. Hat auch was.... Und wir haben die Vereinbarung, nach den 3-4 Jahren geht es auf jeden Fall nach Deutschland zurück. Das war mir wichtig.

    Bis bald!
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Siehste, und da ich nicht umziehe kommt meiner nicht in den Flieger. :cool:

    Könntet Ihr Euch über China evtl. in einem anderen Thread austauschen?
  • jauchzerlejauchzerle

    6,272

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    17 Seiten??? Kaum ist man mal ein Jahr nicht da, und da schreibt ihr wie die wilden !! :biggrin:
    Ok, ich glaube, den Anfang meiner Hundegeschichte habt ihr noch mitbekommen ...
    Hier ist zu lesen wie es weiterging.
    Und hier steht geschrieben, wie mein Hund drüber denkt.


    Und ich komme wieder und dann lese ich die gesammten 17 Seiten ...





    .... huhu Marlies ;-)
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Bruno möchte sich vorstellen :grin:

    Er ist ein mittlerweile knapp 11 Wochen alter schwarzer Labrador-Welpe (ja, es ist nun doch ein Labrador geworden und ja, auch ein Welpe - wollte ja erst einen 2jährigen aus dem Tiermheim) und lebt nun seit etwa über einer Woche bei uns.

    Seitdem gibt es bei uns öfters Gekreische. Die nackten Beine von Franzi und die spitzen Welpenzähne sind zwar keine gute, dafür aber eine beliebte Kombination :biggrin:
    Aber Angst hat der Zwerg keine - im Gegenteil. Die beiden spielen richtig schön zusammen. Der Hund wird mitsamt der Decke durch das ganze Haus gezogen und er füttert ihn mittlerweile sogar aus der Hand. Da man ja unterwegs permanent von den Leuten auf den Hund angesprochen wird, ist Franzi jetzt sogar mißtrauisch geworden. Jedem wird erzählt, dass das unser Hund ist und die den nicht mitnehmen dürfen, weil wir den lieb haben. :biggrin:

    Ansonsten ist Bruno ein total lieber, ruhiger und auch belastbarer Hund. Er macht auch nicht viel Unfug, außer natürlich das die Schuhe seitdem in Sicherheit gebracht werden müssen. Wozu ich viele erfolglose Jahre gebraucht habe (Männer, stellt die Schuhe dorthin, wo sie hingehören!), schafft der Hund das innerhalb von ein paar Tagen. Jetzt stehen sie wirklich dort wo sie hingehören :biggrin:
    Nachts ist er anstrengender als ein Baby. Die ersten Tage musste ich gegen 1.00 Uhr raus, dann nochmal gegen 3.00 Uhr dann war halb sieben die Nacht vorbei. Mittlerweile hat sich das aber mit einmal nachts eingepegelt. Da muss ich durch - wusste ich ja vorher.
    Am Sonntag gehts übrigens in die Welpenschule. Da wird ihm Benehmen beigebracht ;-)

    Alles in allem find ich das jedenfalls richtig schön und der kleine Kerl ist uns allen schon richtig ans Herz gewachsen. :grin:
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Oh wie schön :grin:
    Aber wo sind die Bilder? :fingers:
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Herzlichen Glückwunsch zum Zuwachs.
    Ich möchte auch Fotos sehen.
    Kannst ja mal noch bei "Aktive Hunde" berichten.
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Danke! Ja, Bilder stelle ich noch rein...
    Und bei Euch im Hunde-Forum werde ich natürlich auch noch berichten. Die Mädels dort haben mir ziemlich viel geholfen. Da wollte ich mich auch noch bedanken. Danke übrigens nochmal für den Tip damals :grin:
    Ein paar Fragen wollte ich dann auch noch stellen, weil ich BARFen möchten. Bei einem Welpen ist es da wohl besser, wenn man einen Ernährungsplan hat. Aber meine Tierärztin ist auch eine Befürworterin dieser Ernährungsform und sie wird mir so einen Plan ausarbeiten.

