Alles für die Katz...oder wer hat hier noch ne Samtpfote?

1234689

Kommentare

  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hab grad mal mein Mäxchen fotografiert und ich finde, soooo dürr sieht er garnicht mehr aus. Oder? Sind immerhin ca. 600g, die er wieder mehr drauf hat :fungif52: . Noch ein halbes Kilo, dann sieht er wieder wie früher aus. Muß bloß bald mal wieder zur Blutkontrolle mit ihm. Aber ihm gehts richtig gut :happy273: .
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So, morgen wird Minna kastriert. Hab ihr grad mal so feines Fressen gegeben. Ab 17 Uhr darf sie nix mehr. Ich hoffe sehr, sie macht uns heute Nacht hier nicht das Leben zur Hölle vor lauter Kohldampf.
  • sweety05sweety05

    3,384

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    *reinschleich*

    Ich drück die Daumen für die morgige OP. Wird sicher alles gut gehen.

    *rausschleich*
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ich drück auch die Daumen. Allerdings kenne ich es jetzt von mehreren Kastrationen so, dass man abends schon noch eine kleine Mahlzeit gibt, und dann über nacht bis zum nächsten MOrgen noch Wasser geben darf. Und das bei mehreren TÄ unabhängig. Also uns wurde immer gesagt, so 10-12 std vorher die letzte Mahlzeit. Sonst wirds bissl arg lang, Katzen müssen ja schon öfter was fressen, und dann hats auch mit dem Kreislauf nicht so doll probleme während der OP.
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir sagen den Leuten immer, dass die Katzen 12h vor der OP nichts mehr essen dürfen, Trinken ist erlaubt.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Was soll ich denn jetzt tun? Ich soll sie morgen um 9 bringen, keine Ahnung, ob sie dann direkt dran ist. Und mir hat die Tierärztin gesagt, ab 17 Uhr soll ich ihr nix mehr geben.
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    dann gib doch heut abend so um 8-9 Uhr das letzte mal. Wenn du sie morgen um 9 hin bringst, reicht das dicke, heißt ja nicht, dass das dann auch gleich gemacht wird.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ok, mache ich. Damit gehts mir auch besser.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Boah, der Tag hat echt besch* angefangen. Minna ist um mich rumgejunkt und wollte was zu fressen.
    Dann wollte ich sie in die Transportkiste setzen. Ist da ne riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesige untertellergrosse Spinne drin. :erstaunt04: :groggy: Und keiner im Haus, der die wegmachen könnte. Selbst ist die Frau.
    Dann Minna fangen, die kam aber lieb an. Als sie aber die Kiste sah wollte sie weg.
    Sie hat sich echt gesträubt und ich hoffe, ich habe ihr nicht wehgetan, weil ich sie ja festgehalten habe.
    Sie ist auf dem Boden immer wieder weggerutscht und wollte mich beissen.
    Ich hoffe, ich habe ihr nix getan, aber ich wollte sie nicht mehr loslassen, weil dann wärs ganz vorbei gewesen. So ein blöder Start.
    Sie hat mir übel in die Handfläche gekratzt.

    Jetzt ist sie erstmal weg. Übrigens sagte mir die Tierärztin, dass es keine richtige Total-OP sei, denn die Gebärmutter bleibt drin, aber die Eierstöcke entnimmt sie.

    Ob Minna mir das verzeiht? Wie macht Ihr das denn?
    So ein Kack, ich bin echt bedient.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wenn reinlocken nicht ging ( Meine Katzen waren da sehr verschieden ) musste es eben mit Gewalt gehen. Am einfachsten war es sich einem Handtuch auf die fliehende Katze zu werfen, sie einzuwickeln und in die Box zu stecken. Das ging dann auch bei wilden Katzen die verletzt eingesammelt werden mussten ( In Wob wussten einige das ich mich auskenne und haben mich immer dazu geholt wenn es um Tiere ging und so habe ich nen Tierfänger imitiert ;-) ) . Ich hatte 2 Katzen die sehr nachtragend waren aber selbst die haben mir soclhe Aktionen nach einer Weile verziehen.
    Das Einzige was mir meine Somalikatze ( Mechmech ) damals nie verziehen hat, war ein Flohbad. Man konnte sie nie wieder dazu bewegen in die Wanne zu hopsen ;-) Wenn man sie im Bad auf den Arm nehmen wollte, hätte man einen Schutzanzug gebraucht ;-)
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ich hab auch keinen Rat. Wie Feli schreibt, notfalls mit Gewalt. Mamas Katzen z.b. waren von klein auf an die Transportbox gewöhnt, sie schlafen sogar die ganze Woche drin, es steht immer zur Verfügung. Dann ist die Box nicht "böse" ;-)

    Achte drauf, dass dir die Katze erst wieder mitgegeben wird, wenn sie wach ist und gefressen hat!
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Habe Minna gerade geholt. Sie soll heute gar nix mehr essen. :traurig41: Schon wieder Widersprüche, ich werd echt wahnsinnig.
    Sie war wohl total unkooperativ und sei schon zu fett. Na toll. Sie ist drei Wochen hier, ich hatte die Anweisungen, sie zu päppeln, weil sie zu dürr sei, alle Knochen stachen hervor.
    Was ich mach, ist verkehrt. :sad:
    Jetzt liegt sie noch in der Transportbox, dort soll sie noch so 2-3 Stunden schlafen. OP ist gut verlaufen.
    Essen soll sie morgen erst wieder, heute nur trinken.
    Mann, bin ich froh, wenn die Katze mal raus darf und sich bewegen kann. Habe das Gefühl, die mag hier nicht mehr innen sein.
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    seltsame Anweisungen. Normalerweise kann man die Katze erst wieder Spätnachmittag holen, wenn sie ordentlich ausgeschlafen ist, und hat dort dann auch schon ein oder zwei Bissen zu Essen bekommen. Später am Abend darf sie dann auch normalerweise eine ganz kleine Portion. Man muss halt aufpassen, weil die Narkose noch nachwirkt, da sollten sie nicht sonderlich viel fressen und trinken, weil die Gefahr ist, dass sie sich verschlucken. Wenn die Katze aber sichtlich wieder richtig wach ist abends, gabs hier immer ein paar Bissen. komplettes Fressverbot kenne ich nicht. Und ich vertrau meiner TÄ da schon, weil sie oft auch irgendwo referiert und recht zuverlässig in ihren Informationen ist, die sie gibt. Stell die Transportbox bitte an einen warmen Platz, nicht zu warm, aber auch nicht zu kühl.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich weiss es auch nicht, ich vertrau ihr auch, ich war immer mit den Karnickeln und den Meerschweinchen bei ihr, ich find sie echt gut.
    Ich warte jetzt erstmal ab. Transportbox steht auf dem Sofa im Wohnzimmer, habs halbdunkel gemacht und Fenster sind zu.
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir geben die Katzen erst nachmittags wieder ab (OP vormittags), nur wach und ohne Fressen. Das können sie dann, wenn sie wieder richtig fit sind. Meist wollen die Katzen nach der OP auch gar nicht fressen.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mist alles. War das jetzt also fahrlässig? Vielleicht hat sie das gemacht, weil Mittwoch Mittag ist, ich weiss es nicht, ich habs nicht hinterfragt.
    Minna liegt oder hockt im Transportkorb, sie bewegt sich ab und an, ist aber schläfrig.
    Wann sollte sie denn so langsam zu sich kommen?
    Es tut mir leid, dass Ihr jetzt für meine Fragen herhalten müsst.

    Muss ich sie irgendwann ins Klo tragen? Sie hat schon auf das Handtuch gepieselt. Soll ich das tauschen?
    Darf ich sie anfassen?
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    mach dich jetzt nicht verrückt, das kannst du doch nicht alles wissen! Lass sie jetzt erstmal ausschlafen. Sie wird von selbst aufstehen, wenn ihr danach ist. Wenn sie fressen will heut abend, gib ihr ein kleines bisschen, ansonsten erst morgen. Wegen Klo - lass sie ruhig aufs Handtuch pinkeln, wenn sie mal aufsteht, kannst du ja wechseln. Anfassen darfst du sie klar, aber solltest du sie hochheben, dann gaaaanz vorsichtig, soll ja die Narbe nicht dehnen und aufreißen.
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Du kannst sie anfassen, aber wenn sie Dir zeigt, dass sie das nicht will, dann lass sie.
    Leg ihr ein trockenes Handtuch unter, stell das (saubere) Katzenklo in die Nähe vor die Kiste, etwas zu Trinken daneben. Ansonsten lass sie einfach total in Ruhe. Die kommt schon wieder zu sich, einige Katzen verstoffwechseln das Narkosemittel sehr schnell, andere nicht. Außerdem weiß ich auch nicht, ob sie ein "Aufwachmittel" gespritzt bekommen hat.

    Da war nix fahrlässig, sind nur unterschiedliche Meinungen der TÄ. Ist wie bei den KiÄ ;-)

    Wir fahren immer am Besten damit, die Tiere komplett in Ruhe zu lassen. Nur die Vitalfunktion zu überprüfen (Atmet sie? Reagiert sie auf Ansprache?) und ansonsten machen die das ganz allein!
    Sollte sie morgen früh immer noch schläfrig sein, dann solltest Du mit der TÄ nochmal sprechen. Aber die wird schon wieder fit sein und Euch nerven ;-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    hexchen1910 schrieb:
    Sollte sie morgen früh immer noch schläfrig sein, dann solltest Du mit der TÄ nochmal sprechen. Aber die wird schon wieder fit sein und Euch nerven ;-)
    Ja, die TÄ sagte auch, dass ich mich morge melden soll, falls sie nicht zu sich kommen sollte. Hat mir auch ihre Handynummer gegeben.

    Ich hoffe sehr, dass sie morgen wieder fit ist. Ist ganz komisch so. Wie schnell man sich dran gewöhnt...
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich geb meine immer früh ab, schon wegen dem nüchtern sein und hol sie oder jetzt ihn nachmittag ab. Meine TÄ sagt immer, erst fressen, wenn sie wieder ganz normal laufen können. Aber Max ist immer relativ schnell fit, der hat dann nachmittags immer was kleines bekommen und abends bissel mehr. Moritz ist abends noch nicht richtig da gewesen und wollte da auch nie was fressen. Da ist auch jedes Tier anders. Du machst das schon richtig. Wirst sehen, die erholt sich auch richtig schnell ;-) .
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich würde allerdings die Box vom Sofa runternehmen...die wird die erste Zeit ziemlich wackelig und unsicher rumtorkeln (sieht schlimmer aus, als es ist!) und da würde ich jede Höhe vermeiden.
    Ich lege immer eine Wolldecke auf den Boden, Box drauf, Klo und Wasser daneben.

    Wir bekommen unsere Katzen übrigens immer gleich wieder mit bei Katern (da sind wir meist sogar bei der OP dabei) und auch relativ bald bei Kätzinnen. Ist aber mit dem TA so abgesprochen, und ich habe ja quasi lebenslange Erfahrung damit.

    Und ja, sie wird dir recht schnell verzeihen ;-) Meistens finden die Frauchen alles viel schlimmer als die Mieze ;-)
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So, hab sie vorhin mal aus der Kiste geholt und sie ist sofort torkelnd unters Sofa verschwunden. Na tolle Wurst! :sad:
    Jetzt hat sie sich in das Häuschen im Kratzbaum verzogen, das ist nur so 30cm vom Boden entfernt. Da liegt sie auch vor Lotte sicher. Ist ganz gut.
    Sie guckt mich bös, vorwurfsvoll und misstrauisch an, lässt sich aber kraulen und streicheln.

    Der Bauch sieht ganz gut aus. Da ist so Silberzeugs drauf.

    Darf ich Euch mal was ganz Doofes fragen? Sie hat mir ja heute morgen bei der Aktion mit dem Transportkorb die Krallen in die Arme gehauen. Das eine ist ein Kratzer, nicht weiter wild. An dem anderen Arm hat sie mir die Kralle einfach tief reingehauen. Das ist jetzt dick und wie ein blauer Fleckt. Tut aber nicht sonderlich weh.
    Habe Jodsalbe draufgemacht.
    Was macht Ihr in so einem Fall? Oder passiert Euch das gar nicht mehr?
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ich desinfizier das auch. und mach meist (wenns richtig tief ist) über Nacht dick Propoliscreme drauf oder Aloe oder Calendula, irgendwas das halt auch beruhigend und antibakteriell wirkt.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Kratzer sind nicht soo wild aber bei Bissen, geh bitte zum Arzt, sobald die Stelle auch nur ein wenig unnormal aussieht ( Das gilt für Bisse aller Lebewesen ;-) )
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    meine Mutter hatte mal nach einem Kratzer von unserem ersten Kater eine Sepsis bekommen. Aber das ist wohl eher die Ausnahme. Da hat der Kater mit der Kralle so reingehakt und es hatte dann genässt. Und am nächsten Tag nässte es noch immer und dann war da auch der Strich da.( ich hab sie grad angerufen, da ich es nicht mehr so genau wußte). Aber wie gesagt, das ist bestimmt eher selten. Ich hatte auch schon genug Kratzer und die heilten immer schnell wieder. ;-)
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Sobald es pocht, ab zum Arzt.
    Kratzer und Bisse von Katzen können sich bös entzünden. Muss aber nicht zwangsläufig der Fall sein.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Pochen tuts nicht, aber es ist blau, wie ein blauer Fleck mit einem roten Punkt in der Mitte, wo sie sich "eingehakt" hat. Tut beim Draufdrücken etwas weh.

    Minna pennt immer noch in der Kratzbaumhöhle. Ich hoffe ja sehr, dass sie zum Pippimachen da rauskommt...
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo

    Also ich habe meine Katzen auch immer noch schläfrig mitgenommen.
    Zum Aufwachen bekommen sie ein Lager im Badezimmer.

    Dickes Handtuch zum liegen..Kiste daneben..und etwas Wasser..später dann Futter. Da bleiben sie erstmal bis zum nächsten Tag..meist schlafen sie ja eh noch viel.

    Gewicht: Wie bei Babys diskutier ich da nicht mehr mit TA. Meine Katzen werden und wurden alle immer nach Bedarf gefüttert. Ich hatte welche die sind nach der OP in die Breite gegangen und andere schön schlank geblieben.
    Etwas zulegen tun die meisten kastrierten Katzen..liegt an den fehlenden Hormonen..wie gesagt ich diskutier das nicht mehr. Ich weiß was die bekommen und hungern laß ich sie nicht. Vorallem Freigänger suchen sich halt dann nen anderen Futterplatz..
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wie gehts denn deinem Arm und wie gehts Minna heute?
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    maxi37 schrieb:
    Wie gehts denn deinem Arm und wie gehts Minna heute?
    Danke der Nachfrage maxi, es geht besser. Mein Arm ist halt an den zwei Stellen blau, sieht etwas seltsam aus, aber gut.

    Minna habe ich heute Nacht wie ne Doofe gesucht, so gegen 3 wollte ich mal gucken, wo sie steckt und was sie macht. Nirgends gefunden (unsere Wohnung ist 65qm). Heute Morgen lag sie wieder in der Höhle vom Kratzbaum, aber sie guckte mich zumindest mal an.
    Habe ihr Futter hingestellt. Etwas hat sie gefressen.
    Seitdem liegt sie wieder da und bewegt sich kaum. Habe sie grad mal rausgeholt und ihr ein Leckerchen gegeben. Sie läuft eigentlich ganz normal, vorsichtig aber normal.

    Ich habe noch Fragen an Euch:

    Wie ist das mit den Impfungen? Habe jetzt einen Flyer bekommen mit den Empfehlungen für folgende Impfungen: Katzenseuche, Katzenschnupfen, Katzenleukose, Tollwut und Wurmkur (keine Impfung)
    Lasst Ihr das alles machen?

    Habt Ihr Eure Katzen chippen lassen?
    Gewicht: Wie bei Babys diskutier ich da nicht mehr mit TA. Meine Katzen werden und wurden alle immer nach Bedarf gefüttert. Ich hatte welche die sind nach der OP in die Breite gegangen und andere schön schlank geblieben.
    Etwas zulegen tun die meisten kastrierten Katzen..liegt an den fehlenden Hormonen..wie gesagt ich diskutier das nicht mehr. Ich weiß was die bekommen und hungern laß ich sie nicht. Vorallem Freigänger suchen sich halt dann nen anderen Futterplatz..
    So dachte ich eigentlich auch, Minna soll ja mal raus und ich hoffe, sie kann da mehr rennen und hüpfen als bei uns in der kleinen Wohnung. Ich werde mal gucken, wie ich das mit dem Futter mache.
    Die TÄ sprach noch von ganz besonderem Futter für kastrierte Katzen. Sowas will ich aber eigentlich nicht. Es gibt hier Standardfutter, solange sie nicht krank ist. Was meint Ihr?
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    mit dem Futter - seh ich genauso. Wegen Impfungen - ich würds bei ner Freigängerkatze schon machen. Tollwut - naja seid ihr Risikogebiet? dann auch ja. Chippen lassen bietet sich auch an, allerdings hätte deine TÄ dich auch vorher informieren können, denn das kann man während der Kastra gleich mitmachen.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Sie sagte, chippen kann man auch später machen, da brauchts keine Vollnarkose für.
    Eine Tätowierung würde sie unter Vollnarkose machen.

    Ok, ich höre mal, was die anderen sagen. Tollwut grassiert hier nicht.
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    klar kann man auch später. Wäre nur praktischer und man muss nicht 2x rum tun und 2x hin fahren. ist für die Katze ja auch wieder stress.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich hatte immer alle Impfungen ( vorallem Tollwut, weil das ja immer wieder vorkommt und für Menschen gefährlich ist ) machen lassen aber bis auf die Somali keine regestrieren lassen. Die Somali hat ein cooles Tattoo *g* bekommen und es hat gut funktioniert, als sie dem Besitzer nach mir stiften ging. Wurmkur gehört regelmäßig dazu, ist aber bei der Paste gern eine Herausforderung an den Halter *g* Siehe den Text fürs Tabletten geben ;-) Von Tricks wie aufs Fell schmieren kann ich abraten, nachdem Mechmech sich damit genüsslich am Sofa rieb, vor dem abschlecken der kläglichen Reste ;-)
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Futter: Ja das Diätfutter..am besten noch über den Tierarzt verkauft...nee sorry. Wie gesagt ein Freigänger sucht sich dann eben ein Plätzchen wo es das gibt was ihm schmeckt..also bleib bei dem was ihr habt..fertig.

    Impfen: Ich bin Impfschlurie. Tollwut ist sie geimpft da sie raus geht..würde ich immer machen auch wenn nicht Risikogebiet..alles andere habe ich nicht geimpft..
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Futter für kastrierte Katzen ist Geldmacherei. Man kann Katzen auch satt und schlank halten. Wenn sie zu Fettleibigkeit neigen, dann muss man sich eben etwas einfallen lassen, um das Fressen mit Bewegung zu kombinieren. Da gibts tausend Möglichkeiten. Und fett werden Katzen nur von qualitativ schlechtem Futter, welches gern Zucker enthält.

    Zu den Impfungen: Katzenseuche und Katzenschnupfen ist empfehlenswert, das sind wirklich ganz häßliche Erkrankungen. Wobei die Meinungen auseinander gehen, ob der Impfstoff gegen Katzenschnupfen nicht nur die Symptome lindert. Tollwut ist bei Freigängern sinnvoll, da sie über Umwege mit dem Tollwut-Virus in Berühung kommen können. Tollwut ist tödlich, außerdem im Falle eines Ausbruchs anzeigenpflichtig und damit kann das Veteriäramt alle ungeimpften Tiere einkassieren und in Quarantäne stecken.

    FelV /Leukose ist nur sinnvoll, wenn die Katze mit einer anderen infizierten Katze zusammen kommt. Vor der Impfung sollte man feststellen, ob die zu impfende Katze bereits das Fel-Virus in sich trägt.

    Zu den Impfungen ist zu sagen, dass die meisten Tierärzte jährlich nachimpfen, Tollwut kann laut Impfstoffhersteller auch alle 3 Jahre nachgeimpft werden. Allerdings verlangen viele Länder bei der Einreise von Tieren eine jährliche Tollwutimpfung. Totaler Blödsinn, ist aber so.

    Wurmkur alle 3 Monate, wenn die Katze draußen viel jagt. Würmer belasten den Organismus viel mehr als die Wurmkur selbst. Wer weder Tablette noch Paste in die Katze bekommt, fährt mit den Spot-On-Präparaten (wird in den Nacken getropft) ganz gut, allerdings sind viele Katzen allergisch dagegen.

    Chippen macht Sinn, um die Katze im Falle des Entlaufens wieder zu identifizieren. Außerdem können nur gechippte (bis 2012 noch nur tätowierte) Katzen ins Ausland reisen.
    Ein Chip kann ohne Narkose eingesetzt werden. Schöner wäre es gewesen, wenn das bei der Kastraton gleich mitgemacht worden wäre, ist aber auch so möglich.
    Mit dem Chip kriegt man bei uns immer noch gleich einen Antrag zur Registrierung bei TASSO, das ist eine kostenlose Zentrale zur Registrierung von Katzen, die bei der Rückvermittlung hilft.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich danke Euch für die vielen Infos. Toll, dass Ihr mir so helft. Daß die TÄ da nicht immer ganz objektiv ist, ist mir halt klar.

    Wie fit sollte Minna heute sein?
    Sie hängt immer noch rum, bewegt sich kaum, liegt in der Höhle vom Kratzbaum. Vorhin hab ich sie da mal rausgeholt, das ist aber nicht ganz einfach. Ich habe sie mal ins Bad zum Klo getragen, jetzt hockt sie unterm Waschtisch. Sie schnurrt zwar, wenn ich sie streichel, aber sie bewegt sich kaum.
    Soll ich doch nochmal zum Arzt? Heute noch?
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    schätze ich jetzt normal ein. Sie hat sicher noch Schmerzen und die Naht zieht. Ob du nochmal zum TA gehst musst du selbst wissen. Das ist aus der Ferne schwer einzuschätzen. Frisst sie? geht sie auf Toilette?

    Hexchen hat das alles recht gutt geschrieben mit Impfungen, das mit Tollwut war mir jetzt nicht sooo klar, hab da schon verschiedene Meinungen gehört. Übrigens gibts auch viele, die nicht jährlich impfen lassen, weil die Angaben der Hersteller mit den Impfstoffen teilweise recht widerpsrüchlich sind, bspw. gibts für Deutschland jährliche Impfempfehlung, in einem Nachbarland mit demselben Impfstoff allerdings nur alle 3 Jahre. Hätte ich persönlich eine Freigängerkatze würde ich als Kompromiss (weil ich nicht kompletter Impfbefürworter bin) wohl alle 2 Jahre impfen, Tollwut wie schon gesagt wurde, alle 3 Jahre, das reicht wirklich.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mäusle schrieb:
    Frisst sie? geht sie auf Toilette?
    Sie hat heute Morgen und heute Mittag was gefressen, seitdem nicht mehr. Am Wasser war sie bisher auch nicht dran und auf Klo auch nicht.
    Sie maunzt, wenn ich sie vorsichtig hochnehme, schnurrt aber, wenn ich sie streichel.
    Sie tut mir so leid.
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Die Frage ist ja, ob Ihr mit der Katze reisen wollt. Dann braucht Ihr 1. den EU-Impfpass, 2. muss die Katze gechipt sein, 3. ja nachdem wohin Ihr fahrt gibt es Impfvorschriften, die einer gewissen Vorlaufzeit bedürfen.

    Wenn nicht, dann kannst Du impfen, was und wie oft Du es für richtig hälst. Vorschriften gibt es nicht, aber wie bei vielen Dingen tausend Meinungen ;-)
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo

    Das ist normnal das sie noch in den Seilen hängt. Frau hüpft ein paar Tage nach Kaiserschnitt auch noch nicht wirklich durch die Gegend.
    Und Katzen die Naßfutter bekommen trinken weniger. Außerdem oft nachts und dann eben das abgestandene Wasser.
    Und fett werden Katzen nur von qualitativ schlechtem Futter, welches gern Zucker enthält.

    Ich habe mit Discounter Futter schon schlanke und nicht schlanke Katzen gehabt.
    Bewegung: Ein Freigänger bewegt sich hoffentlich von alleine genug..ich werde nicht mit ihr joggen gehen *gg*
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das ist normnal das sie noch in den Seilen hängt. Frau hüpft ein paar Tage nach Kaiserschnitt auch noch nicht wirklich durch die Gegend.
    Ja, das denke ich auch. Ich habe gestern Abend nochmal die TÄ angerufen. Die meinte, es wäre ok, wenn sie noch schlappi ist, aber heute sollte sie die Alte sein.
    Ist sie aber nicht. Sie läuft zwar viel mehr rum als gestern, verkriecht sich aber immer noch.
    Aber sie frisst und geht aufs Klo, deshalb lass ich sie mal und unternehme nix.
    Ein Freigänger bewegt sich hoffentlich von alleine genug..ich werde nicht mit ihr joggen gehen *gg*
    Och, warum nicht? Ich habe nette Katzenjoggingschuhe gesehen... ;-)
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    naja die "Alte" wird sie noch ein paar Tage sicher nicht sein. Mama meinte neulich, ihre Emily hätte nach der Kastra so 2 Wochen nicht ganz normal gelebt, is sehr in den Seilen gehangen, war vorsichtiger als sonst. Hat sich dann aber wieder komplett gegeben. Von demher würd ich da nicht viel unternehmen.
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ok, das beruhigt mich etwas. Sie spielt halt gar nicht, aber, meine Güte, sie ist operiert worden. Als ich vorhin nach hause kam, lag ein Flummi in der Küche und die Kinder waren nicht hier. Den muss sie sich irgendwoher geholt haben. code[icon_cat.gif]
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Anja, auch bei Katzen gibts unterschiedliche Futterverwerter wie bei uns Menschen. Ich muss ne Portion Pommes nur angucken und werde dick, meine Mutter konnte das kiloweise essen und war spindeldürr.
    Katzen, die eh einen Hang zum Dicksein haben, werden natürlich von qualitativ schlechtem Futter eher dick als von Futter, das keinen Zucker oder sonstige Ersatzstoffe enthält. Auch davon können sie dick werden, aber wahrscheinlich nicht so schnell.

    Zur Bewegung: Freigänger haben nicht automatisch viel Bewegung, kommt ja auch darauf an, was die den ganzen Tag so tun und wie ausgeprägt der Jagdtrieb ist.
    Unser Kater (natürlich Freigänger) muss sich im Winter, wenn er eher faul ist, sein Futter erarbeiten. Wir stellen dann kein Futter zur freien Verfügung hin, er wird dann im Spiel gefüttert. Soll heißen, er muss sich sein Futter in der Küche einsammeln (klappt nur bei Trockenfutter), bzw. werfen wir das Trockenfutter stückweise und er muss hinterher. So bewegt er sich und hat Spaß. Ist übrigens auch toll für Wohnungskatzen, die haben da eigentlich fast alle Spaß dran und können ihren Jagdtrieb ausleben.
    Oder der Kater muss sich das Futter aus Schachteln oder aufgeschnittenen Bällen rauspulen. Das hält ihn auch auf Trab.

    Fettleibigkeit ist eben bei Katzen genauso gesundheitsgefährdend wie bei Menschen und somit ist es eigentlich im Sinne des Tierhalters, sein Tier schlank zu halten.
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    hexchen: Ich verstehe dich schon..nur: Futter im Spiel ist hier nicht.

    1. Madam verträgt kein Trockenfutter..also mit pulen ect ist nix.
    2. Ich habe ehrlich keine Zeit mehr mit meiner Katze zu spielen..genau deshalb habe ich Freigängerkatzen...heißt bei mir muß sich eine Katze alleine beschäftigen wenn sie denn eine will. Streicheln schmusen mach ich ..ganz klar..aber mehr schaffe ich nicht.

    Klar hochwertiges Futter wäre besser gibt es aber eben nicht im normalen Supermarkt also wird es schon schwierig das regelmäßig zu füttern.
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    hexchen: Ich verstehe dich schon..nur: Futter im Spiel ist hier nicht.

    1. Madam verträgt kein Trockenfutter..also mit pulen ect ist nix.
    2. Ich habe ehrlich keine Zeit mehr mit meiner Katze zu spielen..genau deshalb habe ich Freigängerkatzen...heißt bei mir muß sich eine Katze alleine beschäftigen wenn sie denn eine will. Streicheln schmusen mach ich ..ganz klar..aber mehr schaffe ich nicht.

    Klar hochwertiges Futter wäre besser gibt es aber eben nicht im normalen Supermarkt also wird es schon schwierig das regelmäßig zu füttern.

    Finde ich alles etwas traurig, was kann denn die arme Katze dafür??? Und hochwertiges Futter kann man bestellen, das geht noch schneller als im Supermarkt holen ;-) Wobei es hier gemischt gibt, rein finanziell gesehen :oops: Bisher scheint es aber noch keiner geschadet zu haben und meine Mutter hat mit "ollem Supermarktfutter" regelmäßig gesunde Katzen, die bis zu 20 Jahre alt werden.

    Aber zu sagen "ich habe keine Zeit, mit meiner Katze zu spielen"....da geht mir doch grad son bissl die Hutschnur hoch. Klar, ich habe auch wenig Zeit mit TZ-Job (25h), Nebenjob, 2 kleine Kinder, grosser Haushalt etc. Aber täglich eine halbe Stunde NEHME ich mir einfach, ICH wollte schliesslich die Tiere haben...und es sind nun mal keine Kuscheltiere, die ich in die Ecke setzen kann, bis ich mal wieder Lust habe mit damit zu beschäftigen. Dafür mache ich dann Abstriche bei anderen Hobbys...lesen, baden oä. Ich finde es den Tieren gegenüber ziemlich ungerecht! UNd gerade, wenn man eine Katze hat, die zu Fettleibigkeit oä neigt, hat man die VERANTWORTUNG, sich anständig um das Tier zu kümmern....MEINE Meinung, die nicht jeder teilen muss ;-)

    Aber wenn Felix oder Julia dazu neigen würden, würdest du doch auch gegensteuern und viel mit ihnen raus gehen,oder?
  • MäusleMäusle

    7,471

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    gutes Futter muss nicht mal Teuer sein. Meine Mama z.b. gibt gemischt - total hochwertiges (Animonda, Macs) und etwas nicht allzu schlechtes günstiges (meist Aldi Süd, oder das von DM). Und die Mischung machts recht gut.
    Bezahlbar wäre z.b. von Zooplus Bozita. Mögen viele Katzen total gerne. Oder Sandras Tieroase hat auch einige gute Marken, Macs mögen die meisten Katzen super gerne.

    Spielen mit der Katze - naja bei Freigängern sag ich persönlich muss das nicht täglich sein, die haben da genug Abwechslung. ABer ab und an kann man das doch sicher machen. Oder die Kinder machen lassen, ihnen zeigen wie das geht.
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wie gesagt, war ja nur meine persönliche Meinung ;-) mir schon klar, dass es da auch andere gibt.
    Ich beschäftige mich eigentlich schon täglich mit den Kratzbürsten, auch wenn sie Freigang haben. Macht ja auch MIR Spass und trägt zu meiner Entspannung bei.
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Bozita hab ich auch mal gekauft, aber Max geht da nicht ran. Also gibts weiterhin Supermarkt und Schleckerfutter. Ihm schmeckts und es geht ihm gut. Und er soll ja eh zunehmen, also muß ich nicht so aufs Gewicht achten. Bin schon froh, das wir 4,1 kg geschafft haben. Moritz hatte regelmäßig vom TA Trockenfutter bekommen, das mußte sein und da mir seine Gesundheit total am Herzen lag, bekam er das auch. Und so viel teurer ist das auch nicht. das hat immer ewig gereicht. War Trockenfutter und Nassfutter, da hab ich ausgetestet, was er verträgt. War letzten Endes nur noch das Gourmet Perle mit Huhn. Alles in allem hab ich hier trotz SDÜ ne gesunde Katze. :sunny:
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum