Alles für die Katz...oder wer hat hier noch ne Samtpfote?

AnjaHAnjaH

25,096

bearbeitet 10. 04. 2012, 10:34 in Bekanntschaften
Das es hier ja schon einen Beitrag für Hundefreunde gibt mach ich mal einen für alle Garfield ect Freunde auf.

Also bei uns wohnt Lola..5 Jahre alt weiblich, rothaarig, übergewichtig..aber das beste was es an Katzentier gibt.
Ich habe sie mit ihrem Bruder bekommen da war sie 5 Wochen alt und völlig unterernährt. Der Bruder mußte leider eingeschläfert werden..aber die Kleine hat es gut geschafft.

Im Moment geht es ihr nicht so toll. Sie hat sich einen Abszess am Kinn aufgekratzt und darf nun seit 10 Tagen mit Halskrause rumlaufen...mein gott kann die beleidigt schauen.. :biggrin:
«13456789

Kommentare

  • dieUrsidieUrsi

    1,510

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir haben seit 4 Wochen unseren Timmy.

    Timmy ist ca. 1 /2 Jahre alt und ganz schwarz. Bisher durfte er noch nicht raus. Aber nächste Woche versuchen wir es mal. Hoffentlich kommt er wieder zurück. :roll:

    Wir haben Timmy aus dem Tierheim geholt. Er ist eine Fundkatze. Er war der einzige, der sich sofort von uns streicheln ließ und auf uns zukam. Er ist total verschmust und ist immer dort, wo wir auch gerade sind. Leni hat er auch schon ins Herz geschlossen, bzw sie ihn. Auch wenn sie ihn noch so viel ärgert, verzeiht er ihr es.

    Am ersten Tag, hat sie ihr gesammtes Spielzeug um ihn herum aufgebaut, weil die Katze ja was zum spielen braucht, meinte sie jedenfalls. :roll: :biggrin:
  • tesorotesoro

    4,431

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Merlin!

    3 Jahre, liebste Katze der Welt...

    cache_297821006.jpg?t=1212530906

    cache_27386202.jpg?t=1183394544

    cache_3495255.jpg?t=1183394544

    Auf unserer HP gibt`s übrigens noch mehr Fotos ;-)

    Auch von unserem selbstgebauten Kratzbaum...
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Kimba und (Madam) Mim
    Kimba ist ein Heiliger Birma Kater sogenannter "red tabby point" und wurde von der Züchterin verschenkt, weil damals die Farbe noch nicht standesgemäß war. (Madam) Mim ist eine Findelkatze, die vom Tierheim auf "Hexe" getauft wurde und von mir in Andenken an Disney zu ihrem neuen Namen kam.
    Beiden gehört das komplette Haus und die Nacht ist ihre Zeit. Kimba ist jetzt 19 Jahre alt und schafft es 20 Stunden zu schlafen, 2 Stunden motzend durchs Haus zu laufen, eine Stunde zu fressen und sich den Rest der Zeit von uns menschlichen Dosenöffnern das Fell pflegen zu lassen. Mim hat unsere Elisabeth sofort adoptiert und wenn die Kleine weint dann weint die Katze mit!
    Bilder folgen!
  • SagunaSaguna

    1,742

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    oh die schönen merlin-fotos! :grin: welche farbe hat er denn? rot?

    ich habe auch zwei kater von baby an:
    beide kastrierte wohnungskatzen vom bauernhof und 12,5 jahre alt. einer ist schwarz-weiß, stark übergewichtig und der boss und der andere ist rot-weiß, dünn und ein schäfchen. der dicke mag leider den hund meines freundes nicht hier in der wohnung haben und auch bei simon passe ich auf, denn der dicke wehrt sich eher bevor er flüchtet. mein freund mag den dicken kater auch nicht besonders und das obwohl wir bald zusammen ziehen.

    ich habe leider kaum noch zeit für die beiden seit simon und das tut mir sehr leid. :confuded: hoffentlich wird das irgendwann wieder besser...

    früher habe ich solche leute verurteilt die tiere haben und dann ein kind bekommen und den tieren dadurch nachteile entstehen. habe auch 3 jahre vollzeit in einem tierheim gearbeitet und war von den tierschicksalen erschüttert. und jetzt ist es bei mir selbst sehr schwierig! aber sie stecken es erstaunlich gut weg, nur meine täglichen gewissensbisse. es waren halt vorher meine babys... :sad:

    das sind die beiden:
    puschel der dicke und winnie der rote
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Na dann hier mal Lola mit 2 Jahren und noch schlank


    heute



    Ach ja heute abend kommt der Kragen ab..endlich..sie nervt schon heftig damit.


    was füttert ihr eigentlich? Und nach Bedarf oder nach Uhrzeit?
    Hier gibt es nach Bedarf...Dose und da grad das was im Angebot ist..allerdings kein Whiskas..da hebt es mich wenn ich die Dose aufmache. Meist ist es doch von Aldi -Süd. Sie steht da drauf.

    Genauso wie auf: Vanillekipferl, Kokosmakronen,Erbsensuppe und Putenfleisch ( nein die Dinge bekommt sie nicht freiwillig).. :biggrin:
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Bei uns woht Paul. 7 Jahre alt, aus dem Tierheim mit einer schrecklichen Geschichte:
    Er wurde mit seinen 5 Geschwistern in einem abgestellten Lastwagen in einem Karton eingeschlossen gefunden. Die Kleinen hatten die Augen gerade mal auf und waren laut Schätzung der TÄ direkt nach der Geburt da reingesetzt worden.
    Paul war der Kleinste und seine Geschwister haben an seinen Zehballen und an seinem Penis gesaugt, weil sie eben Durst hatten. Jedenfalls war seine Penisspitze stark entzündet und er hatte eine fette Infektion, die bis in die Nieren hochgestiegen ist. Seine Überlebenschancen waren gleich Null.
    Tja, wie es so kommt, hat er als Einziger der Geschwister überlebt und saß danach ein Jahr lang auf der Krankenstation des Tierheims. Ohne Bewegungsmöglichkeiten, ohne wirklichen Kumpel. Sehr verängstigt und scheu.

    Ich war zu der Zeit, als Paul aus der Krankenstation rauskam, gerade im Tierheim, um mir zwei Katzen auszusuchen, nachdem die Vorgängerin verstorben war. Ich hatte einen pechschwarzen Kater im Auge und suchte noch einen Partner. Die Mitarbeiter vom TH schlugen vor, dass ich Paul mitnehmen solle, bei seiner Geschichte würden sie zwar davon ausgehen, dass er wieder Nierenprobleme kriegen würde, aber dafür sei er umsonst. OK, hab ich gedacht, so ne arme Wurst.. den nimmt sonst keiner, ich nehm ihn mit. Und so saß Paul dann erstmal 4 Tage bei uns im Keller und kam nicht zum Vorschein.
    Ich hab ihn dann mit dem Laserpointer "trainiert", da er fast nicht in der Lage war, sich normal zu bewegen, er ist nicht um Ecken gekommen, konnte keine Treppen steigen, nix.

    Inzwischen ist er der gemütlichste, selbstbewussteste Kater, den ich kenne. Drinnen der beste Freund für Bennet und draußen ein echter Killer. Alles was nicht rechtzeitig weg kommt, wird gefangen und mit nach Hause geschleppt :groggy:
    Seinen Kumpel hat er so stark genervt, dass der ausgezogen ist und nun ein paar Häuser weiter wohnt :roll:

    Hier das Prachtstück:


    Und bei seiner Lieblingsbeschäftigung: Schneebälle fangen!

  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hier wohnen:

    Zorro, 5 Jahre alt, Chef im Hause, getigertes Katerchen mit toller Gesichtszeichnung
    Éomer, 4 Jahre alt, gemütlicher Dekokater in Pechschwarz
    Nala, 3 Jahre alte getigerte Kätzin, äusserst schüchtern Menschen gegenüber
    Simba, ihre graue Schwester, die uns als Kater vermittelt wurde, inzwischen Schmusekatze
    Saphira, 4 Jahre alt (aber als letzte eingezogen ;-) ), auch pechschwarz und rotzfrech


    Leider schon verlassen haben uns

    Èowyn, Schwester von Èomer, braungetigerte Mietze, die sich leider FIP geschlagen geben musste
    Gandalf, unser Maulwurf-Eichhörnchen-Affen-Hund Haustier, das alles aber keine Katze war ;-) und leider zu nahe Bekanntschaft mit einem Autoreifen gemacht hat
    Sammy, nach dem ersten Ausflug einfach nicht wiedergekommen. Ich hoffe, er hat sich ein schönes Zuhause ausgesucht.

    ach so, ja:
    Es gibt hier morgens und abends um halb 7 jeweils eine Dose (meist Felix, alles andere mögen sie nur 2-3 Tage lang), Trockenfutter und Wasser stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Der Grossteil des Bedarfes wird aber über Mäuse, Ratten, Vögel und Maulwürfe gedeckt :groggy: Frösche, Regenwürmer und Schnecken (Èomer erwischt halt nix schnelleres :D) muss ich auch oft genug entsorgen :groggy: :groggy:
  • AnonymousAnonymous

    59,500

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Darf ich vorstellen??

    Lilly fast 3 Jahre..meine grosse Liebe...und der grösste Chaot der Welt..was sie uns anfangs alles kaputt gemacht hat :roll: aber sie hat mir sehr über die Trauer um meine erste Katze hinweg geholfen..und mir überhaupt in schweren Zeiten beigestanden...ich geb sie nie wieder her...
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Mensch wohnen bei euch hübsche Gesellen.
    Hexchen das ist ja wirklich eine heftige Geschichte. Aber ich finde sie zeigt mal wieder das Katzen mindestens 7 Leben haben müssen. :grin:
  • tesorotesoro

    4,431

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Dann hat unser noch 6...

    Der ist uns nämlich mal beim Fensterputzen aus dem Fenster im 2. Stock gefallen! Mann war das ein Schrecken! :shock:
    Was ein Abflug...

    Ihm war nichts passiert, wir auch beim Tierarzt damit, aber nix...
    Also: Ein Leben ist schon mal futsch... bleiben 6! :biggrin:
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja Flugkünstler sind sie wirklich. Habe mal gehört 1-2 Stock ist am besten wenn sie fallen.da haben sie genug Platz und Zeit sich zu drehen und landen wirklich auf den Pfoten.

    Der Nachbarkater hier ist schon 2x aus dem 5 Stock vom Balkon gefallen..er hat es überstanden..
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Naki! Auch froscherprobt? Und ich dachte, ich wäre allein mit dem Schicksal, diese ekeligen Dinger fangen und aus dem Haus verbannen zu müssen :groggy:
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nene keine Sorge, ich leide mit...ich darf die glitschigen Dinger immer aus meinen Bücherregalen fischen....IGITT!

    Zorro hat auch mal gemeint, er muss durchs offene Dachfenster und auf dem Dach spazieren gehen...kurz drauf war er vor der Haustür. Auch nix passiert.
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Paul kommt nachts mit den Viechern immer rein (durchs Schlafzimmerfenster) und läßt die dann frei. Dieses unberechenbare Gehüpfe finde ich schon oberekelig, aber wenn die dann auch noch gegen meine nackten Beine hüpfen, kriege ich echt eins zuviel :flaming01:
    Wir haben jetzt ne Arbeitsteilung: Frösche -> mein Mann, Mäuse + Vögel -> ich.

    Und ja, er hat in der Brutzeit immer ne Glocke um, aber die ist meistens nach 2 Tagen verschwunden... und drinnen halten ist nicht machbar. Der springt so lange gegen die Fenster, bis man ihn rausläßt. Und schreit und keift und spuckt. Ist auch immer nett, wenn er "Zwangshaft" hat, wenn er krank ist. Aber das kommt gottseidank nicht so oft vor!
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ne Glöckchen hatten meine nie um. Die erwischen eh nur kranke und eben ab und zu einen Jungvogel. Für mich ist das natürliche Auslese.

    Immer noch besser wie in Italien..dort werden die Singvögel ja geschossen.

    Frösche bringt meine nicht..dafür geschützte Maulwürfe. :oops:

    Und jetzt die 12 Tage Krankenarrest fand und findet sie üüberhaupt nicht lustig. Die ist tödlich beleidigt. :roll:
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Meinetwegen hat er kein Glöckchen um... die lieben Nachbarn :roll: :groggy:
    Ich bin auch der Meinung, dass er nur das holt, was sich nicht rechtzeitig retten kann. Aber da stoße ich auf taube Ohren.

    12 Tage Knast? Oha... die arme Katze! :troest:
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja die hatte sich einen Abszess am Kinn aufgekratzt und das mußte per OP wieder geflickt werden. Anscheinend war schon ne ganz Zeit der Kiefer mit dem Zeug vollgelaufen und dann aufgebrochen.

    Jetzt haben wir gestern nach 11 Tagen die Fäden ziehen lassen ( nachdem es 5 Tage lang 2x täglich AB und Salbe geben hatte und ich das gleich für Wurm und Flohkur genutzt hatte... :oops: ) und jetzt müssen noch 2 Tage die Einstichlöcher heilen dann darf der Kragen wieder ab und sie raus...endlich..
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    AB und Wurmkur gleichzeitig? Nanana... das ist aber ne harte Attacke auf die Darmflora! Allerdings sieht sie ja so aus, als wenn sie einen robusten Magen hat ;-)

    Ich hätte es - wider besseren Wissens - auch so gemacht. Wenn man denen schon mal habhaft wird, dann muss man es ausnutzen! :oops:
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das war nicht wieder bessern Wissens..sondern in Absprache mit dem Tierarzt. Und ja robusten Magen hat sie wirklich. :grin:

    Der hat das nix ausgemacht..die hat nicht mal am Tag der OP aufs fressen verzichtet. :oops: :biggrin:
    Mittags OP und Mitternacht hat sie so randale gemacht das sie was zu futtern bekommen und perfekt vertragen hat.
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Max und Moritz. 11 und 12 Jahre und Hauskater. Moritz ist zur zeit krank. hat immer gebrochen und war 3 mal beim TA und AB und Entzündungshemmer und Tropfen bekommen. Und gestern ging das gekotze wieder los. :sad: :groggy: . Nun war mein Freund wieder und Moritz der sonst immer beim Doc. lieb war, ist bald ausgetickt und mußte zum spritzen in eine Sicherheitsbox. Er war auch mal übergewichtig bis Okt. 07. Da wog er ca. 7,9 kg. nun wiegt er 5,5 kg und ist eigentlich immer fit bis auf die Gastritis jetzt. Keine Ahnung warum er schlanker ist. Aber es bekommt ihm besser. :grin:
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ui das sind ja auch 2 hübsche.
    Ich drück die Daumen das der Magen bald wieder in Ordnung ist.

    Wurde mal Blut abgenommen und die Nierenwerte überprüft? Ältere Kater haben gerne mal Nierenbeschwerden die auch Übelkeit verursachen..

    Armer schwarzer Kater im wahrsten Sinne des Wortes.

    Hier ist seit heute morgen der Kragen runter und es wird sich seelig geputzt.
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Nee Blut wurde noch nicht abgenommen, immer nur mal Urin. Das steht aber bald mal an. Im Moment kotzt er nicht mehr wegen der Tropfen, frisst aber auch nicht gerade viel. Wenn es nicht bald wieder gut ist, werde ich mal Blut abnehmen lassen. Nur er stellt sich jetzt dermaßen an :sad: . Und er verträgt die Narkose nicht so doll, brauch ewig bis er wieder fit ist. Aber es nützt ja nix.
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    hm also selbst bei meiner Kratzbürste schaffen es Tierarzt und Helferin ohne Narkose Blut zu nehmen.

    Der nimmt sie nicht mal aus ihrer Box raus dazu...kann sie schon nicht aus. :grin:
    Fäden haben sie auch ohne Narkose gezogen. Zu 3 die Katze auf den Rücken gepackt.


    Drück euch die Daumen das es dem Kleinen schnell wieder besser geht.
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja ich hoffe auch, das es bald besser wird. Heut mittag hat er wieder gespuckt. Und das roch wohl total :groggy: . Er bekommt jetzt diese MCP Tropfen und er hat sogar was gefressen. Und bis jetzt blieb es drin. Und am Mittwoch früh geb ich ihn ab, da wird das Blut gezogen und dann sind wir hoffendlich schlauer. Hauptsache er verträgt die Narkose gut.
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Das macht er schon. Der ist ein zäher Bursche.

    Drück die Daumen. Sag bescheid was rauskam.
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir konnten ihn gestern schon zum Arzt bringen, da jemand abgesagt hatte und nun soll ich heute nachmittag wegen des Ergebnis der blutabnahme anrufen. Meine Mutter meinte gerade, vielleicht hat er ja auch ein Magengeschwür. Hmm keine Ahnung, aber wenn die werte ok sind und er trotzdem weiter bricht, dann bekomme ich eine Überweisung in die Tierklinik, wenn ich das will und dort würden die eine Magenspieglung machen. Weil die nix mehr machen könnten bei meinem TA. immerhin hat er seit Montag abend nicht mehr gebrochen, aber er frisst eben immer noch sehr wenig, aber er hatte gestern ja auch die Narkose und sollte erst heut morgen was bekommen. Naja, was homöopathisches hab ich auch noch da gegen Erbrechen. Mal sehn wie es weiter geht.
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Und wißt ihr schon was?

    Ist er eigentlich gegen Katzenseuche geimpft?
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    So die haben vorin angerufen. Blutwerte sind in ordnung. Ist ja auf der einen Seite schön, aber nun bin ich genau so schlau wie vorher. Sie meinte, wenn er wieder bricht oder auch schon vorher, soll ich in die Tierklinik zur Gastroskopie. Im Moment ist er mobiler. Er spielt bissel, wenn ich mit irgendwas wedel und er frisst langsam wieder mehr. Vielleicht ist ja wirklich nur der Magen gereizt. Die Impfungen hat er die ersten Jahre bekommen, aber dann hab ich es schleifen lassen. Aber das hätten die ja auch am Blut erkannt, wenn da was wäre, denke ich mal. Nun werde ich erstmal abwarten wie sein Befinden bleibt.
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    ja das hätte man im Blut gesehen.

    Merkwürdig das ganze. Na dann drück ich die Daumen das er fit bleibt..und nix mehr dahinter steckt.

    Meine liegt hier auch seelig schlummernd in einer Kiste in der sich eigentlich das Inventar aus dem Kinderzimmer befindet ( soll renoviert werden) ...aber sie hat da auch noch Platz...ob ich sie auch gleich in den Keller räume? :biggrin:
  • WifyWify

    180

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo ihr lieben,
    hier liest man ja viel über eure kleinen Vierbeiner...
    Es ist schön wenn man weiß,da sind noch mehr die so auf Katzen abfahren-was ich so von meinem Mann leider nicht behaupten kann-was ich aber auch verstehen kann...
    Aber mal von vorn!!
    Wir haben 2 Kater seit dem sie 7 Wochen alt sind,Mai'09 sind sie nun schon 3Jahre alt!Sie sind Geschwister-Spencer und Bijou!!Wenn ich das mal hin bekomme,folgen noch Bilder :confuded:
    Der eine von meinen lieben macht mir allerdings viele Sorgen,wo mein Mann dann auch schon mal sagt das er weg kommt-aber ich lasse nix über meine lieben kommen und deswegen bleiben sie auch!!Ich würde sie nie wieder her geben und falls sie mal sehr alt sind oder sonst irgendwas passieren sollte,würde ich mir immer wieder eine neue holen!!
    Aufjedenfall macht der eine mir schon seit er klein ist in fast alle ecken,vor die Schlafzimmertür und in Waschbecken :oops: :flaming01:
    Ich find es ja selber schlimm,aber was soll ich tun :confuded11:
    Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in einer kleinen Doppelhaushälfte,wo ich raus fand das er seine Häufchen so lange ins Katzenklo macht wie er es für sauber hält,aber kleine Pfützchen finde ich mal hier und mal da...Bis vor einer Woche war er auch ziemlich krank-Spencer hatte Blasen-und Nierensteine...
    Naja aber Bijou ist ein kleiner Muster Kater,der allerdings nicht kuschelt-das macht Spencer dafür umso lieber!!
    Was mache ich denn mal wenn ich ein Baby habe,dass ist doch total unhygienisch??
    So jetzt aber genug von mir-oh gott was für ein langer Text,wenn ihr überhaupt soweit gekommen seit,aber ich muss das mal jemanden erzählen,der mich vielleicht ein wenig versteht?! Nachtiii
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Sind die 2 kastriert? Wenn nicht schnellstens nachholen. Kater markieren mit Urin ihr Revier. Und wenn sie zu 2 sind macht es der eine eben ständig.
    Da hilft nur die 2 kastrieren zu lassen. ;-)
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Bei Blasen- und Nierensteinen kommt es oft auch zu Harnwegsinfekten oder Urin-Absatzproblemen und damit verbundenen starken Schmerzen. Oft verbinden die Katzen dann das Klo mit Schmerzen und erleichtern sich dann anderswo. Oder unterdrücken das Wasserlassen so lange, bis es nicht mehr geht.
    Auf jeden Fall sollte das von einem Tierarzt per Urinuntersuchung beobachtet werden und vor allem das Futter entsprechend angepasst werden, es gibt spezielle Diäten für Katzen mit Steinen.
  • WifyWify

    180

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,leider hilft mir das wohl nicht viel weiter-denn die beiden wurden kastriert als sie so ca 6 Monate alt waren!!
    Ich habe in der Zeit wo Spencer krank war ganz spezielles Trockenfutter gegeben!!Und mit speziell meine ich 3,5 kg=36€ :flaming01:
    Aber was sein muss,muss halt sein...
    Ich habe auch mal davon gehört,dass wenn man Schwanger ist das Katzenklo und weiteres nicht mehr machen darf,stimmt das??
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ja das Katzenklo dort insbesondere das große Geschäft ist wegen Toxoplasmose tabu in der SS. Ich übertrag das im Moment auch meinem Gatten. ;-)

    tja dann markiert da wohl jemand weiterhin sein Revier. Kannst du vielleicht eine 2 Kiste aufstellen?
    Dann die betroffenen Stellen mit Essigwasser behandeln und Pfeffer drauf..das sollte helfen.
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Also ganz so dramatisch ist es auch nicht mit dem Katzenklo. Wenn du dir Handschuhe anziehst und konsequent jeden Tag putzt, ist das gar kein Problem. Ich habe allerdings auch meinen Mann putzen lassen... :oops: :biggrin:
  • hexchen1910hexchen1910

    1,922

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ich bin Toxo positiv.. ich hab mir da keine Gedanken drum machen müssen ;-)
    Allerdings geht Paul auch eigentlich nie auf sein Katzenklo. Er mags lieber mit frischem Wind um den Hintern :biggrin:
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Huch ein Katzenthreat. Na jetzt habe ich zwar Hunde aber Katzen hatte ich auch. Wobei Juilchen meine erste Katze dachte sie sei ein Wachhnd und jeden besucher angegriffen hat :oops: und bei meinem Polterabend sowohl den Katzenkorb als auch die Tür geöffnet hat und über das Büfett geschlendert ist. Auf der Sahnetorte blieb sie vollgefressen liegen :roll:
    Nach ihrem Tod kamen die Perser-Brüder Benji und Fekix zu uns. Tcha Benji wußte auch nicht das er eine Katze war. Hat selten das Katzenklo benutzt und die Fellpflege hat sein Bruder bei ihm übernommen. Eigentlich waren die beiden Perser keine Freigänger aber haben jede Chance genutzt aus dem Haus zu entfleuchen. Naja und eines Tages kamen sie nicht wieder genauso wie die anderen Katzen aus der Nachbarschaft spurlos verschwunden sind :sad:
    Katzenklo war in der SS aber auch nicht meine Aufgabe
  • WifyWify

    180

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Oh gott oh gott,dass hört sich ja sehr Lustig an,war es aber wahrscheinlich gar nicht??!!
    Tja,eine 2.Kiste hab ich auch schon dran gedacht,aber ich möchte ja nicht das er noch irgendwo hin macht,er soll auf sein Klo gehen...
    Seit ca 2 Wochen komme ich jeden Morgen runter und denke was riecht hier so??Wo hat er nun schon wieder hin gemach?? :oops: INS KÜCHENWASCHBECKEN :flaming01:
    Jeden morgen...Das ist doch total eckelhaft...
    Wenn es draußen nicht regnet dann sind die beiden auch draußen,aber wenn es regnet und Nachts sind sie drinn-meine Babys müssen es doch warm haben... :grin:
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Wir haben eine Katzenklappe und putzen müssen wir eigentlich nur bei Minusgraden...so wie momentan. Von Mrz-Okt oft nicht einmal benutzt.
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Max hat auch die Angewohnheit sich ab und an auf einem Kissen oder so sich zu verewigen. Passiert zwar selten, aber kommt doch mal vor. Entweder wenn er von Moritz gejagt wird, aber auch , wenn ihm niemand was tut. Meine TÄ meinte, die haben dann einen hohen Stresslevel, denn wir als Menschen garnicht bemerken würden. Und indem sie da wohin pieseln, kommen die von ihrem Stress runter. Ich hab dann so Tabletten vom TA bekommen und ihm jeden Tag eine gegeben, wo es mal schlimmer war, da hörte es auf. Wenn es jetzt nur einmal passiert, geb ich ihm aber keine, sollte es sich wieder häufen, müßte ich die ihm wieder verabreichen. Die heißen Relaxan. Und ich gebe die echt nur, wenn sich das gepiesele häufen würde.
    Und schwanger hab ich auch das Klo saubergemacht. War ja alleine, also mußte ich. Aber ich bin auch toxo pos. :grin:
  • WifyWify

    180

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Darf ich mal ganz dumm fragen was Taxo Pos.überhaupt bedeutet :oops:
    Katzen sind ja nicht wie Hunde, aber "bestraft" ihr eure liebsten dafür??
  • Caro2310Caro2310

    20,547

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    mal reinschleich @wifi zu Toxo kannst du hier nachlesen
    http://www.hebamme4u.net/schwangerschaft/fruehschwangerschaft/toxoplasmose.html und schon wieder weg
  • NanakiNanaki

    3,896

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hier werden keine Katzen bestraft wenn sie irgendwo hin pinkeln. Ich gehe dann auf Ursachenforschung.
  • maxi37maxi37

    5,192

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hier wird auch niemand bestraft, mir rutscht höchstens mal ein " Mäxe du Schwein" raus :oops: :eek02: Meist sag ich aber Ferkel.
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    bestraft ..na ja..

    Wenn sie was "dafür" kann..also der Weg zum Katzenklo offen und dieses sauber sowie Katze gesund ist..dann macht sie bei mir schon den Flugschein nach draußen.

    Meine hat sowas auch aus Provokation gemacht..und das geht einfach nicht.
    Wollte uns z.B strafen wenn wir ihrer Meinung nach zu lange weg waren...
  • WifyWify

    180

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Hallo,
    mein Kater kam gestern nach Hause mit Blut an den Pfoten...Ich dachte sofort das schlimmste,aber der TA meint er musste ganz schnell wie in einem "Comic" davon laufen und hat sich somit seine ganzen Krallen abgeschürft und rausgerissen...Er meint auch das die Krallen wieder nach wachsen!!Hat einer von euch auch schon erfahrung damit gemacht??
    Heute allerdings,entdeckten wir eine neue Katze,2 Häuser weiter,dass wird wohl mit ein Grund dafür gewesen sein!!??
  • AnjaHAnjaH

    25,096

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    :shock: Nee sowas habe ich noch nicht gehört das sich Katzen die Krallen selber ziehen..höchsten das sie die dem Gegener durchs Gesicht ziehen..

    Der arme Kerl.
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Liebe Wify,
    mach dir da keine Sorgen! Mein Kimba hat im Urlaub auch das Zusammentreffen mit einem anderen Kater nicht so sehr vertragen (aber Kimba hat gewonnen ;-) ), ein Eckzahn musste dran glauben (der ist nicht nachgewachsen) und eine Pfote war recht ramponiert. Die Kralle ist, ohne Probleme, nachgewachsen. Er konnte die Krallen danach nicht mehr so gut einziehen, aber das macht bei ihm jetzt auch das Alter!
  • WifyWify

    180

    bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Da bin ich aber beruhigt :grin:
  • bearbeitet 30. 11. -1, 01:00
    Ohh .. ein schönes Thema! :biggrin:

    Ich habe auch Katzen - 9, um genau zu sein. Bin trotzdem auch Toxo negativ, was mich schon ein wenig geschockt hat. Gerade, weil ich früher auch viel mit Bauernhofkatzen zu tun hatte und dachte, dass ich mich da mal angesteckt habe. Aber, Pustekuchen.

    Meine Katzen sind alle komplett verschieden - ist manchmal echt zu putzig. Da wären Mutti und Baby, die wir zusammen aus dem Tierheim geholt haben. Danach kam Mini, auch aus dem Tierheim. Die drei sind normale Hauskatzen, wobei in Mutti ein kleiner Karthäuser steckt. Danach haben wir Taschi (Sibirische Katze) und Lellie (Maine Coon) bekommen. Vom spanischen Tierschutz haben wir einen pechschwarzen Kater (Caruso) und eine taube weiße Mieze (Sordi). Den Schluss bilden unsere kleinen Jungs, Stöpsel (Sibirische Katze) und Pelle (Heilige Birma). Alle zusammen sind wirklich eine tolle Gruppe und ich hätte mir nie vorgestellt, dass sie alle so gut miteinander klarkommen. :grin:
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Hey & Hallo im Forum!

Neu hier?
Tritt unserer Community bei um alle Bereiche zu sehen und (werdende) Eltern kennenzulernen!

Ratgeber

Ratgeber - Baby und Eltern beim Kuscheln

Social Media & Apps

Registrieren im Forum