    Wie füttert Ihr denn Eure Hunde?
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich barfe auch. Naja ich bin für einige kein Vollbarfer weil Leckerlies bei mir nicht aus rohem Fleisch bestehen ;-) Aber für unsere allergische Brenda ist Barfen das Beste. Ich weis was sie bekommt und es gibt auch keine Futtermilben :grin: Barf Pläne auch für Welpen in verschienen Größen kannst du dir im Netz runterladen
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hihi...neee...dann werde ich auch keine "Vollbarferin" sein. Im Hochsommer mit nem Klumpen Fleisch in der Leckerli-Tasche rumzulaufen, kann ich mir dann doch nicht vorstellen. :biggrin:

    Aber schön, dass Du das auch machst. Irgendwie wundert mich das nicht, dass in einem Still-Befürworter-Forum die Hunde BARF bekommen ;-)
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Achso, Caro - wo kaufst Du denn das Fleisch? Übers Internet oder vor Ort? Und frierst Du das ein? Ja, oder?
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich bin sogar hier aufs barfen gekommen :biggrin: Littlejake angehende Tierärztin hat den Anstoß gegeben. Ich setzte mal den Link zu dem Threat rein. Da sind auch ein paar Links drin unter anderem für Futterpläne
    http://www.hebamme4u.net/forum/viewtopic.php?p=574088#p574088

    Ja klar eingefroren. Anfangs habe ich im I-Net bestellt. Bei verschiedenen Händlern. Habe halt die Preise verglichen. Wer Angebote hatte wurde genommen :cool: Mache ich heute noch wenn wir nicht zu unseren Frisch-Händler kommen. Hat auch immer gut geklappt mit der Lieferung. Man wird informiert wann das Paket losgeht damit auch jemand zu Hause ist und nicht 10 Kilo Fleisch ewig irgendwo lagern :groggy: Es war immer gut isoliert und wirklich noch gefroren. Wenn wir es schaffen holen wir es jetzt aber bei einen Händler in der Nähe. Der hat nur leider nur 2x in der Woche verkauf an Privat. Ich kaufe es auch da fertig geschnitten und gefroren (Igitt Blättermagen oder Pansen selber schneiden)

    Und teurer als TroFu ist es auch nicht. Jedenfalls nicht wenn man ein hochwertiges nimmt und in unseren Fall Getreidefrei sein muß
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hö...also ich benutze ja nun wirklich oft die Forensuche, aber hier nach Hundefutter - speziell nach BARF - zu suchen, auf die Idee bin ich nicht gekommen :biggrin:
    Hier wird einem irgendwie immer geholfen!

    Das ist ja klasse!
    Vor allen Dingen, weil ich vier Telefonate mit Tierärzten hatte, die mir von dieser Ernährung sofort abgeraten haben! Schade, die waren hier in der Nähe, aber die wurden sofort kommentarlos von meiner Liste gestrichen. Jetzt hab ich eine gefunden, die ist richtig toll und sehr natürlich eingestellt und die war auch gleich begeistert, als sie hörte, dass auf roh umstellen möchte. Sie sagte, dass die Welpen so sehr viel langsamer und schonender wachsen - wie in Deinem verlinkten Thread ja auch steht.
    Ist halt wie bei einem Kind - da schaut man ja auch auf ordentliche Ärzte ;-)

    Danke....

    Obwohl ich das ja irgendwie trotzdem nicht verstehe:
    Bei Kindern sagt man, dass sie in dem Moment wachsen, wo sie gerade viel essen, weil sie dann sehr viel mehr Essen benötigen. Und dass man die Essmenge nicht erhöhen kann, damit das Kind schneller wächst, sowas geht nicht...dann wird es nur dicker, aber auf das Wachstum hat es wohl keine Auswirkungen.
    Bei einem Hund geht das anscheinend sehr wohl auch andersherum und dass, obwohl wir beide Säugetiere sind....finde ich irgendwie komisch und nicht logisch.
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Zu dem nicht scheller wachsen kann ich dir nichts sagen. Meine waren keine Welpen mehr als ich angefangen habe mit barfen. Soweit ich weis hängt das mit der Zusammenstellung vom Futter zusammen (also Proteine und solche Sachen) und da gibt es beim Welpenfutter große Unterschiede. Und Hunde haben eben bei schnellem Wachsum (ist ja eh nur ein Jahr) ganz schnell HD oder so. Desshal sollen sie ja auch noch keine Treppen steigen nur kurz spazieren gehen unter einem Jahr nicht am Fahrrad laufen oder springen

    Es gibt viele Tierärzte die das nicht verstehen wollen. Klar die haben ja auch tolles Futter zu verkaufen :confuded: Wir hatten Brenda ja auf Trofu umgestellt weil sie auf einmal ihr Fell ausgebissen hat und hatten da das Trofu vom Tierarzt. 79 Euro für einen Monat und hat nichts gebracht. Klar war auch Gerste drinnen :sad: Sie ist eben gegen Futtermilben und alles Getreide allergisch.
    Die Milben hatte sie wohl aus den getrockneten Gemüse. Also gibt es nur noch frisches und keine Beschwerden mehr :grin:

    Achja und ganz wichtig. Keine Knochen an Hunde die nicht mit Frischfleisch ernährt werden und auch vorsichtig mit fleischigen Knochen beginen
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja, gerade bei einem Welpen will ich nichts falsch machen - gerade wegen Knochen und so. Da ist die Umstellung bei einem erwachsenen Hund schon einfacher.
    Deswegen bin ich jetzt so froh, dass ich eine Tierärztin gefunden habe, die mich da unterstützt. Der kleine Kerl soll ja schließlich gesund bleiben...
    Bruno hat übrigens gerade auf die Terrasse gekackt :roll:
    Ich weiß echt nicht, was ich mir da ins Haus geholt habe :biggrin:
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Welpenzeit ist spannend. Ich freue mich auf deine Berichte
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich füttere ja auch roh, seit August 2003. Hatte vorher bei unsere AmStafford Hündin viele Trockenfutter Sorten ausprobiert. Aber bei allen Sorten 5-6 Stinkehaufen/Tag, Blähungern, stumpfes Fell und Schuppen. Dann hatte ich die Nase von Trockenfutter voll. Von Doenfutter wars auch fast so. Ich gab dann ne Woche lang Reis und Geflügel und es wurde sofort besser. So fand ich raus, Paula hat ne Getreideallergie. Nur Mais und Reis verträgt sie.
    Nun fahr ich ca alle 10Wochen ca 70km (einfache Fahrt) zum Schlachthof und hol Futter. Das muß ich noch schneiden (Leber, Herz, Blättermagen, Schlund, Pansen, Maulfleisch ( :groggy: , so glibberig), Ochsenschwanz), Kehlkopf). Ich könnte alles auch von dichter her bekommen, müßte nicht selbst schneiden, bezahl dann aber mehr. Hier haben wir einen Gefrierschrank nur für Hundefutter. Geflügelklein hol ich im Marktkauf oder Edeka, Putenhälse beim Real von einem Stand. Geflügelherzen- leber und -mägen hol ich im Real bei TK. Fisch holen wir auch TK.
    Schaf gibts mal, wenn bei Schwager auf Arbeit geschlachtet wird. Wildschwein und Reh bekommen wir von unserem Jäger. Kaninchen hatten wir erst einmal, vom Lande.

    Von Welpen und Barf hab ich keine Ahnung. Da geb ich lieber keine Tips. Aber Einige bei "Aktive Hunde".
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    und auch in anderen Hundeforen weis man gut Bescheid ;-)
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Einhorn
    Danke für den Tip. An einen Schlachthof hab ich auch schon gedacht. Nur möchte ich mir das mit dem Schneiden nicht antun :groggy: Trotzdem will ich natürlich schauen, dass ich so wenig wie möglich Geld ausgeben muss. Aber wenn man ein "hochwertiges" Trofu benutzt, dann löhnt man auch genug im Monat. Ich hab das mal grob durchgerechnet - da komm ich mit BARF auf jeden Fall nicht teurer. Das waren jedenfalls so die Argumente hier im Bekanntenkreis - Wie? Du willst roh füttern? Ihr müsst ja Geld haben! - Als ob ich dem Hund Rinderfilet kaufe :roll: Das nächste Argument war übrigens, dass der Hund dadurch agressiv wird :biggrin:

    Aber eine größere Tiefkühltruhe muss so und so her. Wir haben hier auch mit unserem Grillfleisch und unseren kleinen Eisfächern im Kühlschrank schon Probleme. Wenn wir da im Sommer noch Eis kaufen möchten, wird es schon eng. Nach Welpenplänen hab ich schon im Internet geguckt. Mich verunsichert da ein wenig, dass jeder eine andere Mengenangabe hat. Aber wundern tut mich das nicht :biggrin:

    @Caro
    Ja, in anderen Hundeforen hab ich mich dazu auch schon belesen. Deswegen bin ich im Moment nicht so häufig hier anzutreffen ;-)
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich habe früher schon einfach beim Metzger gefragt. Dort kriegt man oft kostenlos Knochen oder auch Geflügelklein.
    Hier mache ich das auch so. Wobei mein Hund überwiegend Trockenfutter bekommt. Allerdings kauf ich das lose bei einem Händler um die Ecke. Die mischen mir zwei Biosorten.
    Er ist da ganz wild drauf, und von den üblichen Supermarktsorten bekommt er Verstopfung und ein stupfes Fell.

    Gestern habe ich gesehen dass bei Lidl auch Biofutter steht. Kennt das wer?
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nee das Bio kenne ich nicht. Nur das normale und das ist alles andere als gut.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das nehme ich auch gar nicht.
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das hat zwar beim Test gut abgeschnitten aber getestet wurde nur ob die Angaben stimmen :confuded:
    So kann man auch mit Test-Ergebnissen werben. Das gleiche gilt für den anderen Billig-Discounter in D. :sad:
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich hab noch gelesen, dass die Trofu-Hersteller oft mit "Ohne Konservierungstoffe, ohne Zusätze etc." werben, und das auch stimmt - dies betrifft jedoch nur die Verarbeitung.
    Die Stoffe, die von den Trofu-Herstellern eingekauft und dann verarbeitet werden, sind aber sehr wohl mit diesen ganzen Zusätzen belastet, die müssen sie dann bei Tiernahrung jedoch nicht mehr angeben...und für diesen Müll bezahlt man dann mehr Geld - weil man denkt, man hat ein hochwertiges Futter.
    Sauerei :confuded:
  • MupfelMupfel

    917

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir BARFen auch. Es gibt übrigens eine kleine Firma, die einem BARF Futterpläne individuell für den Hund erstellt. Die Frau, die das macht, macht auch Futterpläne für Welpen, die dann halt immer wieder angepaßt werden, je nachdem wie alt der Hund ist und welchen Bedarf er hat. Ich finde, gerade wenn man neu in dem Gebiet ist und wenn es um einen Welpen geht, der zu den mittelgroßen oder großen Rassen gehört, ist es schon wichtig, dass sie nicht zu schnell wachsen. Außerdem ist das Calcium/Phosphor Verhältnis am Anfang noch sehr wichtig. Wenn du die Internetadresse haben willst, kannst du mir gerne eine PN schreiben.
    Ach ja, ich bestelle das Fleisch immer online. Da ich abends 500g Fleisch füttere bestelle ich immer 500g Pakete, die ich tagsüber auftauen lasse und dann nur noch mit Gemüse und Kräuter etc. vermische. das geht dann fast so schnell, wie Trofu zu portionieren. ;-)
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    PN ist unterwegs, Nele :grin:
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich möchte auch diese PN haben.
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hier ist übrigens unser Bruno - allerdings ist er mittlerweile schon wieder ziemlich gewachsen. Das geht ratzfatz :shock:

  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wie süß. Ja das mit dfen Wachsen geht wirklich rasant. Hast du dich denn nun für ein Futter entschieden?
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Im Moment hab ich einfach nur das Trofu gewechselt.
    Er bekommt jetzt "Bestes Futter" - ich hoffe, das ist in Ordnung. Jeder erzählt was anderes - und nee...das wundert mich micht :roll:
    Ich achte auch immer ganz genau darauf, was und wieviel er bekommt. Also werden Leckerlies gnadenlos von der Futterration abgezogen. Mich haben schon einige Leute angesprochen, dass er so dünn wäre. Die Tierärztin meint aber, dass er in super Form ist und die meisten Welpen einfach nur zu dick sind ;-)
    Mupfel hatte mir freundlicherweise noch einen Link wegen dem BARFen rübergeschickt. Die sollen wohl auch Ernährungspläne erstellen. Leider waren die bis heute im Urlaub, deswegen kann ich da erst heute anrufen. Ansonsten haben ich noch ein super BARF-Forum gefunden und eine Tiefkühltruhe hab ich jetzt auch gekauft (neee...nicht nur wegen dem Hund, die war sowieso fällig :biggrin: ). Wenn ich also einen Plan habe und mich mit Fleisch eingedeckt habe, kann es dann mit BARFen losgehen.
    Hier bei uns ums Eck gibt es einen vietnamesischen Gemüsehändler. Der gibt mir sein nicht mehr verkaufbares Obst und Gemüse zu einem kleinen Preis ab. Das funktioniert also auch.

    Ich hätte mal ne Frage zur Floh- und Zeckenabwehr.
    Was benutzt Ihr denn für Mittel? Wenn Kinder im Haus sind, muss man ja doppelt vorsichtig sein. Ich will da keine Chemie-Bombe benutzen, helfen soll es aber trotzdem...hmm...
  • IsyriaIsyria

    1,783

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @gretchen: süüüüüß :)
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Oh Gretchen die Zeckenfrage ist ein schweres Thema und wird auch in vielen Hundeforen heiß diskutiert. Wir ahben es mit harmloseren Mitteln versucht mit dem Erfolg das Brenda teilweise 10 Zecken am Tag hatte und wir wohnen in keiner Landschft die eigentlich zu den Zeckengebieten gehört. Luna ist weniger anfällig, keine Ahnung warum. Daher greifen wir wieder zur Chemikeule. Weil mein Kind eben auch mit den Hunden zusammen ist und ich schmusen mit einem "Zeckenhnd auch nicht gut findei
  • littlejakelittlejake

    3,185

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja, ich benutze auch die chemische Keule gegen die Zecken. Da schüttelt es mich nämlich wirklich, wenn ich ständig in der Wohnung die abgefallenen Zecken einsammeln muss. Noch dazu kuschelt Hannah sich ja oft in sein Fell. Die ersten Tage muss man aufpassen, bis sich das Mittel in der Haut verteilt hat - also Kinder nicht streicheln lassen und selbst auch immer die Hände waschen.

    Jake hat ja seit einiger Zeit Probleme mit der Blase und Donnerstag wird er jetzt kastriert. Seine Prostata ist vergrößert und drückt daher die Harnröhre zusammen, so dass immer Reste in der Blase bleiben und sich dann entzünden.
    Ich bin mal gespannt wie er das verkraftet - er leidet eben immer wie ein ganzer Kerl :biggrin:
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich hoffe sehr, dass die OP gut über die Bühne läuft und dass es Jake dann besser geht!
    Wird er entmannt, der arme Kerl! ;-)


    Mit der Zeckenabwehr wird man meschugge.
    Der eine schwört auf diese Mittel, der andere auf jenes und beim nächsten funktionieren diese gar nicht :biggrin: Bruno hat bis jetzt 4 Zecken mit nach Hause gebracht. Allerdings sind wir natürlich auch noch nicht soviel unterwegs - Welpi muss ja noch ein wenig geschont werden ;-)
    Ich probiere mal aus einer Apotheke ein spezielles natürliches Öl für Hundefelle, was wohl die Zecken vertreiben soll - wenn es funktionieren sollte - gut, wenn nicht - hab ich wenigstens ein schönes Fellpflegeprodukt. Zu diesem Öl gab es in irgendeiner Fernsehsendung einen Beitrag. Angeblich soll es wirken. Wenn nicht, hab ich hier noch eine Chemiekeule liegen. Die hab ich mir vorsorglich vom TA mitgeben lassen. Allerdings muss Bruno noch 2 Wochen warten, dass kann man erst mit 16 Wochen geben. Ich finde Zecken nämlich auch :groggy: und ich mag die nicht im Haus haben!
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Paula hat ganz selten mal ne Zecke. Bei ihrem kurzen Fell finde ich die leicht und mach die mit der Zeckenzange raus. Ich weiß gar nicht mehr, ob Paula letztes Jahr mal ne Zecke hatte. Dies Jahr noch nicht.
    Mein Ayko hatte öfters mal so´n Vieh. :groggy: Da bin ich auch immer mit der Zeckenzange bei. Als wir mal in Österreich waren, gabs ne Chemiekeule.
  • InaMausInaMaus

    2,055

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    @Gretchen

    :shock: boa ist der süüüs!!! Wenn ich einen Hund möchte, dann genau sooo einen !!!

    Was ist das für eine Rasse und wo hast du den her?
  • EinhornEinhorn

    3,873

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das ist ein Labrador Retriever.
  • GretchenGretchen

    3,369

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Genau...
    Ich hatte zuerst in Tierheimen geschaut und dann auch einen Hund gefunden, mit dem die ganze Familie einverstanden war. Hier in der Umgebung in den Tierheimen waren nur sehr große Hunde (typisch Stadt, haben die gesagt), Dobermänner, Rottweiler, Pitbulls und sowas - also ausschließlich nur Tiere, wo man von vornherein weiß, dass die Besitzer nicht mit denen umgehen konnten und ich traue mir so was erst Recht nicht zu - zumal die Hunde dann meistens natürlich noch Defizite in der Sozialisierung haben. Da könnte ich eh ausflippen, wenn ich sowas sehe - was sind das denn für Menschen, die so mit Lebewesen umgehen :flaming01:
    Nun war es aber jedenfalls so, dass die dort im Tierheim, wo wir dann endlich einen 7 Monate alten Hund gefunden hatten, der zu uns gepasst hätte, gesagt haben, dass man den a) nicht gleich mitnehmen kann und b) ihn erstmal kennenlernen soll mit Gassi gehen z. B. und c) geprüft wird, wo der Hund hinkommt usw.
    Was völlig okay ist, weil die kleinen Kerle schon genug durchgemacht haben, da ist es schon richtig, dass man das vorher prüft. Das Problem war nur, dass das Tierheim 380 km entfernt war und man dann diese Strecke sozusagen mehrere Male hätte fahren müssen - hin und zurück versteht sich. Ich hatte zeitgleich noch ein Inserat geschalten, dass wir einen Hund suchen bis anderthalb Jahre alt.
    Da haben wir also noch hin und her überlegt, ob wir das mit dem Tierheim so machen, bis ich eine mail bekommen habe, dass direkt hier zwei Straßen weiter zwei kleine Labradore auf ein neues Zuhause warten. Das war eine ganz zauberhafte Familie - großes Haus mit großem Grundstück, 3 Labradore und 4 Kinder (das jüngste gerade geboren). Leider sind sie keine Züchter. In der Nachbarschaft ist vor einem Jahr eine Familie mit einem Labrador eingezogen, der mal kurz einen Abstecher gemacht hat und schwupps ist es passiert. ;-) Die wollten auch kein Geld, sondern nur für die Impfung und Futter halt eine Entschädigung. Das war sehr nett, fand ich. Ich hab auch beide Elterntiere gesehen - sehr schöne Tiere, beide aus einer Arbeitslinien, deswegen wird er auch nicht sehr groß werden - was man jetzt schon sieht und damit bin ich auch ganz zufrieden.
    Er ist total lieb und ausgeglichen - echt! Wir lieben den kleinen Kerl schon so, dass ich mir gar nicht mehr ein Leben ohne vorstellen könnte :grin:

    Und das werde ich jetzt auch gleich ins Hundeforum stellen, Einhorn - dann spare ich mir das doppelte Getippsel :biggrin:
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum